triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   The Matter Of Time (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=16141)

malihini 20.10.2010 13:43

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Au ja, ich auch:Cheese:!

sybenwurz 22.10.2010 10:13

malihini: ok, gewonnen! Obwohl ich da kein Motorrad seh...:Cheese:



Den Gräten gehts noch gut. Wenn ich Zeit hätte, könnt ich mich gemütlich zurücklehnen und mir n paar Youtube-Videos vonne TdF im letzten Jahrtausend reinziehen...

Zitat:

"Die haben alles genommen, Wein, Champagner, Bier -.- auch mal Wasser, wenns nichts besseres gab..."
http://www.youtube.com/watch?v=A3EHJ...eature=related

http://www.youtube.com/watch?v=4B6Zy...eature=related

oder:

http://www.youtube.com/watch?v=QLTvu...eature=related

http://www.youtube.com/watch?v=r22Ff...eature=related

http://www.youtube.com/watch?v=19e7B...eature=related

sybenwurz 23.10.2010 23:22

So, die Vereins/Abteilungs-Saison-(für mich nicht nur...)Abschlusstour hab ich nu auch noch hinter mir.
Nachdem zwei von drei Anwesenden als Organisator gelistet waren, könnte man qusi sagen, dass einer zum Mitfahren da war.
Am 18. November iss mal wieder Abteilungsversammlung und wiedermal wird ein Präsi seinen Posten an den Nagel hängen. Sein Sekundant hat seit der letzten Wahl eigentlich noch nie was gemacht und die Sport-/Jugendwartin hat auch schon zu nem andern Verein gewechselt.
Nachdem die Geschichte mittlerweile nur noch dazu dient, billigstmöglich an Schwimmkarten zu kommen und daneben nix mehr läuft, sollense den Laden einstampfen.
Rein aus Sensationsgier werd ich zur Versammlung nochmal hingehen und mir die Show angucken...

Leider hab ich heute die Kamera vergessen, aber so bin ich wenigstens halbwegs vorangekommen.
Die andern zwo Jungs waren mitm Rennrad da und ich bin schon morgens angereist, als das Wetter noch wer-weiss-wie hätte werden können. Daher hab ich mich für die Blaue Banane mit Schutzblechen entschieden falls es regnen würde.
Was für ne depperte Entscheidung im Nachhinein.
Ich hatte das Gefühl, das Ding ging null vorwärts und wenn eh schon keiner kommt, hätten wirs halt bei Regen einfach gelassen, aus Trotz zwo Stunden in der Botanik rumzugurken.
Naja, anyway;- war ganz ok, vorallem der Kaffee danach...:)

Leider musste ich anschliessend stracks nach Hause, da noch zwo Ster Holz darauf warteten, umgeschlichtet zu werden.
Nachdem ich die alleine aufn Hänger und ebenso alleine wieder runtergeladen und aufgestapelt hatte, reichte es mir ganz klar.
Nu hab ich n angenehmes Gefühl wie durchn Wolf gedreht und morgen Zeit, bei schönem Wetter noch ne Runde zu drehen.
An sich wollte ich mal wieder ne Reise nach Ingolstadt veranstalten, aber das Holz kam dazwischen. Dafür steht kommende Woche MTB-fahren mit Herz-Ass an und zwo Wochen danach die mzungo-Mile in Neuburg/Donau. Das wird geil!
Irgendwie macht sich die auslaufende Saison nu doch noch passabler, als es in der Mitte vorherzuahnen gewesen wäre...:Lachen2:

sybenwurz 24.10.2010 16:22

Wer findet die Fehler?



(abgesehen davon, dasses ne Fotomontage ist)


Tja, an sich wollt ich ne Ecke radeln undn Käffchen unterwegs schlürfen;- nachdems konstant seicht, iss mir die Lust drauf aber vergangen.
Hab grad noch ne Plane für Holz gesucht und dieses abgedeckt, den Rest vom Tag werd ich wohl angekettet annen Ofen und mit der neuen "TOUR" (Scheibenbremscrosser!), dem "Radmarkt" undm Buch verbringen.
Obwohls mich eigentlich auch reizen würde, die Blaue Banane zu zerlegen.
Seit gestern iss klar, dass ich mit dem Syntace-Lenker nedd zurechtkomm.
Die Griffposition an den Bremshebeln iss trotz kürzerem Vorbau 15mm weiter vorne als beim vorher verbauten 3ttt-Lenker und am Oberlenker kann ich nedd fahren, weil das erstens zu aufrecht und zweitens wegen der Zusatzbremshebel zu eng ist.
Die Syntacelenker haben n relativ breites Mittelteil, damit man bei der Montage eines Aufsatzes flexibel ist, wenn man aber Zusatzbremshebel montiert, müssen die deswegen ziemlich weit nach aussen und zwischen denen und dem Bogen nach vorne iss einfach keine "Handbreit" mehr Platz.
Schade an sich, denn ich schätze das gute Gefühl bei Syntace sehr.

Tja, und dann werde ich das Ding demnächst umlackieren lassen.
Blaue Räder hab ich ja nu wirklich genug.
Die 650B-Geschichte wird ne Synthese aus Orange, British-Racinggreen und poliertem Alu werden, die Feuerwehr iss rot, die Post gelb, da böte sich ein sattes, kräftiges Grün an, ja nee, es drängt sich förmlich auf...:Lachen2:

sybenwurz 27.10.2010 00:35

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 475494)
Wer findet die Fehler?

Känner, nä?
Dachte eigentlich, dass ihr nu wieder Muse habt, wenn ihr im Büro sitzt...



Tschoa, heute war Vollkontakt angesagt.
Programm bis in die Puppen, aber alles gepackt.

Das Schimmste war Hecke schneiden.
Diese blöde Heckenschere wiegt gut 4 Kilo und die n paar Stunden lang rumschwenken, geht elendig auf die Unterarme.
Konnte danach nicht mal mehr ne Kaffeetasse halten unds Tippen fällt auch schwer.
Hölle, aber zum Glück wiedermal hinter mir und ne zeitlang Ruhe.
Depperterweise hab ich bei dem Rumgeholze ne Wespe ausm Winterschlaf geweckt, die mich zum Dank in die Backe gestochen hat.
Mistvieh!
Hab gleich ne Zwiebel draufgepackt und Eis drangehalten, aber dennoch gibt das Gefühle, die kein Zahnarzt hinkriegt.

