triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

mum 28.06.2021 16:30

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1608537)
Hohe Nachfrage vs. geringes Angebot

Sei es Urlaub (alle wollen einen machen, Kapazitäten wegen Hygienekonzepten etc. zu gering), aufm Bau (die Nachfrage nach Bauholz kann durch das Angebot derzeit Null gedeckt werden) und die Notwendigkeit, die Verluste des Lockdowns auszugleichen.

Es ist zumindest bis zu einer gewissen Sättigung (vorbehaltlich erneuter Lockdown etc.) davon auszugehen, dass die Preise weiter kräftig anziehen.

hier die Frage ob einmalig oder nachhaltig über Lohn/Preisspirale angefeuert...

Schwarzfahrer 28.06.2021 16:34

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1608546)
Hast du Beispiele für Angriffe auf die freiheitliche demokratische Grundordnung von Seiten "der Schwarzen".
(Wie Infragestellen des Verhältnismäßigkeitsprinzips, der Unverletzbarkeit der Wohnung u.ä.)

Na ja, die bisherigen Einschränkungen der Grundrechte wurden von den "Schwarzen" doch maßgeblich mitbestimmt, und speziell am 24.6.2021 spät abends haben sie (kaum bemerkt von der Öffentlichkeit, verpackt in einer Gesetzesänderung zum Stiftungsrecht) eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten für Grundrechtseingriffe per Dekret mitbeschlossen, nur FDP, Linke und AfD stimmten dagegen. Die Art, wie die Änderung durch den Bundestag ging, mag nicht unüblich sein, bei einer solch wesentlichen Änderung hat es aber schon ein Geschmäckle.


hein 28.06.2021 19:10

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1608540)
Ich glaube, wenn es im Herbst wirklich wieder steil nach oben geht, dann spielt es keine Rolle, ob von 5 oder 50 aus. Für wichtiger halte ich unser Verhalten, den Impfstatus und wie ansteckend die neue Virusmutation ist.

Eigentlich ist das genau der entscheidende Unterschied. Ob wir von 5 oder von 50 starten macht sehr viel aus.
Angenommen R ist gleich 1,3 pro Woche. Dann würden wir 10 Wochen brauchen, um von 5 auf 50 zu kommen. Wenn man von 50 noch weitere 10 Wochen wartet, wären wir bei 700.
Wenn man bereits auf einem hohen NIveau startet, dann kann man nicht mehr auf neue Entwicklungen reagieren.
Arne hat ja schon richtig gesagt, dass es keine Inzidenz gibt, die wir halten können. Entweder geht es hoch oder es geht runter. Wir müssen jetzt so verhalten, dass die Inzidenz nicht steigt. Das ist unabhängig vom aktuellen Stand der Neuerkrankungen. Wer geimpft ist, hat mehr Spielraum in seinem Verhalten als ungeimpfte Personen. Wer doppelt geimpft ist, hat noch mehr Spielraum. Trotzdem müssen auch doppelt geimpfte Personen etwas Restverstand einschalten, wenn sie sich untter Leute begeben.

Adept 28.06.2021 19:18

Was ist denn jetzt an der Delta Veriante so gefährlich? Gibt es da viele Hospitalisierungen?

Wie sieht denn sie ICU-Auslastung in Portugual aus? Signifikant gestiegen?

Die ganzen Corona-Varianten sollten sich ja Richtung Erkältung entwickeln. Ist das bei Delta der Fall?

LidlRacer 28.06.2021 20:23

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608577)
Was ist denn jetzt an der Delta Veriante so gefährlich? Gibt es da viele Hospitalisierungen?

Wie sieht denn sie ICU-Auslastung in Portugual aus? Signifikant gestiegen?

Die ganzen Corona-Varianten sollten sich ja Richtung Erkältung entwickeln. Ist das bei Delta der Fall?

Dann muss man das den "ganzen Corona-Varianten" wohl mal sagen, wie sie sich entwickeln sollen.

