triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

hein 18.11.2021 13:27

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1633959)
[...]
aber da ich stark vermute, dass nicht alle Krankenhäuser die Originalimpfpässe derartig gewissenhaft prüfen, weil das zeitaufwendig ist und nur über das Abtippen und Verifizieren von Chargennummern in Datenbanken funktioniert, vermute ich dass in Zahlen anderer Krankenhäuser der relative Anteil an Impfdurchbrüchen u.U. zu hoch gemessen wird.

Wobei man durch diese Prüfung nur die besonders schlechten Fälschungen erkennt. In den Sozialen Netzwerken wurden doch haufenweise Bilder aus Impfpässen gepostet, aus denen sich gültige Chargennummern ablesen lassen.

Gibt es eigentlich einen Test, mit dem sich der Impfstatus bei einer schwer erkrankten Person feststellen lässt?

pepusalt 18.11.2021 13:30

Und wieder ein Intensivbett in Österreich weniger...
https://www.oe24.at/coronavirus/kick...fahr/499364256

Matthias75 18.11.2021 13:32

Zitat:

Zitat von carolinchen (Beitrag 1633960)
https://www.swr.de/swraktuell/baden-...aesse-100.html
Kollegen von mir haben erzählt wie einfach es ist falsche QR Code zu generieren, ich fasse es nicht!

Mal davon abgesehen, wie oft wird der QR-Code tatsächlich geprüft?

Meiner wurde bisher nur einmal abgescannt, bei einem Hotelaufenthalt im Sommer in Österreich.

Sonst reicht es, den QR-Code vorzuzeigen. Üblicherweise erfolgt noch nicht mal ein Namensabgleich mit einem Ausweis. Meistens wird das Impfzertifikat noch nicht mal genauer angeschaut.

Vor zwei Wochen in einem Rasthof in Nordhessen hat die Bedienung zwar alle Gäste nach ihrem 3G-Status befragt. Als ich mein Handy mit den Impfzertifikaten zeigen wollte, meinte sie dann aber, das wäre nicht nötig, sie müsse nur fragen aber nicht kontrollieren.

Damit wird es Impfverweigerern natürlich einfach gemacht…

M.

Mitsuha 18.11.2021 13:39

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1633961)
Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Fake-News an.

Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Impfgegner-Argumentation an.

Plasma 18.11.2021 13:39

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1633961)
Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Fake-News an.

Ein Arbeitskollege und ungeimpfter Querdenker hat mir neulich erzählt, dass der Corona Virus absichtlich in die Welt gesetzt wurde, damit man den mRNA Impfstoff an der gesamten Menschheit testen kann.

DAS sind Fake News !

Eigentlich bin ich der Auffassung, dass man mit jedem reden kann und soll. Die Einstellung, ich red nicht mit Dir, weil Du doof bist, gehört eher in den Kindergarten. Aber angesichts des oben genannten Spruchs wird diese Einstellung hart auf die Probe gestellt. Vielleicht sind manche Menschen wirklich so dermaßen bescheuert, dass jede Kommunikation nur reine Zeitverschwendung ist.

spanky2.0 18.11.2021 13:46

Zitat:

Zitat von pepusalt (Beitrag 1633967)
Was genau und warum hört sich denn Deiner Ansicht das sehr nach Fake-News an?
Hast Du den Podcast angehört?

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1633974)
Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Impfgegner-Argumentation an.

Zitat:

Zitat von Plasma (Beitrag 1633975)
Eigentlich bin ich der Auffassung, dass man mit jedem reden kann und soll. Die Einstellung, ich red nicht mit Dir, weil Du doof bist, gehört eher in den Kindergarten. Aber angesichts des oben genannten Spruchs wird diese Einstellung hart auf die Probe gestellt. Vielleicht sind manche Menschen wirklich so dermaßen bescheuert, dass jede Kommunikation nur reine Zeitverschwendung ist.

Naja, seien wir mal ehrlich.

Wenn hier jemand (von der "Querdenker-Seite") posten würde, ein Prof Dr. hat in seinem Podcast "behauptet", dass.....dann würden wir auch relativ schnell nach Beweisen/Belegen rufen bzw diese einfordern. :Blumen:

Bleierpel 18.11.2021 13:47

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1633971)
Mal davon abgesehen, wie oft wird der QR-Code tatsächlich geprüft?

Meiner wurde bisher nur einmal abgescannt, bei einem Hotelaufenthalt im Sommer in Österreich.

Sonst reicht es, den QR-Code vorzuzeigen. Üblicherweise erfolgt noch nicht mal ein Namensabgleich mit einem Ausweis. Meistens wird das Impfzertifikat noch nicht mal genauer angeschaut.

Vor zwei Wochen in einem Rasthof in Nordhessen hat die Bedienung zwar alle Gäste nach ihrem 3G-Status befragt. Als ich mein Handy mit den Impfzertifikaten zeigen wollte, meinte sie dann aber, das wäre nicht nötig, sie müsse nur fragen aber nicht kontrollieren.

Damit wird es Impfverweigerern natürlich einfach gemacht…

M.

Es darf nicht nur das Bildchen angesehen werden! Es MUSS auch der Perso dazu gezeigt werden! Wir haben das am WE im Sion (brechend voll) beim Einlass angesprochen. Nach seitens des ‚Einlassers‘ hitziger werdender Diskussion haben wir das Lokal wieder verlassen. Was nützt das Ansehen eines Zertifikates ohne Überprüfung wenn ich am Nachbartisch einen positiven sitzen habe in weniger als 1,5 m Entfernung..?

Auch einer der Gründe, warum die Inzidenzen durch die Decke gehen. Überprüfen ist lästig! Und jeder will feiern…

dr_big 18.11.2021 13:51

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1633968)
Wobei man durch diese Prüfung nur die besonders schlechten Fälschungen erkennt. In den Sozialen Netzwerken wurden doch haufenweise Bilder aus Impfpässen gepostet, aus denen sich gültige Chargennummern ablesen lassen.

Wenn eine Charge nach München geliefert und dort verimpft wurde, aber die Nummer in einem Impfpass aber mit einem Arzt oder Impfzentrum in Hamburg auftaucht, dann ist das schon hochgradig unplausibel.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.