Weil das noch nicht genug war an Ungemach, hab ich dann direkt im Anschluss mein Autodach verbeult.
Nachdem man bei nem halben Kilometer Hecke länger Leitern oder Gerüste stellen würde als schneiden und ich zu faul war, irgendjemanden zu bitten, mir nen Trekker mit Anhänger zu leihen, auf den ich mich hätte stellen können, hab ich der Einfachkeit halber erst ne Runde so weit geschnitten, wie ich hochgekommen bin und dann s Auto genommen, bin stückweise längs gefahren, aufs Dach gekrabbelt und hab den Rest oben abgesenst.
Ok;- das Gröbste hab ich wieder rausgedrückt, aber iss schon panne, wie empfindlich das ist. Mir iss klar, dasses kein Saab oder kein Landi iss, aber ein wenig mehr Widerstandsfähigeit hätte ich schon erwartet.
So wie das aussah, als ich fertig war, könnte man glauben, die erste Beule hätte es schon beim Gedanken daran gegeben, aufs Dach zusteigen...:Nee:

Zur Regeneration hab ich dann erstmal nen Stapel Unterlagen fürn Laden gescannt. Wir haben da nur nen Flachbettscanner, wo man jeden Lappen einzeln reinlegen muss, also hab ich das ganze Geraffel mit nach Hause geneommen, in den automatischen Einzug gelegt und die Start-Taste gedrückt.
Hat sich dann zwar dank Papierstau und Speichererei doch über ne Stunde hingezogen, aber dafür brauchte ich danach wieder Bewegung und bin mit meiner "neuen" Flamme los.





Die Perle hab ich von unserem Schrotthaufen geklaubt, weil ichn Rad brauchte, um mir n Longbike zu bauen.
Nachdem es da aber noch etwas hin ist, fahr ichs nu erstmal so, nachdem ich Bremsen und Beleuchtung halbwegs instandgesetzt hab.
Iss gar nedd so unangenehm, so aufrecht zu fahren;- eilig haben sollte man es aber nicht, denn so richtig Druck kriegt man ja nedd aufs Pedal. Für die Runde mit gut 4km zum Altpapiercontainer, wo ich diskret noch ne Wein- und ne Sektflasche in die Glascontainer geschmissen hab (hoffentlich haben die dörflichen Beobachtungsposten registriert, dass derweil auch 17 Gurken- und 4 Senfgläser angefallen sind...), ging so ne knappe Stunde drauf.
Ums klarzustellen: ich bin mit dem Rad gefahren und habs nedd geschoben...:Cheese:

Ja, also, worum gehts?
Sowas:




Die Karren sind gebaut, um viel Gepäck zu transportieren. Damit sich das nedd so arg aufs Fahr- und Lenkverhalten auswirkt, werdense gegenüber nem normalen Rad verlängert, um den Ballast übers Hinterrad zu kriegen und vorne normales Fahrradfeeling zu kriegen.
Wir werdens sehen...

dude kennts ja natürlich sicher mit seinen Bildern, die er immer ausm Handgelenk schüttelt, aber über was man alles stolpert, wenn man Onkel Google das Stichwort "Longbike" gibt...:Lachen2:
Echt geniale Pics dabei!

Ok, zurück zum Thema...
Nu könnt ich mir ja einfach von Kona das Ute reinschwenken;- kostet gerademal 700Taler, aber irgendwie isses das ja auch nicht.
Bin grad am Überlegen, das Ding zerlegbar zu machen;- dafür gibbet Schraubverschlüsse zum einlöten und Kupplungen für die Züge;- das hätte mal was.
Ich gehe ja noch unerschütterlich davon aus, dass wir irgendwann weiter die Donau runterradeln, hähähä...


Ja, gut, vollkommen davon ab: zieht euch das Ding mal rein:
http://www.youtube.com/v/H9_Fs1QtsOY?fs=1&hl=de_DE
Alter Schwede, DAS iss Querfeldein!
Und zwar in der 1950ern. Nix mit 20Gängen und zwomal die Runde n neues Rad frisch gekärchert...
(wenn man unten rechts auf das "DuRohr"-Logo klickt, gehts auf der normalen YuhTjub-Seite auf)


Und dann das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=_dA2z...eature=related
Die wirkt der Giro wie ne nette Ausfahrt mit Kumpels oder ne "Trainings"runde von mir, nur dass ich dooferweise selber löhnen muss, wenn ich unterwegs nen Halt im Café einlege...:Lachanfall:

aussunda 27.10.2010 06:28

Hm, also so richtig schlau war das nicht auf dem Autodach rumzuturnen. Spricht aber auch für Dich das zu veröffentlichen.

Ich kenne einen Typen, der hat sich am Auto so innen so ein blödes Licht abgeklebt. Das leutete rot und da war eine Ölkanne drauf. Das hat halt gestört wenn er nachts gefahren ist. War aber nicht mehr so arg lang...

maifelder 27.10.2010 08:18

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 475494)
Wer findet die Fehler?



(abgesehen davon, dasses ne Fotomontage ist)


FlipFlops, unrasiet, kein Helm, oder packt der Vorbau nicht im Griff des Einkaufwagens oder Schutzblech

pXpress 27.10.2010 08:27

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 476820)
Känner, nä?

Ja, gut, vollkommen davon ab: zieht euch das Ding mal rein:
http://www.youtube.com/v/H9_Fs1QtsOY?fs=1&hl=de_DE
Alter Schwede, DAS iss Querfeldein!
Und zwar in der 1950ern. Nix mit 20Gängen und zwomal die Runde n neues Rad frisch gekärchert...
(wenn man unten rechts auf das "DuRohr"-Logo klickt, gehts auf der normalen YuhTjub-Seite auf)


Ja ist schon krass, tauchte gestern auch im CX-Forum auf, da sind die Vid von heutigen Crossrennen wie Kindergeburtstag ;-), die Aussentemperaturen sehen ja auch nicht so prickelnd aus, wenn man sich an den Zuschauern orientiert..

maifelder 27.10.2010 08:47

Trikots sauber, Gesichter sauber alles sehr seltsam.

sybenwurz 27.10.2010 10:08

Zitat:

Zitat von aussunda (Beitrag 476845)
Hm, also so richtig schlau war das nicht auf dem Autodach rumzuturnen.

Neenee, das passt schon.
Die Karre hats eh hinter sich.
Ich dachte nur nicht, dass die Dachhaut soo weit nachgibt.

