triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

keko# 31.10.2020 12:47

Zitat:

Zitat von Ausdauerjunkie (Beitrag 1561901)
Unsinn! Verpflichtend? Viele Menschen in Deutschland haben kein Smartphone oder kein Internet, oder auch beides nicht. Viele die beides haben können es nicht anwenden bzw. bedienen! Nicht nur Alte, wobei wir ja in einer überalternden Gesellschaft leben.:Cheese:

Das würde dazu führen, dass die App Pflicht sein würde und man sie immer tragen müsste. Entsprechend müsste man wieder ein System von Bestrafungen einführen.
Die technischen Möglichkeiten, um eine Person lückenlos zu tracken sind längst da. Man muss dazu ja nicht mal die Person selbst tracken. Und nicht mal die Nachverfolgung sehe ich so problematisch an, sondern die Möglichkeit zur Steuerung, denn dies wäre selbstverständlich der logische Schritt. Da ich davon ausgehe, dass uns Corona noch lange Zeit beschäftigen wird, würde ich ein Schritt über eine Pflicht-App, die ebenso lange laufen müsste, höchst kritisch sehen.

Flow 31.10.2020 13:33

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1561890)
In der Theorie hast Du zwar recht, aber ganz praktisch sehen wir doch, dass viele Menschen Regeln brauchen und nach dem Motto leben: Was nicht verboten, ist auch in Ordnung und wird gemacht. Das hat auch Thomes Hobbes schon gewusst. :)

Es ging um das blinde Denunziantum.
Wenn man z.B. Leute beschimpft, anzeigt, mit Strafe belegt, die alleine unmaskiert durch eine Straße spazieren, in der Maskierungszwang herrscht, dann geht das auch ganz praktisch nach hinten los ...

Umgekehrt ist eigenständiges, sinnvolles Infektionsminderungsmanagement zehnmal effektiver als stumpfes Regelbefolgen.

Schmierpresse Berlin titelte die Tage ;

"Bundespolizei jagt Corona-Regelbrecher"


Prima ... :)

Flow 31.10.2020 13:37

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1561919)
Leute, es ist Wochenende: Haut euch mal wieder richtig auf die Fresse!

:liebe053: :liebe053: :liebe053:

Kommt schon noch, früher oder später ... ;)

Für den sozialen Zusammenhalt wäre es wohl förderlicher, wenn dies frühzeitig und gesittet vonstatten ging. Aber gut, dein erster Aufruf ist ja ignoranterweise auch eher unbeachtet verhallt ...

Körbel 31.10.2020 14:15

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1561777)
Gerade Dir wünsche ich viel Glück zu haben und nicht zu erkranken.

Glück habe ich ohne Ende, denn mir scheint die Sonne aus dem Arsch und ich wohne an einem von Corona vergessenen Ort.:Huhu:
Danke aber trotzdem.


Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1561788)
Doch, erstens Bewusstsein schaffen für die Situation, man hält automatisch etwas Abstand und verzichtet leichter auf Umarmung/Küsschen, zweitens ist bei Maskenpflicht auch Rauchverbot, weil rauchen mit Maske ja nicht geht.

Glaubst aber auch nur du, ich sehe da schon anderes hier.

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1561790)
Ich fürchte das Gegenteil: es dürfte das Gefühl überwiegen, daß man ja geschützt ist, und nicht mehr so auf Abstand achten muß. Und fürs Küsschen nehmen viele eh die Maske ab, weil sie stört (habe ich aus Frankreich gehört)...

Spanien ebenso.

Manche sind übervorsichtig die gehen garnicht mehr raus und andere nehmen ganz normal am Leben teil, allerdings mit MNS!

Trimichi 31.10.2020 14:21

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1561931)
Das würde dazu führen, dass die App Pflicht sein würde und man sie immer tragen müsste. Entsprechend müsste man wieder ein System von Bestrafungen einführen.
Die technischen Möglichkeiten, um eine Person lückenlos zu tracken sind längst da. Man muss dazu ja nicht mal die Person selbst tracken. Und nicht mal die Nachverfolgung sehe ich so problematisch an, sondern die Möglichkeit zur Steuerung, denn dies wäre selbstverständlich der logische Schritt. Da ich davon ausgehe, dass uns Corona noch lange Zeit beschäftigen wird, würde ich ein Schritt über eine Pflicht-App, die ebenso lange laufen müsste, höchst kritisch sehen.