Entscheidend ist, dass diese Variante sich in einer Situation vermehrt, in der die bisher vorherrschende Variante sich zurückdrängen ließ.

Adept 28.06.2021 20:30

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1608588)
Dann muss man das den "ganzen Corona-Varianten" wohl mal sagen, wie sie sich entwickeln sollen.

Entscheidend ist, dass diese Variante sich in einer Situation vermehrt, in der die bisher vorherrschende Variante sich zurückdrängen ließ.

Wenn sie aber ungefährlich ist, dann ist es doch egal wie sehr sie sich verbreitet, oder?

Bei Erkältung und Herpes wird ja auch kein Heckmeck gemacht.

LidlRacer 28.06.2021 20:31

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608592)
Wenn sie aber ungefährlich ist, dann ist es doch egal wie sehr sie sich verbreitet, oder?

Bei Erkältung und Herpes wird ja auch kein Heckmeck gemacht.

Schaust / liest du keine Nachrichten?

Sie ist NICHT ungefährlich.

Adept 28.06.2021 20:41

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1608593)
Schaust / liest du keine Nachrichten?

Sie ist NICHT ungefährlich.

Auf jeden Fall nicht deine New-Panic-Flashnews. :Lachen2:

Im Ernst, würde mal gerne die Mortalitätsraten und ICU-Auslastungen in Portugal sehen. Hat da jemand eine offizielle Quelle?

moorii 28.06.2021 21:02

Zitat:

Zitat von Bleierpel (Beitrag 1608451)
Die Menschen lechzen nach ‚<Freiheit‘, feiern, ausgelassen sein. Dazu gehört auch der Fußball. Das es Stadien gibt, die voll sind (Stichwort Budapest), liegt sowohl in der Hand der Staaten, in denen die Spiele stattfinden, als auch in der Hand der UEFA. Dieser Verband schreibt sonst jedem Austragungsort minutiös vor, was wie zu sein hat. Nur jetzt nicht.
Sorry, mir fehlt da das gehörige Maß an Verantwortung seitens des Verbandes.

was hier passiert geht mE gar nicht. Gerade in England! Habe auf Sportschau die Übersicht gefunden
Wembley Auslastung 24%
Ab Achtelfinale 2 50%
Ab Halbfinale 75%

mE ist das unverantwortlich!

merz 28.06.2021 21:06

@ Adept: Also für mich reicht es, wenn es aus Australien Nachrichten gibt, dass Übertragung im Vorbeigehen (maskenlos, innen) möglich ist, UK ansteigt, Israel eine höhere Tagesfallzahl als DE hat, UK den freedom day verschoben hat, Delta dominierent ist, Vollgeimpfte infiziert (Il und UK) und wir Kinder und Jugendliche hier nicht durchgeimpft bekommen, wenn die Schule wieder los geht und Delta dominierend sein wird.
So rein vom Datenblatt scheint es eine viel höhere Virenlast zu erreichen, schlecht für Kinder.....

m.

sabine-g 28.06.2021 21:11

Merz: stimme 100% zu

LidlRacer 28.06.2021 21:24

Inoffiziell schätzt Wieler den Delta-Anteil bei uns aktuell (im Gegensatz zu den immer weit hinterher hinkenden offiziellen Zahlen) auf rund 50 %.
https://www.tagesspiegel.de/wissen/s.../25560996.html

deralexxx 28.06.2021 21:40

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608595)
Auf jeden Fall nicht deine New-Panic-Flashnews. :Lachen2:

Im Ernst, würde mal gerne die Mortalitätsraten und ICU-Auslastungen in Portugal sehen. Hat da jemand eine offizielle Quelle?

Bezweifelst du, dass die Delta Variante ansteckender ist?
Bezweifelst du, dass mehr Ansteckungen zu mehr Erkrankungen /Verstorbenen führt?

