triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Triasven 26.05.2020 16:07

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1534613)
Danke für die Anführungszeichen bei die "wichtigen News". :Blumen:


Hier noch -um beim Thema zu bleiben- ein paar Infos zu Drosten vs. Bild aus dem BILDblog <-Klick

Gruß
N. :Huhu:

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1534620)
Das mit Herrn Wendler war nur ein Beispiel... ;)



Gruß
N. :Huhu:

Ich kann auch mit dem Tatort und Till Schweiger nüscht anfangen

NBer 26.05.2020 16:22

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1534602)
......angesichts einer Krankheit, die sogar in den Ländern mit angeblich "katastrophalem Management" und "extrem starker Ausbreitung" (Brasilien, USA,...) bisher (in 2 - 3 Monaten) gerade mal ca. 5 Promille der Bevölkerung nachweislich infiziert hat, und wo die Sterberaten zwar für einige Wochen deutlich erhöht waren, aber insgesamt nur wenige Prozente von Promille der Bevölkerung an dieser Krankheit starb........

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1534605)
.......Schlimmstenfalls gefährden sie das Wohl derjenigen, für die ein Intensivbett nötig wird, aber wegen Überlastung keines mehr da ist. Und das ist ein verschwindend geringer Prozentsatz in Bezug auf die Allgemeinheit.......

die frage ist halt, welchen wert man einem menschenleben zurechnet. klar kann man die zahlen mit verweis auf die gesamtbevölkerung kleinreden. es ist legitim, das für sich für vernachlässigbar zu halten. ich finde diese sichtweise halt egoistisch. ich sehe das halt so, dass jeder, der vor seiner zeit gehen muss, nur weil es manchen leuten zu doof ist eine maske zu tragen, einer zuviel ist.

Estebban 26.05.2020 16:33

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1534620)
Das mit Herrn Wendler war nur ein Beispiel... ;)



Gruß
N. :Huhu:

Vergiss es. Ich glaube in vielen Bekanntenkreisen gibt es diese Leute, die der Meinung sind "sie lesen ja nur ein paar Überschriften, der Sportteil ist so gut, man weiss ja, dass das vieles übertrieben ist".
Ende vom Lied ist, diese Leute sind meist eben genau jene "Empörungsbürger", bei denen die Bild-Zeitung genau den eigenen Geschmack / Ton trifft - alternativ können und wollen sie nicht verstehen, wie das Blatt funktioniert.

Da kannst du das ganze rational auseinanderpflücken wie du möchtest, es interessiert den betreffenden nicht.
Am Ende bleibt es bei der Bild immer wieder das gleiche Spiel - Man darf es eigentlich nicht unwidersprochen stehen lassen, aber meist predigt man doch zu den Bekehrten.

Estebban 26.05.2020 16:37

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1534624)
die frage ist halt, welchen wert man einem menschenleben zurechnet. klar kann man die zahlen mit verweis auf die gesamtbevölkerung kleinreden. es ist legitim, das für sich für vernachlässigbar zu halten. ich finde diese sichtweise halt egoistisch. ich sehe das halt so, dass jeder, der vor seiner zeit gehen muss, nur weil es manchen leuten zu doof ist eine maske zu tragen, einer zuviel ist.

Absolut! Ich kann auch dieses elendige Framing nicht mehr hören "es sind ja eh nur über 80-Jährige, die meisten waren vorerkrankt".
Ja und, haben die kein Recht geschützt zu werden? Warum gibt es Förderschulen für Kinder mit geistiger Behinderung? Sind das nicht nur wenige und was das kostet?
Edit: Ich weiss der Vergleich hinkt, weil der Rest der Bevölkerung davon nicht beeinträchtigt wird und ich möchte auch niemanden in die Euthanasie-Ecke stellen. Mir geht es trotzdem darum, dass jedes einzelne Leben, was durch das Tragen von einer Maske im Supermarkt geschützt werden kann, geschützt werden soll, geschützt werden muss!

Jedes einzelne Leben hat das Recht geschützt zu werden. Auch wenn es mich stört, dass ich nicht mit 120 durch die Spielstrasse ballern kann und es "meine Freiheit einschränkt"...

Körbel 26.05.2020 16:45

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1534600)
und genau das ist der denkfehler in dieser egoistischen denkweise. wenn sich die sorglosen nur sich selber schaden würden, wäre es mir völlig schnuppe, wie sie sich verhalten. aber sie gefährden das allgemeinwohl, spielen im ernstfall mit dem leben aller anderen um sich rum. und da hört eben der spaß auf.