Zu diesem Zwecke hatte ich damals zwei Händis. Eines fuhr bei nem Kumpel im Taxi mit. Das andere lag stehts auf meinem Küchentisch, während ich ohne Händi Radfahren ging mit Kumpels. Nur in der Theorie funktioniert das also. Weil alle Menschen überwacht werden müssen, insofern, dass sie ihr Händi am Körper tragen. Oder wir "chippen" Menschen, so wie Hauskatzen. Das ginge natürlich.

Flow 31.10.2020 14:30

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1561945)
Zu diesem Zwecke hatte ich damals zwei Händis. Eines fuhr bei nem Kumpel im Taxi mit. Das andere lag stehts auf meinem Küchentisch, während ich ohne Händi Radfahren ging mit Kumpels.

Vorbildlich ... :Lachen2:

deralexxx 31.10.2020 14:41

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1561945)
Zu diesem Zwecke hatte ich damals zwei Händis. Eines fuhr bei nem Kumpel im Taxi mit. Das andere lag stehts auf meinem Küchentisch, während ich ohne Händi Radfahren ging mit Kumpels. Nur in der Theorie funktioniert das also. Weil alle Menschen überwacht werden müssen, insofern, dass sie ihr Händi am Körper tragen. Oder wir "chippen" Menschen, so wie Hauskatzen. Das ginge natürlich.

Wickel dich einfach in Alufolie ein, dann kann dich keiner überwachen.

Lucy89 31.10.2020 14:59

Meine Prognose ist ja: Starkes Wachstum was in 1-2 Wochen etwas langsamer wird, allerdings in den nächsten Wochen nicht ganz zum Stillstand kommt. Rückgang der Zahlen halte ich für die nächsten 4 Wochen für fast unmöglich. Volle Intensivstationen in einigen Wochen leider für sehr realistisch.
So, das war jetzt zwar Glaskugel, bin ja kein Experte, aber immerhin ein "educated guess".

Was ich sinnfrei finde sind nach wie vor die Gottesdienste. Die sind viel gefährlicher als z.B. Schwimmbäder oder Restaurants, zumal sich dort sehr viele alte Menschen aufhalten.

Warum wird nicht für die Unternehmen, die wirklich keine triftigen Gründe haben, eine Home Office Pflicht eingeführt? Klar gibt es Berufe wo das direkt rausfällt und auch mein Mann kann z.B. kein Home Office machen trotz Bürojob. Ich habe aber sehr viele Bekannte und Freunde, die sich ärgern, dass sie nach wie vor ins Büro sollen obwohl die technischen Möglichkeiten mittlerweile da sind und Arbeit zu Hause möglich wäre. Das scheint mir viel mehr zu bringen als so manche Schließungsmaßnahme?

Trimichi 31.10.2020 14:59

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1561947)
Wickel dich einfach in Alufolie ein, dann kann dich keiner überwachen.

Ein nasses Handtuch reicht. Um das Infrarot auszuschalten. Wo bleibt dein Umweltbewusstsein? :Nee: Alternativ empfehle ich dir deine Wohnung hochzuheizen. So richtig mit Kaminofen. Das geht auch.

Also, die Zahlen vom RKI sind für die Tonne. Und dann noch dieser Vergleich, dass es mehr Fälle gibt.

In einer großen Disco in Berlin kam es am letzten Wochenende zu einer tollen Party. Boris Brejcha legte auf, nicht in Belgien, im Tomorrowland, sondern in Berlin. Es werden 10000 Techno-Jünger kontrolliert, 1000 hatten Alkohol getrunken. D.h. der Anteil derjenigen die alkoholisiert waren beträgt 10%. In einer Dorfdisco legte zwei Wochen vorher ein Einheimischer DJ auf. Es kamen 100 Tanzwütige. Auch hier wurde kontrolliert. 10 Partygäste waren alkoholisiert. Der Anteil derjenigen, die alkoholisiert waren betrug wieder 10%.

