triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

Bunde 16.09.2021 15:43

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1623674)
Dieses Risiko ist für mich das vielfach wahrscheinlichere.

[...]

Die Wahrscheinlichkeit von diesem Risiko schätze ich viel niedriger ein.

Okay- ich sehe es andersrum, da kommen wir vermutlich nicht zusammen:-)

Zum Thema China gibt's hier was interessantes:

https://graslutscher.de/warum-aber-c...rgumente-sind/

Und wenn man richtig viel Zeit hat, kann hier vorbeisurfen. 6-Teilige Serie zum Thema Energiewandel in 10 Jahren. Letzter Teil derzeit noch nicht online:

https://graslutscher.de/how-to-energ...gie-herkommen/

Tilly 16.09.2021 16:27

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1623688)
Auf nem guten Weg sind sie ja durchaus.
Heute ein recht treffendes Bild dazu gesehn, grad mit Bezug auf Mobilität:


Schönes Bild.
Wir träumen davon, mit dem Lastenrad in den Wald zu fahren, um Holz zu schlagen damit wir unsere selbstgeernteten Bohnen im Veganen Eintopf zu erwärmen, um damit die Welt zu retten, während die Chinesen sich einen Scheiss Dreck um die Umwelt kümmern und uns technisch ins Mittelalter versetzten.

Jetzt nicht falsch verstehen, ich bin auch dafür, viel für die Umwelt zu machen!!!

Trotzdem sollten wir den Industriestandort Deutschland erhalten und alles Menschenmöglich dafür tun, unsere Industrie den Rücken zu stärken.

sybenwurz 16.09.2021 17:49

Zitat:

Zitat von Tilly (Beitrag 1623733)
Trotzdem sollten wir den Industriestandort Deutschland erhalten und alles Menschenmöglich dafür tun, unsere Industrie den Rücken zu stärken.

Witzig.
In Deutschland entwickelt, jedoch gescheitert(?), von China übernommen, seit 2002 dort im Einsatz, und nun mit ner eigenen Entwicklung auf über 600km/h aufgebohrt.
Das ist in Kurzform die Story der unteren Abbildung.

Auf die Bedeutung des Lastenrads für die chinesische (Klein-)Wirtschaft geh ich nicht näher ein.

Tilly 16.09.2021 18:49

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1623742)
Witzig.
In Deutschland entwickelt, jedoch gescheitert(?), von China übernommen, seit 2002 dort im Einsatz, und nun mit ner eigenen Entwicklung auf über 600km/h aufgebohrt.
Das ist in Kurzform die Story der unteren Abbildung.

Auf die Bedeutung des Lastenrads für die chinesische (Klein-)Wirtschaft geh ich nicht näher ein.

Genau das meine ich. Unser Wissen und Können geht nach China, die sich nicht um Umweltschutz kehren.

https://www.klimareporter.de/strom/n...der-kohle-fest

Deutschland, das Land der Dichter und Erfinder, was ist nur aus dir geworden.

Die Bedeutung des Lastkarren in China ist letztendlich egal.

Die deutschen Weltretter wollen zurück ins Mittelalter, blos keine technischen Errungenschaften, Dampfmaschine ist Teufelswerk, das Auto die Ausgeburt der Hölle.

Hafu 16.09.2021 19:06

Zitat:

Zitat von Tilly (Beitrag 1623746)
Genau das meine ich. Unser Wissen und Können geht nach China, die sich nicht um Umweltschutz kehren.
...

Bitte mal 'nen kurzen Faktencheck googeln.

China produziert auch aktuell weniger CO2 pro Kopf als Deutschland. Motorräder und Mofas mit Verbrennermotor sind in China schon seit Jahren verboten. Lastenräder werden in China nicht in der Presse lächerlich gemacht, sondern einfach benutzt.

Mit dem Finger auf andere Länder zeigen und daraus zu versuchen die Legitimation zu ziehen selbst nichts gegen Klimaschutz zu unternehmen ist zwar eine sehr beliebte Argumentationstaktik, aber sie greift angesichts der Faktenlage deutlich zu kurz.

Das Pariser Klimaschutzabkommen ist ein verbindlicher Vertrag, den neben Deutschland auch China unterschrieben hat.

Pacta sunt servanda!

Das gilt für Deutschland genauso wie für China. Wie beeindruckend handlungsfähig China ist, haben sie in der Pandemie bewiesen, durch die sie mit wesentlich weniger Toten, weniger Überlastung des Gesundheitswesens und weitaus geringerer Belastung der Wirtschaft gekommen sind.
Ich vermute, dass China diese Handlungsfähigkeit auch beim Einhalten des Pariser Klimaschutzabkommens unter Beweis stellen werden.

Tilly 16.09.2021 19:29

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1623747)
Bitte mal 'nen kurzen Faktencheck googeln.

.

und trotzdem bauen sie neue Kohlekraftwerke

Warum?

Hier in Deutschland geht doch auch alles mit Sonne und Wind

Aber solange der CO2 pro Kopf Verbrauch hinter unserem liegt darf man weiter Kohlekraftwerke bauen?

Na dann, weiter gehts

Necon 16.09.2021 22:01

China ist übrigens ebenfalls führend bei Windkraft mit 288 tausend MW.
Außerdem hat China einen weiteren Vorteil gegenüber Deutschland und generell Europa, denn die haben zumindest zwei Leitungen quasi Nord - Süd und Ost - West mit 1100 KV Leitungen heleht und werden damit in Zukunft in der Lage ein stabiles Stromnetz zu betreiben während wir in Europa unseren Arsch bei 380 kV nicht in die Höhe bekommen und damit die Grundlagen versäumen

Und ja der Ausstoß pro Kopf ist schon entscheidend, das bedeutet nicht das man Kohlekraftwerke bauen soll, bis man am gleichen Level ist, aber ich traue China trotzdem zu ihre Klimaziele vor Europa zu erreichen, denn wenn sie beschließen in der nächsten 5 Jahresplanung X, Y und Z zu machen, wird das durch gezogen.

Und wenn man sich ansieht worin China so investiert und aufbaut werden sie die Führung bei alternativen Energien noch stärker übernehmen. Denn Solarenergie sind sie schon führend, der Welt größte Windkraftanalagen Bauer kommt auch aus China und alle anderen Technologien sind auch nicht Rocket Science.

Aber natürlich ist China bashing leichter gemacht als sich eingestehen das es Europa und die USA gerade ordentlich verkacken, wobei die Amis natürlich noch mehr denn wenn man gegen China nicht schimpfen kann, gegen die Amis geht es immer, außer Biden vemiest uns auch das noch

Bunde 16.09.2021 22:36

Zitat:

Zitat von Tilly (Beitrag 1623752)
und trotzdem bauen sie neue Kohlekraftwerke

Warum?

Hier in Deutschland geht doch auch alles mit Sonne und Wind

Ich wiederholen mich mal:

https://graslutscher.de/warum-aber-c...rgumente-sind/


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.