triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

tridinski 11.08.2021 08:27

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616429)
Mir macht es ein schlechtes Gewissen, wenn nachweislich gesunde, uninfektiöse Menschen meinetwegen egal welche Umstände machen sollen.

sehr gut! dem schlechten Gewissen, Bauchgefühl, ... würde ich mal nachgehen. Oft weiss der Bauch mehr als der Kopf, ist zumindest bei mir oft so, dass sich da was ankündigt was man später dann auch versteht.

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616429)
... meine Risikobewertung eine andere ist, und ich für mich eigenverantwortlich anders entscheide, als es andere für sinnvoll halten

Du entscheidest halt nur zum Teil für dich, aka eigenverantwortlich, du hast ungeimpft einfach eine größere Wahrscheinlichkeit (symptomfrei) positiv zu sein und ggf. andere anzustecken, als geimpft. Demnach entscheidest du indirekt auch für andere mit.

deralexxx 11.08.2021 08:29

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616425)
Es geht inzwischen nicht allein um die impfung selbst, es geht um die Methoden, wie sie in totalitären oder erpresserischen Systemen üblich sind, und die nicht zu meiner bisherigen Erfahrung einer freiheitlichen, liberalen Demokratie passen. Ein englischer Schriftsteller hat das Grundproblem auf den Punkt gebracht:
In den Achtzigern/Neunzigern lernte ich, dem Staat hochgradig zu vertrauen, obwohl meine Sozialisierung anders verlief; inzwischen ist mein Mißtrauen, besonders dank 16 Jahre Erfahrung mit Frau Merkel massiv angestiegen.

Ist es nicht so, dass nahezu alle Regeln, Gesetze, Vorschriften im StgB nur deshalb da sind, weil sich manche eben nicht so verhalten, wie es die Gesellschaft erwartet?

Wir bräuchten keine Führerscheine und Prüfungen wenn jeder sich vorsichtig ans Autofahren gewöhnen würde. Wir bräuchten keine Bestrafung für Mord, wenn keiner morden würde.

Wir bräuchten keine Hygiene Sachkunde und Überprüfungen durch Ämter wenn jeder von sich aus auf Hygiene achten würde. Wozu bedarf es eines HaFu der als Arzt Rezepte unterschreiben muss, damit man Dinge in der Apotheke bekommt, weil es Menschen gibt, die ohne diese Vorschriften abrutschen würden.

Ohne Regeln und die Anpassung derer (zugegeben, die Anzahl der Fälle bei denen Regeln gelockert werden ist gering, aber doch nicht unerheblich: z.b. https://www.bpb.de/politik/hintergru...-mehr-strafbar) wird es schwer. Oder siehst du das anders?

keko# 11.08.2021 08:33

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1616422)
Wobei mittlerweile keiner ernsthaft die Gefahren des Passivrauchens bezweifelt (oder etwa doch? :-(( ) und entsprechende Schutzmaßnahmen für Nichtraucher beschlossen wurden, z.B. Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden.

Die Analogie zu Corona darf jeder selbst herstellen.:Huhu:

M.

Jeder Vergleich hinkt irgendwo. Rauchen ist rauchen und Corona ist Corona.
Ich halte den aktuellen Weg allerdings für eine Sackgasse. Man hat sich da in einen Weg hineinmanövriert und kommt nicht mehr raus, ohne das Gesicht zu verlieren. Frau Merkel und ihre Minister kommen aus dem Modus nicht mehr raus. Möglicherweise ändert die neue Bundesregierung den Kurs. Merkel, Seehofer, Schäuble und wie sie alle heißen, sind seit Jahrzehnten dabei und sollten schlenigst ersetzt werden, damit frischer Wind weht. Frau Baerbock sollte gewinnen und ein paar völlig frische Gesichter präsentieren. Von mir aus auch nur junge Frauen, wäre mir recht, wenn sie gut ausehen ;-)

captain hook 11.08.2021 08:33

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616430)
Die Analogie hinkt gewaltig:
punktueller Rauchverbot: der Raucher kann an den Orten eben nicht rauchen. Wenn er die Zeit, wo er dort ist, nicht raucht, kann er alles machen, was die anderen auch tun, und keinen kümmert es, daß er sonst raucht.
Corona Impfzwang: wer nicht geimpft ist, wird zunehmend ausgeschlossen, er kann nicht "temporär geimpft sein", um teilzunehmen, er muß jedes mal seine "Ungefährlichkeit" nachweisen (und dafür demnächst auch noch zahlen). Rauchverbote wären auch problematisch, wenn Raucher vor jedem Restaurant- oder Kinobesuch per kostenpflichtigem Test nachweisen müssten, daß sie seit x Wochen nicht mehr rauchen, und ihre Kleidung sicher kein Nikotingeruch mehr verströmt.
Die einzige reale Analogie ist eher eine traurige: Raucher werden z.T. auch wüst beschimpft von militanten Nichtrauchern.