Maifelder: wie lenkt der mit seinem Einkaufswagen???
:Lachen2:



Wenn ich heute morgen nicht leblos bis Ultimo im Bett gelegen hätte, wäre der Muskelkater in Armen, Schulten, Brust und Beinen n echtes Argument gewesen, gemütlich durchn Nebel in die Firma zu radeln.
Viel schneller wirds mitm Auto auch nedd gehen, so dick iss die Suppe hier.
Und die Backe mitm Wepsenstich iss dick und juckt...:(

maifelder 27.10.2010 10:43

Meine Wespen sind alle erfroren. :cool:

Hier ist es biestisch kalt und ich habe immer noch keine Winterreifen drauf.

sybenwurz 27.10.2010 16:08

Zitat:

Zitat von maifelder (Beitrag 476904)
...und ich habe immer noch keine Winterreifen drauf.

Ich hab meine bei dem Mistwetter des ausgehenden Jahres gar nedd erst runtergemacht.
Hier wars ja bis auf drei Wochen im Juli oder so immer kalt.
Und windig...:Cheese:

maifelder 27.10.2010 16:42

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 477110)
Und windig...:Cheese:



Besonders am längsten Tag war es windig und er kam immer von vorne. :Weinen:

sybenwurz 28.10.2010 00:27

Meinste?
Ich fands am 1.8. eher mau mitm Wind...
Gestern hats mich dagegen wieder ganz schön gebeutelt beim Heckenmähen.
Das iss ganz hübsch schweisstreibend und wenn ich dann das Grünzeug zur Seite gerecht hab, damit ich mitm Auto weiterfahren konnte, hats mir ganz ordentlich ins Gebälk geblasen.
Vom sicherlich bereits erwähnten, kapitalen Muskelkater ganz abgesehen, hat mir das ne nette kleine Erkältung eingebracht.
Dafür heute einfach mal zeitig in die Falle und ggf. noch was lesen.
Obwohl;-eh schon wieder zu spät.
Aaach, pfeiff drauf...

Alfalfa 28.10.2010 00:59

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 477390)
Dafür heute einfach mal zeitig in die Falle und ggf. noch was lesen.
Obwohl;-eh schon wieder zu spät.
Aaach, pfeiff drauf...

Genau das denke ich auch jeden Abend...

sybenwurz 28.10.2010 10:05

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 477401)
Genau das denke ich auch jeden Abend...

Ja, aber ma´ohne Schice: gestern gings in die Hose, weil ich das TOUR-Hefterl, das ich noch durchblättern wollte, nedd gefunden hab.
War vollkommen ausm Häuschen und ganz schnell wieder hellwach, als mir klarwurde, dasses wohl mit der halben Tonne alter Fahrradteilekataloge, die ich Dienstag weggebracht hab, den Weg alles Irdischen gegangen ist.
Naja: als ich die Suche aufsteckte, wars auch wieder Eins.
Heute morgen fiel mir auf, dass das Bladerl aufgeschlagen neberm Rechner liegt, weil ich was scannen wollte...:Maso:

Hatte mich schon damit abgefunden, unserm Laden n neues Heft zu kaufen (hatte ich dort mitgenommen) und dann beim Nachsehen festgestellt, dass die mittlerweile 4,50€ für die Postille aufrufen.
Auf den, gelinde gesagt: Schock, hab ich mir dann zwei Ausgaben "Fahrstil" gegönnt.

Alfalfa 29.10.2010 00:01

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 477485)
gestern gings in die Hose, weil ich das TOUR-Hefterl, das ich noch durchblättern wollte, nedd gefunden hab.

Die neue? Crosser mit Scheibenbremsen. Naja. Hybrid-Kacke, oder?
Irgendwie natürlich logisch. Andererseits: Warum dann nicht gleich MTB.

sybenwurz 29.10.2010 01:09

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 477989)
Warum dann nicht gleich MTB.

Zu langsam dort, wo sie sich meistens bewegen...


Naja, nee, im Ernst: prizipiell brauchste im Querfeldein Bremsen nicht so wahnsinnig dringend, dass man Discs einbauen müsste.
Das bisschen, was dort gebremst wird, schaffen ja sogar Cantis...:Cheese:
Die Scheibenbemse wird dennoch kommen, denn der Markt wächst und das haben die Hersteller einerseits klar erkannt (Schwalbe baut mittlerweile sogar Reifen mit dem Beinamen "Skid" für die Fixie-Fraktion und die ist garantiert finanziell nedd so heavy wie die Renner, die fürn Winter nu meinen, nen Crosser zu brauchen) und andererseits, dass die breite Masse der "nicht-wirklich-Querfeldeinfahrer" keinen Bock auf unmerkliche Verzögerungswerte (Cantis) oder heftige Umlenkrollen (V-Brakes) Lust hat. Und die Mini-V liegen irgendwo dazwischen im Niemandsland, funktionieren in ner gewissen Bauart (gescheite Lager, abgestimmte Schenkellänge, mit Zusatzbremshebeln gut nachstellbar und bei Campa dank Schnellöffnung am Bremshebel kann man sogar das Rad gut ausbauen...) sehr ordentlich, bedürfen aber ner kundigen Hand bei der Auswahl, die der greise Crosser aus Traditionsgründen selten mitbringt und der Grünschnabel mangels Bedarf in der Liga ignoriert.
Wie auch immer;- wenn der Hype so weitergeht, muss ich mir nachm Eingang- und Crosserfahren gleich wieder was neues suchen.
Obwohl;- was heisst suchen, habs ja bereits gefunden...:Lachen2:

sybenwurz 31.10.2010 01:57

Das längste Wochenende des Jahres...
Zeitumstellung!
Ganz ehrlich: ich würde das nicht brauchen.
Geschiss da, jedesmal.

Immerhin ne Stunde mehr, um aufm Rad zu sitzen.
Obwohl;- die ging eigentlich dafür drauf, zu überlegen, welches ich nehme und unter uns: n paar Grad mehr am Thermometer wären ne Stunde länger auch nedd schlimm.
Letztenendes wurds dann Shepherd;- weils einfach zu genial ist, wie das Ding auf diesen Reifen dahingleitet.
Keine Ahnung, wie das dann auf irgendnem anderen Rad gewesen wäre, aber...




...es ist weniger der Umstand, dass dies n Golf Cabrio ist als die Tatsache, dass die Blautöne absolut zueinander passen...:Cheese:



Beware of the Blockwart!