Wenn beides ja, dann kann man sich die Mühe ja sparen.

dr_big 28.06.2021 21:43

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1608605)
Inoffiziell schätzt Wieler den Delta-Anteil bei uns aktuell (im Gegensatz zu den immer weit hinterher hinkenden offiziellen Zahlen) auf rund 50 %.
https://www.tagesspiegel.de/wissen/s.../25560996.html

Daher wundert es mich, dass man Portugal zum Variantengebiet erklärt und Quarantäne auferlegt, obwohl die gleiche Delta-Variante in Deutschland bereits dominiert. Welche Logik steckt da wieder dahinter?

Adept 28.06.2021 21:52

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1608602)
@ Adept: Also für mich reicht es, wenn es aus Australien Nachrichten gibt, dass Übertragung im Vorbeigehen (maskenlos, innen) möglich ist, UK ansteigt, Israel eine höhere Tagesfallzahl als DE hat, UK den freedom day verschoben hat, Delta dominierent ist, Vollgeimpfte infiziert (Il und UK) und wir Kinder und Jugendliche hier nicht durchgeimpft bekommen, wenn die Schule wieder los geht und Delta dominierend sein wird.
So rein vom Datenblatt scheint es eine viel höhere Virenlast zu erreichen, schlecht für Kinder.....

m.

Na und? Wenn es ansteckender ist, aber nicht gefährlich, wäre es egal. Daher würde ich gerne mal die ICU und Mort-Zahlen sehen. In DE ist ja alles unten trotz Delta.

dr_big 28.06.2021 22:06

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608610)
Na und? Wenn es ansteckender ist, aber nicht gefährlich, wäre es egal. Daher würde ich gerne mal die ICU und Mort-Zahlen sehen. In DE ist ja alles unten trotz Delta.

Dass sich die Hospitalisierungsrate bei Delta verdoppelt (gegenüber Alpha) weiss man doch schon längst aus UK.

noam 28.06.2021 22:13

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1608608)
Bezweifelst du, dass die Delta Variante ansteckender ist?
Bezweifelst du, dass mehr Ansteckungen zu mehr Erkrankungen /Verstorbenen führt?

Wenn beides ja, dann kann man sich die Mühe ja sparen.

Wieler sagt, dass Delta 50% der Infektionen ausmacht. Unsere Inzidenz sinkt bundesweit trotzdem (noch). Wir haben (noch) keinen Anstieg an Hospitalisierungen oder gar Toten.

Wie sieht es in Ländern aus, wo Delta schon etwas länger grassiert (und unserem Hygiene und Gesundheitsstandard entspricht)? Sind die Toten und schweren hospitalisierungspflichtigen Krankheitsverläufe in UK und Portugal eklatant angestiegen? Ich finde leider nur Berichte darüber, dass es mehr infizierte gibt.

Adept 28.06.2021 22:15

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1608615)
Dass sich die Hospitalisierungsrate bei Delta verdoppelt (gegenüber Alpha) weiss man doch schon längst aus UK.

Ich will da belastbare Zahlen sehen, nicht „weiss man längst“, „ist doch klar“ oder sonst was.

noam 28.06.2021 22:15

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1608615)
Dass sich die Hospitalisierungsrate bei Delta verdoppelt (gegenüber Alpha) weiss man doch schon längst aus UK.

https://www.deutschlandfunk.de/coron...ews_id=1273658

Hier spricht Wieler allgemein über die Hospitalisierung bei Delta. Die Frage ist ob man hier Länger wie Indien in die Berechnung mit einbezogen hat

dr_big 28.06.2021 22:17

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608618)
Ich will da belastbare Zahlen sehen, nicht „weiss man längst“, „ist doch klar“ oder sonst was.

https://www.thelancet.com/journals/l...358-1/fulltext

deralexxx 28.06.2021 22:19

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1608616)
Wieler sagt, dass Delta 50% der Infektionen ausmacht. Unsere Inzidenz sinkt bundesweit trotzdem (noch). Wir haben (noch) keinen Anstieg an Hospitalisierungen oder gar Toten.

