triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Hafu 21.11.2021 20:25

Zitat:

Zitat von Rälph (Beitrag 1634647)
Glaube ich nicht. Viele werden sogar erleichtert sein wenn man ihnen hilft, über ihren Schatten zu springen. Ansonsten wäre auch eine allgemeine Impfpflicht für alle eine Maßnahme gegen Job-Flüchtige.

Ich schließe mich da komplett Ralphs Meinung an.:Blumen:

Italien hat de facto eine Impfpflicht, da die ungeimpften Arbeitnehmer ihre Test selbst bezahlen müssen was sich kein Normalverdiener auf Dauer leisten kann und will und Frankreich hat eine echte Impfpflicht für das Gesundheitswesen.

Beide Länder haben die Covid-19-Situation mit derartigen Maßnahmen weitaus besser im Griff als Deutschland und sind himmelweit von der Überlegung neuer Lockdowns als ultimativer Holzhammer-Infektbekämpfungsmethode entfernt. Und keines dieser Länder hat ein Problem mit vor der Impfung weglaufenden Arbeitskräften.

Übrigens gibt es auch in Deutschland schon defacto eine Impfpflicht, nämlich für fliegendes Personal der Lufthansa (und auch der Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss) nämlich deren Piloten und Flugbegleiter. Da man in viele internationale Reiseziele wie z.B. Australien, Hongkong, Neuseeland nur noch mit Impfung quarantänefrei einreisen darf, können auf diesen Routen ungeimpfte Mitarbeiter nicht mehr eingesetzt werden.

Eine Schülermutter in der Klasse meiner Frau hat sich z.B. trotz aller bisheriger Bedenken letzte Woche ihre erste Impfung geholt, da sie vorher schon von ihrem Job als Flugbegleiterin wegen ihres Impfstatus von der Lufthansa freigestellt worden ist und sich jetzt Sorgen um eine drohende Kündigung gemacht hatte.

Man sollte nicht unterschätzen, wie wichtig den meisten Menschen auch in Deutschland ihr Job ist, weil er der entscheidende Faktor für soziale Sicherheit ist. Bevor jemand seinen Job wegen Impfverweigerung aufgibt, beißen die meisten in den sauren Apfel einer Impfung.

LidlRacer 21.11.2021 20:36

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1634671)
Bevor jemand seinen Job wegen Impfverweigerung aufgibt, beißen die meisten in den sauren Apfel einer Impfung.

Und die meisten dürften feststellen, dass der Apfel nur sauer aussah, aber süß ist, und das Leben ungemein vereinfacht. :)

deralexxx 21.11.2021 20:47

https://www.independent.co.uk/news/w...-b1949518.html

Zitat:

Only 34 police officers defy New York’s vaccine mandate after union threatened 10,000 would quit
Glaube der Gefahr einer Kündigungswelle kann man entspannt entgegen sehen.

Mo77 21.11.2021 20:52

Zitat:

Zitat von moorii (Beitrag 1634666)
Wie jemand in die Situation gekommen ist, spielt m.E. schon eine Rolle. Fahrlässiges Handeln… dann muss jeder auch die Folgen davon tragen.

Dann lassen wir den betrunken verunfallten auch nicht rein.
Teenager die sich versucht haben das Leben zu nehmen weil sie gemobbt wurden sollen also zu gunsten eines 85 jährigen, adipösen, diabetiker der schon jetzt Probleme hat hinten anstehen weil er nicht geimpft ist?
Oder zählt das dann nur bei selbstverschuldeter Corona Not?

moorii 21.11.2021 21:16

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1634685)
Dann lassen wir den betrunken verunfallten auch nicht rein.
Teenager die sich versucht haben das Leben zu nehmen weil sie gemobbt wurden sollen also zu gunsten eines 85 jährigen, adipösen, diabetiker der schon jetzt Probleme hat hinten anstehen weil er nicht geimpft ist?
Oder zählt das dann nur bei selbstverschuldeter Corona Not?

Wenn die ungeimpften die Krankenhäuser nicht blockieren würden, dann hätten wir ja das Kapazitätsproblem nicht.
Sich nicht impfen zu lassen ohne besonderen Grund halte ich für grob fahrlässig, nicht zu vergleichen mit einem Unfall unter Alkoholeinfluss. Auch der Teenager hat nicht grob fahrlässig gehandelt.

noam 21.11.2021 21:54

Zitat:

Zitat von moorii (Beitrag 1634694)
Wenn die ungeimpften die Krankenhäuser nicht blockieren würden, dann hätten wir ja das Kapazitätsproblem nicht.
Sich nicht impfen zu lassen ohne besonderen Grund halte ich für grob fahrlässig, nicht zu vergleichen mit einem Unfall unter Alkoholeinfluss. Auch der Teenager hat nicht grob fahrlässig gehandelt.

Ist das so? Mit wie vielen Menschen die in suizidaler Absicht dumme Sachen gemacht haben hattest du denn schon zu tun?

Und ich behaupte einmal dass die Entscheidung sich im Zustand absoluter Fahruntauglichkeit in ein Kraftfahrzeug zu setzen, erheblich verwerflicher ist, da hier die Folgen unmittelbar abzusehen sind. Immer wieder schön Angehörigen mitteilen zu dürfen dass der Sohn, die Tochter, Mutter, Vater, Partner nicht nach Hause kommt, weil er selbst oder wer anders meinte dass es ne super Idee ist mit 2 Atü aufm Kessel kurz Fluppen zu holen.

Tut mir leid, aber dazu fehlen mir Worte ohne dass ich Post von Arne bekomme. Realitätsfern

merz 21.11.2021 22:01

Sieht wer Anne Will? MP des Saarlands wieder mit der Platte „hat ja keiner ahnen können“, ich mag es nicht mehr hören -
Prof Brinkmann irgendwie beunruhigend resignativ ….

m.

LRG-Mitglied 21.11.2021 22:01

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1634671)

Eine Schülermutter in der Klasse meiner Frau hat sich z.B. trotz aller bisheriger Bedenken letzte Woche ihre erste Impfung geholt, da sie vorher schon von ihrem Job als Flugbegleiterin wegen ihres Impfstatus von der Lufthansa freigestellt worden ist und sich jetzt Sorgen um eine drohende Kündigung gemacht hatte.

Einerseits freue ich mich über solche Meldungen, dass es doch noch Menschen gibt, die sich umstimmen lassen. In diesem Fall war wohl das Geld entscheidend (ohne Job kein Geld). Wie in vielen anderen Bereichen des Lebens scheint bei vielen das (bei Nichtimpfung fehlende) Geld ein gutes Druckmittel zu sein. Da zählen dann die Überzeugungen plötzlich nicht mehr.

Andererseits ist es echt „toll“, dass sich die Impfverweigerer sich jetzt endlich mal entscheiden impfen zu lassen. Jetzt, wo die Infrastruktur für das Impfen zurückgefahren wurde, weil im Spätsommer keiner mehr kam. Jetzt „blockieren“ die Erstimpflinge die „Booster“-Termine. Oh Mann ...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.