triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Weißer Hirsch 14.07.2021 09:12

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1611074)
Betrachtet man nicht nur die letzten Wochen, sondern die letzten Jahre, dann läuft es für die Grünen derzeit sensationell gut und für die CDU sehr schlecht.

20% für die Grünen bei der Sonntagsfrage und zweitstärkste Partei sind ein Erfolg für eine grüne Partei. Die CDU mit aktuell 28% befindet sich hingegen auf einem historischen Tiefstand (Infratest).

Das sollte man meiner Meinung nach bedenken, bevor man konstatiert, Baerbock und/oder Habeck hätten irgend etwas verbockt. Die meiste Zeit ihrer jüngeren Parteigeschichte erzielten die Grünen kaum die Hälfte der jetzigen Stimmen. Auch wenn es für die Kanzlerschaft nicht reicht, können die Grünen meiner Meinung nach außerordentlich zufrieden sein.

Wichtige "grüne" Themen werden auch unter einem schwarzen Kanzler nach vorne kommen. Der Energie- und Verkehrswende ist es egal, wer gerade Kanzler ist, da geht es um ein paar Jahre hin oder her. Beispiel Elektroantrieb bei PKWs: Hier geben die internationalen Märkte die Richtung vor, nicht Laschet oder Baerbock. Tempolimit: Hat sich mit dem Elektroantrieb ohnehin erledigt. Und so weiter.
:Blumen:

Sehr guter und ausgleichender Kommentar, Arne. Ich sehe es genauso. Und verstehe zum Beispiel nicht, dass das Thema Tempolimit immer wieder hochgeholt wird. Das geht es eher ums Rechtbekommen als um die Wirkung. Denn wie Du schon schreibst, durch die EU-Co2-Vorgaben ist irgendwann nur noch der Elektroantrieb im Verkauf möglich. Damit ist das Tempolimit obsolet, das Thema läuft sich von allein aus. Deshalb kann jeder entspannt sein, der sich dies wünscht. Es wird kommen, nur nicht morgen und eben durch die Hintertür.

Hafu 14.07.2021 09:13

"Lügen und Lächeln"

Zitat:

...CDU-Kanzlerkandidat Laschet kündigt an, dass es keine Steuersenkungen geben werde. Doch die hat die Union längst angekündigt...
Die TAZ, die ja eigentlich ein links-liberal ausgerichtete Zeitung ist, bemüht sich um das was eigentlich von allen ernsthaften Journalisten zu erwarten wäre, nämlich um ausgewogene Berichterstattung. Kritische Kommentare zu Baerbock aus der TAZ waren hier ja schon verlinkt. Hier in diesem Kommentar von gestern beschäftigt sie sich mit haarsträubenden Falschaussagen von Laschet im ARD-Sommerinterview.
Kann man jemanden, der Bundeskanzler werden will, mit derartigen Lügen in einem Interview im öffentlich-rechtlichen Fernsehen einfach so davon kommen lassen?

Warum sind diese Falschaussagen denn eigentlich Welt, FAZ, Focus oder Bild nicht einmal eine Erwähnung wert? Liegt das an den Verlegerfamilien?

Diese offensichtliche Asymmetrie in der Wahlkampfberichterstattung stört mich ungemein. Teile der Presse (und insbesondere diejenigen mit einer hohen Auflage und relevanten Online-Reichweite) scheinen eine klare Agenda zu verfolgen und (ähnlich wie die Murdoch-Medien bzw. Murdoch-Sender) klar in eine ganz bestimmte Richtung Wahlkampf zu betreiben, anstatt über den Wahlkampf nur zu berichten.

LidlRacer 14.07.2021 09:24

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1611074)
Tempolimit: Hat sich mit dem Elektroantrieb ohnehin erledigt.

Warum?
Mir fällt ehrlich kein tragfähiger Grund dafür ein.

tandem65 14.07.2021 09:32

Lieber Hafu,

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1611079)
Kann man jemanden, der Bundeskanzler werden will, mit derartigen Lügen in einem Interview im öffentlich-rechtlichen Fernsehen einfach so davon kommen lassen?

hier schiesst Du meiner Meinung nach weit über das Ziel hinaus. Lügen würde ja bedeuten daß er das Wahlprogramm verstanden hätte.
So wie ich die Sache sehe irrt er sich nur.:Cheese:
Das kann der besten Hausfrau passieren.

tandem65 14.07.2021 09:33

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1611080)
Warum?
Mir fällt ehrlich kein tragfähiger Grund dafür ein.

Stimmt, bin schon gespannt ob dann im Rest von Europa oder in der Welt die Tempolimits fallen.

Stefan 14.07.2021 09:41

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1611082)
Stimmt, bin schon gespannt ob dann im Rest von Europa oder in der Welt die Tempolimits fallen.

Ich verstehe Deinen Beitrag nicht. Klugschnacker sagt, dass der elektrisch angetriebene Autos Temoplimits obsolet machen. LidlRacer kann das nicht nachvollziehen.
Wenn ich mir die Motoren und die Maximalgeschwindigkeiten von einigen neuen Modellen anschaue, kann ich es auch nicht nachvollziehen.
Bsp.: (Quelle ADAC): "Das Model S Plaid hingegen soll kurzzeitig eine Spitzenleistung von 1020 PS entwickeln. Mögliche Höchstgeschwindigkeit: 322 km/h. Spurt von null auf 100 km/h: 2,1 Sekunden."

dr_big 14.07.2021 09:42

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1611080)
Warum?
Mir fällt ehrlich kein tragfähiger Grund dafür ein.

Weil man die Raserei nicht mehr mit Geld an der Tankstelle begleichen kann, sondern mit Wartezeit an der Ladestation bezahlt. Dadurch wird der Widerstand gegen ein Tempolimit stark nachlassen.

keko# 14.07.2021 09:44

Zitat:

Zitat von Weißer Hirsch (Beitrag 1611078)
...Denn wie Du schon schreibst, durch die EU-Co2-Vorgaben ist irgendwann nur noch der Elektroantrieb im Verkauf möglich. Damit ist das Tempolimit obsolet, das Thema läuft sich von allein aus. Deshalb kann jeder entspannt sein, der sich dies wünscht. Es wird kommen, nur nicht morgen und eben durch die Hintertür.

Ich sehe den künftigen Bundeskanzler lediglich als Moderator, der das in DE "verkaufen" muss. Entschieden ist das längst.
Ebenso kann man es je nach Geschmack als Überheblichkeit oder Unwissenheit bezeichen, wenn man glaubt, DE entscheidet über das eAuto. Der Anstoß kommt längst aus China.
Zum Glück wird gerade immens in den (Software-)Entwicklungsstandort DE investiert. Hier sind wir noch ein Stück voraus. Die Nachrichten hier aus Stuttgart sind diesbezüglich sehr vielversprechend. Augen auf bei der Berufswahl! ;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.