triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Motivationsspritze Blog für Anfänger/Einsteiger (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=44739)

Phil_ster 21.08.2018 11:54

Motivationsspritze Blog für Anfänger/Einsteiger
 
Ich versuche mich auch mal und möchte den Blog als kleine Motivationsspritze auch an mich selbst nutzen.

Kurz zu mir, ich bin noch 31 :Lachanfall: und befinde mich seit Anfang Juli im Training. Bin was Ausdauersport angeht kompletter Einsteiger und somit auch Anfänger im Triathlon. In den letzten knapp 7 Wochen bin ich eingestiegen ins laufen und RR fahren. Schwimmen tue ich seit knapp ner Woche, werde mich darauf aber erst konkret nach meinem Sommerurlaub darauf und dann vermehrt konzentrieren.

Mein Wochenpensum liegt momentan so bei ~10h-12h inkl. Fitnessstudio.

Meine Laufpensum pro Strecke konnte ich mittlerweile von 3 auf 6km ausbauen indem ich pro Woche 0,5km an Distanz dauf lege.
Laufe die 6km in ~5.30/40 im Schnitt.

Nun mein größtes Problem bzg. Hindernis, Anfang Juli wog ich bei 1,79m noch 94kg, bin mittlerweile aber immerhin bei 86kg angekommen. Ernährung wurde seit Juli auch umgestellt.

Ich werde versuchen hier alle 1-2Tage ein paar Sätze zu Training, Ernährung und allgemeinemkörperlichen Zustand etwas zu schreiben, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderem bzw. im Optimalfall motiviert es natürlich :Lachanfall:

Gestern habe ich von zu Hause aus gearbeitet, heißt ich konnte meine Einheiten relativ gut planen. Bin 500m geschwommen in 10*50m Intervallen und Abends gab es einen 6km Lauf mit einer 5,40 Pace.

Heute ist eine Radeinheit vorgesehen ~1-2h, anschließend stretching plus meine "geliebte Blackroll"

Ziel 2019:

1-2 Sprintdistanzen und min. 2 Kurzdistanzen.

Für Tipps, Ratschläge und oder Diskussionen und Unterhaltungen bin ich jederzeit offen :Huhu:

Zettel 21.08.2018 12:18

Hey,

Schöne Idee! Viel Erfolg wünsche ich Dir!

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400523)
meine "geliebte Blackroll"

Welche Übungen machst Du denn so? Nutzt Du die Blackroll auch für Kräftigungsübungen oder nur zur Regeneration?

Ich habe auch seit kurzem eine Blackroll und suche noch nach Übungen... :)

Viele Grüße,

Phil_ster 21.08.2018 12:22

Zitat:

Zitat von Zettel (Beitrag 1400532)
Hey,

Schöne Idee! Viel Erfolg wünsche ich Dir!



Welche Übungen machst Du denn so? Nutzt Du die Blackroll auch für Kräftigungsübungen oder nur zur Regeneration?

Ich habe auch seit kurzem eine Blackroll und suche noch nach Übungen... :)

Viele Grüße,

Danke dir :)

Da ich eine relativ harte Roll habe und es mitunter sehr schweißtreibend ist, nutze ich sie vor allem für Kräftigungsübungen. Speziell Rücken/Rumpf.

Regenration nutze ich ausschließlich für die Beine, dass allerdings mit einer weicheren, die harte halten meine bisher untrainierten Beine noch nicht aus :Lachanfall:

Phil_ster 21.08.2018 12:36

Zitat:

Zitat von Zettel (Beitrag 1400532)
Hey,

Schöne Idee! Viel Erfolg wünsche ich Dir!



Welche Übungen machst Du denn so? Nutzt Du die Blackroll auch für Kräftigungsübungen oder nur zur Regeneration?

Ich habe auch seit kurzem eine Blackroll und suche noch nach Übungen... :)

Viele Grüße,

Danke dir :)

Da ich eine relativ harte Roll habe und es mitunter sehr schweißtreibend ist, nutze ich sie vor allem für Kräftigungsübungen. Speziell Rücken/Rumpf.

Regenration nutze ich ausschließlich für die Beine, dass allerdings mit einer weicheren, die harte halten meine bisher untrainierten Beine noch nicht aus :Lachanfall:

Bommel91 21.08.2018 12:38

Hier lese ich mal mit. Magst Du noch was zu deiner Schwimmzeit sagen? Wie schnell waren die 50er?