Wie sieht es in Ländern aus, wo Delta schon etwas länger grassiert (und unserem Hygiene und Gesundheitsstandard entspricht)? Sind die Toten und schweren hospitalisierungspflichtigen Krankheitsverläufe in UK und Portugal eklatant angestiegen? Ich finde leider nur Berichte darüber, dass es mehr infizierte gibt.

Ich weiß es nicht, aber wieder zu warten, bis die Krankenhauszahlen und Toten ansteigen, ist wieder halb zu spät.

Adept 28.06.2021 22:22

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1608620)

Wo soll das genau stehen???

Adept 28.06.2021 22:23

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1608622)
Ich weiß es nicht, aber wieder zu warten, bis die Krankenhauszahlen und Toten ansteigen, ist wieder halb zu spät.

Dann machen wir doch ab jetzt für immer einen Lockdown und leben in Isolation, statt auf den nächsten Virus zu warten und dann ist es zu spät. :Huhu:

noam 28.06.2021 22:24

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1608622)
Ich weiß es nicht, aber wieder zu warten, bis die Krankenhauszahlen und Toten ansteigen, ist wieder halb zu spät.

Sicher. Darum ist es doch eigentlich unglaublich wichtig in andere vergleichbare Länder genau zu schauen, was da so passiert und daraus seine Maßnahmen zu ergründen.

Und was sehen die Leute? 40.000 Menschen in Wembley....

deralexxx 28.06.2021 22:39

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608625)
Dann machen wir doch ab jetzt für immer einen Lockdown und leben in Isolation, statt auf den nächsten Virus zu warten und dann ist es zu spät. :Huhu:

Ach weißt Adept, ich hab ja auf der einen Seite Respekt dafür, dass du dich aktiv einbringst, aber nach einem Jahr bringst du immer noch die gleichen Floskeln, unterstellst Panikmache und forderst Statistiken an, bei denen man doch schon jetzt weiß, wie du sie mit dem gleichen verharmlosenden Argumenten so hin biegst, dass sie dir passen.

Vor dir könnte wahrscheinlich eine Liste mit Tausend Verstorbenen oder Langzeitkranken stehen, du könntest es dennoch als Lebensrisiko, Messfehler auf die gesamte Weltbevölkerung oder was weiß ich deuten.

Delta verbreitet sich schneller, wer auf Tote oder Langzeiterkrankte wartet bis er handelt, trägt mit Schuld. https://www.spiegel.de/wissenschaft/...5-11c9b39041ff

Zitat:

Die Variante birgt gleich mehrere Gefahren: Schon länger ist bekannt, dass das Risiko, bei einer Erkrankung mit der Delta-Variante mit einem schwereren Verlauf stationär behandelt werden zu müssen, doppelt so hoch liegt als bei bisherigen Varianten. Zudem ist die auch als B.1.617.2 bekannte Mutante noch ein ganzes Stück ansteckender als Alpha (B.1.1.7.), die im Vergleich zum Wildtyp des Virus ohnehin schon infektiösere Form des Virus. Das Risiko, dass eine infizierte Person eine andere aus dem gemeinsamen Haushalt ansteckt, ist laut der britischen Behörde Public Health England (PHE) bei Delta schätzungsweise 60 Prozent höher.

Adept 28.06.2021 22:49

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1608627)
Ach weißt Adept, ich hab ja auf der einen Seite Respekt dafür, dass du dich aktiv einbringst, aber nach einem Jahr bringst du immer noch die gleichen Floskeln, unterstellst Panikmache und forderst Statistiken an, bei denen man doch schon jetzt weiß, wie du sie mit dem gleichen verharmlosenden Argumenten so hin biegst, dass sie dir passen.

Vor dir könnte wahrscheinlich eine Liste mit Tausend Verstorbenen oder Langzeitkranken stehen, du könntest es dennoch als Lebensrisiko, Messfehler auf die gesamte Weltbevölkerung oder was weiß ich deuten.

