triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

longo 05.12.2021 15:28

Zitat:

Zitat von Ulmerandy (Beitrag 1636977)
Hier noch ein Link dazu:

Ausnahmen BW 2G+

Gruß Andy

Gut, daß Baden-Württemberg sehr schnell und angemessen auf die Kritik reagiert hat.

So ist die 2G(+) Regelung absolut nachvollziehbar, anwendbar, durchsetzbar, gerecht und angemessen.

carolinchen 05.12.2021 16:13

Das haben wir auch bekommen und nervt. Erst schickt man die Info mit Schnelltest usw. an die Mitglieder und dann kann man wieder ändern. Bei uns liest kaum noch einer meine Infomails.

ricofino 05.12.2021 16:16

Dieses 2G + ist der absolute Schwachsinn.
Jetzt werden die bestraft die sich selbst und andere schützen und dafür sorgen, dass man die Pandemie in den Griff bekommt und die Wirtschaft am laufen hält, sowie z.B. der Gastronomie das überleben sichert.
Aber selbst diese Argumente lassen die Impfverweigerer nicht gelten.
Ich wäre auch dafür dass im Lebensmittel und Discounterbereich 2G gilt.

keko# 05.12.2021 17:25

Zitat:

Zitat von ricofino (Beitrag 1636991)
...
Aber selbst diese Argumente lassen die Impfverweigerer nicht gelten.
Ich wäre auch dafür dass im Lebensmittel und Discounterbereich 2G gilt.

Damit würde der Staat die Verantwortung und Arbeit an Privatunternehmen übertragen. Der Staat sollte einfach eine generelle Impfpflicht machen.

ricofino 05.12.2021 17:31

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1637005)
Damit würde der Staat die Verantwortung und Arbeit an Privatunternehmen übertragen. Der Staat sollte einfach eine generelle Impfpflicht machen.

Das ist doch längst so, und Impfpflicht bitte so schnell wie möglich.

keko# 05.12.2021 17:39

Zitat:

Zitat von ricofino (Beitrag 1637008)
Das ist doch längst so, und Impfpflicht bitte so schnell wie möglich.

Spannend ist aus meiner Sicht lediglich wie der Gesetzentwurf aussieht. Österreich sieht meines Wissens ein Bußgeld von bis zu 3600 Euro für Impfverweigerer vor und zwar pro vorgeschriebener Impfung. Was passiert mit denen, die das Geld nicht haben? Da können schnell ein paar Tausender zusammenkommen, die nicht jeder in der Hosentasche hat.

longo 05.12.2021 17:41

"Niemand hat die Absicht (um Sachsen) eine Mauer zu bauen"...

https://www.rnd.de/politik/sachsen-c...FOO3VVVJI.html

https://www.n-tv.de/politik/In-Sachs...e22977933.html

https://taz.de/Intensivarzt-zur-Coro...hsen/!5815690/

Koschier_Marco 05.12.2021 17:50

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1637011)
Spannend ist aus meiner Sicht lediglich wie der Gesetzentwurf aussieht. Österreich sieht meines Wissens ein Bußgeld von bis zu 3600 Euro für Impfverweigerer vor und zwar pro vorgeschriebener Impfung. Was passiert mit denen, die das Geld nicht haben? Da können schnell ein paar Tausender zusammenkommen, die nicht jeder in der Hosentasche hat.

Also es sollen 2000 werden pro Strafe und bei Nichtbezahlung dann bis zu einem Jahr Beugehaft in speziellen Einrichtungen, Essen muss man selber bezahlt werden

...Demnach muss jeder, der sich trotz Aufforderung weigert, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, 2000 Euro Geldstrafe zahlen. Doch bei einer Einmal-Zahlung wird es nicht bleiben: Jeder Verstoß wird neuerlich mit 2000 Euro geahndet – also wie bei Verstößen gegen das Tempolimit. Und: Wer sich weigert, sich impfen zu lassen und auch die Strafen zu bezahlen, soll in Beugehaft genommen werden. Die Kosten für die Haft der Impfgegner sei "von den Verpflichteten einzutreiben".


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.