triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Vicky 14.04.2020 10:53

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1524648)
Fazit :
Rt sollte unter 1 sein.
Wir würden die Epedemie ganz gerne einschränken.
Es ist noch nicht ganz klar, wie.

Kann man das so zusammenfassen ?

Ich habe das SEHR stark gekürzt. Ein bisschen mehr steht da schon drin zu den einzelnen Szenarien. Zum Szenario 3 steht da zum Beispiel drin:

Zitat:

Hier gilt, je strikter die Maßnahmen, desto schneller wird der
Zielwert erreicht. Nach Erreichen des Zielwerts könnte man die Maßnahmen schrittweise aufheben.

Aber auch dann muss mit geeigneten Maßnahmen eine erneute Ausbreitung verhindert werden. Dazu ist eine deutlich ausgeweitete Test-Strategie unerlässlich, um neue Fälle lokal aufgelöst früh entdecken und gegebenenfalls wirksam gegensteuern zu können. Die etablierten und eingeübten Tracing-Systeme müssen bei neu auftretenden Fällen eine konsequente Isolationsstrategie verfolgen, um ein erneutes Aufflammen der Epidemie zu verhindern.

Parallel sollte die Bevölkerung konsequent auf den Nachweis von Antikörpern gegen das Virus getestet werden, um die Durchseuchungsrate zu erfassen und diejenigen zu identifizieren, bei denen zunächst kein Infektionsrisiko mehr besteht.

Bockwuchst 14.04.2020 10:54

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1524648)
Fazit :
Rt sollte unter 1 sein.
Wir würden die Epedemie ganz gerne einschränken.
Es ist noch nicht ganz klar, wie.

Kann man das so zusammenfassen ?

Ist doch trivial. Das wird doch schon seit Wochen so oder so ähnlich diskutiert. Was wäre die Alternative?

dasgehtschneller 14.04.2020 10:54

Weiss man eigentlich bei aktuellen Fällen noch wo die sich angesteckt haben?

Solange sich alle an die Regeln halten sollte es ja zumindest in der Theorie keine Ansteckungen mehr geben. Waren das alles Leute die sich eben nicht an die Regeln hielten oder halten konnten, wie z.B. Pflegepersonal ohne ausreichende Schutzausrüstung? Oder gibts vielleicht noch Lücken welche durch die Social Distancing Massnahmen nicht ganz abgedeckt sind?

Mein einziger Risikofaktor wäre im Moment der wöchentliche Einkauf aber da ich auch da extrem vorsichtig bin, würde ich behaupten dass ich auch da auf der sicheren Seite wäre sofern die aktuellen Empfehlungen zum Social Distancing alle korrekt sind.

Vor allem in Ländern mit komplettem Lockdown frage ich mich da auch ein Stück weit woher die Neuinfektionen 5 Wochen nach Lockdown noch kommen.

qbz 14.04.2020 10:56

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1524621)
.......
Wenn wir uns dagegen mit Ländern wie Südkorea vergleichen, die vor 4 Wochen noch achtmal soviel Sars-CoV-2-Fälle hatten wie wir und die Stand heute weniger als ein Zehntel unserer Fallzahlen aufweisen, und deren Bevölkerung weitaus weniger Einschränkungen im öffentlichen Leben ertragn muss, als wir, muss man allerdings schon mal genauer hinsehen, was Südkorea besser macht als wir in Deutschland.
Die beiden auffälligsten Unterschiede zwischen Südkorea und Deutschland im Rahmen des Kampfes gegen die Epidemie ist einersets die in Südkorea weitverbreitete Nutzung von Mund-Nasen-Schutz und ist andererseits die Nutzung von Mobilfunk-Apps zum Aufspüren von Kontaktpersonen nachgewiesender Covid-19-Infizierter. So "sinnlos" scheint dieses Mittel bei aller Datenschutzproblematik offensichtlich nicht zu sein.

ich würde noch die schnelle Möglichkeit der Testung dazu nehmen. Verdachtsfälle sollten umgehend getestet werden, damit eine schnelle Isolierung möglich ist. Soweit ich gelesen haben, scheinen in Südkoreo quasi Tests auf Nachfrage von Bewohnern jederzeit möglich zu sein.

Vicky 14.04.2020 11:00

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1524655)
ich würde noch die schnelle Möglichkeit der Testung dazu nehmen. Verdachtsfälle sollten umgehend getestet werden, damit eine schnelle Isolierung möglich ist. Soweit ich gelesen haben, scheinen in Südkoreo quasi Tests auf Nachfrage von Bewohnern jederzeit möglich zu sein.