Hast Du Wettkampfzeiten in Bezug auf das Laufen? Wie fühlen sich die 5:30-5:40 an?

Viel Erfolg!

tria ghost 21.08.2018 12:45

Willkommen bei den Bekloppten.

Für einen Anfänger erscheint mir dein Trainingstempo beim Laufen etwas zu flott...aber du schreibts ja nix zu Herzfrequenz oder so.
Ich bin zwar selbst nicht der schnellste, aber mein 10km Trainingstempo im GA1 liegt bei 6min/km.
Lieber langsamer und dafür länger am Anfang...
Gerade auch mit noch ein paar Gramm zu viel werden die deine Knochen ein langsameres Tempo danken.

Phil_ster 21.08.2018 12:46

Zitat:

Zitat von Bommel91 (Beitrag 1400543)
Hier lese ich mal mit. Magst Du noch was zu deiner Schwimmzeit sagen? Wie schnell waren die 50er?

Hast Du Wettkampfzeiten in Bezug auf das Laufen? Wie fühlen sich die 5:30-5:40 an?

Viel Erfolg!

Klar gerne, schwimme die 500m mit 2,20-2,30, zwischen den 50er sind so 30-60sek. Pause, also noch stark ausbaufähig :)

Ne habe ich nicht, die Zeiten fühlen sich relativ gut an, wobei ich dazu sagen muss das den letzten Kilometer meist sogar in 5-5,10 laufen kann, kann mir also schon relativ gut die Kraft einteilen, bzw. hab ein wenig das Gefühl dafür entwickelt was an den entsprechenden Tagen geht und was nicht.

Phil_ster 21.08.2018 12:48

Zitat:

Zitat von tria ghost (Beitrag 1400548)
Willkommen bei den Bekloppten.

Für einen Anfänger erscheint mir dein Trainingstempo beim Laufen etwas zu flott...aber du schreibts ja nix zu Herzfrequenz oder so.
Ich bin zwar selbst nicht der schnellste, aber mein 10km Trainingstempo im GA1 liegt bei 6min/km.
Lieber langsamer und dafür länger am Anfang...
Grade auch mit noch ein paar Gramm zu viel werden die deine Knochen ein langsameres Tempo danken.

Herzfrequenz liegt beim laufen so um die 150. Bisher habe ich überhaupt keine Probleme bemerkt und dass obwohl ich ein vorgeschädigtes Knie habe (knorpelschaden), ich denke da hilft mir das RR Training ungemein.

tria ghost 21.08.2018 12:57

Mit 150 liegste im grünen Bereich!
Top das es mit dem Knie hinhaut!

binolino 21.08.2018 13:05

Wünsche weiterhin viel Erfolg :-) hab dich mal auf Strava geadded !

Indurain1904 21.08.2018 13:37

Zitat:

Zitat von binolino (Beitrag 1400559)
Wünsche weiterhin viel Erfolg :-) hab dich mal auf Strava geadded !

Ebenfalls. Werde hier mal interessiert mitlesen.

Viel Erfolg!

Phil_ster 21.08.2018 13:48

Zitat:

Zitat von Indurain1904 (Beitrag 1400577)
Ebenfalls. Werde hier mal interessiert mitlesen.

Viel Erfolg!

Danke, ich werde mir Mühe geben, werde möglichst ausführlich und verständlich berichten.
Danke für Euer Interesse :Cheese:

widi_24 21.08.2018 15:41

Ich klink mich hier auch mal ein. Vielleicht ergibt sich in deinem Blog ein interessanter Austausch. Wir bringen ja sehr ähnliche Vorgeschichten/Voraussetzungen mit :)

Bommel91 21.08.2018 17:31

Meine Frage zielte in eine ähnliche Richtung. Von den "Rohdaten" hielt ich 5:40 auch für etwas zu schnell. Aber wenn es passt umso besser.

Dieses Jahr kannste ja noch einen 5km Wettkampf laufen, dann weißt du wo du stehst und aus dieser Wettkampfzeit kann man dann sehr gut Trainingszeiten ableiten.

Für 5:40 im GA1 Bereich wären das so ca. 22-23 Minuten für 5km im Wettkampf wenn ich mich nicht täusche. Aber auch da gilt wie immer, langsam die Umfänge steigern und irgendwann Tempo reinbringen.