Delta verbreitet sich schneller, wer auf Tote oder Langzeiterkrankte wartet bis er handelt, trägt mit Schuld. https://www.spiegel.de/wissenschaft/...5-11c9b39041ff

Ist nicht bös gemeint. :Blumen:

Ich vertrete halt meine Meinung. Und da dies alles neue Erkenntnisse sind, sind die noch lange nicht in Stein gemeisselt. Das hat auch die Vergangenheit gezeigt. Daher verifiziere ich Aussagen der Medien gegen Zahlen und Leuten, die ich kenne und in dem Bereich arbeiten. Damit mache ich mir mein eigenes Bild.

Und in der Tat, ich habe keine solche Angst vor dem Virus wie hier so viele. Ich lasse mir von sowas nicht das Leben vermiesen. Ich will gar kein völlig risikoloses Leben führen, denn da dürfte ich nicht Radfahren, Saufen, Rauchen, zusammen Feiern und Ficken. Und dann wäre das Leben sehr langweilig und unlebenswert.

keko# 28.06.2021 23:01

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1608575)
Eigentlich ist das genau der entscheidende Unterschied. Ob wir von 5 oder von 50 starten macht sehr viel aus.
Angenommen R ist gleich 1,3 pro Woche. Dann würden wir 10 Wochen brauchen, um von 5 auf 50 zu kommen. Wenn man von 50 noch weitere 10 Wochen wartet, wären wir bei 700.
Wenn man bereits auf einem hohen NIveau startet, dann kann man nicht mehr auf neue Entwicklungen reagieren. ...

Ich zweifel auch nicht diese Gesetzmäßigkeit an und dass es nicht so laufen würde, wäre es so. Halte es aber für idealisiert und zu labormäßig gedacht für eine Population von 80 Millionen Menschen mitten in Europa. Ich denke, dass sich langfristig andere Faktoren stärker bemerkbar machen, wenn sich ein Virus verbreitet, als dieser Ausgangswert.

keko# 28.06.2021 23:06

Zitat:

Zitat von mum (Beitrag 1608555)
Das sind die Risiken.
Es hängt primär von einer allfälligen Lohn/Preisspirale ab. Wenn die einsetzt, dann wirds inflationär.
Im Moment gehen die Märkte immer noch von einer einmaligen Preiserhöhung aus.
Somit steht im Moment einer weiteren positiven Börsenentwicklung wenig im Wege...

Ja, ist noch nichts gewiss.
Wenn ich mir aber die Hauptnachrichten von heute anschaue und sehe, dass man an Quarantäne denkt, wenn man z.B. von Portugal kommt und Maskenpflicht trotz kompletter Impfung, dann schließe ich daraus, dass uns wieder entsprechende härtere Maßnahmen spätestens im Herbst erwarten. Da tendiere ich in wirtschaftlicher Sicht eher zu einem ungünstigen Szenario.

TRIPI 29.06.2021 00:55

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608623)
Wo soll das genau stehen???

"In summary, we show that the Delta VOC in Scotland was found mainly in younger, more affluent groups. Risk of COVID-19 hospital admission was approximately doubled in those with the Delta VOC when compared to the Alpha VOC, with risk of admission particularly increased in those with five or more relevant comorbidities. "

Genau das was du "belastbar" geliefert wolltest?

Trimichi 29.06.2021 06:11

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1608626)

Und was sehen die Leute? 40.000 Menschen in Wembley....

Nicht zu toppen, vor allem die zwei Kommentatorinnen. Konnte man nur den Ton muten. Dann doch lieber das Virus ... :Maso: :Gruebeln:

Mo77 29.06.2021 08:48

Was ist eigentlich aus den Thesen von Schrappe geworden?
Hat sich da was im Nachhinein bestätigt oder geändert?
Wie groß war jetzt der Umfang der modifizierten Zahlen an freien Intensivbetten?

aequitas 29.06.2021 09:30

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1608632)
Ja, ist noch nichts gewiss.
Wenn ich mir aber die Hauptnachrichten von heute anschaue und sehe, dass man an Quarantäne denkt, wenn man z.B. von Portugal kommt und Maskenpflicht trotz kompletter Impfung, dann schließe ich daraus, dass uns wieder entsprechende härtere Maßnahmen spätestens im Herbst erwarten. Da tendiere ich in wirtschaftlicher Sicht eher zu einem ungünstigen Szenario.