Mit Gottes Segen wird ein Viech sich vor die Flinte bewegen...
Komischer Ansitz!




Undn irgendwie komischer Singletrack, oder?




Dann wurds langsam finster und frisch...




Natürlich haben uns kurz vor zuhause die Cops im letzten Dämmerlicht hopsgenommen.
Dank der nachvollziehbaren Argumentation, mit der Sichtbarkeit im Dämmerlicht scheine es nicht so schlimm zu sein, schliesslich hätten sie uns ja auch gesehen und wir hätten nur noch wenige hundert Meter bis zum heimischen Öfchen, liessen sie uns ungeschoren und zur Eile angetrieben weiterradeln.
Heureka!



Nochn Wort zu Puschen: nach endloser Suche und einigen Telefonaten isses mir gelungen, zwo Felgen für die 650B-Story anzuleiern.
Prinzipiell iss das weniger diffizil, als es nu wirken dürfte, aber ich wollte ganz bestimmte.
Die polierten von Velo Orange dürften sich rein preislich weitestgehend erledigt haben (40Taler je Stück, davon zweie und vorneweg das anderthalbfache nochmal obendrauf für Zoll und Steuer, Versand aus den VS von A mal aussen vor gelassen), allerdings hab ich noch ne Anfrage bei nem Franzosen laufen, der die auch an seinen eigenen Rädern verbaut, sie jedoch normal nicht einzeln verkauft, daher hab ich nu erstmal nen Satz Rigida ZAC21 geordert.
Die standen direkt an zweiter Stelle meiner Wunschliste und kosten nichtmal die Hälfte derer von VO, die Versenderei, das Gerenne und Gehampel mit Zoll usw. mal vollkommen aussen vor gelassen.
Ausserdem hab ich davon (wenngleich in anderer Grösse) schon genug verbaut, um zu wissen, dass sie taugen und was ich davon zu halten hab.
Gutgut, die wenigsten werden diesem Gedankensprung folgen können, aber jedesmal, wenn ich aufm Shepherd sitze und das Gefühl hab, die Reifen saugten sich am Untergrund fest, obwohl sie rollen wie Sau, ziehen meine Gedanken zu der 650B-Geschichte und dem Hintergrund selbiger und wieso ich die anleiere: nahezu identischer Raddurchmesser wie beim Rennrad (daher im Rennrad fahrbar)(-->Gewicht!), aber grösseres Volumen und dadurch Komfort (und wie uns die Reifenhersteller seit ein paar Jahren predigen, leichterer Lauf als ein schmalerer Reifen mit mehr Luftdruck)(Luftwiderstand lass ich grad mal aussen vor, weil ich mich derzeit eh nedd so flott bewege. Ich will niemanden beunruhigen aber es gibt Momente, wo ich das Gefühl hab, das ungute Gefühl ne Handbreit unterm Nabel komme wieder.
Nüchtern betrachtet iss alles im grünen Bereich, dennoch gibts Augenblicke, wo ich mir dessen nicht sicher bin. Daher hab ich mich vorhin entschieden, nimmer länger die defensive Linie zu fahren und morgen mal ne Runde zu laufen. Also nedd so wie in den letzten Wochen/Monaten, dass ich mal übern paar hundert Meter halbwegs flotter die Stelzen bewege, damits nedd so aussieht als würde ich stehen, sondern richtig n paar Kilometer. Schaumermal... Stay tuned!)

Lux 31.10.2010 11:45

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 479117)
...
Ich will niemanden beunruhigen aber es gibt Momente, wo ich das Gefühl hab, das ungute Gefühl ne Handbreit unterm Nabel komme wieder.
Nüchtern betrachtet iss alles im grünen Bereich, dennoch gibts Augenblicke, wo ich mir dessen nicht sicher bin. Daher hab ich mich vorhin entschieden, nimmer länger die defensive Linie zu fahren und morgen mal ne Runde zu laufen. Also nedd so wie in den letzten Wochen/Monaten, dass ich mal übern paar hundert Meter halbwegs flotter die Stelzen bewege, damits nedd so aussieht als würde ich stehen, sondern richtig n paar Kilometer. Schaumermal... Stay tuned!)

*Alle Daumendrück*

Alles Gute für den Lauf!

sybenwurz 31.10.2010 13:23

Zitat:

Zitat von Lux (Beitrag 479195)
*Alle Daumendrück*

Scheint zu helfen...:Lachen2:
Obwohl ich bereits nach wenigen Metern irren Nachholbedarf konstatierte und es so mehr als 5km wurden (das iss nu wirklich so zu verstehen, wie es dort steht. Es sind also keine 17 oder so, sondern 5,2 oder 5,4km, wenn mich die Erinnerung an frühere Berechnungen und Messungen nedd im Stich lässt), merk ich im Moment zumindest noch nix, was ich nach 5-6Monaten Pause als nicht normal empfinden würde.
Bilder gibbet leider keine;- bin extra noma rausgefahren, um welche nachzustellen, aber zwischenzeitlich war die Sonne so weit geklettert, dass die guten Locations zum Knipsen im Schatten lagen.

Hat jedenfalls absolut getaugt, vorallem die Oberschenkel sind nu platt.
Bin am Überlegen, ob ich morgen früh statt Radfahren nedd direkt wieder Laufen ins Programm nehm.
Wartmers mal ab...

Triarugger 31.10.2010 15:55

Crosser Homage
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Lieber Sybenwurz,

die Hommage an den Meisterbauer vom Kranich, El Torro und der Kohlekiste. Heute wurden die dicken Reifen durch den Wald bewegt und die Erlanger Crossergang hat das schöne Wetter genutzt. Zwar keine guten Fotos, aber das Wichtigste ist zu sehen. Beim Torro sind nun auch endlich die ersten Dreckspritzer(chen) zu sehen!

Delepin rulez!

sybenwurz 31.10.2010 17:08

Zitat:

Zitat von Triarugger (Beitrag 479343)
...und die Erlanger Crossergang...

...frag doch mal glaurung, ob er nedd auch mitwollte...;)


nice pics anyway, sieht aber eher nach nem Kaffeekränzchen aus...:Cheese:
Aber wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die banane ins auto geschmissen und wär mitgeradelt.
Bin eh auf der Durchreise und hätte das durchaus verbinden können.
Wetter iss ja traumhaft;- ich glaub hier hats an die 20°C (auch wenn dude da nur milde drüber lächeln wird...) und ich ärgere ich ein wenig, dass mein Deal mitm MTBen nedd so hingehauen hat, wie es geplant war.