Die Schwimmform kann man ja über den Winter verbessern. Das ist auch mein großer Plan. Jetzt aber erstmal noch das gute Wetter auf dem Rad und zu Fuß mitnehmen ;)

Stefan 21.08.2018 17:37

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400549)
Ne habe ich nicht, die Zeiten fühlen sich relativ gut an, wobei ich dazu sagen muss das den letzten Kilometer meist sogar in 5-5,10 laufen kann, kann mir also schon relativ gut die Kraft einteilen, bzw. hab ein wenig das Gefühl dafür entwickelt was an den entsprechenden Tagen geht und was nicht.

Selbst wenn Du es "kannst" halte ich es nicht für sinnvoll, dass Du den letzten Kilometer schneller läufst.

Phil_ster 21.08.2018 18:42

Wäre tatsächlich eine Überlegung wert mit den 5 Kilometern, allerdings muss ich dazu mal noch meinen Urlaub im September abwarten, bin 3 Wochen in den Staaten auf Rundreise und muss schauen wie das mit Training vereinbar ist.

@stefan, wieso ist es nicht sinnvoll den letzten Kilometer schneller zu laufen?

Eben von der Radrunde heimgekommen, 31km in 1:15h, da ich gestern schwimmen und laufen war, bin ich mit meinen Beinen ganz zufrieden ����
Jetzt gibt es erstmal das verdiente Stück Fleisch ��

Mirko 21.08.2018 18:55

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400523)
Ich versuche mich auch mal und möchte den Blog als kleine Motivationsspritze auch an mich selbst nutzen.

Bin was Ausdauersport angeht kompletter Einsteiger und somit auch Anfänger im Triathlon. In den letzten knapp 7 Wochen bin ich eingestiegen ins laufen und RR fahren.
Mein Wochenpensum liegt momentan so bei ~10h-12h inkl. Fitnessstudio.

Cool, Blogs kann es nie genug geben. :Blumen:

Wow da bist du aber mächtig eingestiegen. 10-12h ist schon ne ganze Menge zu Beginn. Übertreib nicht. :Blumen: Sonst ist das Pulver möglicherweise bald verschossen und du bist verletzt oder ausgebrannt.

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400523)
Für Tipps, Ratschläge und oder Diskussionen und Unterhaltungen bin ich jederzeit offen :Huhu:

Ich würde nicht versuchen alle 2 Tage was zu posten. das hält keiner lange durch und soviel spannendes wird wahrscheinlich nicht passieren. Selbst wöchentlich ist schon ziemlich häufig und endet dann manchmal darin, dass sich alles gleich liest. Aber ich bin gespannt! Bilder find ich übrigens immer klasse. :Cheese:


Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400643)
@stefan, wieso ist es nicht sinnvoll den letzten Kilometer schneller zu laufen?

Das würde mich auch interessieren. Fand das bisher eine gute Idee. Aber ich sicher du solltest lieber auf Stefans Tipps hören. Im Gegensatz zu mir hat der glaub ich ziemlich Ahnung vom Laufen.

Phil_ster 21.08.2018 20:53

In erster Linie höre ich auf meinen Körper, wenn der eine Pause braucht bekommt er die auch, egal was geplant ist fürs Training. Zumindest funktioniert das bisher echt gut, aber prinzipiell ist ein Tag in der Woche auch für Erholung da.

Und Danke für den Rat mit dem weniger Posten, werde es mal beobachten.
Auf Strava oder Garmin kann man mir ja auch heimlich folgen und ist auf dem aktuellen Stand :)

Das wird schon, mach mir da überhaupt keinen Stress, dafür macht es mir nämlich zu viel Spaß

lilanellifant 21.08.2018 20:57

Und noch einer, den der Virus Triathlon erfasst hat ;)
Ich lese auch gern mit.

Bommel91 21.08.2018 21:54

Es ist schon sinnvoll sein Lauftraining zu strukturieren. Also viel langsames GA 1 und dann eben Intervalle oder TDL. Aber den letzten Kilometer schnell laufen ist nicht Fisch und Fleisch. Nicht umsonst soll man sich ja nach Intervallen oder TDL auslaufen, das fällt dann ja weg.

Für Pacing kann ich Jack Daniels empfehlen. Bei mir haut das sehr gut hin. Auch die Pläne, die der runnersworld läufercoach ausspuckt gefallen mir gut.

@Mirko: Du hältst das ganze Lesen der Blogs doch nur nicht durch weil Du gedanklich die ganze Zeit bei der Yoga-Dame bist ;)

Zettel 21.08.2018 22:10

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400535)
Da ich eine relativ harte Roll habe und es mitunter sehr schweißtreibend ist, nutze ich sie vor allem für Kräftigungsübungen. Speziell Rücken/Rumpf.

ich habe auch die ganz harte. Was für Kräftigungsübungen machst Du?
Kannst Du das mal bitte kurz beschreiben.