Im Straßenverkehr geht man allerdings davon aus, dass von einem Alkoholiker besondere Gefahren ausgehen. So, wie zb die Verbreitung von covid durch nicht Geimpfte höher ist als durch Geimpfte. Deshalb muss der Alkoholiker sehr wohl wenn er seine Pappe wieder haben will nachweisen, dass er trocken ist. Und das Procedere dabei ist bei weitem nicht so freundlich wie ein freiwilliger Test. Macht er das nicht, ist er vom Autofahren ausgeschlossen. Darf aber natürlich weiter in den Supermarkt. Ganz normaler Vorgang...

Rälph 11.08.2021 08:34

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616425)
Es geht inzwischen nicht allein um die impfung selbst, es geht um die Methoden, wie sie in totalitären oder erpresserischen Systemen üblich sind, und die nicht zu meiner bisherigen Erfahrung einer freiheitlichen, liberalen Demokratie passen.

Könnte es daran liegen, dass es eine vergleichbare Situation (Pandemie) zu deinen Lebzeiten noch nicht gegeben hat?

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616425)
Ein englischer Schriftsteller hat das Grundproblem auf den Punkt gebracht:

Aber was tun, wenn vernünftige Argumente nicht fruchten? Vorschläge? Die Aneinanderreihung dieser verschiedenen Begriffe führt außerdem in die Irre. Sie sind nicht gleichwertig, es wird aber so getan, als wären sie es.

Ich denke das Problem ist, dass du die Gefahr, die von dem Virus ausgeht, nicht anerkennst. Würde ich das so sehen, sollte z.B. ich wegen eines simplen Schnupfens zu drastischen Maßnahmen bis hin zu körperlichen Eingriffen genötigt werden, dann würde sich in mir auch Widerstand regen.

Ich habe einen Bekannten, der ist überzeugter Coronaleugner. Ich habe ihn einmal gefragt: Was müsste passieren, dass du die Gefahr dieses Virus anerkennst? Müsste es an jeder Straßenecke zugehen, wie im Feldlazarett?
Seine Antwort war, dass es absolut NICHTS gibt, das ihn vom Gegenteil überzeugen könnte. Tja, damit ist die Sache dann auch erledigt.

captain hook 11.08.2021 08:35

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1616433)
Jeder Vergleich hinkt irgendwo. Rauchen ist rauchen und Corona ist Corona.
Ich halte den aktuellen Weg allerdings für eine Sackgasse. Man hat sich da in einen Weg hineinmanövriert und kommt nicht mehr raus, ohne das Gesicht zu verlieren. Frau Merkel und ihre Minster kommen aus dem Modus nicht mehr raus. Möglicherweise ändert die neue Bundesregierung den Kurs. Merkel, Seehofer, Schäuble und wie sie alle heißen, sind seit Jahrzehnten dabei und sollten schlenigst ersetzt werden, damit frischer Wind weht. Frau Baerbock sollte gewinnen und ein paar völlig frische Gesichter präsentieren.

Das dümmste sind die Versprechen und Zusagen von denen niemand weiß, ob er sie einhalten kann. Das machen die Grünen genauso wie alle anderen.

Noch dümmer sind nur Versprechen von denen man schon weiß dass nix draus wird. Machen auch alle.

Bockwuchst 11.08.2021 08:53

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1616429)
wenn nachweislich gesunde, uninfektiöse Menschen meinetwegen egal welche Umstände machen sollen.

Alleine diese Formulierung zeigt doch, dass du es auch nach 1,5 Jahren immer noch nicht verstanden hast. Wenn man immer wüsste, welche Menschen "nachweislich gesund, uninfektiös" sind, wäre die Pandemie längst vorbei.

Bockwuchst 11.08.2021 08:54

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1616436)
Das dümmste sind die Versprechen und Zusagen von denen niemand weiß, ob er sie einhalten kann. Das machen die Grünen genauso wie alle anderen.

Noch dümmer sind nur Versprechen von denen man schon weiß dass nix draus wird. Machen auch alle.

Es war ein Fehler immer wieder zu betonen, dasss keine Impfpflicht kommt. Ich hab mir von Anfang gedacht, ich würde mich da nicht so weit aus dem Fenster lehnen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.