Triarugger 31.10.2010 18:36

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 479363)
...frag doch mal glaurung, ob er nedd auch mitwollte...;)


nice pics anyway, sieht aber eher nach nem Kaffeekränzchen aus...:Cheese:
Aber wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die banane ins auto geschmissen und wär mitgeradelt.
Bin eh auf der Durchreise und hätte das durchaus verbinden können.
Wetter iss ja traumhaft;- ich glaub hier hats an die 20°C (auch wenn dude da nur milde drüber lächeln wird...) und ich ärgere ich ein wenig, dass mein Deal mitm MTBen nedd so hingehauen hat, wie es geplant war.

Hättste mal Bescheid gesagt und wärst vorbei gekommen! Wir hätten bestimmt was lernen können!

sybenwurz 01.11.2010 00:42

Zitat:

Zitat von Triarugger (Beitrag 479422)
Hättste mal Bescheid gesagt und wärst vorbei gekommen!

Tja, das iss immer so ne Sache...
17:29Uhr gabs Disco im Cockpit, als ein paar Kontrollleuchten losorgelten.
Nürnberger Kreuz und Radius 25km drumherum sind ja mein Bermudadreieck.
Kann mich nicht erinnern, je woanders ne Panne gehabt zu haben.
Jedenfalls lies die an der Scheibe entlangrinnende Kühlflüssigkeit den Schluss zu, dasses nedd zum Besten ums Triebwerk bestellt war.
Die voll aufgerissene Heizung linderte die offensichtlichen Probleme nur kurz, so dass ich am Nürnberger Kreuz auf die Neuner abdrehte und den Vogel mit ner Punktlandung an der ersten Tanke in Lauf absetzte.

Normal hab ich meine Gedankengänge ganz gut im Griff wenns brennt, aber diesmal war die Flut der nu möglichen Optionen einfach zu gross, daher hab ich mir als erstes mal nen Kaffee geholt und ne Freundin angerufen, von der ich wusste, dasse um die Ecke auf ner Fete war.
Kein Empfang, war ja klar.
Rein zufällig rief sie n paar Minuten später mich an, bot mir eines ihrer Autos an und schickte mir n Kumpel vorbei, der n paar Strassen weiter von da, wo ich stand, wohnt.
Nu wäre das ne Option gewesen, der eilig am Telefon nachgefragte Autoanhänger auch eine, aber während ich so wartete und mir die nächsten Schachzüge überlegte, wurde mir klar, dass das nur endlos Gegurke geben würde und ich es wohl kaum schaffen würde, meine Kurze morgen abzuholen.
Also rief ich den ADAC an und lies die machen.
Kaum dass mal zwo Stunden um waren, tauchte auch schon der Abschlepper auf und brachte mich zu denen in die Firma.
Alte Bekannte...
Ich hoffte, dass mich keiner erkennen bzw. deren Computer bei meinem Namen bzw. meiner ADAC-Mitgliedsnummer kein grosses, rotes Ausrufezeichen anzeigen würde.
Die hatten vor n paar Jahren versucht, mich gewaltig übern Löffel zu barbieren, als mir zwischem Nürnberger undm Altdorfer Kreuz der Bus in die Luft flog und ein Pleuel über die Autobahn spuckte.
Dementsprechend war ich erneut in Alarmstimmung, obwohl wir zwischenzeitlich geklärt hatten, dass die mich per Pickup mitm Auto nach Hause bringen würden, wo ich mir telefonisch schon nen "Leihwagen" organisiert hatte, um morgen die Strecke erneut und hoffentlich mit mehr Erfolg in Angriff zu nehmen.
Letztlich wars aber ganz locker, sieht man davon ab, dass sie keinen Pickup nahmen, sondern nen Bus mit Anhänger und wir endlos mit 80Klamotten über die Bahn zuckelten.
Das war ich vom letzten Pickuptransport mitm Motorrad anders gewohnt.
Der Knabe, der damals aufkreuzte, presste seinen Skoda mitm Anhänger hintendran restlos aus und brachte mich mit 140Sachen ausm Schwarzwald die Fünfer rauf nach Hause, als hinge kein Trailer hintendran...

Gut, nu sind all meine Pläne, auch die Woche über, mangels Auto erstmal übern Haufen geworfen, aber das überleg ich mir der Reihe nach, wenn ich die Kurze abgeholt hab.
Kein Tag ohne Abenteuer!

Rather-Lutz 01.11.2010 01:09

Mensch Kerl, manchmal hast du ja echt die Seuche!! ;) :Blumen:

sybenwurz 01.11.2010 01:22

Ach quatsch, lucky me!
Wollte mir eh mal wieder n neues Auto kaufen...:Lachen2:

Nu werd ich aber erstmal ne frische Kopfdichtung einbauen und den Kopf etwas planen lassen.
Nehme an, dass ich heute die Quittung für den in den letzten Wintern regelmässig eingefrorenen Motor gekriegt hab.
Die Hütte iss ja in den letzten Monaten schon relativ verschwenderisch mitm Kühlwasser umgegangen und das hätte mir vielleicht ne Warnung sein sollen.
Wahrscheinlich hab ich ihr den Garaus gemacht, als ich so n Volvo-SUV verblasen hab.
Man sollte mit ner waidwunden Kopfdichtung einfach nicht bei 120Klamotten innen Vierten und im roten Bereich erst wieder in den Fünften schalten.
Ich hab den Schwedenkoffer zwar förmlich stehen lassen, aber ich nehme an, der fährt jetzt noch...:Lachanfall:

Und nu muss ich in die Falle.
Kann den Leihwagen nur von 5 bis 7Uhr holen...:Schlafen:

sybenwurz 01.11.2010 23:58

Holy fucking shit.

Gestern an der Tanke, wo ich stundenlang auf die Gelben wartete, nach ca. 32-maliger Toilettenbenutzung nen Kaffee gekauft, der gegen Mitternacht seine Wirkung zu entfalten begann.
Gleichzeitig Halloween-Paadie im Ort und Bummbummmusik, dass ich fast ausm Bett fiel und heute noch vor der Dämmerung n Anruf "kannst das Auto fei´ jetzt scho holen!"
Ja fucking bullshit, heiss ich Karl Otto?
Mir blieb fast die Pumpe stehen, nachdem ich im Finstern und von Null auf 100 ausm Bett gehupft bin, ums Teleifong zu suchen (schlimmer als ein Anruf nachts um Vier, weil sich jemand verwählt hat, iss eigentlich immer ein Anruf von jemandem, der sich NICHT verwählt hat!).