Danke.

tria ghost 22.08.2018 06:17

Zitat:

Zitat von Bommel91 (Beitrag 1400684)
Aber den letzten Kilometer schnell laufen ist nicht Fisch und Fleisch. Nicht umsonst soll man sich ja nach Intervallen oder TDL auslaufen, das fällt dann ja weg.

In den letzten 1-2 Kilometern nach GA1-einheiten spricht nichts dagegen Steigerungsläufe einzubauen...

Bommel91 22.08.2018 06:33

Steigerungsläuf(e) sind für mich was anderes als den letzten Kilometer ballern. Und ich bin kein Fan davon mit der höchsten Intensität aufzuhören. Auslaufen am Ende gehört für mich einfach dazu

TIME CHANGER 22.08.2018 06:42

So ich folg dir nun auch uf Strava, da ich auch erst seit Frühjahr dieses Jahres im Tria Fieber bin und somit als Anfänger durchgehe :Lachen2:

Triathlonator 22.08.2018 06:59

Hallo...:Huhu:

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1400672)
In erster Linie höre ich auf meinen Körper, wenn der eine Pause braucht bekommt er die auch, egal was geplant ist fürs Training. Zumindest funktioniert das bisher echt gut, aber prinzipiell ist ein Tag in der Woche auch für Erholung da.

Gibt so ein paar Grundsätze der Regeneration, die ich natürlich auch grundsätzlich ignoriere. Z.B. je nach Alter mindestens 2 Tage pro Woche Regeneration, wobei mindestens einer passiv sein soll. Oder nach harten Einheiten basisches Essen, um Dreck schneller abzubauen und Regeneration zu beschleunigen. Man sollte auch zwei Einheiten im GA2 pro Tag vermeiden und zwischen zwei harten Einheiten sollten immer mindestens 48 Stunden liegen. Wie auch immer. Ich hab auch immer wieder Tage, wo ich einfach nach Gefühl gehe. Und wenn es dann hart wird, wird es halt hart. In deinem Alter mach ich mir da keine Gedanken...:dresche

Vom Umfang her könntest du den Kurzdistanz TP downloaden und SD-mäßig anpassen. Oder, ohne die Foreneigenen TP's zu schmähen, auf den SD-Plan von tri2b zurückgreifen. Ich verlinke mal den Sprintdistanz 12 Wochen-Plan, im Fortgeschrittenenmodus. Der hat im Peak etwa 12 Wochenstunden, also im Prinzip deinen Umfang. Da lernt man auch schön Periodisierung, Base, Built und Peak. Und er gibt detaillierte Einblicke in alle Disziplinen, wie so eine Trainingseinheit aufgebaut sein kann.

Zitat:

In den letzten 1-2 Kilometern nach GA1-einheiten spricht nichts dagegen Steigerungsläufe einzubauen...
Seh ich auch so. Er ist noch jung...*thumbsup*

Allerdings gibt es auch Gegenstimmen, die sagen, man soll grundsätzlich den Puls nach langen Läufen, langsam wieder runter fahren. Ich hänge dann einfach immer noch 10 Minuten zügiges Gehen um den Parkplatz dran ohne zu tracken. Auf die 2-3kcal kommts dann auch nicht mehr an...:)

Ein paar Tips von meinen Anfängen, um eventuell die Fähigkeiten etwas schneller zu verbessern:

1. mach möglichst oft das Lauf-ABC vor Läufen
2. nach Intensiveinheiten...das kann Distanz und Intensität betreffen...unbedingt dehnen
3. Sinngemäß Zitat Klugschnacker:"Im Sommer während der Saison liegt der Fokus auf GA2, wettkampf- und witterungsbedingt. Also nutzt man den Winter für kontrolliertes GA1-Training um die Grundausdauer aufzubauen bzw. zu erhalten"
4. So schnell wie möglich einem Schwimmverein, oder ähnlichem anschließen...halte ich persönlich für das wichtigste Kriterium...es geht so viel Entwicklungspotential verloren, wenn man ohne Anleitung lernt (schnell) zu schwimmen
5. Such dir für Rad und Läufe jeweils mindestens ein komplett flache Strecke, die du als Leistungsreferenz heranziehen kannst. Höhenmeter, Witterung und Tagesform sind tricky, also plädiere ich dahingehend für eine Konstante
6. mach regelmäßig Leistungstests(12 Minuten Cooper, Hütchenlauf etc.), um deine Entwicklung zu sehen

Ansonsten racker dich einfach mal durch die Tsz-Videos und andere medialen Binsenweisheiten auf Youtube. Alles wird irgendwann relevant.