Das sehe ich auch so. Testen ist das A und O, denn nur so kann man herausfinden, wo die Lücken und Schwachstellen liegen.

Die Frage nach den Antikörper-Tests ist in meinen Augen noch nicht ganz geklärt. Es gab ja zuletzt Fälle, wo sich Menschen erneut infiziert haben sollen. Das Thema ist so weit ich weiß noch nicht geklärt, ob es sich tatsächlich um erneute Infizierungen handelt, oder ob die Tests nicht korrekt durchgeführt wurden.

merz 14.04.2020 11:05

Hokkaido hat möglicherweise (ich finde dazu keine besseren Meldungen mit mehr Kontext) nach Lockerung von Maßnahmen ein Wiederaufflammen

https://japantoday.com/category/nati...cases-in-Tokyo


m.

Trimichi 14.04.2020 11:09

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1524589)
Soll hier so sehr ähnlich auch kommen. Habe heute früh im Radio gehört, dass Außenminister Maas für eine europa-einheitliche App ist, um somit schneller wieder die Grenzen öffnen zu können. An den Grenzen könne man dann - dank der App - in sekundenschnelle feststellen, wer mit wem Kontakt hatte.

Übrigens nachträglich dito was den anderen Faden anbelangt. Ich bin auch beruhigt, dass Ursula von der Leyen Herrn Urban in die Schranken verweisen wird. (...).

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1524643)
Offenbar herrscht nicht nur bei dir arge Unkenntnis über die europäische App.
(Es wäre übrigens sinnvoll, wenn du per Google halbwegs verlässliche Infos suchst, bevor du aus der unzuverlässigen Erinnerung heraus irgendwas postest, was du im Radio gehört hast.)

Hier gibt's konkretere Infos:
www.pepp-pt.org

Oder kurz und auf Deutsch:
Pepp-PT
So funktioniert das digitale Infektionswarnsystem


"Standortdaten, Bewegungsprofile, Kontaktinformationen oder identifizierbare Merkmale der Endgeräte werden nicht gespeichert. Es erfolgt keine Übermittlung, durch welche Person, wo oder wann genau eine Infektion stattgefunden haben könnte. Damit ist die europäische App-Idee datenschutzfreundlicher als das in Singapur genutzte TraceTogether, das die Telefonnummern der Nutzer speichert."

Bitte gleiche mal Satz für Satz und Zeile für Zeile ab was ich geschrieben hatte und was du daraus gemacht hast.

Da ich ein hilfsbereiter Mensch bin und du offensichtlich lieber das Internet als Infomedium nutzt hier diese meine Information als link: https://apps.derstandard.de/privacyw...-app-in-der-eu

Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat sich für eine einheitliche Corona-App in der Europäischen Union ausgesprochen. "Wichtig ist, dass wir nicht bei einem Flickenteppich aus 27 Corona-Apps und 27 Datenschutzregimen landen, sondern möglichst abgestimmt vorgehen", sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag).


(...)

Zufrieden? Was kann ich dafür, dass ich lieber höre als klicke, zumal das Radio auch schneller ist als die Schreiberlinge im Internet. Deine Kritik ist unsachlich UND unangemessen.

at Körbel: mir ist bewusst, dass viele Menschen KEIN Händi haben. Ich will ja auch nicht diese App. Sondern Herr Maaß, vgl. den link hier in dem Post.

Flow 14.04.2020 11:11

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1524652)
Ich habe das SEHR stark gekürzt. Ein bisschen mehr steht da schon drin zu den einzelnen Szenarien. Zum Szenario 3 steht da zum Beispiel drin:
Zitat:

Hier gilt, je strikter die Maßnahmen, desto schneller wird der
Zielwert erreicht. Nach Erreichen des Zielwerts könnte man die Maßnahmen schrittweise aufheben.

Wie lange wurde dafür geforscht ... ? ;)

Ich habe an dieser linearen Abbildung, "je strikter desto effektiver", allerdings gehörige Zweifel !
Wie wohl schon oft geäußert ...

Ein wesentlicher Teil der Effektivität gewisser auferlegter Maßnahmen besteht wohl in der Compliance und sinnvollen Umsetzung durch die Bevölkerung.
Platt ausgedrückt :
Mit der Zeit und/oder übertriebene/unsensible Härte nutzen sich gewisse Maßnahmen ab und büßen erheblich an Effektivität ein


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.