triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

KevJames 17.12.2022 07:50

Zitat:

Zitat von Canumarama (Beitrag 1693754)
Das glaube ich nicht.

„Bisher gilt: Haben sich Staatsdiener einmal für ihre Krankenversicherung entschieden, können sie nicht mehr ohne Weiteres in das andere System wechseln.“

„Um derzeit als Beamter von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln zu können, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als den Beamtenstatus aufzugeben und als Angestellter mit einem Einkommen unter der aktuellen Versicherungspflichtgrenze weiterzuarbeiten.“


https://www.finanzen.de/news/koennen...e-gkv-wechseln

Das ganze deckt sich mit meinen Erfahrungen. Es ist sogar so, dass es selbst nach Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis sehr schwer ist eine GKV zu finden die einen aufnimmt wenn man kein Angestellter ist. Ein großes Problem für diejenigen die keine Job nach der Entlassung finden.

Hat sich ja bereits geklärt - ich war nie in der PKV, würde ich auch niemals machen.

LidlRacer 19.12.2022 18:43

Das sieht nicht gut aus, ganz und gar nicht:

Eric Feigl-Ding:
"⚠️THERMONUCLEAR BAD—Hospitals completely overwhelmed in China ever since restrictions dropped. Epidemiologist estimate >60% of ����[China] & 10% of Earth’s population likely infected over next 90 days. Deaths likely in the millions—plural. This is just the start—��"
Anklicken für einen längeren Thread!

Das ist kein Spinner:
https://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Feigl-Ding

Hier [in Deutschland] schien mir die Ansicht vorzuherrschen, China sei endlich vernünftig geworden.

PS: Ärgerlicherweise verschwinden die kleinen Bildchen, wenn man einen Beitrag editiert.
Wusste ich eigentlich, hab aber gerade nicht rechtzeitig dran gedacht.

JENS-KLEVE 19.12.2022 19:01

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1693911)
Das sieht nicht gut aus, ganz und gar nicht:

Eric Feigl-Ding:
"⚠️THERMONUCLEAR BAD—Hospitals completely overwhelmed in China ever since restrictions dropped. Epidemiologist estimate >60% of ����[China] & 10% of Earth’s population likely infected over next 90 days. Deaths likely in the millions—plural. This is just the start—��"
Anklicken für einen längeren Thread!

Das ist kein Spinner:
https://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Feigl-Ding

Hier [in Deutschland] schien mir die Ansicht vorzuherrschen, China sei endlich vernünftig geworden.

PS: Ärgerlicherweise verschwinden die kleinen Bildchen, wenn man einen Beitrag editiert.
Wusste ich eigentlich, hab aber gerade nicht rechtzeitig dran gedacht.

Also war die deutsche „FlattenTheCurve“ Strategie besser als die „ZeroCovid“ Strategie und die europäisch/amerikanischen Impfstoffe erfolgreicher als die Asiatischen?

Nepumuk 20.12.2022 09:10

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1693913)
Also war die deutsche „FlattenTheCurve“ Strategie besser als die „ZeroCovid“ Strategie und die europäisch/amerikanischen Impfstoffe erfolgreicher als die Asiatischen?

Ja, danach sieht es wohl aus. Das finde hier sicher so mancher gar nicht gut, ganz und gar nicht.

waden 20.12.2022 13:41

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1693943)
Ja, danach sieht es wohl aus. Das finde hier sicher so mancher gar nicht gut, ganz und gar nicht.

ich wüsste nicht, wer hier dem chinesischen Vorgehen das Wort geredet hat, weder zu Beginn noch jetzt.

Schwarzfahrer 20.12.2022 13:51

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1693911)

Die Definition "Spinner" liegt wohl im Auge des Betrachters. Laut Deinem Link passt sein Profil zu der Meldung:
Zitat:

His tweets on the pandemic have also at times been criticized by other scientists as alarmist, misleading, or inaccurate.
Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1693913)
Also war die deutsche „FlattenTheCurve“ Strategie besser als die „ZeroCovid“ Strategie und die europäisch/amerikanischen Impfstoffe erfolgreicher als die Asiatischen?

Oder führt ein längerer und härterer Lockdown bzw. Isolation der Menschen zu einem schlimmeren "Backlash" wegen des lange mangelnden Kontakts des Immunsystems mit dem "realen Leben", von der Belastung durch die unmenschlichen Bedingungen über Monate hinweg ganz zu schweigen...

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1693943)
Ja, danach sieht es wohl aus. Das finde hier sicher so mancher gar nicht gut, ganz und gar nicht.

Und gerade heute sagte mir jemand, sie hätte den Eindruck, daß die Zero-Covid-Anhänger sich fast darauf zu freuen scheinen, daß es in China jetzt viele Tote gibt, weil sie damit ihre Sicht glauben untermauern zu können.

Ich bin allerdings dafür, nicht zu spekulieren, was andere für gut oder nicht so gut halten, sondern sich daran zu halten, was jeder tatsächlich ausspricht.

Nepumuk 20.12.2022 14:33

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1693988)
ich wüsste nicht, wer hier dem chinesischen Vorgehen das Wort geredet hat, weder zu Beginn noch jetzt.

Doch, doch, es gab schon sehr starke Befürworter für eine ZeroCovid-Strategie. Nicht unbedingt mit den chinesischen Methoden, aber doch mit der Bereitschaft, massivste Maßnahmen durchzusetzen.

Klugschnacker 20.12.2022 14:46

Ich weiß nicht, was "massivste Maßnahmen" konkret bedeutet. Ich habe während der Pandemie eine eher restriktive Strategie befürwortet. "Lieber jetzt ein kleines Feuer löschen als später ein großes".

In den letzten Monaten hat das Thema für mich an Relevanz verloren und ich habe nicht weiter verfolgt, wer jetzt am Ende recht hatte. Hinterher ist man immer schlauer und es ist sicher gut, aus den verschiedenen Strategien der Länder seine Lehren zu ziehen.
:Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.