Phil_ster 22.08.2018 07:34

Danke schon mal für deine Einschätzung und deine Tipps.

Bzg. der Trainingspläne hört sich der KD TP schon mal sehr gut an, allerdings fehlt mir im schwimmen noch die Ausdauer dazu, dazu benötige ich noch die eine oder andere Woche um diesen Umfang zu schwimmen. Bin momentan bei 10*50m, für mehr reicht die Technik, Kraft und Ausdauer noch nicht.

Wird aber in einem Kraulkurs nach einem Urlaub angegangen. Bzg. Schwimmtraining werde ich mich auch unserem ortansässigen Triathlon Verein anschließen.

Phil_ster 23.08.2018 09:28

Kleines Update:

Gestern stand schwimmen auf dem Plan 4*50 4*100 2*50, wichtig war mir die Distanzen am Stück zu schwimmen, was auch gut geklappt hat. Konnte mir wieder das eine oder andere bisschen von den Nachbarbahnen abschauen, bin schließlich ein aufmerksamer Beobachter :D Zudem war mein vermeintlich neuer Trainer auch da.

Gewichtstechnisch stagniert es die letzten eineinhalb Wochen wieder, woran es genau liegt weiß ich nicht. Ernährung und Umfang des Trainings ist unverändert, mehr schwimmen, dafür weniger Rad, laufen unverändert.

So langsam kommt auch die Vorfreude auf den Urlaub auf, am 01.09. geht es an die Westküste der USA. Bin nur gespannt wie ich halbwegs mein Training aufrecht erhalten kann, da wir eine Rundreise machen. Laufen muss aber 3-4mal die Woche drin sein, auch wenn es nur kleine Runde sind :)

Heute steht eine gemütliche 50km Runde mit dem RR an, in Begleitung meiner Freundin, anschließend werde ich noch ein paar Metern koppeln und direkt in die Laufschuhe hüpfen. Morgen steht dann nur laufen auf dem Program.

Phil_ster 23.08.2018 14:04

Um dem ganzen noch ein bisschen mehr Kick zu geben.

2019 sollen vorerst der 5150 Kraichgau und Barcelona KD das Highlight werden.
Darauf wird hin gearbeitet, Mitstreiter sind jeder Zeit herzlich willkommen.

Phil_ster 27.08.2018 08:11

Guten Morgen zusammen,

so eine weitere Trainingswoche ist vorbei.

Es wurden:
1,2km schwimmen
23km laufen
100km RR

Waage 85,7kg

Ziele 2019
5150 Kaichgau - Anfang Juni
5150 Zürich - Ende Juli
KD barcelona - Anfang Oktober

Insgesamt bin ich mit der Woche zufrieden, Körper fühlt sich gut an, an keinem Tag schwere Beine oder ähnliches, heißt die Dosierung war sehr gut. Von den Umfängen wäre sogar sicherlich noch etwas mehr gegangen, da es aber am Samstag in den Urlaub geht, wollte ich keine Bäume mehr rausreißen und irgendeine Verletzung oder Ermüdung riskieren.
Ernährung läuft super, bereitet mir weiterhin keinerlei Probleme und die Waage geht weiter stetig nach unten.
Vor dem Urlaub habe ich etwas Respekt, da ich nicht weiß, inwieweit ich trainieren kann. Wir sind 20 Tage an der Westküste der USA unterwegs und bereisen mehrere Städte, Laufeinheiten werde sicherlich eingebaut, allerdings wie oft und in welchem Umfang weiß ich noch nicht. Muss einfach schauen, dass ich nicht zu viel Burger und Pommes esse :D

Gestern habe ich mir den Wahoo Fitness Tickr bestellt, den ich im Urlaub austesten möchte.
Hier der Link dazu:https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

Bisher laufe ich nur mit der Forerunner 225 und die misst den Puls leider nur am Handgelenk, ein Gurt habe ich bisher nicht benutzt. Nach dem Urlaub ist dann auch eine neue Uhr fällig wird wohl auf die 735xt von Garmin herauslaufen :)

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Wahoo Fitness Tickr oder der Fr 735xt?