Diese Daten werden nun dem RKI gemeldet. Schnell spricht man von einer Exponentialfunktion den Alkoholkonsum betreffend. Von 10 hoch 3. Denn es gab ja im Vergleich zur Vorvorwoche 990 Fälle von Alkoholkonsum mehr.

Dieses, zusammengenommen mit den Daten, die blackdriver verlinkt hatte, reicht aus um erneut das zu attestieren, was das RKI schon im Februar selbst erkannt hatte: nämlich dass es sich um ein übliches Grippevirus handelt und mit 800 Toten zu rechnen ist nicht mehr.

Wenn man die Statistiken also entsprechend bereinigt, so kommt diese Zahl ganz gut hin. Alles andere ist Massenhysterie.

Schlußfolgerung: es ist eine Massenhysterie, auch wenn das manche nicht wahrhaben wollen. Alufolie hilft nicht, Kopfrechnen schon.

keko# 31.10.2020 15:52

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1561948)
Meine Prognose ist ja: Starkes Wachstum was in 1-2 Wochen etwas langsamer wird, allerdings in den nächsten Wochen nicht ganz zum Stillstand kommt. Rückgang der Zahlen halte ich für die nächsten 4 Wochen für fast unmöglich. Volle Intensivstationen in einigen Wochen leider für sehr realistisch.
So, das war jetzt zwar Glaskugel, bin ja kein Experte, aber immerhin ein "educated guess"....

Ja, so sehe ich das auch als Volllaie :Cheese: Wäre ich das Virus, ich würde noch eine Weile hier bleiben bei so vielen Nichtinfizierten :Lachen2:
Ich glaube aber auch, dass wir das mit viel AHA+L gebacken bekommen werden.

Körbel 31.10.2020 17:59

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1561949)
In einer großen Disco in Berlin kam es am letzten Wochenende zu einer tollen Party. Boris Brejcha legte auf, nicht in Belgien, im Tomorrowland, sondern in Berlin. Es werden 10000 Techno-Jünger kontrolliert, 1000 hatten Alkohol getrunken. D.h. der Anteil derjenigen die alkoholisiert waren beträgt 10%. In einer Dorfdisco legte zwei Wochen vorher ein Einheimischer DJ auf. Es kamen 100 Tanzwütige. Auch hier wurde kontrolliert. 10 Partygäste waren alkoholisiert. Der Anteil derjenigen, die alkoholisiert waren betrug wieder 10%.

Diese Daten werden nun dem RKI gemeldet. Schnell spricht man von einer Exponentialfunktion den Alkoholkonsum betreffend. Von 10 hoch 3. Denn es gab ja im Vergleich zur Vorvorwoche 990 Fälle von Alkoholkonsum mehr.

Wie willste diese Scheissmucke auch anders ertragen???:Lachanfall:
Da wirken nur Drogen oder Alk oder am besten beides!!!!:Cheese:

Ich trinke auch, ohne das ich Musik höre!:cool: :Cheese:

merz 31.10.2020 18:25

interessantes Element:

Österreich kündigt Ausgangsbeschränkungen zwischen 20:00 und 06:00 an

https://www.sueddeutsche.de/politik/...akei-1.5093741

Bericht über Details:

https://www.vienna.at/zweiter-corona...nahmen/6793134




m.

Trimichi 31.10.2020 19:04

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1561985)
Wie willste diese Scheissmucke auch anders ertragen???:Lachanfall:
Da wirken nur Drogen oder Alk oder am besten beides!!!!:Cheese:

Ich trinke auch, ohne das ich Musik höre!:cool: :Cheese:

Da entgeht dir was! Hast du schon mal eine JBL-Soundbar mit blue-tooth an einen Laptop gekoppelt - mit solarpanels geladen, schon klar - und mit Panzertape auf einem Deckenventilator befestigt? :Maso: :Holzhammer: Da bekommt der Begriff Surround eine ganz neie Dimension.

