triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

eattrilove 03.03.2020 09:06

Zitat:

Zitat von bergflohtri (Beitrag 1513753)
Zwei Wochen ist eine verdammt lange Zeit.
- Wie funktioniert eine häusliche Quarantäne in der Praxis. Gibt es eine Überwachung ob der Betroffene die Quarantänebestimmungen einhält oder genügt das Vertrauen auf sein eigenes Verantwortungsbewusstsein? Und gibt es Sanktionen, wenn die Quarantäne nicht eingehalten wird?

Ich wüsste beim besten Willen nicht wer das überwachen soll.

ThomasG 03.03.2020 09:40

Als ich kurz nach 7 zum Laufen aufgebrochen bin, kam mir schon jemand hustend entgegen, um den ich natürliche einen großen Bogen gemacht habe.
Gestern nachmittag hat jemand niesen müssen zweimal kurz nacheinander glücklicherweise ein gutes Stück von mir weg.
Es müssen aktuell eigentlich sehr viele Leute erkältet sein.
Nie im Leben lassen sich davon ein Großteil dieser Menschen auf Corona-Viren testen.
Es wäre schon schön, wenn sie zuhause bleiben würden mit solchen Symptomen.

Hafu 03.03.2020 10:14

Zitat:

Zitat von bergflohtri (Beitrag 1513753)
Zwei Wochen ist eine verdammt lange Zeit.
- Wie funktioniert eine häusliche Quarantäne in der Praxis. Gibt es eine Überwachung ob der Betroffene die Quarantänebestimmungen einhält oder genügt das Vertrauen auf sein eigenes Verantwortungsbewusstsein? Und gibt es Sanktionen, wenn die Quarantäne nicht eingehalten wird?

Es gibt keine Überwachung, aber bei Verstoß gegen die behördlich angeordneten Quarantäne-Auflagen kann ein Bußgeld verhängt werden.

Da man zwischendurch von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes besucht wird (in Schutzkleidung und mit Atemmasken (!) und damit alles andere als unauffällig), die dann Speicheltests vornehmen, die wenn sie mehrfach negativ waren bei Coronaverdacht nach zwei Wochen zur Aufhebung der Quarantäne führen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Nachbarn die Quarantäne mitbekommen und damit eine Art soziale Kontrolle der Maßnahmen wirksam wird.

Trimichi 03.03.2020 10:34

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Die neuen Emojis sind da. Eindeutig zweideutig?

ThomasG 03.03.2020 10:43

Wie man wahrscheinlich gemerkt haben wird, kann ich mit der Sache nicht ganz so gelassen umgehen.
Der hustende und heisere "Kollege" (er war etwa 20 m von mir weg und es war aus dieser Entfernung deutlich für mich wahrnehmbar) mschierte schnurstracks zum Parkplatz vor einem Supermarkt, wo sein Auto geparkt war und fuhr höchstwahrscheinlich zur Arbeit, denn er trug einen Jacke der Anilin.

DocTom 03.03.2020 10:58

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1513790)
Wie ...und fuhr höchstwahrscheinlich zur Arbeit, denn er trug einen Jacke der Anilin.

was oder wer sind denn diese "Anilin"? Vieleich solltest Du bei denen anrufen und das Kennzeichen des "Kollegen" (?) da durchgeben zur ärztlichen Überprüfung des Mannes?
Bischen viel Panik für jemanden der mMn eher keiner Risikogruppe angehören dürfte, oder wie schätzt Du Dich und Dein Risiko als Sportler da selber ein?

:Blumen:

ThomasG 03.03.2020 11:09

Die Einheimischen nennen die BASF Anilin.
Mir geht es schon länger psychisch nicht so gut und das macht mich auch ängstlicher als ich es sonst bin.
Schon länger habe ich das Gefühl, dass irgendetwas mit mir nicht stimmt.
Vermutlich habe ich schon ziemlich lange Eisenmangel.
Ich friere schnell und das ist ein Symptom dafür.
Die Kälteanpassung ist dadurch schlechter.
Außerdem bin ich wetterfühlig und bei Wetterkapriolen fühle ich mich manchmal so als würde ich krank werden.
Seit der Jahreswende habe ich mein Traininmg stark reduziert und trainiere nicht mehr auf dem Rad.
Das nur damit man vielleicht versteht, warum ich aktuell ängstlicher bin als gewöhnlich und nicht so gut verdrängen kann.
Durch die Nachhilfe habe ich viel Kontakt zu Schülern und da schicken die Eltern die Kinder manchmal (Jugendliche lassen sich das nicht so einfach bieten meistens) trotz deutlicher Erkältungssymptome und obwohl sie sich wohl stark angeschlagen fühlen zur Nachhilfe.
Das regt mich dann natürlich auf.
Wenn jetzt jemand kommt, der stark angeschlagen ist, bitte ich ihn zuhause anzurufen und sich abholen zu lassen oder so.
Ich versuche gelassen zu bleiben und mache ja schon länger viel weniger als mein Körper sonst wegstecken muss und war auch mit der Belastung in Bezug auf Infektionen sehr robust.
Der "Kollege" war mit Sicherheit keine Ausnahme.
Die Arbeigeber haben eine Verantwortung.
Sie sollten solchen Leuten klarmachen, dass sie heimgehen sollen ganz besonders, wenn sie regen Kontakt haben zu anderen und das ist in vielen Berufen nahezu gezwungernermaße der Fall.

LidlRacer 03.03.2020 11:25

[OFFTOPIC]
Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1513796)
Die Einheimischen nennen die BASF Anilin.

Ich ahnte es nach etwas Überlegung. Die Meisten sind zwar einheimisch, aber jeder woanders. :)

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1513796)
Schon länger habe ich das Gefühl, dass irgendetwas mit mir nicht stimmt.
Vermutlich habe ich schon ziemlich lange Eisenmangel.

Vielleicht mal zum Arzt gehen!

[/OFFTOPIC]


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.