triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LuigiTipo 27.03.2020 19:19

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1520656)
In dem Fall geht es nicht um die Quelle, sondern um die Interpretation.

Hallo Hafu, vielen Dank für deine vielen klaren Einschätzungen! Und wie viel Mühe du dir machst, diese komplexe Lage zu erklären. Dass man von all den vielen Einschätzungen mal die Bodenhaftung verliert, wäre mir heute auch beinahe passiert:Lachen2:, ist nicht verwunderlich.

Wenn du weiterhin Zeit hast, hier deine Einschätzungen zu schreiben... für mich sehr wertvoll!
Dir und deiner Familie alle Gute!

LidlRacer 27.03.2020 19:22

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1520645)
Ich denke auch, natürlich nur meine Meinung und Prognose, glaubd jeder, was er will, in wenigen Wochen ist der Spuk vorbei.

Wenn Du mal kurz erklären könntest, auf welche Art und Weise "in wenigen Wochen der Spuk vorbei" gehen soll ...

Helmut S 27.03.2020 19:24

Zitat:

Zitat von JeLü (Beitrag 1520659)
Die Betreiber der Seite dürften das ähnlich sehen. Kann man, wenn man sich ganz viel Mühe gibt, sogar fast ganz oben auf der Startseite nachlesen.

Der confirmation bias lauert halt überall ;) :Blumen:

Pippi 27.03.2020 19:38

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1520662)
Wenn Du mal kurz erklären könntest, auf welche Art und Weise "in wenigen Wochen der Spuk vorbei" gehen soll ...

Alles ist in Veränderung. Corona ist da um Änderungen in der Politik, Bildung, Gesundheitswesen, Geld, Wirtschaft und vor allem für ein grosses Miteinander. Es wird keine Machtpositionen geben man unterhält sich dann auf "Augenhöhe" mit den Mitmenschen und wird die Natur noch mehr schätzen. Wer die Augen offen hat sieht die Veränderungen.


Auf diese Zeit kann man sich richtig freuen. Am besten heute schon. It's Party Time.

Alteisen 27.03.2020 19:50

Zitat:

Zitat von Pippi (Beitrag 1520666)
Alles ist in Veränderung. Corona ist da um Änderungen in der Politik, Bildung, Gesundheitswesen, Geld, Wirtschaft und vor allem für ein grosses Miteinander. Es wird keine Machtpositionen geben man unterhält sich dann auf "Augenhöhe" mit den Mitmenschen und wird die Natur noch mehr schätzen. Wer die Augen offen hat sieht die Veränderungen.


Auf diese Zeit kann man sich richtig freuen. Am besten heute schon. It's Party Time.

Hast Du dasselbe geraucht wie Natascha Badmann als Sie nach einem ihrem Hawaii Sieg bei der Siegerehrung über die Tomaten in ihrem Garten sprach?

Trillerpfeife 27.03.2020 20:14

Zitat:

Zitat von derpuma (Beitrag 1520670)
Der war zugegebenermaßen echt gut! :Lachanfall:

Schon, aber Pipis Vorstellung, so wie ich es verstehe, ist doch eine schöne Sache. Wäre wünschenswert, wenn etwas von der momentanen Wertschätzung für zB. Krankenschwestern und Kassierinnen die Coronakriese überstehen würde. Auf Augenhöhe begegnen wäre wünschenswert, eine vernünftige Bezahlung ebenso.

trina 27.03.2020 20:43

https://m.youtube.com/watch?v=X7vVhKKl_p4#menu

Ein guter Beitrag der RWTH Aachen zu den gängigsten Missverständnissen bezüglich Corona

Antracis 27.03.2020 21:15

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1520650)
Mich würde es wirklich interessieren, wie andere die aktuellen Zahlen sachlich! einordnen??

Mich würde hingegen interessieren, wie andere die aktuellen Reaktionen der Welt auf Corona sachlich! einordnen ??

Mittlerweile haben alle Länder in denen COVID-19 Fälle aufgetreten sind, gravierende Maßnahmen eingeleitet. Auch Schweden war bisher ja nicht untätig, hatte Veranstaltungen auf 500 Teilnehmer begrenzt und hat diesen Wert heute auf 50 abgesenkt.
Gymnasien und Universitäten sind dort schon seit mehreren Wochen zu, Restaurants zwar offen, aber auch mit Verhaltensregeln. Wer auch nur geringste Erkältungssymptome hat, ist gebeten, zu Hause zu bleiben. Selbst in Schweden scheint es also Menschen zu geben, die die Notwendigkeit zum Handeln sehen. Aber warum, wenn doch alles so total normal ist ?

In den betroffenen Ländern sind alle relevanten medizinischen Fachgesellschaften alarmiert und die Stimmen, die ich aus den betroffenen Landkreisen höre, klingen auch nicht entspannt. Was man beispielsweise in New York gerade vorbereitet, sieht auch nicht so aus, als wenn man mit einem Verschwinden des Problems in 2-3 Wochen rechnet.

Ich gehe naiv davon aus, dass zumindest einige der beteiligten Politiker und Wissenschaftler auch einige der hier genannten Statistiken kennen. Vielleicht ja sogar mehrere!

Alle Idioten außer mir ?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.