triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Stefan K. 16.08.2022 15:55

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1675866)
Beim Vergleich zu Deutschland ist zu beachten, dass auch in Deutschland katastrophale Fehler gemacht wurden. Niemals hätte man die Phase mit 1000 Toten pro Tag zulassen dürfen. Niemand sieht Deutschland als leuchtendes Vorbild.

@Nepumuk
Scheinbar sind auch in beiden Ländern anfänglich Fehler gemacht worden.
Somit warum nicht vergleichbar?

LidlRacer 16.08.2022 16:20

Zitat:

Zitat von Stefan K. (Beitrag 1675930)
@Nepumuk
Scheinbar sind auch in beiden Ländern anfänglich Fehler gemacht worden.
Somit warum nicht vergleichbar?

Du kannst vergleichen, so viel du willst.
Aber du kannst aus so einem Vergleich niemals zu einem Schluss wie "die Masken haben nichts gebracht" kommen, weil es sehr viele Einflussfaktoren auf Infektionzahlen, Infektionsschwere und Todeszahlen gibt.

Und sowohl Infektions- als auch Todeszahlen haben sehr große Unsicherheiten, so dass man daraus ohne detaillierte Kenntnisse über Dunkelziffern wenig brauchbares schließen kann.

Und was auch kaum berücksichtigt wird:
1 Toter ist nicht gleich 1 Toter.
Für mich z.B. wäre es ein Gewinn, wenn ich nicht schon 2 Jahre tot wäre sondern erst seit gestern.
Noch besser erst in 2 Jahren.
Und noch besser gar nicht.
Ganz offensichtlich wirken Masken dabei in diese richtige Richtung.

LidlRacer 16.08.2022 16:22

Zitat:

Zitat von Stefan K. (Beitrag 1675930)
@Nepumuk
Scheinbar sind auch in beiden Ländern anfänglich Fehler gemacht worden.
Somit warum nicht vergleichbar?

Nicht nur anfänglich.
Denn es werden ja z.B. kaum noch Masken getragen, obwohl sie wirken.
U.a. weil es immer wieder sinnlose Behauptungen gibt, sie würden nicht wirken, oder sogar schaden.

Stefan K. 16.08.2022 16:40

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1675934)
Nicht nur anfänglich.
Denn es werden ja z.B. kaum noch Masken getragen, obwohl sie wirken.
U.a. weil es immer wieder sinnlose Behauptungen gibt, sie würden nicht wirken, oder sogar schaden.

Ich denke wir werden an dieser Stelle keinen Konsens finden.
Schlussendlich sind wir beide jeweils Entscheidungen ausgesetzt, bei denen wie kein Mitspracherecht haben. Zumindest das, haben wir diesbezüglich gemeinsam.

Schwarzfahrer 16.08.2022 17:56

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1675933)
Du kannst vergleichen, so viel du willst.
Aber du kannst aus so einem Vergleich niemals zu einem Schluss wie "die Masken haben nichts gebracht" kommen, weil es sehr viele Einflussfaktoren auf Infektionzahlen, Infektionsschwere und Todeszahlen gibt.

Zum letzten Mal: der Vergleich gibt die Aussage her, die Maskenpflicht hat keinen Effekt gehabt. Es sagt nicht darüber aus, ob in Einzelfällen die Maske jemandem eine Infektion erspart hat. Solange ihr das nicht trennt, redet ihr aneinander vorbei.

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1675933)
Ganz offensichtlich wirken Masken dabei in diese richtige Richtung.

Ja, sie können so wirken. Offensichtlich ist es angesichts der Ländervergleiche wie auch der WHO-Auswertung der Fachliteratur eben nicht, höchstens plausibel, wenn man gewisse Annahmen trifft.

Zitat:

Zitat von Stefan K. (Beitrag 1675937)
Schlussendlich sind wir beide jeweils Entscheidungen ausgesetzt, bei denen wie kein Mitspracherecht haben. Zumindest das, haben wir diesbezüglich gemeinsam.

Nein, das stimmt nicht. Denn in Schweden bekommst Du Empfehlungen, die du nach eigenem Risikoempfinden auslegen und anwenden kannst - also hast Du ein Mitentscheidungsrecht, wie Du vorgehst. In Deutschland wird eben dieses Individualrecht in Frage gestellt. Eigenverantwortung wurde hier ja zum Unwort des Jahres, oder?

LidlRacer 16.08.2022 18:17

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1675947)
Zum letzten Mal: der Vergleich gibt die Aussage her, die Maskenpflicht hat keinen Effekt gehabt.

Sicherlich nicht zum letzte Mal.

Sicherlich kann es keinen Vergleich geben, der diese Aussage hergibt - außer in dem unwahrscheinlichen Fall, dass ohne Maskenpflicht Masken trotzdem gleich getragen werden, oder dass dann freiwillig andere gleich wirksame risikominimierende Maßnahmen getroffen werden.

Stefan K. 16.08.2022 18:46

@ Schwarzfahrer und Lidl

Ich würde euch ja mal für nächsten Sommer ein verlängertes Wochenende hierhin einladen.
Platz hab ich hier mehr als genug und bei ner Tasse "schwedischen" Kaffee oder Tee kann man dann, ob mit Maske oder ohne, gerne persönlich darüber diskutieren ob mit Maske oder ohne.

Gästehaus direkt am See ist inklusive.
Ich denke, dass Verständnis für die jeweils andere Sichtweise wächst mit jedem Stück Kuchen oder spätestens im schwedischen Badefass.:Huhu:

keko# 16.08.2022 19:24

Zitat:

Zitat von Stefan K. (Beitrag 1675953)
@ Schwarzfahrer und Lidl

Ich würde euch ja mal für nächsten Sommer ein verlängertes Wochenende hierhin einladen.
Platz hab ich hier mehr als genug und bei ner Tasse schwedischem Kaffee oder Tee kann man dann, ob mit Maske oder ohne, gerne persönlich darüber diskutieren ob mit Maske oder ohne.

Gästehaus direkt am See ist inklusive.
Ich denke, dass Verständnis für die jeweils andere Sichtweise wächst mit jedem Stück Kuchen oder spätestens im schwedischen Badefass.:Huhu:


Ich habe schon viel Positives über die nördlichen Länder gehört, auch bei Corona. Leider bin ich noch nicht über Dänemark hinaus gekommen.
Meine ständigen Äußerung aus dem familiären Umfeld hier waren auch dazu gedacht, um die nationale Brille abzulegen.
:Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.