triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Nepumuk 03.07.2021 08:49

Zitat:

Zitat von Thomas1987 (Beitrag 1609439)
Grüne und SPD wollen Vertreter von DITIP und Schura in den Rundfunkrat des NDR berufen. Islamistische Verbände gesteuert von Terrorstaaten. Ich hoffe speziell alle Wähler der Grün_innen wissen was sie da eigentlich wählen.

Wow, wirklich, das "Wer-hat-Angst-vorm-schwarzen-Mann"-Argument? Geht's noch platter? :Nee:

Die CDU hat mit Hans-Georg Maaßen, einen Faschisten und Anti-Semiten in ihren Reihen, den sie dann auch noch zum Verfassungs"schutz"-Chef gemacht haben. Ich hoffe, die CDU-Wähler wissen, was Sie da eigentlich wählen.

noam 03.07.2021 09:07

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1609482)
Wow, wirklich, das "Wer-hat-Angst-vorm-schwarzen-Mann"-Argument? Geht's noch platter? :Nee:

Die CDU hat mit Hans-Georg Maaßen, einen Faschisten und Anti-Semiten in ihren Reihen, den sie dann auch noch zum Verfassungs"schutz"-Chef gemacht haben. Ich hoffe, die CDU-Wähler wissen, was Sie da eigentlich wählen.

Wobei DITIP ja nun tatsächlich mit Vorsicht zu genießen ist. Jemanden an „unserem“ öffentlichen Rundfunk beteiligen wollen, der nachweislich der Kontrolle in Ankara untersteht, halte ich doch für sehr fragwürdig.

Da halte ich andere Islamverbände als „Repräsentanten“ für Vielfalt weitaus sinnvoller. Oder man entfernt sich eben von Verbänden und versucht Islamwissenschaftler zB der Uni Osnabrück als Berater zu gewinnen.

spanky2.0 03.07.2021 09:31

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1609458)
Was spricht gegen Scholz? Weniger als für ihn spricht. Angesichts der Mietpreise muss man auch mal wieder sozialer wählen und damit die SPD.

Für mich ist Olaf Scholz derjenige von den Dreien, mit dem (offensichtlich) meisten 'Dreck am Stecken'.
Allein die CumEx Affäre zu seiner Zeit als Erster Hamburger Bürgermeister (in Zusammenhang mit der Warburg Bank) macht ihn für mich unwählbar. Wie alle anderen Beteiligten bestreitet er öffentlich zwar alles, aber ich glaube ihm nicht. :Cheese:
Ausserdem finde ich, dass er in seiner Funktion als aktueller Finanzminister in der Corona Zeit auch nicht gerade ein gutes Bild abgegeben hat. Er hat die Kohle mit beiden Händen (teilweise) aus dem Fenster rausgeschmissen. Nicht falsch verstehen, einige Investitionen waren zwingend und sinnvoll, vieles aber auch mehr als unnötig (zumindest in meinen Augen).

Ps: Achja, und schon ganz verdrängt. In seiner Legislaturperiode als Finanzmiminister gab es auch noch den Wirecard Skandal. Das ging auch gar nicht...da waren aber auch die Bafin und vor allem die Prüfer (EY und KPMG) nicht ganz unbeteiligt.

Hafu 03.07.2021 09:36

Zitat:

Zitat von Thomas1987 (Beitrag 1609439)
Grüne und SPD wollen Vertreter von DITIP und Schura in den Rundfunkrat des NDR berufen. Islamistische Verbände gesteuert von Terrorstaaten. Ich hoffe speziell alle Wähler der Grün_innen wissen was sie da eigentlich wählen.

Ein Rundfunkrat bzw. ein Fernsehrat soll in seiner Zusammensetzung gemäß Rundfunkstaatsvertrag die Gesellschaft abbilden. Hier findest du die augenblickliche Zusammensetzung beim NDR. Da finden sich zwei Mitglieder die die evangelische Kirche hinschickt. zwei Mitglieder aus der katholischen Kirche, ein Mitglied aus der jüdischen Gemeinde. Daneben noch Abgesandte der Landessportbünde, ein Mitglied des "Verbandes der Kriegsopfer", ein Mitglied des Verbandes der "Opfer des Stalinismus", ein Mitglied vom Landesseniorenrat, ein Mitglied vom Landesmusikrat, einer vom Landeselternbund, einer vom Kinderschutzbund usw.

6,4% der Deutschen sind Muslime. Die haben die deutsche Staatsangehörigkeit, dürfen wählen, zahlen Steuern, sitzen sowohl für die Union als auch für andere Parteien in den Parlamenten, aber sind gemäß aktueller Satzung nicht im NDR-Rundfunkrat vertreten, der ja die Gesellschaft abbilden soll. Findest du das O.K.?

Mir ist die Problematik des Ditib oder der Schura bspw. in den Finanzierungsstrukturen und den personellen Verflechtungen mit dem türkischen Staat durchaus bewusst, aber da die Ditib ja auch z.B. den islamischen Religionsunterricht maßgeblich mitgestaltet, muss der deutsche Staat v.a. darauf dringen, dass die Ditib hier rechtskonform und als eigenständige Interessensvertretung der Muslime in Deutschland agiert.
Gravierende Probleme in der Organisationsstruktur gibt es bekanntlich auch in anderen Religionsverbänden, wie z.B. der katholischen Kirche.

Die Muslime einfach als gesellschaftliche Gruppe im NDR-Rundfunkrat nicht zu repräsentieren, wie es z.Zt. der Fall ist, wäre angesichts der Größe dieser Gruppe und der gesellschaftlichen Relevanz ganz sicher ein Verstoß gegen den Rundfunkstaatsvertrag, dem alle Organde des öffentlich-rechtlichen Rundfunks unterliegen.

