triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

aurinko 25.02.2016 20:04

@Vicky: Gute Besserung.

Bei mir geht es derzeit leider auch nicht besser. Habe nun schon seit 2 Monaten die Seuche am Hals und bin nur noch genervt.

Lari 29.02.2016 13:18

Zitat:

Zitat von AndiQ2.0 (Beitrag 1206822)
@Lari: hast du nun schon mal in Erwägung gezogen, die Titanplatte drin zu lassen?


Dafür hab ich zu viele Schmerzen bei Bewegung des Oberarmes :-(

Am 4.4. wird geröntgt, am 11.4. dann vorraussichtlich entfernt. Das sind dann 14 1/2 Wochen.

wilhelmtell 17.03.2016 21:12

Geneigtes Forum,

Heute wurde bei mir Entzündung von Gluteus Medius und Piriformis diagnostiziert. Radfahren geht schmerzfrei, Schwimmen auch. Gehen geht kaum, bzw. max. 1 km, Laufen probier ich gar nicht....
Dumm: in 9 Wochen stünde in St. Pölten meine erste MD an. Jetzt also statt Lauf-Buildphase in die physio....
Aber was tun? Auf ein anderes 70.3 rennen ummelden oder riskieren, dass es noch wird ? Ummeldung ist noch eine halbe Woche möglich.
Grundsätzlich ist Laufen meine stärkste Disziplin, habe vor 3 Wochen einen 10k in 41 min gemacht...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Danke euch! Michael

Noiram 07.04.2016 07:14

Zitat:

Zitat von wilhelmtell (Beitrag 1211227)
Geneigtes Forum,

Heute wurde bei mir Entzündung von Gluteus Medius und Piriformis diagnostiziert. Radfahren geht schmerzfrei, Schwimmen auch. Gehen geht kaum, bzw. max. 1 km, Laufen probier ich gar nicht....
...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Danke euch! Michael

Kurier es aus! Gründlich.
Ich hatte es während meiner aktiven Laufzeit sehr oft und lange. Oft habe ich wieder zu früh angefangen mit dem Resultat dass ich dann 4-5 Monate out of Order war.
So dass ich für 20m bis zum Auto GEHEN eine Ewigkeit gebraucht habe.
Letztendlich bin ich es bis heute nie richtig los geworden. Vor 3 Jahren hat es sich dann in den Sitzhöckerbereich gezogen und seitdem habe ich chronische Schmerzen und laufe nur noch wenig und ganz geringe Strecken (durchschnittlich 3-4 - maximal bis 5).
Gute Besserung!

Achja: Investier nach der Genesung unbedingt in Hüft/Becken-Krafttraining.

wilhelmtell 10.04.2016 19:18

Zitat:

Zitat von Noiram (Beitrag 1215542)
Kurier es aus! Gründlich.
Ich hatte es während meiner aktiven Laufzeit sehr oft und lange. Oft habe ich wieder zu früh angefangen mit dem Resultat dass ich dann 4-5 Monate out of Order war.
So dass ich für 20m bis zum Auto GEHEN eine Ewigkeit gebraucht habe.
Letztendlich bin ich es bis heute nie richtig los geworden. Vor 3 Jahren hat es sich dann in den Sitzhöckerbereich gezogen und seitdem habe ich chronische Schmerzen und laufe nur noch wenig und ganz geringe Strecken (durchschnittlich 3-4 - maximal bis 5).
Gute Besserung!

Achja: Investier nach der Genesung unbedingt in Hüft/Becken-Krafttraining.

Danke dir für die Genesungswünsche. :Blumen: St. Pölten habe ich mittlerweile gestrichen. Wäre schön, wenn heuer noch was geht. Nachdem's beim Gehen schonmal gut war habe ich kurz versucht, zu laufen. Aber das war dann definitiv nichts...

Lg, Michael

Lari 27.04.2016 09:35

Zitat:

Zitat von Lari (Beitrag 1215532)
Röntgenbilder und Bänder sahen gut aus, ich werde also bald berichten können ob 3 1/2 Monate Platte reichen.

Neues Update: 2 Wochen nach Plattenentfernung das erste Mal ins Wasser und 1,5km gekrault. Vorsichtiger Einstieg, aber vielversprechend. Auflieger klappt auch wieder. Also:

Patient: Lari

Diagnose: Schlüsselbeinbruch, Platte rein 30.12., Platte raus 11.4.

Sport: nach 1 Woche Ergo, nach 2 Wochen Spinning, nach 3 Wochen laufen, nach 9 Wochen Rennrad, nach 13 Wochen haarscharf Marathonbestzeit verpasst und nach 15 Wochen wieder Schwimmen und Auflieger. Ich bin also wieder ganz (abgesehen von Liegestützskills) und entlasse mich aus dem Lazarett. Danke nochmal an alle Ratschlaggeber :Blumen:

ricofino 13.06.2016 17:54

Hallo verehrte Forumsmitglieder,

evtl. kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe seit gestern Schmerzen am rechten Daumengelenk (etwas oberhalb des Daumengelenks bzw. am Ballen der Innenseite). Diese sind so stark, dass ich schon ein paar Ibus genommen habe.
Ich mach mir aber deswegen sorgen weil am Sonntag die Challenge Heilbronn ansteht. Dieser ist mein Heim- und Hauptwettkampf. Nach 6 Monaten relativ gutem und Verletzungfreien Training nun dieses Dilemma. Bin leicht in Panik.
Kann das eine Entzündung sein die schnell wieder abklingt? Vielleicht hat da jemand Erfahrung mit sowas.
Am Samstag hatte ich noch einen Sprinttriathlon. Während und danach keine Anzeichen von Schmerzen.

AndiQ2.0 18.06.2016 21:09

Dieses Jahr hab ich kein Glück... :(

Barfuss mit der kleinen Zehe am Getränkekasten hängengeblieben (wäre mit nem Sodastream nicht passiert, ich weiss). Fühlt sich grad gar nicht gut an. Jede Bewegung schmerzt wie Sau. Geschlossene Schuhe gehen jetzt gerade überhaupt nicht.
Allerspätestens am Montag gehts zum Arzt - evtl. morgen noch in die Notaufnahme ins KH falls es schlimmer wird. Ich hoffe dass der kleine Zeh nicht gebrochen ist. Ich befürchte aber vom Gefühl her nichts gutes.

Erstmal ist pausieren angesagt!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:38 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.