Ok, also los, Dose holen und anschliessend nen Kaffee, n bissl was zum Futtern zusammenrauffen und ab dafür.
Autobahn angenehm leer, aber so ne Keksdose möcht ich dann doch wirklich nicht für länger.
Mit 130 Sachen und Anlauf in nen 4%er und nach nem Kilometer immer noch nedd oben, aber im Dritten mit 80 und am Überlegen, ob sich der Zweite schon ausgeht...:Nee:

Naja, ok, ging alles noch.
Bis zu folgendem Dialog:
"Du bringst sie ja dann am Donnerstag...!?"
"Wieso Donnerstag, davon war nie die Rede;- du sagtest, du holst sie nächstes Wochenende und nimmst deinen Krempel mit!!!"
"Mein Bus iss kaputt"

:Kotz:

sybenwurz 02.11.2010 22:53

Kinners, heut werd ich nedd alt.
Kind liegt seit kurz nach Sieben in der Falle.
Ohne Abendessen oder was.
Kam rein, dreckige Gummistiefel ausgezogen, "mir iss kalt", und legte sich mit Klamotten ins Bett.
Ehe ich was zum beissen aufm Tisch hatte, pennte sie wie ein Stein.
Und mir gehts irgendwie nedd deutlich besser...

Immerhin rennts Auto wieder.
Keine Ahnung, wieso.
Hab nur Wasser aufgefüllt, laufen lassen.
Wurd weder heiss, noch hats was ausgespuckt.
Gefahren;- alles ok.
Keine Ahnung, was ich nu aus Jux mal tauschen sollte.
Ne durchgeblasene Kopfdichtung repariert sich ebensowenig von selbst wie n Thermostat.
Kaputt iss kaputt.
Hat echt nen hohen Spassfaktor, die Karre.

Alfalfa 03.11.2010 00:18

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 481113)
Kaputt iss kaputt.
Hat echt nen hohen Spassfaktor, die Karre.

Jaja: Alles kann, nix muss... Aber wehe man muss wirklich mal wohin :Cheese:

Weißt du was? Du solltest dir ´nen Zweitwagen zulegen, für alle Fälle. Und um dem Erstwagen zu zeigen wo der Hammer hängt - äh, wer den Hammer hält...:Lachen2:

hansemann 03.11.2010 00:45

hört sich an, als wäre die erkältung auch in bayern an land gekommen !

zum auto fällt mir nix ein, ausser das ich persönlich lieber drauf verzichten würde.da aber für morgen früh regen angesagt ist, werde ich es wohl nutzen um zum dienst zu kommen.hoffentlich habe ich wenigstens die courage, um 06:30 ins schwimmbad zu gehen-wenn ich schon nicht mit dem velo zum dienst reise ;)

was für ein bus ist es überhaupt,- ein T3 ?? ach ja - der alte trick "vielleicht repariert es sich ja von alleine" funktioniert selten bis nie :Lachen2:

sybenwurz 04.11.2010 00:20

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 481160)
Weißt du was? Du solltest dir ´nen Zweitwagen zulegen, für alle Fälle.

Das hab ich mir auch schon überlegt.
Früher hab ich da nie drüber nachgedacht und einfach n paar autos und Motorräder angemeldet.
Irgendwas iss immer gefahren.
Aber mittlerweile bin ich da wirklich nachlässig geworden.
Früher wusste ich von allen Vehikeln die Kennzeichen und wannse zum TÜV müssen, heute weiss ich manchmal nicht, ob irgendwas hier oder in meiner Heimat zugelassen ist.
Aber ich hab was läuten hören, dass die Wechselkennzeichen kommen sollen;- ...schaumermal...

Zitat:

Zitat von hansemann (Beitrag 481172)
...was für ein bus ist es überhaupt?

Kein Bus mehr. Früher hatte ich nen Mitsubusi, seit der in ner stockfinstren, kalten Nacht (knapp hinterm Nürnberger Kreuz, wo sonst???) nen theatralen Abgang fabriziert und ein Pleuel über die schwarze Autobahn gespuckt hat, bin ich ständig mit Applause unterwegs...:Cheese:
Also, was den Mitsubishi anging, hätte ich das locker reparieren können;- das Loch im Motor war von beeindruckender Grösse, aber ich hab im Dunkeln das Pleuel nimmer gefunden...:Cheese:

Die Appis sind eierlegende Wollmilchsäue.
Wiegen unter ner Tonne (deutlich)(ich möcht lieber nicht wissen, wo das Material eingespart wurde, denn komfortmässig iss alles drin, weitestgehend jedenfalls...), haben dabei ausreichend Rums unterm Pony und bremsen wie ne Felsmauer, während sich die Versicherung unds Finanzamt relativ sparsam geben dabei.
Da hab ich mich mittlerweile echt dran gewöhnt und denke über Diesel- oder Gaspreise gar nicht lang nach.
Und ausserdem passen drei Räder rein (zwei locker und inklusive der Besatzung dazu, wenns sein muss).

Sollte ich mir mal wieder was anderes zulegen, bin ich am Hadern.
Bus oder mal wieder n Saab.
Beides tät mir total raushängen aber ich finde auch genug Haare in der Suppe. Bus iss mir einfach zu lahm für die Aktionen morgens aufm Weg zur Arbeit (oder kostet, wenn nicht, mehr, als mir der Spass wert wäre), inen Saab müsst ich die Räder reinlegen, weil mir die Fünftürer nedd so gefallen wie die Dreitürer, wobei ich generell an nen 900er denke und weniger an irgendwas, was danach kam.
Seitm Busverkehr fahr ich ohne Beifahrersitz und schwenke die Räder mit ausgebautem Vorderrad über die hintere Türe ins Auto und binde sie an der B-Säule fest.
Dieses Prozedere sehe ich ohne Türe hinten als vollkommenn ausgeschlossen an...


