triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Tobi F. 26.11.2020 16:57

Sich Gedanken zu machen, wie ein hygiene-konzept konformer Betrieb möglich ist, kann anscheinend auch nach hinten los gehen.

https://www.sueddeutsche.de/reise/la...P_fHpnKjDAZYYw

Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Bzgl Alpinskisport denke ich aber auch, dass es genügend Idioten beim Liftanstehen gibt. Das war ja schon ohne Corona schlimm.
Der Kartenkauf liesse sich ja online erledigen und somit auch die Gesamt-Menge leichter managen.

Matthias75 26.11.2020 17:02

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1569160)
Da hat doch bereits der Bund reagiert, soweit ich mich erinnern kann. Grenzkontrolle ist Aufgabe der Bundespolizei und damit hat Söder hier keinen Handlungsspielraum. Oder liege ich da falsch?

An 2-3 Übergängen/Autobahnen gibt es wohl Grenzkontrollen durch die BP.

Deswegen der Vermerk "grenznahe Gebiete". Dann wird eben nicht direkt am Grenzübergang kontrolliert, sondern ein paar Kilometer weiter im Landesinneren, wo dann aber trotzdem mangels Zu- oder Abfahrten klar ist, dass man aus dem nahen Skigebiet auf der anderen Seite der Grenze kommt.

M.

aequitas 26.11.2020 17:08

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1569164)
Deswegen der Vermerk "grenznahe Gebiete". Dann wird eben nicht direkt am Grenzübergang kontrolliert, sondern ein paar Kilometer weiter im Landesinneren, wo dann aber trotzdem mangels Zu- oder Abfahrten klar ist, dass man aus dem nahen Skigebiet auf der anderen Seite der Grenze kommt.

Puh, glaubst du das wirklich? Würde sich Söder da nicht den Ärger vom Bund trotzdem einholen? Wenn es keine Zu- oder Abfahrten gibt, dann ist das sicherlich ebenso Gebiet der BP, da ansonsten deren "Hoheitsanspruch" (mir fällt kein anderer Begriff ein) untergraben wäre.

Davon abgesehen: Wie soll so eine Kontrolle ablaufen? Was wäre die Folge, wenn du in Grenznähe in einem Auto unterwegs bist? Werden dann pauschal alle als Tagestouristen gewertet und dem Gesundheitsamt gemeldet?

Trimichi 26.11.2020 17:14

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1569165)
Puh, glaubst du das wirklich? Würde sich Söder da nicht den Ärger vom Bund trotzdem einholen? Wenn es keine Zu- oder Abfahrten gibt, dann ist das sicherlich ebenso Gebiet der BP, da ansonsten deren "Hoheitsanspruch" (mir fällt kein anderer Begriff ein) untergraben wäre.

Davon abgesehen: Wie soll so eine Kontrolle ablaufen? Was wäre die Folge, wenn du in Grenznähe in einem Auto unterwegs bist? Werden dann pauschal alle als Tagestouristen gewertet und dem Gesundheitsamt gemeldet?

Söder ruft in Bonn an und die GSG9 rückt aus? Gleichzeitig erhält er Unterstützung von der 12. Panzerdivison. 100 Soldationen vom Logistikbatallion sind schon abkommandiert. Weitere Kompanien werden den Marschbefehl erhalten?

Zudem telefoniert JamesKev mit Herrn Habermas. Der mit Wiesbaden. Dort machen sich Angehörige der Us Luftlandedivision einsatzbereit. Außerdem werden Soldaten aus Lettland zusammen mit U.S. Special Operations Command Europe (SOF) im Rahmen von Winter Shield 20 ("winter is here...but SOF is bringing the heat!!") an die Grenze verlegt. Diese Einheiten sind schwer bewaffnet.

Warum nicht auch mal Manöver an der dt -österreichischen Grenze und nicht nur an der lettisch-russischen?

Steff1702 26.11.2020 17:24

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1569115)
Gab doch schon als die ersten Gletscher-skigebiete wieder aufgemacht haben Bilder von langen engen Schlangen an den Gondeln. Da ist überhaupt nichts mit AHA.
Söder hat gerade verkündet, Skifahrer, auch Tagestouristen, müssen bei Rückkehr aus Ö in Quarantäne. Damit ist die Saison zumindest für Bayern de facto tot. Er kann den Österreichern nicht befehlen, die Lifte zu schließen, aber niemand wird wegen 1 Tag Skifahren danach 2 Wochen in Quarantäne wollen.

Beschlossen werden kann viel...
Aktuell der Fall einer Bekannten die zu ihrer Familie in die Slowakei gereist ist.
Für die Einreise in die Slowakei ein negativer Test aus Deutschland nötig, dort 5 Tage Quarantäne und wieder ein negativer Test dort.
Rückreise nach Deutschland: Anmeldung online über Formular für Reiserückkehrer, das wurde wohl zur zuständigen Stelle an ihrem Wohnort weitergeleitet. Nach 5 Tagen wieder Coronatest.

Kontrolliert wurde davon genau: nichts
Weder telefonisch noch durch irgendeine Behörde.

Man hat meiner Meinung nach die Bevölkerung durch nicht nachvollziehbare Maßnahmen verloren und die Menschen finden Wege

Edit: keinerlei Kontrolle an den Grenzen, gleichzeitig habe ich in MV bei meiner letzen Radtour die Polizei beobachten dürfen die an der AB-Abfahrt Autos mit auswärtigem Kennzeichen rausgezogen hat

LidlRacer 26.11.2020 17:28

Zitat:

Zitat von Tobi F. (Beitrag 1569162)
Sich Gedanken zu machen, wie ein hygiene-konzept konformer Betrieb möglich ist, kann anscheinend auch nach hinten los gehen.

https://www.sueddeutsche.de/reise/la...P_fHpnKjDAZYYw

Da kann ich nur den Kopf schütteln.

"Wir hatten auch Trainingsgruppen aus Bayern."

Ist ja schön und gut, wenn die auf und an der Loipe ein Hygienekonzept haben.

Aber dass da Trainingsgruppen stundenlang im Auto zusammen anreisen, macht jedes schöne Konzept sinnlos.

aequitas 26.11.2020 17:31

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1569170)
Aber dass da Trainingsgruppen stundenlang im Auto zusammen anreisen, macht jedes schöne Konzept sinnlos.

Weißt du, wie diese vermeintliche Trainingsgruppe angereist ist? Weißt du, wie diese Trainingsgruppe wohnt?

LidlRacer 26.11.2020 17:32

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1569171)
Weißt du, wie diese vermeintliche Trainingsgruppe angereist ist? Weißt du, wie diese Trainingsgruppe wohnt?

Natürlich.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.