Nein, härtere Maßnahmen sind nicht mehr vermittelbar. Bis in den Herbst ist der Großteil der Bevölkerung geimpft. Das Risiko zu sterben in der Risikogruppe über 60 ist dann immer noch höher als für die jüngere Bevölkerung. Allerdings geht für unter 50-jährige kaum noch ein Risiko aus und für unter 30-jährige sinkt das Risiko zu sterben von 0,004 auf 0,00008% (CFR). Das Risiko schwerer Verläufe ist ebenso eklatant reduziert. Es droht keine Überlastung des Gesundheitssystems mehr.

Einschränkungen von Großveranstaltungen und Maskenpflicht in bestimmten Bereichen: sicherlich. Härtere Einschnitte: nope.

Adept 29.06.2021 09:54

Zitat:

Zitat von TRIPI (Beitrag 1608642)
"In summary, we show that the Delta VOC in Scotland was found mainly in younger, more affluent groups. Risk of COVID-19 hospital admission was approximately doubled in those with the Delta VOC when compared to the Alpha VOC, with risk of admission particularly increased in those with five or more relevant comorbidities. "

Genau das was du "belastbar" geliefert wolltest?

Ok danke.

Hab mir mal die ICU in DE angeschaut. Bisher scheint alles unkritisch (nur 3% der Betten) zu sein, obwohl Delta ja dominierend ist. Muss man mal schauen, ob es an den wenigen Fällen (was man ja nicht wirklich genau bemessen kann) oder an den Impfungen liegt.

https://interaktiv.morgenpost.de/cor...us-auslastung/

Interessant ist, dann auch ohne Corona 15% der KKH ausgelastet sind. Mit Corona waren es 20%. Das bestätigt, was ich mal vermutet hab, dass eine Grundauslastung völlig normal und gewollt ist, ob mit oder ohne Corona.

LidlRacer 29.06.2021 10:04

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608692)
Hab mir mal die ICU in DE angeschaut. Bisher scheint alles unkritisch (nur 3% der Betten) zu sein, obwohl Delta ja dominierend ist. Muss man mal schauen, ob es an den wenigen Fällen (was man ja nicht wirklich genau bemessen kann) oder an den Impfungen liegt.

https://interaktiv.morgenpost.de/cor...us-auslastung/

Interessant ist, dann auch ohne Corona 15% der KKH ausgelastet sind. Mit Corona waren es 20%. Das bestätigt, was ich mal vermutet hab, dass eine Grundauslastung völlig normal und gewollt ist, ob mit oder ohne Corona.

Stellst du dich eigentlich absichtlich dumm?
Es ist doch absolut selbstverständlich, dass bei den aktuell niedrigen Zahlen nichts auch nur annähernd überlastet sein kann.

Flow 29.06.2021 10:08

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1608685)
Nein, härtere Maßnahmen sind nicht mehr vermittelbar. Bis in den Herbst ist der Großteil der Bevölkerung geimpft. Das Risiko zu sterben in der Risikogruppe über 60 ist dann immer noch höher als für die jüngere Bevölkerung. Allerdings geht für unter 50-jährige kaum noch ein Risiko aus und für unter 30-jährige sinkt das Risiko zu sterben von 0,004 auf 0,00008% (CFR). Das Risiko schwerer Verläufe ist ebenso eklatant reduziert. Es droht keine Überlastung des Gesundheitssystems mehr.

Einschränkungen von Großveranstaltungen und Maskenpflicht in bestimmten Bereichen: sicherlich. Härtere Einschnitte: nope.