Aber gut, nu rennt er ja erstmal wieder.
Hab grad n Thermostat bestellt;- dem traue ich am ehesten hinterfotzige Spielchen zu, Kopfdichtung dagegen gar nicht.
Wenn die Kurze mitspielt, dreh ich morgen mal die Zündelkerzen der Reihe nach raus und mach n Druckverlusttest (einfacher wäre n Kompressionsdrucktest, wo schlicht der Verdichtungsdruck gemessen würde. Beim Druckverlusttest wird quasi der Zylinder mit Luft aufgeblasen und man kriegt erstens angezeigt, wieviel von dem, was man reinbläst, rausbläst, und zweitens hört bzw. sieht man, wo es rausbläst, und das ist deutlich aussagekräftiger als n Druckwert auf nem Diagramm, von dem man nicht weiss, wie er zustandekommt(oder halt auch nicht)).
Aber heute hatte sie n paar Durchhänger, da will ich nix riskieren.
Ihre Mum hat sie ja drauf eingestellt, dass ich sie Donnerstag zurückbringe, während ich alles so geplant hab, dass sie bis zum WE hierbleiben kann, und das werden wir nu auch so durchziehen.
Allermeistens freut sie sich drauf, am Freitag mit innen Laden zu dürfen, aber wenn sie müde wird, wirdse halt auch sentimental und will heim.
Dies gilt ebenfalls, wenn sie sich langweilt, wobei der Knackpunkt darin liegt, dasse dann auch auf nix Bock hat.
Wenn man erstmal was angezettelt und sie dazu animiert hat, isse total happy und freut sich ein Loch in den Bauch, dass sie dabeisein darf, aber wehe, das geht in die Hose, dann gibts ne gewaltige Stimmungsschieflage...
Gestern hab ich ihr erstmal n paar Klamotten undn Fahrradhelm gekauft, weil ich nicht dauernd alle Pläne übern Haufen werfen will, wenn ihre liebe Mutter wie üblich noch nix zusammengepackt hat und mich mit der banalen Auskunft, doch noma vorbeikommen zu können und das Zeug zu holen, abspeisen will.
Wenn man so nen Date drei Wochen vorher ausmacht, triffts einen ja wie nen Blitz aus heiterem Himmel, dass man dazu knappe handvoll Klamotten braucht und die in ne Tasche tun muss.
Neenee...:Nee:

Ausserdem rusts mir sehr gewaltig, dass irgendwelches Feinwerk spurlos verschwindet: Regenponcho: weg, Schlafsack: weg, spezialangefertigter Gepäckträger fürs Radl: weg, Ortlieb-Packtaschen: weg, usw.
Kost ja alles fast nix, ich Depp bin aber auch jedesmal so blöd, ihr das Zeug mit nach Hause zu geben...

Obwohl, nein: war.
Man lernt ja dazu.

sybenwurz 06.11.2010 00:06

Nu isses also passiert. Wir sind hier auf die zwote Seite abgerutscht!

Kaum bist a weng beschäftigt und rund um die Uhr eingespannt, wirste ins forentechnische Nirvana gespült und alle gucken zu...:-((

Ich muss allerdings gestehen, dass mich wahrscheinlich die Zeitumstellung mürbe macht.
Sieht man von dem Malheur mitm Auto vorigen Sonntag ab, wo mich der ADAC-Fritze erst kurz vor Mitternacht zuhause abgeladen hat, könnt ich jeden Tag um Zehne in die Falle gekrochen sein und bins teilweise auch.
Und wenn nicht, hing ich bis dahin in den Seilen.
Allerdings scheine ich dabei in guter Gesellschaft zu sein:





Die Kurze hat in der vergangenen Woche gerade 2x zu Abend gegessen;- an den anderen Tagen isse vorher eingepennt und war nimmer wach zu kriegen.
Ich mach mir Sorgen, denn wir haben nicht wirklich n exzessives Programm durchgezogen und teils isse schon vor Sieben am Abend schlafend zusammengesunken.

Mitm Wetter hatten wir auch nicht gerade wahnsinniges Glück, wenngleich sich das vor den Kapriolen des ausgehenden Jahres als nedd so dramatisch erweisen dürfte.
Logo dasses heute, wo wir den Tag über im Laden waren, schon morgens sonnig und frühlingshaft warm war und nicht sehr unwarscheinlich, dass dies noch die beiden kommenden Tage anhält, wo ich wohl kaum ne Möglichkeit haben werde, aufs Rad oder in die Laufschuhe zu kommen.
Hoffen wirs Beste.
Der Sonnenuntergang vorgestern war jedenfalls mal nicht von schlechten Eltern und ich muss gestehen, dass ich nix gegen nen Winter mit Temperaturen hätte, wie sie im Moment aussehen.
15°C schon zum Frühstück und den Tag über nahezu 20 sind schon recht ok...



hansemann 06.11.2010 00:18

wow,

haste das bild mit dem sonnenuntergang bearbeitet ?
hat wirklich was.ich kenne es nur zu gut, wenn man meint die tage sind mal wacker 6-8 stunden zu kurz geraten ... irgendwie mag ich den herbst mit seinen farben.muss aber trotzdem zugeben, dass ich froh bin, wenn das ganze laub endlich verschwunden ist & die tage klar & kühl werden - anstatt feucht & grau wie im moment !

sybenwurz 07.11.2010 20:50

Zitat:

Zitat von hansemann (Beitrag 482952)
haste das bild mit dem sonnenuntergang bearbeitet ?

Nur soweit, dass alles ausserm Himmel dunkel ist.
Am Farbenspiel des Abendrots hat das nix geändert, das war wirklich so bunt.

sybenwurz 08.11.2010 00:32

Leider hat das Abendrot nix genutzt.
Gestern beim Aufstehen wars schon düster und wolkig, während der Zugfahrt hats dann teils sehr ordentlich gegossen.