Desweiteren steht auch mein nächster Laufschuh fest, wird der New Balance 1500v4 BOA werden. Hoffe bisschen drauf den in den USA im New Balance Outlet abzustauben, falls nicht, wird er hier im Rennwerk bei uns Vorort gekauft, da habe ich ihn nämlich auch testen dürfen und war sehr begeistert, sowohl vom Tragekomfort als auch vom sehr gelungenem Design, Design ist allerdings persönliche Meinung :)

Auf eine neue Trainingswoche :)

Wünsche euch allen einen guten und sportlichen Start in die Woche.

Grüße,
Phi

widi_24 27.08.2018 23:58

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1401591)
Waage 85,7kg

Ziele 2019
5150 Kaichgau - Anfang Juni
5150 Zürich - Ende Juli
KD barcelona - Anfang Oktober

Erstmal Glückwunsch zum anhaltenden Gewichtsverlust :) Daran versuche ich nach meinem jetzigen Urlaub ebenfalls wieder anzuknüpfen. Da bist du ein echtes Vorbild!

Vielleicht sehen wir uns ja in Zürich an der Startlinie :Lachanfall: Weiss aber noch nicht, ob es bei mir der Sprint oder die KD sein wird. Bin aber definitiv auch da!

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1401591)
Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Wahoo Fitness Tickr oder der Fr 735xt?

Ich habe selbst die 735XT gekauft. Die Handgelenksmessung scheint bei einigen Menschen überraschend genau zu funktionieren (u.a. auch bei mir), bei anderen hingegen gar nicht. Evtl. kannst du dir mal eine von einem Kollegen ausleihen und ausprobieren? Ansonsten kann die Uhr wohl alles. Aku hält bei mir ca. 10 Tage inkl. Trainingstracking & Gebrauch im Alltag. Sie soll wohl auch für eine LD genügen :Lachen2:

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1401591)
Vor dem Urlaub habe ich etwas Respekt, da ich nicht weiß, inwieweit ich trainieren kann. Wir sind 20 Tage an der Westküste der USA unterwegs und bereisen mehrere Städte, Laufeinheiten werde sicherlich eingebaut, allerdings wie oft und in welchem Umfang weiß ich noch nicht. Muss einfach schauen, dass ich nicht zu viel Burger und Pommes esse :D

Desweiteren steht auch mein nächster Laufschuh fest, wird der New Balance 1500v4 BOA werden. Hoffe bisschen drauf den in den USA im New Balance Outlet abzustauben, falls nicht, wird er hier im Rennwerk bei uns Vorort gekauft, da habe ich ihn nämlich auch testen dürfen und war sehr begeistert, sowohl vom Tragekomfort als auch vom sehr gelungenem Design, Design ist allerdings persönliche Meinung

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Bei mir hat es nicht geklappt - bin aktuell auch die zweite Woche an der Westküste ;) . Falls du noch Outlet Tipps brauchst, kann ich dir gerne per PN ein paar Tipps geben? Ansonsten schon mal vorab eine tolle Reise & geniess die Zeit. Trainieren und Kalorienzählen kann auch später wieder weitergehen..

Grüsse aus San Diego,
widi_24

Triathlonator 28.08.2018 07:18

Ich würde dazu raten gleich die 935xt zu erwerben, da die 735xt die wichtigsten Funktionen fürs Laufen einspart. Unter anderem das Barometer, Gyroskop, Thermometer, Trainingszustand und Trainingsbelastung. Anstiege werden nicht korrekt wiedergegeben und Kraftsport kannst du ohne Apps gar nicht aufzeichnen. Zudem ist die 735xt auch mit nur 2 maximal gleichzeitig einsetzbaren Apps etwas unterdimensioniert.

Vergleich

Der Unterschied Brustgurt/optisch ist heutzutage obsolet. Mit dem Unterschied das Handgelenksmessung viel weniger nervt, allerdings unter Wasser deine Herzfrequenz nicht misst. Wenn die Finanzen nicht passen, würde ich daher warten bis sie passen und erst mal mit einem Fitnesstracker(Vivoactive HR, Vivosport HR?) und Apps arbeiten. Alls weitere Alternative wären Gebrauchtvarianten der PolarV800, Garmin 920xt, oder Suunto Ambit3 Sport bzw. Peak. Die brauchen aber alle drei Brustgurte und haben keine dauerhafte HF-Aufzeichnung. Die Vivo-Serie bekommst du auf dem Gebrauchtmarkt für 60-100€ hinterher geschmissen.

