triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 25.06.2020 10:17

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1539390)
Hier kommt das perfekte Tool für das Anziehen des Neos:

Der Bratschlauch

Das Ding ist robust und man kann die Länge bis maximal 3 Meter variieren. Da passen dann auch die Flossen von Ian Thorpe rein.

Ich bin zwar mit meiner Schuhbeutel-Variante für den Moment zufrieden, aber die Präsentation des Bratschlauchs hat mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Ich habe noch nie einen verwendet und mir scheint, es ist höchste Zeit. Ich setze ihn mal auf die Einkaufsliste. Als reine Einsteighilfe für den Neo erscheint er mir etwas teuer. :Lachen2:

uruman 25.06.2020 13:21

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1539426)
..., es ist höchste Zeit. Ich setze ihn mal auf die Einkaufsliste. ...


Nein bitte nicht !
Bratschlauch soll in Schwiegermutter Küche bleiben , zusammen mit eine Menge unnötige Gegenstanden aus den 70er :Huhu:

schnodo 25.06.2020 13:46

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1539467)
Nein bitte nicht !
Bratschlauch soll in Schwiegermutter Küche bleiben , zusammen mit eine Menge unnötige Gegenstanden aus den 70er :Huhu:

Meine Schwiegermutter nimmt sowas nicht. Aber Du weißt doch, dass ich gerne experimentiere. Das beschränkt sich nicht nur aufs Schwimmen. Es war nicht alles schlecht in den Siebzigern. :Lachen2:

Kasrwatzmuff 26.06.2020 10:36

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1539467)
Nein bitte nicht !
Bratschlauch soll in Schwiegermutter Küche bleiben , zusammen mit eine Menge unnötige Gegenstanden aus den 70er :Huhu:

So ein Bratschlauch hat schon seine Berechtigung. Da würzt man einen Rollbraten, packt ihn mit diversen Sachen (Zwiebeln, Knoblauch usw.) in den Bratschlauch und packt alles in den Backofen. Dann hat man 90 Minuten Zeit für einen lockeren Lauf. Das geht beim herkömmlichen Kochen im Topf nicht. Und man muss nach dem Garen auch nichts saubermachen. Naja, den Bratschlauch muss man schon kurz ausspülen, denn da sollen ja noch einmal die Füße rein...

.. den Bratschlauch sollte man aber echt gut saubermachen, denn wenn man die Füße in den gebrauchten Schlauch steckt, dann hat man hinterher im See alle Welse, Hechte und Alligatoren im Schlepptau.

Helmut S 26.06.2020 13:40

Aber besser so rum als anders rum: Zuerst die Füße rein und dann den Braten für die Familie. Das will keiner. :Lachanfall:

uruman 26.06.2020 14:58

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1539635)
So ein Bratschlauch hat schon seine Berechtigung. Da würzt man einen Rollbraten, packt ihn mit diversen Sachen (Zwiebeln, Knoblauch usw.) in den Bratschlauch und packt alles in den Backofen. Dann hat man 90 Minuten Zeit für einen lockeren Lauf. Das geht beim herkömmlichen Kochen im Topf nicht. Und man muss nach dem Garen auch nichts saubermachen. Naja, den Bratschlauch muss man schon kurz ausspülen, denn da sollen ja noch einmal die Füße rein...

Ich bin Koch ,nix sauber machen ! :Cheese:

Ich schiebe den Barten in Rohr dann habe ich genug Zeit mit der Kellnerin flirten ,mein Bierchen trinken und eine rauchen :cool:

Füsse durch die Neo finde ich unkompliziert , dass der Neo gut siezt und zurechtrücken finde ich nervig , Gefrierbeutel als Schütz gegen das krallen am Neo , kann helfen :bussi:

schnodo 26.06.2020 18:54

Zitat:

Zitat von Helmut S (Beitrag 1539683)
Aber besser so rum als anders rum: Zuerst die Füße rein und dann den Braten für die Familie. Das will keiner. :Lachanfall:

Jetzt bist Du mir zuvorgekommen. Aber eigentlich wollte ich die Reihenfolge Schwimmen und dann für den Braten verwenden als sinnvollere vorschlagen. Ich möchte mir ja nicht den Neo mit Bratenfett versauen. :Lachen2:

Heute war ich wohl zum letzten Mal vor Ende des Sommers mit dem Neo im Wasser. Da wurde es doch schon recht warm, aber ich brauchte noch ein paar Unterwasser-SUP-Begleitaufnahmen und da soll niemand merken, dass die nicht gleichzeitig mit den Überwasser-Aufnahmen entstanden sind, deswegen Neo.

Und ich wollte unbedingt mal die triconer-Jan-Sibbersen-Einstiegsvariante ausprobieren, bei der man den Neo nur von innen anfasst. Das hat bei den Beinen super geklappt. Ich musste sogar noch etwas Material aus dem Schritt wieder in die Beine zurückführen, weil es sehr leicht hochzuziehen war. Normalerweise quäle ich mich damit rum, das Neopren so weit hochzuziehen, dass der Schritt nicht in den Kniekehlen hängt. An den Armen hat es aber nicht komplett ohne Griff von außen funktioniert. Dort ist es aber auch nicht so problematisch, weil das Material dünner ist und sich leichter in Position bringen lässt.

Insgesamt kann ich diese Art, den Neo anzuziehen nur jedem empfehlen. :liebe053:

Ich habe ich mich, nachdem ich genügend geschwommen war, zum ersten Mal in meinem Leben aufs SUP gestellt. Leider hat niemand diesen denkwürdigen Moment dokumentiert. Anfangs etwas wackelig, aber prinzipiell ist das auch eine feine Sache. Leider kollidiert das mit meiner ziemlich unstillbaren Schwimmlust, deswegen werde ich das wohl nur gelegentlich machen. :)

Schlumpf2017 26.06.2020 21:37

Juhuuu Siehste! Übrigens ist mir nach so 1 1/2 Std nur im Schwimmanzug bereits kühl...Im Winter hatte ich mal einen Kurs Yoga auf SUP (im Hallenbad) gemacht. Ich musste immer lachen, was die anderen nicht lustig fanden.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.