triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Necon 27.02.2020 09:58

Gefällt mir auch, kann man die Maske darunter auch zur Atemgasanalyse verwenden? Und kann ich die Atmosphäre innen drinnen steuern für Konabedingungen?

hanse987 27.02.2020 10:10

Zitat:

Zitat von heshsesh (Beitrag 1512852)
Es ist vielleicht etwas "too much" und übertrieben, aber wer hat sich denn mal Gedanken darüber gemacht, die vom BBK empfohlenen Anschaffungen an Lebensmittelvorräten und Co. zu treffen:

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/D...ublicationFile

Jetzt nicht unbedingt aufgrund der Corona-Thematik, aber vielleicht ist das ja ein guter Anstoß, sich mal wieder Gedanken zu machen?

Wir haben solch einen Vorrat bisher nicht und mich würde interessieren, wie ihr das seht und handhabt.

Ich war am Dienstag einkaufen und hab den Einkaufswagen mal richtig voll gemacht, aber nicht genau nach Liste. Die deutsche Liste finde ich nicht so toll. Da find ich die Österreichische besser, denn diese ist nicht so allgemein gehalten.

http://zivilschutzverband.at/media/f...ten_V1_web.pdf

Stefan 27.02.2020 10:12

Vielleicht ist mein Link zur DAZ sinnvoller als Eure Links zu den ABC-Anzügen:
Händehygiene gilt als eine der wichtigsten Maßnahmen, um sich vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) zu schützen – im privaten Bereich reicht meist gründlich waschen. Auch Masken werden, wenn überhaupt, übrigens nur in Kombination damit als hilfreich erachtet. Zudem empfiehlt es sich in Bereichen, in denen sich Erkrankte aufhalten, die Flächen zu desinfizieren. Doch welche Desinfektionsmittel sind überhaupt wirksam gegen SARS-CoV-2?

Flow 27.02.2020 10:35

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1512840)
Viel wichtiger sei es, zu trainieren sich nicht ständig ins Gesicht zu fassen.

Versuchs mal, echt sauschwer.
Machen sehr viele Menschen ganz unbewusst hunderte Male am Tag.

Schafft man das, ist die viel gewonnen.

Ja, das mache ich auch ständig ... :o

Neben "direkt angeatmet Werden" wird dies wohl der Hauptinfektionsweg sein.

Mein Ansatz ist erstmal, "draußen alles nur mit links anzufassen". Türen, Einkaufen ... das sind noch etwas bewußtere Handgriffe, die sich vielleicht leichter steuern lassen. Das unbewußte ins Gesicht Fassen findet dann eben weiter mit der dann "sauberen" rechten Hand statt. Eventuell noch Desinfektionsmittel für die Hände für unterwegs besorgen ... bis der MICROCHEM 6000 – GTB Mod. 808-GA1 da ist ... :)

ThomasG 27.02.2020 10:36

Schlimm :-( - ich hatte gehofft die Sache verläuft für uns hier ziemlich harmlos und veschwindet bald wieder.
Diesmal schaut es leider Gottes anders aus.
Ich hoffe immer noch darauf, dass es anders kommt.
Wenn ich krank bin, versuche ich mir immer zuerst selbst zu helfen.
Zu Ärzten gehe ich äußerst ungern.
Ich glaube, dass man sich bei vielen Hausärzten relativ leicht anstecken kann - leider.
Eigentlich ist das ein Unding.
Wenn das Immunsystem mit einem Infekt bereits stark in Anspruch genommen ist, dürfte man i.A. für andere zusätzliche Infektionen deutlich empfänglicher sein.

Vicky 27.02.2020 10:39

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Eine TODSICHERE Informationsquelle ist auch der Film "Outbreak".

... bei uns in der FA drehen alle am Rad wegen des Virus. :Maso: :Maso: :Maso:

ThomasG 27.02.2020 10:41

Schlimm :-( - die Leute haben Angst, schlafen schlecht und sind nervös.
Das steigert nicht gerade die Immunabwehr.

keko# 27.02.2020 10:44

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1512840)
..


Klar und wenn man krank ist sollte man zu Hause bleiben.

Klar, sag das Mal meinen ach-so-wichtigen, unabkömmlichen Kollegen, die hustend im Büro sitzen ;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.