Meine Antwort an Sebi Kurz! ; )

Happy Halloween allen :-)!

LidlRacer 31.10.2020 19:12

Ist vielleicht blöd, auf die Sendung aufmerksam zu machen, da ich sie - ohne sie (abgesehen von einem Teaser, der mir schon reichte) gesehen zu haben - für schädlich halte. Ich bin überzeugt dass es pseudointellektuelles Wasser auf die Mühlen der Verquerdenker sein wird, denn Wahrheiten werden von Augstein zu Glaubensfragen gemacht.

Im normalen 3Sat um 19:20 oder sofort hier:
Die Wahrheitskrise
Jakob Augstein unterwegs in Corona-Deutschland. Woran glauben wir als Gesellschaft noch? Was ist unser kleinster gemeinsamer Nenner? Der Begriff Wahrheit jedenfalls ist zuletzt unter Beschuss geraten. Was bedeutet Wahrheit?

Streeck darf dort auch schwurbeln.


Ich denke, man kann sich die Sendung eigentlich sparen und gleich diesen Kommentar lesen, obwohl der gar nicht zur Sendung geschrieben wurde und schon gut ein halbes Jahr alt ist:

STEFAN NIGGEMEIER
DAS CORONA-VIRUS UND DER „KRITISCHE GEIST“
Wer nur fragt, bleibt dumm: Augstein, Fleischhauer und die kalkulierte Ignoranz

Klugschnacker 31.10.2020 19:18

Körbel und Trimichi, bitte bleibt sachlich und ontopic. :Blumen:

Körbel 31.10.2020 20:05

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1562007)
Körbel und Trimichi, bitte bleibt sachlich und ontopic. :Blumen:

OK.

https://www.youtube.com/watch?v=pln3pcMHMRk

Lucy89 31.10.2020 20:21

Ich hatte heute ein frustrierendes Erlebnis. Wir sind in unser Städtchen spaziert (übrigens 28000 Einwohner, entsprechend klein also), zur Eisdiele. Auf unserem kleinen Marktplatz eine Menschenansammlung. Die erste Sorge bewahrheitete sich schnell: Eine Demo gegen Corona-Maßnahmen. Die Menschen sahen an sich normal aus. Hier kennt man quasi immer wen, ist halt ein Dorf. Was erzählt wurde war so schrecklich, dass mir das Eis fast wieder hochkam.
Bisher kannte ich das nur aus dem Fernsehen, seit heute weiß ich, diese Irren wohnen auch hier neben mir und sehen ganz normal aus :confused:

Schlafschaf 31.10.2020 20:22

Und? Bei wem haben schon die SuperSpreader geklingelt und Süßes verlangt? Bei uns alles still bisher zum Glück. Wüsste nicht genau wie ich damit umgehen soll. Fände es ziemlich doof wenn jemand klingelt, aber ich kann ja da auch keine Szene machen vor den Kindern :dresche

Wir haben Süßigkeiten im Feld versteckt und Stockbrot im Garten gemacht, Kinder sind zufrieden. Die Möglichkeit haben aber natürlich nur die Leute aufm Dorf. Im der Großstadt wird das schon schwieriger sein heute Halloween zu „feiern“ :Blumen:

LidlRacer 31.10.2020 20:39

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1562035)
Bisher kannte ich das nur aus dem Fernsehen, seit heute weiß ich, diese Irren wohnen auch hier neben mir und sehen ganz normal aus :confused:

Ja, das ist beunruhigender als das Virus selbst.
Das Virus könnte man mit wissenschaftlichen Methoden besiegen. Dummheit und Hass nicht.

