triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

merz 04.05.2019 19:13

fahr ich gerade ums Eck mit dem Rad (Training natürlich, Radfahren für den täglichen Bedarf ist in der Stadt in der ich lebe, komplett lächerlich):

eine neue Wasserstoff-Tankstelle am Rand des Industriegebiets, geht doch :cool: (auch wenn es nicht mal die Hundertste in DE ist)
viellecht hat die Technik ja den Marktdurchbruch bei LKWs

m.

Meik 04.05.2019 19:44

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1450039)
viellecht hat die Technik ja den Marktdurchbruch bei LKWs

Glaube ich noch nicht dran. Die Anwendung von Wasserstoff ist toll, Brennstoffzelle oder wie auch immer.

Das Problem dabei liegt woanders, wo soll der Wasserstoff herkommen? Mit unterirdischem Wirkungsgrad aus Braunkohlestrom? Synthetisiert aus Erdgas? Oder kommt der einfach nur sauber aus der Tankstelle? :confused:

Hafu 04.05.2019 20:01

Zitat:

Zitat von glaurung (Beitrag 1449989)
...Das wichtigste in all dem Schlammassel, in dem wir stecken, sollte sein, DIE Technologien voranzutreiben, bei denen man am wenigsten darauf angewiesen ist, Rohstoffe aus dem Boden zu kratzen.
Wie blöd muss man denn sein, von einer Art der Ausbeutung des Planeten in die andere zu schlittern?

Völlig richtig, aber wo siehst du in dem Kontext die entscheidenden Vorteile der Brennstoffzelle? Diese hat sich in den letzten 30 Jahren v.a. deshalb nicht durchgesetzt, weil sie viel zu teuer ist und viel zu teuer ist sie wegen ihres hohen Platinbedarfs, den man in den letzten Jahren nicht entscheidend senken konnte.

In Satelliten baut man seit Jahrzehnten Brennstoffzellen ein, denn da spielt der Preis eine untergeordnete Rolle, aber bei privaten PKW, die in 1000er-Stückzahlen vom Band rollen sollen spielt das halt doch eine gravierende Rolle.

glaurung 04.05.2019 20:05

Zitat:

Zitat von Meik (Beitrag 1450047)
Glaube ich noch nicht dran. Die Anwendung von Wasserstoff ist toll, Brennstoffzelle oder wie auch immer.

Das Problem dabei liegt woanders, wo soll der Wasserstoff herkommen? Mit unterirdischem Wirkungsgrad aus Braunkohlestrom? Synthetisiert aus Erdgas? Oder kommt der einfach nur sauber aus der Tankstelle? :confused:

Und die Batterie? Auch die braucht regenerativen Strom, um irgendwie und irgendwann vielleicht mal Sinn zu machen. Egal ob Batterie oder H2. diesbezüglich ist das Grundproblem das gleiche. Wurde millionenfach erwähnt + diskutiert. Brauchen wir glaub nicht weiter thematisieren. Derjenige, für den diese Erkenntnis immer noch neu ist, der.....naja....egal.
Wind und Sonne sind im Überschuss vorhanden. Man muss "nur" die Infrastruktur schaffen, diese Energie zu speichern, umzuwandeln und für unsere Zwecke aufzubereiten. Dass diese Infrastruktur noch nicht existiert, wurde auch millionenfach erwähnt. Und dass zu Beginn der Erdölförderung die dafür nötige Infrastruktur, wie wir sie heute kennen, damals auch nicht vom Himmel fiel, wurde auch millionenfach erwähnt.
Ergo: Inwiefern bringt uns Dein post jetzt weiter? :Cheese:

glaurung 04.05.2019 20:07

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1450055)
Völlig richtig, aber wo siehst du in dem Kontext die entscheidenden Vorteile der Brennstoffzelle? Diese hat sich in den letzten 30 Jahren v.a. deshalb nicht durchgesetzt, weil sie viel zu teuer ist und viel zu teuer ist sie wegen ihres hohen Platinbedarfs, den man in den letzten Jahren nicht entscheidend senken konnte.

In Satelliten baut man seit Jahrzehnten Brennstoffzellen ein, denn da spielt der Preis eine untergeordnete Rolle, aber bei privaten PKW, die in 1000er-Stückzahlen vom Band rollen sollen spielt das halt doch eine gravierende Rolle.

Das Problem ist, dass keiner der H2-Gegner up to date ist...;)
Dein Link ist von Ende 2014. In den letzten 4 Jahren hat sich auf dem Gebiet unfassbar viel getan, das meiste wohl allein in 2018 und 2019.
https://www.weltderphysik.de/gebiet/...alten-laenger/
http://motor-traffic.de/news.php?newsid=526589

siehe z.B. auch Festoxid-Brennstoffzelle SOFC

Und nochmal: Es geht nicht nur um Mobilität, sondern auch um andere Anwendungen.

Edit: Noch einer
https://www.kfa-juelich.de/SharedDoc...offzellen.html

Thorsten 04.05.2019 20:22

In Wasserstoff kann man zumindest die Energie speichern, die Wind und Sonne immer zur Verfügung stehen, auch wenn sie aktuell nicht gebraucht werden. Diese überschüssigen 5% von weiter oben zum Beispiel. Und dann in Tanks lagern, bis das Auto sie braucht. Das könnte ein Vorteil gegenüber den Batterien werden.

glaurung 04.05.2019 20:32

Bei uns stehen ums Eck 4 Windräder, die ich jeden Tag mehrfach sehe. Es ist derzeit auch an jedem Tag viel Wind. 1 oder 2 dieser 4 Windräder stehen fast immer still.
Von daher bezweifle ich irgendwie diese 5%. Oder sind an jedem Tag immer ein oder zwei dieser Windräder abwechselnd kaputt? :Lachanfall:
Ich müsste mal schauen, wie es nachts aussieht.
An solche Ansammlungen von Windrädern gehört meiner Meinung nach unten generell ein Ekektrolyseur + vielleicht auch gleich noch eine H2-Tankstation mit Kartenzahlung hin.

PS: Selbst die Chinesen gehen neuesten Meldungen zufolge angeblich mehr und mehr in Richtung Brennstoffzelle. Das ist doch irgendwie komisch. Denn die Chinesen sind bei Batterien führend? Irgendeinen Grund muss dieses Land ja für so einen Schritt haben. Das machen sie sicher nicht aus reiner Spielfreude und Spass an der Technik. :Cheese:

merz 04.05.2019 21:20

ich bin da Laie, was einen da fasziniert, ist Wasserstoff als Speicherlösung.

Wieviel verliert man denn aktuell in Prozent im Vergleich von Strom zu Batterie und Strom zum Erzeugen von Wasserstoff + Umsetzung im Fahrzeug?

alles, was aus den komischen :) Reichweiten-Problemen und dem Gewicht etc. von reinen Batterie-Autos heraushilft ist doch willkommen

m.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.