Durfte mich ja allmählich von der Kurzen verabschieden und da ich mir beim Auto nedd so wirklich sicher war/bin, haben wir die Bahn genommen.
Auch, weil das Mädel da ziemlich drauf abfährt und ich keine Böcke gehabt hab, wieder so ne 700km-Aktion runterzureissen wie voriges Wochenende.
Im Nachhinein wars ganz ok so, aber natürlich sind, abgesehen davon, dass ich eigentlich heute noch ganz gerne zum Isenburger X-Duathlon bzw. anschliessend zur Cyclocross-EM nach Frankfurt wär, n paar Aspekte aufgetaucht, anhand derer ich mir das fürs nächste Mal auch gut überlegen werde.
Samstags sind nämlich jede Menge zugesoffener Fussballfans unterwegs und Sonntags jede Menge immer noch besoffener Heimkehrer von egal was.
Die Bahn hats halt echt in sich: unter der Woche randvoll mit Schülern und Pendlern und am Wochenende mit den geistig Armen.
Samstag/Sonntag nen Platz zu finden, wo man nicht nach ner halben Stunde ne Alkoholvergiftung hat oder stinkt wie ein seit 13Jahren nimmer ausgeleerter Aschenbecher, iss echt nedd so einfach.
Die Krönung war ne Else, die in Erlangen oder so zustieg und mit nem (wie sich schnell rausstellte) ihr Fremden darüber salbaderte, dass man sich in Deutschland so unwillkommen fühlte, wenn man sich in der Eisenbahn irgendwo dazusetzen will.
Mir lags spontan nahe, ihr zu stecken, dass dies an dem irren Gestank nach Nikotin, den sie an sich hatte, liegen könnte, aber zu dem Zeitpunkt war mir noch mehr dran gelegen, in Ruhe in meinem Buch weiterzulesen.
Damit wars allerdings Sense, denn ihr Gegenüber, welches mit ihr eingestiegen war und auf das sie pausenlos einredete, entpuppte sich als türkischer Pfarrer. Die fünf Worte, die er anbringen konnte, liessen darauf schliessen, dass er eh nix verstand, was meine neue Nachbarin aber ignorierte und ihr Verständnis einer besseren Welt an ihn offenbarte und versuchte, ihn darüber in kenntnis zu setzen, wo sie schon überall in der Türkei war.
Ich nehme an, sie hat nur die üblichen Tourinester heimgesucht, denn so häufig wie sie die Floskeln "gaanz toll!" und "seehr schön!" gebrauchte, kann sie nicht die dreckigen und verwanzten Ecken oder penetranten Tourinepper Istanbuls kennengelernt haben, die ich schon gesehen hab und die dafür Mitschuld tragen, dass ich wahrscheinlich überall hinwollte, aber "gaanz sicher" nimmer in die Türkei...

Es war jedenfalls so unerträglich dass ich gerade aufstehen und mich woanders hinsetzen wollte, als sie ausstieg. Ich will nicht übertreiben, aber ich war in dem Augenblick nicht der einzige, der (im wahrsten Sinne des Wortes) aufatmete.

Najagut, der Rest iss halbwegs schnell durch: die Nacht hat mir der blöde Kastor versaut.
Nachdem ich meine Kleine übergeben hatte (eigentlich sollte ihre Tante sie am Bahnhof abholen, aber trotz 5 Minuten Verspätung war die nirgendws zu sehen. Nach 10Minuten, in denen ich mir überlegte, was ich nu anstellen sollte mit mir und meinem Kind, kam n Anruf ihrer Mutter: "wo steckt ihr denn?" "Tja, am Bahnhof halt;- deine Schwester sollte die Maus doch abholen?!" "Ja, dann fahr ich gleich los und hol sie ab..." ... ), bin ich losmarschiert zu meinem Zigeunerwagen.
Also vom Bahnhof via nem andern Bahnhof dorthin, und da iss mir die starke Polizeipräsenz entlang der Bahnlinie schon aufgefallen.
Da die Kastoren da schon häufiger durchgefahren sind, war mir das halbwegs klar, allerdings nicht, dass die halbe Nacht Helikopter entlang der Bahnlinie pendeln würden.
Ich bins ja gewohnt, wegen des Krachs da morgens dank unruhigem Schlaf wie durch die Mangel gedreht zu erwachen, aber so arg wie heute Nacht wars echt noch nicht, nachdem die Jungs mit Mindestflughöhe und so wenig am Hut zu haben scheinen.

Heute früh gings dann den Weg zum Bahnhof retour.
Da ich keine Klamotten zum Wechseln dabeihatte, freute ich mich einerseits, dass sie über Nacht getrocknet waren und andererseits, dasses nedd regnete, obwohl es stets so aussah, als würden jede Sekunde alle Schleussen geöffnet.





Der Rest iss nu bekannt, sieht man davon ab, dass ich mich zu heimlichem Training animiert sah und Zuhause nach der ganzen Rumhockerei im Zuch die Laufschuhe anzog.
Neuburg kann kommen;- dank beinhartem Training hab ich gute Hoffnungen, die Meile in bis zu weniger als 10 Minuten zu packen...:Cheese:

sybenwurz 09.11.2010 12:01

Och nöö ey, wieso hab ich das denn nicht schon im September gesehen?



Wassertraeger_HAM 10.11.2010 00:17

Oh, vielen Dank,
das, genau das habe ich schon lange gesucht. (Endlich im Büro nicht mehr die Schuhe wechseln)

sybenwurz 10.11.2010 00:32

Boah, wattn Schiet-Tag!
Hing bis weit nach Mittag mit Papierkram fest und draussen schien die Sonne.
Wind und Nebel vom Vormittag hatten sich gelegt und ich war hippelig...
Gegen Drei dann endlich aufs Rad!








Wollte ja eigentlich ganz woanders hin, musste die Runde aber mit ein paar Einkäufen verbinden und wartete auf ein paar Anrufe, hatte jedoch den Hallomat zuhause vergessen...







Ein gottverlassenes Nest, das in den Sommermonaten dank der umliegenden Spargel-, Erdbeer und Himbeerplantagen so gut wie ausschliesslich von Polen bevölkert ist.
Wenn man da durchrollt, fühlt man sich in ne andere Welt versetzt.
Dachte immer, die Gänse würden die sich halten fürs Sonntagsessen...






sybenwurz 10.11.2010 00:33

Dann wurds aber langsam frisch im Gebälk und wurde finster.
Dennoch konnt ich mirs nedd verkneifen, noch ein wenig im Wald rumzustochern, ehe ich Richtung heimischem Ofen abdrehte.
Nachdem ich nicht mein urpsüngliches Ziel ansteuern konnte, hab ich nu für Samstach noch ne nette Tour...:)








Zuhause hab ich dann noch die Geschichte mit Neuburg am Sonntag festgeklopft. Ich hoffe, mein Wägelchen Sausebraus bringt mich da komplikationslos hin.
Irgendwer hat mir gesteckt, dasses doch die Kopfdichtung sein wird, die bei meinem Schlitten nur zu besonderen Gelegenheiten in der Lage ist, undicht zu sein und dann wieder nicht.
Werd den Karren also widerstrebend verhalten bewegen und hoffe, dass er durchhält, bis Alternativen oder die Lust zu ner Reparatur am Horizont erscheinen...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:21 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.