Du hast genau gelesen, wie ich mich verhalte?
Ich gefährde niemanden, ich halte Abstand, sogar mehr als 2 mtr., am liebsten sind mir 100 mtr und mehr.

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1534602)
Ich halte diese Formulierung ("Leben aller anderen") doch für ziemlich übertrieben dramatisiert angesichts einer Krankheit, die sogar in den Ländern mit angeblich "katastrophalem Management" und "extrem starker Ausbreitung" (Brasilien, USA,...) bisher (in 2 - 3 Monaten) gerade mal ca. 5 Promille der Bevölkerung nachweislich infiziert hat, und wo die Sterberaten zwar für einige Wochen deutlich erhöht waren, aber insgesamt nur wenige Prozente von Promille der Bevölkerung an dieser Krankheit starb. Sogar wenn wir das Zehnfache an Dunkelziffer bei den Infektionen annehmen, sind über 95 % der Bevölkerung (bei uns deutlich mehr) nicht betroffen und kaum gefährdet. Es wird Zeit, schwerpunktmäßig auf den Schutz der wirklich ernsthaft Gefährdeten überzugehen, statt mit unbelegbaren spekulativen Angstszenarien das Leben aller einzuschränken.

Danke!:Blumen:

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1534605)
Hinzu kommt, dass du den (wichtigen) 2. Teil von Körbels Aussage weggelassen hast.

wer sorglos ist.... DEM SOLLTEN KEINE DRASTISCHEN MASSNAHMEN....auferlegt werden.

Womit wir wieder bei der Verhältnismässigkeit der Massnahmen wären.

Das ich das noch erlebe, das ist ja wie ein 6er im Lotto.
Du meiner Meinung.
Na dann sag ich mal Danke!

Und ja, die Massnahmen sind teils total überzogen.

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1534616)
Und ich bin bei Dir, wir sind alle nicht entmündigt und jeder sollte auf sich selber aufpassen können.

Naja mit dem aufpassen gebe ich dir Recht.
Mit der Entmündigung nicht so ganz.
Zumindest wenn ich die Massnahmen betrachte, die mich hier persönlich in Spanien betroffen haben.

Und nochmal, wer klaren Verstandes sich den aktuellen Gegebenheiten stellt und weitestgehend den Sicherheitsabstand einhält, dem kann im Grunde nichts passieren.

Wer natürlich meint, eine übervolle Shisha-Bar zu besuchen und mit 10 Mann aus einem Mundstück zu saugen, der muss mit damit rechnen, das er den Virus am Hals hat.
Solchen Hohlköpfen ist nicht zu helfen.

NBer 26.05.2020 17:56

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1534629)
.....Und nochmal, wer klaren Verstandes sich den aktuellen Gegebenheiten stellt und weitestgehend den Sicherheitsabstand einhält, dem kann im Grunde nichts passieren......

wenn du eine türklinke anfasst, an der ein infizierter seine viren hinterlassen hat, und du dir dann mit der hand ins gesicht/an den mund fasst, nützt alles abstandhalten nichts.
JEDER der keine antikörper in sich trägt (was zZ noch über 90% der bevölkerung sind), kann ein weiterverbreiter sein, ohne es zu wissen. genau deshalb sollte man an andere denken, nicht nur an sich selbst und wie man sich selbst schützen kann, sondern wie kann ich auch andere schützen.

DocTom 26.05.2020 18:36

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1534636)
wenn du eine türklinke anfasst, ... wie kann ich auch andere schützen.

...war nicht medizinischer Konsenz, das Virus verbreitet sich nahezu nicht über Schmierinfektion?
Such mal bei pubmed., Publikationen dazu wirst Du finden.

Wenn aber die ganzen 70-100jährigen hier im Supermarkt rumrennen, weil ihnen langweilig ist, dann schützen diese sich ja nicht einmal selber, z.B durch einfaches daheim bleiben. Hilfeangebote gibt es überall! Natürlich nur meine Meinung und Maske tragen sowie Abstand halten schränkt mich nicht ein.
:Blumen:

Noch, offiziell sind wir nicht alle zusammen entmündigt worden, dh jeder trägt in erster Linie selber die Verantwortung für sein Handeln. Und so sehen das jetzt ja offensichtlich auch die Fürsten der Bundesländer.:Blumen:

Flow 26.05.2020 18:51

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1534629)
Du hast genau gelesen [...]

Das schreit nahezu schon wieder nach einer kleinen "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"-Revue ... :Cheese:

Der 23. März ist noch nicht soo lange her, und soo viele Kneipenbesuche sollten auch nicht dazwischen gelegen haben ... :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.