Wenn Lidl im Herbst Bundesklimainnnengesundheitsministerin ist, wirst du ganz schön mit den Ohren schlackern ... :Huhu:

Adept 29.06.2021 11:25

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1608693)
Stellst du dich eigentlich absichtlich dumm?
Es ist doch absolut selbstverständlich, dass bei den aktuell niedrigen Zahlen nichts auch nur annähernd überlastet sein kann.

Apropos dumm. Deine Antworten zeigen einfach nur, dass du meine Ausführungen in deinem eingeschränkten, mitleidigen Horizont immer noch nicht verstehst. Ich sehe da auch für die Zukunft schwarz, aber kannst mich ja eines besseren belehren.

Bleierpel 29.06.2021 11:31

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1608693)
Stellst du dich eigentlich absichtlich dumm?
Es ist doch absolut selbstverständlich, dass bei den aktuell niedrigen Zahlen nichts auch nur annähernd überlastet sein kann.

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608709)
Apropos dumm. Deine Antworten zeigen einfach nur, dass du meine Ausführungen in deinem eingeschränkten, mitleidigen Horizont immer noch nicht verstehst. Ich sehe da auch für die Zukunft schwarz, aber kannst mich ja eines besseren belehren.

Stellt euch beide auf "Ignore" und gut ist :Huhu:

dr_big 29.06.2021 11:41

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1608709)
Apropos dumm. Deine Antworten zeigen einfach nur, dass du meine Ausführungen in deinem eingeschränkten, mitleidigen Horizont immer noch nicht verstehst. Ich sehe da auch für die Zukunft schwarz, aber kannst mich ja eines besseren belehren.

Du arbeitest ja auch hartnäckig an deinem Image :Huhu:

- Erklärungen willst du nicht hören und fragst nach Zahlen, Daten, Fakten.
- Liefert man diese, dann willst du es aber nicht lesen, sondern erwartest, dass dir jemand den passenden Satz zitiert.
- Auch dieser Wunsch wird dir erfüllt, dann kommt nur das pauschale "es könnte aber doch ganz anders sein"...

Adept 29.06.2021 12:10

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1608718)
Du arbeitest ja auch hartnäckig an deinem Image :Huhu:

- Erklärungen willst du nicht hören und fragst nach Zahlen, Daten, Fakten.
- Liefert man diese, dann willst du es aber nicht lesen, sondern erwartest, dass dir jemand den passenden Satz zitiert.
- Auch dieser Wunsch wird dir erfüllt, dann kommt nur das pauschale "es könnte aber doch ganz anders sein"...

Nein, ich habe mich für den Link und die Erklärung bedankt. In der Tat habe ich den "double" Punkt überlesen. Habe die Studie nur überflogen. Dazu habe ich meinen Punkt dazu mit einer offiziellen Quelle untermauert und kurz erklärt.

Und zum Kommunikationsstil hier: Wenn einer nett ist, antworte ich auch nett, höflich und neutral. Wenn einer sich mir gegenüber wie ein Arschloch verhält, behandele ich ihn auch wie ein Arschloch, so wie er es verdient.

hein 29.06.2021 13:04

Ich habe eine Vermutung, auf was Adept hinaus möchte:

Angenommen, die Delta-Variante ist in allen Punkten doppelt so schlimm wie die Alpha-Variante. Für eine ungeschützte Population wäre das relativ verheerend. Für eine doppelt geimpfte Population wäre es dagegen schon deutlich besser verkraftbar. Für eine junge Population wäre es auch verkraftbar. Wobei verkraftbar schon beinhaltet, dass es viele Folgeerkrankungen geben wird.
Wir müssen uns immer wieder die Frage stellen, ab wann die Medizin schlimmer als die Krankheit ist. Dabei ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass eine Entscheidung in der ersten oder zweiten Welle richtig war. Die gleiche Entscheidung könnte aber in der vierten Welle falsch sein, da sich die Rahmenbedingungen geändert haben.
Leider neigen wir alle zu geistiger Trägheit. Wenn wir uns für einen Weg entschieden haben, dann überprüfen wir unsere Entscheidungen zu späteren Zeitpunkten nicht mehr...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.