Trimichi 31.10.2020 20:42

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1562035)
Ich hatte heute ein frustrierendes Erlebnis. Wir sind in unser Städtchen spaziert (übrigens 28000 Einwohner, entsprechend klein also), zur Eisdiele. Auf unserem kleinen Marktplatz eine Menschenansammlung. Die erste Sorge bewahrheitete sich schnell: Eine Demo gegen Corona-Maßnahmen. Die Menschen sahen an sich normal aus. Hier kennt man quasi immer wen, ist halt ein Dorf. Was erzählt wurde war so schrecklich, dass mir das Eis fast wieder hochkam.
Bisher kannte ich das nur aus dem Fernsehen, seit heute weiß ich, diese Irren wohnen auch hier neben mir und sehen ganz normal aus :confused:

Na gut, weil du es bist. :Blumen:

Die Soziopathologie wurde von Bleuler und Freud in der Hauptsache in Psychopathologie umgewandelt. Was also früher ein gesellschaftliches Problem war wurde ein individuelles Problem. So konnte man unliebsame oder system-nonkonforme Geister wegsperren.

Oder anders formuliert: waren die Träume das Reich der Dichter, so hat es Freud geschafft die Träume in das Reich der Psychologen und Psychiater zu entreissen, mit "der Traumdeutung" (1898), welche sich übrigens lohnt zu lesen, auch wenn es ein dicker Schinken ist. Mein Soz.psy Prof (R.I.P.) hat die Traumdeutung nach eigener Aussage übrigens im Alter von 14 Jahre gelesen. Naja. Ein Superhirn eben, der den Tod seiner Frau nicht verkraftet hat und viel zu früh verstorben ist. Aber ich schweife ab. Sorry.

Nochmal anders formuliert: lass sie doch. Wirres Zeug reden. Psychiater haben in der Vergangenheit das Reden von wirrem Zeug als gemeingefährlich eingestuft. Wer wirres Zeug redet ist aber nicht automatisch gefährlich. Wie auch ein Vorredner bemerkt hat.

Mach dir keine Sorgen. Die meisten Irren sind ganz, ganz liebe Menschen und ungefährlich. Ausnahmen gibt es, klaro, aber statistisch betrachtet rasten Normale genauso oft aus wie Irre.

Bockwuchst 31.10.2020 21:18

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1562035)
Ich hatte heute ein frustrierendes Erlebnis. Wir sind in unser Städtchen spaziert (übrigens 28000 Einwohner, entsprechend klein also), zur Eisdiele. Auf unserem kleinen Marktplatz eine Menschenansammlung. Die erste Sorge bewahrheitete sich schnell: Eine Demo gegen Corona-Maßnahmen. Die Menschen sahen an sich normal aus. Hier kennt man quasi immer wen, ist halt ein Dorf. Was erzählt wurde war so schrecklich, dass mir das Eis fast wieder hochkam.
Bisher kannte ich das nur aus dem Fernsehen, seit heute weiß ich, diese Irren wohnen auch hier neben mir und sehen ganz normal aus :confused:

Ich wohne ja auch in ner Kleinstadt, 20.000 Einwohner. Bei uns gibt's 2 Gruppierungen, die so Zeug organisiert. Die eine nennt sich "Eltern stehen auf" und hat es hauptsächlich auf die Maskenpflicht in der Schule abgesehen. Die anderen heißen einfach Corona Skeptiker oder so ähnlich. Es gab letzte Woche einen Fackelzug durch die Stadt. Und diese Woche haben sie eine Stadtratssitzung gestört. Der Stadtrat tagt schon seit einiger Zeit in einer Turnhalle, weil da mehr Platz ist als im Rathaus. Sie sind da während dem öffentlichen Teil der Sitzung aufgetaucht mit Transparenten usw. Der Bürgermeister hat schließlich von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht und sie raus geschmissen, weil die Sitzung sonst nicht fortgesetzt werden konnte. Ein FDP Stadtrat, der sich stark bei den Skeptikern engagiert hat die Sitzung mit ihnen verlassen. Der beleidigt auch die Leute übel bei Facebook und wirft da mit Bibelzitaten um sich.
Erschreckend.

Trimichi 31.10.2020 21:26

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1562040)
Ja, das ist beunruhigender als das Virus selbst.
Das Virus könnte man mit wissenschaftlichen Methoden besiegen. Dummheit und Hass nicht.