Für Sportartikel schau mal bei wigglesport.de vorbei, die haben gerade SSV.

Phil_ster 28.08.2018 07:35

Zitat:

Zitat von widi_24 (Beitrag 1401763)
Erstmal Glückwunsch zum anhaltenden Gewichtsverlust :) Daran versuche ich nach meinem jetzigen Urlaub ebenfalls wieder anzuknüpfen. Da bist du ein echtes Vorbild!

Vielleicht sehen wir uns ja in Zürich an der Startlinie. Weiss aber noch nicht, ob es bei mir der Sprint oder die KD sein wird. Bin aber definitiv auch da!


Ich habe selbst die 735XT gekauft. Die Handgelenksmessung scheint bei einigen Menschen überraschend genau zu funktionieren (u.a. auch bei mir), bei anderen hingegen gar nicht. Evtl. kannst du dir mal eine von einem Kollegen ausleihen und ausprobieren? Ansonsten kann die Uhr wohl alles. Aku hält bei mir ca. 10 Tage inkl. Trainingstracking & Gebrauch im Alltag. Sie soll wohl auch für eine LD genügen :Lachen2:


Viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Bei mir hat es nicht geklappt - bin aktuell auch die zweite Woche an der Westküste ;) . Falls du noch Outlet Tipps brauchst, kann ich dir gerne per PN ein paar Tipps geben? Ansonsten schon mal vorab eine tolle Reise & geniess die Zeit. Trainieren und Kalorienzählen kann auch später wieder weitergehen..

Grüsse aus San Diego,
widi_24

Danke, Geduld zahlt sich so langsam doch mal aus. Wobei der schwierige Teil ja erst Samstag dem Gang ins Flugzeug beginnt.

Das wäre natürlich mega, wenn wir uns in Zürich treffen würden. Mein bisheriger Plan ist bisher die KD, entschieden wird es aber wohl im Dezember, je nach Gewicht und Form, ist also auch noch einiges an Zeit, auch für dich :Cheese:

Die 735 habe ich von mehreren Kollegen empfohlen bekommen, da diese selbst sehr zufrieden sind und wie schon oben beschrieben werde ich als Gurt den Wahoo Tickr verwenden, der hoffentlich heute in meinem Briefkasten sein wird:cool:

Klar, kannst mir gerne eine PN schreiben, als her mit den Infos :Cheese:

Problembär 28.08.2018 08:05

Zitat:

Zitat von Triathlonator (Beitrag 1401775)
...Der Unterschied Brustgurt/optisch ist heutzutage obsolet...

Das ist Quatsch...

Phil_ster 31.08.2018 07:37

So, jetzt gibt es nochmal ein kleines Update, bevor es Morgen in den Flieger Richtung USA geht.

Waage 84,9kg --> Start 08.07. mit 94,6kg

Diese Woche habe ich mich ausschließlich aufs Laufen konzentriert, da die Urlaubsplanung und Vorbereitung doch nochmal mehr Zeit in Anspruch genommen hat als gedacht. Laufen werde ich im übrigen auch in den USA, hab hierzu schon die eine oder andere schöne Strecke gefunden. Dann endlich mit meiner neuen 735XT :)

Gestern bin ich das erste mal 10km am Stück auf dem Laufband mit GA1 gelaufen. 1h11min. War schon ein bisschen stolz auf mich, komme ich doch schließlich von komplett 0 und bin Mitte Juli gestartet. Meine Beine sind heute Morgen auch überraschend frisch und ein Muskelkater macht sich bisher auch nicht bemerkbar. Nächstes Ziel ist es, die 10km auf der Straße zu machen und das während den USA.

Nach den USA, geht es dann verstärkt ans schwimmen inkl. Schwimmtrainer, da bin ich echt schon gespannt was es für Fortschritte geben wird, bin hoch motiviert :D

In diesem Sinn verabschiede ich mich erstmal in meinen wohlverdienten Urlaub, werde mich aber sicherlich zwischendurch mal aus den USA melden.

Grüße,
Phil

Phil_ster 12.09.2018 04:25

Kurzes Update aus dem Urlaub :)

Gewichtskontrolle war bisher leider nicht möglich, aber wenn ich zurück bin und das Gewicht gehalten habe, bin ich schon zufrieden :)
Trainieren war bisher nur bedingt möglich, da wir bisher relativ gewandert sind, sind momentan in den Nationalparks unterwegs. Morgen geht es allerdings nach San Francisco und da wird wiedervermehrt gelaufen, in SF werde ich auch endlich im Outlet fündig, suche immer noch nach einem zweiten paar Laufschuhe.

