triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

tuben 15.02.2022 19:29

So, ich kann mich wieder in das Leben stürzen und werde das langsam und vorsichtig tun.
Heute PCR-Test mit einm ct-Wert 34,22 :)
Halsschmerzen habe ich noch immer, das ist tatsächlich sehr, sehr unangenehm, dazu kommt noch ein leichtes Gefühl von Abgeschlagenheit.
Bischen mehr als bei einer normalen Erkältung ist das schon, das habe ich "vorher"
entspannter gesehen.
Mit dem Training werde ich sehr vorsichtig sein.
Wie geht es euch anderen im Sanizelt ?

carolinchen 15.02.2022 19:58

Brain smog, hatte ich auch am WE aber je mehr ich mich bewege desto besser wird es.
Nase ist noch zu und am Sonntag hatte ich kurzzeitig kein Geschmack mehr. Ich bin diese Woche noch daheim, denke aber nächste Woche wieder zu arbeiten. Ich nehme mir die Zeit und gebe meinem Körper auch die Zeit zu regeneriren. Morgen oder übermorgen steige ich ins Rollentraining ein aber ganz piano.
Alles anderen hier einen dicken Genesungswunsch.

svmechow 15.02.2022 21:05

Zitat:

Zitat von tuben (Beitrag 1646160)
So, ich kann mich wieder in das Leben stürzen und werde das langsam und vorsichtig tun.
Heute PCR-Test mit einm ct-Wert 34,22 :)
Mit dem Training werde ich sehr vorsichtig sein.

Mit oder mit ohne Klosterfrau Melissengeist. Weiterhin gute Besserung.

Wie geht es euch anderen im Sanizelt ?

Ich habe ja das CoVid-Thema bereits zum Jahreswechsel 2020/21 erledigt und habe mir dieses Jahr zu den Feiertagen einen Verkehrsunfall genehmigt, an dessen Folgen ich noch laboriere mit mäßigem Erfolg. Aber wie schon erwähnt: dazu hat Gott uns zwei Hände gegeben, da kann die Linke schon mal ausfallen. Zum Glück gibt es elektrische Schaltungen und hydraulische Bremsen. Blöd ist nur, wenn man die Linke zum gepflegten Mittelfinger erheben will und es gelingt nicht.
Ach ja stimmt. Da war noch was. Ich bin ja eigentlich Ärztin und sollte operieren. Aber so kann ich nich mal nen Knoten machen.
Insofern habe ich bereits Poster an den Wänden des Sanizeltes befestigt und das Feldbett durch ein bequemes Polstermöbel ersetzt. Wenn’s dumm läuft, bleib ich da noch ne Weile drin. Aber ich trainiere richtig hart: Ergotherapie. Bis dahin dachte ich, dass Ergotherapie sowas ist mit Körbe flechten, Kekse backen und Knetmännchen basteln. In Wahrheit drückt aber mir ein verhohlen sadistischer Therapeut seine Finger in das destruierte Gelenk und versucht so, das wieder gangbar zu machen. Das Ganze ohne Narkose. Dreimal die Woche und morgen wieder. Ich freue mich schon darauf und überlege jedes Mal, ob ich mir davor irgendwas verschreibungspflichtiges gönnen sollte, am Besten was, das auf -ol endet. Da gibt es ein paar feine Sachen.

runningElsch 16.02.2022 06:23

Ohja Ergotherapeuthen können sehr unangenehme Dinge tun und müssen es auch. Nach meinen letzten Sturz hatte ich auch Ergotherapie verschrieben bekommen. Die Therapeutin lobte zuerst das ich selbst in dem Schmerz reindehnte meinte aber ich sollte meinem Arzt ruhig die doppelte Dosis des Schmerzmittels aber nur direkt für den Ergotermin abringen.
Bei Termin 2 wusste ich wieso. :dresche

fredfetsch 16.02.2022 08:24

immer wieder wundere ich mich schon - ist das Ende der Quarantäne nicht zwingend an Symptomfreiheit geknüpft? Wenn ich noch Symptome (zum Beispiel starke Halsschmerzen) habe, dann bin ich doch nicht gesund? Aber ein Test mit 2 Stellen hinterm Komma klärt scheinbar alles.
Aus diesem Grund war letztes Frühjahr meine Tochter auch 3 Wochen in Quarantäne.

Klugschnacker 16.02.2022 08:33

Zitat:

Zitat von svmechow (Beitrag 1646174)
am Besten was, das auf -ol endet. Da gibt es ein paar feine Sachen.

Was endet denn auf ol? :Gruebeln:

Mit Alkohol
geht’s frivol
nach Tirol.
Wo ich mir weiteres Ethanol
hol’.

So stelle ich mir das vor. :Lachen2:

svmechow 16.02.2022 10:59

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1646197)
Was endet denn auf ol? :Gruebeln:

Mit Alkohol
geht’s frivol
nach Tirol.
Wo ich mir weiteres Ethanol
hol’.

So stelle ich mir das vor. :Lachen2:

Ich dachte eher an Propofol oder Haloperidol. Oder etwas Methanol, damit ich das nicht sehen muss.

welfe 16.02.2022 11:13

Zitat:

Zitat von fredfetsch (Beitrag 1646196)
immer wieder wundere ich mich schon - ist das Ende der Quarantäne nicht zwingend an Symptomfreiheit geknüpft? Wenn ich noch Symptome (zum Beispiel starke Halsschmerzen) habe, dann bin ich doch nicht gesund? Aber ein Test mit 2 Stellen hinterm Komma klärt scheinbar alles.
Aus diesem Grund war letztes Frühjahr meine Tochter auch 3 Wochen in Quarantäne.

Hier endet aktuell die Quarantänepflicht automatisch nach 10 Tagen. Das ist keine Gesundschreibung! Aber man geht davon aus, dass man dann nicht mehr ansteckend ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.