Du weist schon, das Albert Einstein, der große Wissenschaftler, am 14. März 1879 in Ulm geboren worden ist? Und was hat er gemacht, der Herr Wissenschaftler? Politikern die Atombombe gebaut. Die Folgen sind bekannt (Hiroshima, Nagasaki).

Aus psychiatrischer Sicht gilt Einstein als irre, im Sinne von pathologisch, also nach heutigen Maßstäben als ein Verrückter, nicht aber weil er die Atombombe entwickelt hat, sondern aus anderen Gründen.

LidlRacer 31.10.2020 21:31

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1562051)
... Ein FDP Stadtrat, der sich stark bei den Skeptikern engagiert hat die Sitzung mit ihnen verlassen. Der beleidigt auch die Leute übel bei Facebook und wirft da mit Bibelzitaten um sich.
Erschreckend.

Ja.

Anfangs fand ich die Spinner noch halbwegs amüsant.

Inzwischen wird mir mehr und mehr bewusst, dass die eine echte Gefahr darstellen - wobei die Nichtbeachtung von Corona-Regeln noch das kleinste Problem ist.

Die Übergänge zu verfassungsfeindlichen Tendenzen und Terrorismus sind fließend:
https://twitter.com/querdenkenwatch

Trimichi 31.10.2020 21:35

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1562055)
Ja.

Anfangs fand ich die Spinner noch halbwegs amüsant.

Inzwischen wir mir mehr und mehr bewusst, dass die eine echte Gefahr darstellen - wobei die Nichtbeachtung von Corona-Regeln noch das kleinste Problem ist.

Die Übergänge zu verfassungsfeindlichen Tendenzen und Terrorismus sind fließend: ...

Polemik. Bestenfalls. Wer in die politische Opposition geht ist nicht per se ein Verfassungsfeind und schon gar nicht sogleich ein Terrorist.

Pippi 31.10.2020 21:37

Ich habe für mich festgestellt, das es gar nichts bringt sich über andere Menschen zu urteilen.
Denke aber auch, das die Massnahmen völlig übertrieben sind. Wenn es um Gesundheit gehen würde, gäbe es viele andere Dinge, die man anpacken könnte.

Nur als Beispiel, das Durchschnittsalter von Corona Verstorbenen in der Schweiz liegt höher als die durchschnittliche Lebenserwartung.

Hier noch ein Video von Daniele Ganser:

https://youtu.be/3gertJ5VFfM

Corona und die Medien.

Habt ein tolles Wochenende.

Bockwuchst 31.10.2020 21:37

Das nimmt Formen an wie ne Sekte. Gab ja jetzt auch diese Geschichte mit der erhängten Puppe und natürlich die Molotow Cocktails aufs RKI. Die haben wirklich das Gefühl sie müssen Widerstand leisten, weil sie sonst unterjocht werden. Früher oder später dreht da einer durch wenn das so weiter geht.

Trimichi 31.10.2020 21:39

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1562058)
Das nimmt Formen an wie ne Sekte. Gab ja jetzt auch diese Geschichte mit der erhängten Puppe und natürlich die Molotow Cocktails aufs RKI. Die haben wirklich das Gefühl sie müssen Widerstand leisten, weil sie sonst unterjocht werden. Früher oder später dreht da einer durch wenn das so weiter geht.

Da, die Corona-Sekte! Auch als Zeugen Coronas bekannt: Söder, Merkel, Drosten... - Es dreht doch immer einer durch. Schon mal in einer psychiatrischen Ambulanz gearbeitet?

Bitte vermeide künftig Polemik (Allgemeinplätze). :Blumen: Cogi Tatum würde von Whataboutism sprechen? Wo steckt der "dicke" Kerl eigentlich? ...:)

Adept 31.10.2020 21:42

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1562055)
Ja.

Anfangs fand ich die Spinner noch halbwegs amüsant.

Inzwischen wird mir mehr und mehr bewusst, dass die eine echte Gefahr darstellen - wobei die Nichtbeachtung von Corona-Regeln noch das kleinste Problem ist.