Also bis dahin, ab 20.09. wird es hier wieder etwas mehr zu berichten geben.

Bommel91 12.09.2018 06:05

Genieß den Urlaub. Trainieren kannste dann immernoch. SF ist sehr hügelig ;)

widi_24 12.09.2018 06:53

Hi Phil,

Kann ich mich nur anschliessen! Geniess den Urlaub und die wundervolle Westküste. Eventuell mal einen Burger durch einen Salat ersetzen (wobei das Ami-Dressing mindestens so ungesund wie ein Burger ist), aber ansonsten mach dir keinen Kopf betreffend fehlenden Trainingseinheiten...

Laufen ist in SF tatsächlich gar nicht so einfach, weil's so hügelig ist. Eine schöne Strecke ist allerdings Union Square-Ferry Building (schattig) und dann natürlich Golden Gate Park und Presidio. Für einen kleinen Duathlon empfehle ich mit dem Rad nach Sausalito zu fahren und dort eine Runde zu drehen. Ebenfalls sehr schön dort drüben :) Enjoy!

Phil_ster 21.09.2018 10:53

Soooooo, wieder zurück aus dem Urlaub :)
Was soll ich groß sagen, es war der Hammer. Es ging entlang der Westküste von LA nach San Diego, weiter nach Las Vegas, inkl. Yoshua Tree, Death Valley. Danach stand Grand Canyon, Yosemite und San Francisco auf dem Plan, zum Abschluss nochmal LA.

Nun zum wesentlichen, der Sport :D
gelaufen sind wir genug, dass kann ich vorab sagen, dass Essen hingegen ließ wie erwartet zu wünschen übrig...die Esskultur finde ich teilweise echt katastrophal :D
Zu meinem Erstaunen standen nur 1,4kg heute mehr auf der Waage. Bin jetzt bei 86,0 , d.h. - 8,8kg, von Juli ab.

Ab heute steht der Sport wieder im Mittelpunkt, heißt heute geht es gleich mal laufen und ins Studio. Morgen steht dann RR und schwimmen auf dem Plan. Auf dem schwimmen wird auch ab sofort der Fokus liegen.

Ich werde berichten wie es lief.
Gerne kann es natürlich auch auf Strava und Garmin verfolgt werden :)

Phil_ster 25.09.2018 12:09

Waage 83,6kg --> Start 08.07. mit 94,6kg

Die ersten vier Tage mit drei Einheiten wären geschafft. Da ich nach dem Urlaub ja vermehrt den Augenmerk auf das schwimmen und die dazugehörige Technik richten will, war ich Samstag und Sonntag gleich mal schwimmen.
An beiden Tagen waren es jeweils rund 800m, was für mich schon eine Leistung ist. Es fühlt sich auch gar nicht schlecht an, lediglich die Kraft für mehr fehlt noch. Am Samstag werde ich das erste mal unter Aufsicht schwimmen, bei einem Bekannten hat sich zufällig herausgestellt, dass er bis vor wenigen Jahren Leistungsschwimmer war, hierzu passend habe ich mir vorhin gleich mal meine erste Badekappe sowie einen Pullbuoy bestellt :)

Radfahren werde ich etwas reduzieren, da das bisher am besten läuft und bald geht es sowieso auf die Rolle. Beim Laufen findet auch eine stetige Steigerung statt, mittlerweile bewege ich mich im GA1 Bereich zwischen 7-10km, vor ein paar Wochen noch undenkbar :D

Das Gewicht bereitet mir ebenfalls Freude, sprich ich bin momentan hochzufrieden und nach wie vor hochmotiviert.

bellamartha 25.09.2018 12:40

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1408242)
Waage 83,6kg --> Start 08.07. mit 94,6kg

Toll! Vielleicht hast du es hier schon mal geschrieben, dann kannst du ja auf die Nummer des Beitrages im Blog verweisen, ansonsten: Magst du mal was dazu schreiben, was du konkret an deiner Ernährung verändert hast?

Zitat:

Zitat von Phil_ster (Beitrag 1408242)
Das Gewicht bereitet mir ebenfalls Freude, sprich ich bin momentan hochzufrieden und nach wie vor hochmotiviert.

Darauf kannst du auch sehr stolz sein! Hut ab!

Gruß
J.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.