triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Tzwaen 15.01.2013 23:28

Zitat:

Zitat von MeditationRunner (Beitrag 858695)
Habe auch das Gefühl gehabt, dass mir dieser Fersenlaufstil auf die Senkel geht.

Wie dehnst du denn deinen Tractus? Ich komme da nie so richtig ran :-\

http://www.youtube.com/watch?v=rKCVKlweDuE

Bei dem ersten Übung musst du mal ein bisschen selbst rumprobieren, bis du richtig schön die Dehnung im Tractus spürst.

dani1 16.01.2013 16:46

Zitat:

Zitat von dani1 (Beitrag 857641)
dann weise ich mich auch mal ein:

Patient: dani1
Symptome: Stechen in der Brust, Druckgefühle, Rückenschmerzen
seit: 23.12.12
Medikation: keine
Training: locker GA1- Pause seit 3 Tagen
Weitere Vorgehensweise: morgen Termin beim Internisten inkl. Blutbild,EKG,Ultraschall
Verdacht: Auswirkungen von starkem Stress in den letzten Monaten
schlimmste Befürchtung: Herzmuskelentzündung
bisherige Behandlung: viel Rückengymnastik - Blackroll angeschafft

schauen wir mal wies weitergeht :Nee:

ok Termin gehabt inkl.Ruhe-EKG; Belastungs-EKG; Ultraschall + Blutanalyse:

Ergebnis:

Leichte Unregelmäßigkeit im EKG- einmal Infekt unterdrückt
leichte Schilddrüsenüberfunktion- daher schneller Puls

Therapie: Pause bis komplett gesund- dann volle Trainingsumfänge wieder aufnehmen! :Huhu:

MeditationRunner 16.01.2013 21:20

Zitat:

Zitat von Tzwaen (Beitrag 858701)
http://www.youtube.com/watch?v=rKCVKlweDuE

Bei dem ersten Übung musst du mal ein bisschen selbst rumprobieren, bis du richtig schön die Dehnung im Tractus spürst.

Hm, habe ich schon durch. Spür nix, irgendwie.
Aber beim Running Willi muss ich mich immer beömmeln :Lachanfall:

@dani, na das klingt doch nach einer guten Prognose :)

Tzwaen 18.01.2013 12:48

Hat eigentlich wer von Euch Erfahrungen mit Cortisoninjektion ins Knie?

Bei mir geht es zur Zeit ganz langsam bergauf. Ich kann mittlerweile 3-4km am Stück laufen, bis der Schmerz ganz leicht eintritt.

Aber trotzdem überlege ich, mit einer absolut einmaligen Cortisonspritze die blöde Entzündung mal aus dem Knie zu bekommen.
Wie lange muss man nach solch einer Behandlung pausieren? Was ist möglich? Schwimmen? Radfahren?

su.pa 18.01.2013 18:08

huhuhu :Weinen:

Hab heute beim Treppen steigen eine Stufe übersehen und bin umgeknickt. Außen am Knöchel hat es gleich ziemlich heftig weh getan, da blieb mir erstmal die Luft weg. Verging dann schnell, behandle aktuell mit kühlenden Salben. Kann auch normal gehen, nur Drehbewegungen sind gerne mal leicht schmerzhaft.

Wie lange muss ich denn da mit dem Laufen aussetzen? Skifahren wird wohl auch nicht optimal sein oder fixiert der Stiefel ausreichend?

MeditationRunner 18.01.2013 18:39

Zitat:

Zitat von Tzwaen (Beitrag 859760)
Hat eigentlich wer von Euch Erfahrungen mit Cortisoninjektion ins Knie?

Bei mir geht es zur Zeit ganz langsam bergauf. Ich kann mittlerweile 3-4km am Stück laufen, bis der Schmerz ganz leicht eintritt.

Aber trotzdem überlege ich, mit einer absolut einmaligen Cortisonspritze die blöde Entzündung mal aus dem Knie zu bekommen.
Wie lange muss man nach solch einer Behandlung pausieren? Was ist möglich? Schwimmen? Radfahren?

Wie lange machst du denn schon deine Laufversuche?

Hatte heute meinen zweiten Ausritt, habe das Knie nur kurz rechts gespürt beim Anfersen. Meine Strecke sind derzeit 1,7km. Das letzte mal war ich den Tag selber beschwerdedrauf, hab es aber am Tag drauf gespürt (Treppe runter). Mal sehen, wie es heute ist.

Musste vorhin schlucken, als ich vom Rubberducks Meniskusschaden gelesen habe. Verdammt, ich will wieder laufen, das dauert alles so lange :-\
War gestern bei einem anderen Physio, der hat versucht mir was am Rücken einzurenken da es ihm seltsam vorkam, dass ich die Knieprobleme an beiden Seiten hatte. Da war aber nix einzurenken, war alles gut...

Keksi2012 18.01.2013 20:04

Zitat:

Zitat von MeditationRunner (Beitrag 859886)
Musste vorhin schlucken, als ich vom Rubberducks Meniskusschaden gelesen habe. Verdammt, ich will wieder laufen, das dauert alles so lange :-\
War gestern bei einem anderen Physio, der hat versucht mir was am Rücken einzurenken da es ihm seltsam vorkam, dass ich die Knieprobleme an beiden Seiten hatte. Da war aber nix einzurenken, war alles gut...

So geht's mir auch :(



Ich mache brav meine Übungen und merke auch, dass es anschlägt. Beine haben sich heute richtig gut angefühlt. War zwar nicht laufen, aber so im Alltag...

Morgen will ich mal eine Runde antesten, sofern ich eine schnee-/eisfreie Strecke finde ;)

Noiram 18.01.2013 20:27

Zitat:

Zitat von Keksi2012 (Beitrag 859928)
...
Morgen will ich mal eine Runde antesten, sofern ich eine schnee-/eisfreie Strecke finde ;)

zu früh...
Halt doch mal eine Weile mit Nichtlaufen durch. Dann haste es vielleicht hinter Dir -anstatt der Kette ohne Ende.

LG
Marion:Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.