Die Übergänge zu verfassungsfeindlichen Tendenzen und Terrorismus sind fließend:
https://twitter.com/querdenkenwatch

Der Ton wird schärfer! Jetzt werden Andersdenkende über Corona als „Gefahr“ gesehen und mit Verfassungsfeindlichkeit und Terrorismus in Verbindung gebracht.

Bin gespannt, wie diese Entwicklung weitergeht. ;)

Bockwuchst 31.10.2020 21:43

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1562061)
Es dreht doch immer einer durch. Schon mal in einer psychiatrischen Ambulanz gearbeitet?

Bitte vermeide künftig Polemik (Allgemeinplätze). :Blumen: Cogi Tatum würde von Whataboutism sprechen? Wo steck der "dicke" Kerl eigentlich? ...:)

Ich hab keine Allgemeinplätze gebracht und Whataboutism ist nicht Mal im Ansatz erkennbar (weißt du was das ist?). Passt halt nicht in dein Weltbild.

LidlRacer 31.10.2020 21:48

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1562062)
Der Ton wird schärfer! Jetzt werden Andersdenkende über Corona als „Gefahr“ gesehen und mit Verfassungsfeindlichkeit und Terrorismus in Verbindung gebracht.

Bin gespannt, wie diese Entwicklung weitergeht. ;)

Schau in den Link und blätter mal eine Weile durch!

Trimichi 31.10.2020 21:49

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1562063)
Ich hab keine Allgemeinplätze gebracht und Whataboutism ist nicht Mal im Ansatz erkennbar (weißt du was das ist?). Passt halt nicht in dein Weltbild.

Lies doch bitte nochmalig durch, was du gerade eingetippt hast, Dein AZG bzw KZG ist wegen Hippokrates (Helloween) aus dem Leim? Ich sehe dir das also nach. Projeziere nicht deine Verfehlungen auf andere. Ich weis, unter Personalchefs eine beliebte Technik. Allerdings im mündlichen Interview.

Trimichi 31.10.2020 21:52

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1562066)
Schau in den Link und blätter mal eine Weile durch!

Ne du, ich schärfe lieber mein Messer, dass darf ich, bin ja Fischer auf Lebenszeit. Vllt mache ich den Jagdschein, so darf ich auch Schusswaffen mit mir führen. Und dann kann ich mir ein Reh schießen. Das ist wichtig, wegen dem Verbiss des Wilds an kleinen Laubbäumen.

Im Ernst, schau mal nach Frankreich, da hat erst wieder so ein Spinner mit nem Messer welche abgemurkst. Du verwechselst da was.

LidlRacer 31.10.2020 21:55

Ach kuck, die rote Kurve in dem Spiegel-Link, die gestern noch einen mehrere Tage anhaltenden und sehr deutlichen Knick nach unten zeigte, hat diesen jetzt einfach nicht mehr.
Mit anderen Worten: Sie ist unbrauchbar. Ebenso wie das 4-Tage-R, wie ich gestern schon erläutert habe.

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1561709)
Erscheint mir allerdings sehr zweifelhaft, ob das [R kleiner als 1] realistisch ist. Es gab in letzter Zeit ja keinen Tag, an dem die Neuinfektionen nicht mindestens knapp 50 % über dem gleichen Tag der Vorwoche lagen und es gab m.E. zumindest in den reinen täglichen Daten NICHTS, was auf einen Rückgang hindeutet - lediglich auf eine Abschwächung des Wachstums.

Einen Rückgang zeigt allerdings die rote "Nowcasting"-Kurve im eben verlinkten Spiegel-Artikel:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...8-1eb18ed08007
"*durch statistische Aufbereitung (Glättung, z.T. errechneter Krankheitsbeginn; mehr Infos)"

Hier die "mehr Infos":
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...owcasting.html

Ich kann ehrlich gesagt nicht sicher beurteilen, ob das "Nowcasting" hier einen realen Effekt zeigt oder ein Artefakt, tippe aber auf Letzteres.


Trimichi 31.10.2020 22:02

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1562071)
Ach kuck, die rote Kurve in dem Spiegel-Link, die gestern noch einen mehrere Tage anhaltenden und sehr deutlichen Knick nach unten zeigte, hat diesen jetzt einfach nicht mehr.
Mit anderen Worten: Sie ist unbrauchbar. Ebenso wie das 4-Tage-R, wie ich gestern schon erläutert habe.