Hafu 03.07.2021 09:55

Zitat:

Zitat von Thomas1987 (Beitrag 1609439)
Grüne und SPD wollen Vertreter von DITIP und Schura in den Rundfunkrat des NDR berufen. Islamistische Verbände gesteuert von Terrorstaaten. Ich hoffe speziell alle Wähler der Grün_innen wissen was sie da eigentlich wählen.

Nur mal so als Information am Rande: das schwarz-grün regierte Land Hessen hat bei der Organisation des Islam-Unterrichts seit einem Jahr versucht, diesen unabhängig von der DITIB zu organisieren, wurde allerdings gestern vom Hessischen Verwaltungsgericht dazu verurteilt, die DITIB ab sofort wieder einzubinden. Zustimmung oder Ablehnung von DITIB lässt sich also nicht so einfach an Parteigrenzen festmachen, wie du es mit deinem obigen Beitrag suggerierst, da das Thema zu komplex ist für einfache Antworten.

Das schwarz-gelb regierte NRW unter Führung von Kanzlerkandidat Laschet hat im Gegensatz zu Hessen schon längst die DITIB wieder eingebunden, was durchaus umstritten ist.

Wer in irgendwelchen Rundfunkräten sitzt halte ich für sehr nebensächlich; wer unsere Kinder an staatlichen Schulen unterrichtet (und da sind nunmal ein wachsender Anteil mulimischer Schüler dabei) ist aber IMHO eine sehr wichtige Frage. Und wenn unsere Gerichte der Meinung sind, dass die DITIB bei der Organisation des Islam-Unterrichts der richtige Partner ist, dann muss eben der Staat dafür sorgen, dass die DITIP satzungsgemäß vernünftig aufgestellt und unabhängig von anderen Staaten ist. Das ist viel wichtiger, als derart große und einflussreiche Organisationen einfach von der Partizipation auszuschließen.

LidlRacer 03.07.2021 13:15

@Hafu
Musst Du hier immer mit langweiligen Fakten kommen, und den Leuten damit das schöne Gröhlen dämlicher Parolen vermiesen???
:Nee:

Trimichi 03.07.2021 15:07

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1609484)
Für mich ist Olaf Scholz derjenige von den Dreien, mit dem (offensichtlich) meisten 'Dreck am Stecken'.
Allein die CumEx Affäre zu seiner Zeit als Erster Hamburger Bürgermeister (in Zusammenhang mit der Warburg Bank) macht ihn für mich unwählbar. Wie alle anderen Beteiligten bestreitet er öffentlich zwar alles, aber ich glaube ihm nicht. :Cheese:
Ausserdem finde ich, dass er in seiner Funktion als aktueller Finanzminister in der Corona Zeit auch nicht gerade ein gutes Bild abgegeben hat. Er hat die Kohle mit beiden Händen (teilweise) aus dem Fenster rausgeschmissen. Nicht falsch verstehen, einige Investitionen waren zwingend und sinnvoll, vieles aber auch mehr als unnötig (zumindest in meinen Augen).

Volle Zustimmung.

Ich hatte mich ja auch gegen Scholz zuerst ausgesprochen eben deswegen hier im Faden.

Mangels Alternativen und in Anbetracht drohender sozialer Missstände scheint Herr Scholz die beste Option zu sein - zwar hat HerrMan erklärt, warum wir uns international green positionieren müssen, aber das schafft man a) nicht mit einem Märchenonkel, der süffisant alles weglächelt und einer Powerfrau als Greenhorn im wahrsten Sinne des Wortes - falls man wie folgt denkt: die CumEx-Affaire mag als Aufhänger dienen können, dass Herr Scholz eben noch nie so gut mit Geld umgehen konnte. Da du Warburg erwähnt hattest, vllt macht ihn das für die Reichen sogar sympathisch? In D ist imho der hart Arbeitende der Betrogene, und so wird der Mittelstand weiteres Minus verkraften können? Wir kennen es ja nicht anders, vllt ist das dann der psychologische Mechanismus, auf dem Scholz bauen darf? Dt. franz. - Freundschaft ist schon mal gut, und während Baerbock abspaced zusammen mit Biden und womöglich auch an Haunebus glaubt, so kann Scholz mit solider Außenpolitik bestehen zu Beginn eben mit der Bekräftigung der Freund- und Partnerschaft D und F? Frankreich baute die europäische Armee auf, Deutschland liefert die Waffentechnologie? Ein neuer Tarnkappenbomber ist jedenfalls in der Entwicklung und wo ist Daimler-Crysler-Aerospace usw. hauptsächlich vertreten, wenn nicht in F und D? Dazu ein dicker Batzen hinausgeblasen für die Armen/Prekariat? Würde passen?

Bleibt auf jeden Fall spannend im Wahlkampf auch dank der Diskussion hier. :Blumen:

Thomas1987 03.07.2021 15:16

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1609482)
Wow, wirklich, das "Wer-hat-Angst-vorm-schwarzen-Mann"-Argument? Geht's noch platter? :Nee:

Die CDU hat mit Hans-Georg Maaßen, einen Faschisten und Anti-Semiten in ihren Reihen, den sie dann auch noch zum Verfassungs"schutz"-Chef gemacht haben. Ich hoffe, die CDU-Wähler wissen, was Sie da eigentlich wählen.

Wow Respekt, dass die Verblendung oder Ignoranz schon so weit fortgeschritten ist hätte ich nicht gedacht. Oder man sympathisiert eigentlich mit diesen Gruppierungen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.