Ich habe zwar schon fünf Bier getrunken, du offensichtlich mehr? Es gibt kein Diagramm in den von dir zitierten Links. Rote Kurve? Fehlanzeige. Man muss sich womöglich wirklich Sorgen machen. Leider.

Lass es doch mal gut sein, Zumindest für heute. Auch im zweiten Weltkrieg gab es Generäle, die sich an die Regeln der richtigen "Kriegsführung" hielten. ;) Nicht alle klaro. Aber: auch Strategen brauchen Schlaf,

Nachti ... :Huhu:

deralexxx 31.10.2020 22:08

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1561949)
Ein nasses Handtuch reicht. Um das Infrarot auszuschalten. Wo bleibt dein Umweltbewusstsein? :Nee: Alternativ empfehle ich dir deine Wohnung hochzuheizen. So richtig mit Kaminofen. Das geht auch.

Also, die Zahlen vom RKI sind für die Tonne. Und dann noch dieser Vergleich, dass es mehr Fälle gibt.

In einer großen Disco in Berlin kam es am letzten Wochenende zu einer tollen Party. Boris Brejcha legte auf, nicht in Belgien, im Tomorrowland, sondern in Berlin. Es werden 10000 Techno-Jünger kontrolliert, 1000 hatten Alkohol getrunken. D.h. der Anteil derjenigen die alkoholisiert waren beträgt 10%. In einer Dorfdisco legte zwei Wochen vorher ein Einheimischer DJ auf. Es kamen 100 Tanzwütige. Auch hier wurde kontrolliert. 10 Partygäste waren alkoholisiert. Der Anteil derjenigen, die alkoholisiert waren betrug wieder 10%.

Diese Daten werden nun dem RKI gemeldet. Schnell spricht man von einer Exponentialfunktion den Alkoholkonsum betreffend. Von 10 hoch 3. Denn es gab ja im Vergleich zur Vorvorwoche 990 Fälle von Alkoholkonsum mehr.

Dieses, zusammengenommen mit den Daten, die blackdriver verlinkt hatte, reicht aus um erneut das zu attestieren, was das RKI schon im Februar selbst erkannt hatte: nämlich dass es sich um ein übliches Grippevirus handelt und mit 800 Toten zu rechnen ist nicht mehr.

Wenn man die Statistiken also entsprechend bereinigt, so kommt diese Zahl ganz gut hin. Alles andere ist Massenhysterie.

Schlußfolgerung: es ist eine Massenhysterie, auch wenn das manche nicht wahrhaben wollen. Alufolie hilft nicht, Kopfrechnen schon.

Du schreibst einfach nur Stuss.

Massenhysterie, nur ein Grippevirus, nur mit 800 Toten zu rechnen, alles Quatsch, den du seit Monaten wiederholst.

JENS-KLEVE 31.10.2020 22:52

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1562076)
Du schreibst einfach nur Stuss.

Massenhysterie, nur ein Grippevirus, nur mit 800 Toten zu rechnen, alles Quatsch, den du seit Monaten wiederholst.

Dann zitiere es doch nicht auch noch 🙄

Karhu 01.11.2020 03:21

Was haltet Ihr denn von den anti-viralen Schlauchschals von HAD oder PAC ?

Stefan 01.11.2020 06:14

Zitat:

Zitat von Karhu (Beitrag 1562098)
Was haltet Ihr denn von den anti-viralen Schlauchschals von HAD oder PAC ?

Zumindest in der Schweiz wird mit einem Schal die Maskenpflicht nicht erfüllt.

KevJames 01.11.2020 08:32

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1562085)
Dann zitiere es doch nicht auch noch 🙄

Aber recht hat er halt.

KevJames 01.11.2020 08:32

Zitat:

Zitat von Karhu (Beitrag 1562098)
Was haltet Ihr denn von den anti-viralen Schlauchschals von HAD oder PAC ?

Nichts.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.