triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

chris.fall 17.04.2020 15:12

Moin,

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525693)
Mir ist das je egal, ich find die Massnahmen unsrer Regierung geil. Meinetwegen bis zum St. Nimmerleins Tag.

Und was willst Du uns dann mit Deinen Beiträgen zu diesem Thema mitteilen?


Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525693)
Aber wird dem Tumorkranken den meine Frau gerade behandelt, und der aktuell keine Chemo bekommt, oder dem Messebauer, der bis zum Sommer pleite ist, jemals erklärt werden, dass die Vollbremsung evtl. doch nicht alternativlos war?

Das Schcksal dieser von den aktuellen Maßnahemn sehr hart getroffenen Menschen ist Dir doch angeblich (s.o.) gleichgültig?! Von Dir aus kann es ja bis zum St. Nimmerleins Tag so weiter gehen.

Ich kann mit diesen sich schon im gleichen Post selbst widersprechenden Aussaggen nichts anfangen. Und mit den dadurch immer wieder provozierten etwas länglichen Versuchen, Deine Meinung zu präzisieren, erst recht nichts.

Viele Grüße,

Christian

LidlRacer 17.04.2020 15:13

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1525713)
Was wäre mit einer Auswanderung, wenn es dort soviel besser und hier so furchtbar ist?
Gute Reise :Huhu:
Ärzte sind dort herzlich willkommen

Ist Triasven Arzt?

Das würde mich etwas erschrecken ...

Antracis 17.04.2020 15:15

Zitat:

Zitat von Canumarama (Beitrag 1525707)
- Ich stelle fest, dass es ein Bild gibt, dass Schweden in dieser Krise radikal anders gehandelt hat als andere Länder. Ich teile dieses Bild nicht, sagt Lena Hallengren.

Schweden mit anderen Ländern zu vergleichen, ist schon aufgrund der Bevölkerungsdichte problematisch. Nicht umsonst reden wir hier vor allem über Ansteckung und die Entfernung zwischen Menschen. Nur mal zur Illustration:

https://de.statista.com/statistik/da...endern-der-eu/

(ggf. muss man die Grafik ausklappen, denn Schweden steht gaaaaaanz unten).


Weiterhin gibt es durchaus Maßnahmen, nicht alle Schulen sind offen, sondern die Gymnasien ab 9ter Klasse geschlossen. Veranstaltungen über 50 Personen abgesagt und die Universitäten und Fachhochschulen vermitteln nur Fernunterricht.

Wenn das für Schweden gut ausgeht (aktuell finde ich persönlich die Entwicklung Todeszahlen und deren Verhältnis zur Einwohnerzahl nicht überzeugend), haben Sie vieles richtig gemacht. Ob das eine Handlungsempfehlung für andere Länder ist (unsere Bevölkerungsdichte ist beispielsweise 10 x höher), wage ich zu bezweifeln.

Allen Modellrechnungen zum Trotz erscheint es mir aktuell eigentlich bei fast allen Maßnahmen fraglich, ob sie wirklich einen entscheidenden Einfluss im Vergleich zu anderen Maßnahmen haben. Ich meine das jetzt bzgl. einer Bewertung Effektvität und sozialer/ökonomischer Schaden. Lediglich bei Großveranstaltungen scheint das gesichert, schließlich sind auch alle wirklichen Epidemiebrennpunkte mit Großereignissen (Fussball, Fasching, Urlaubssrückkehrer aus Hotspot) in Verbindung zu bringen.

Triasven 17.04.2020 15:20

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1525713)
Was wäre mit einer Auswanderung, wenn es dort soviel besser und hier so furchtbar ist?
Gute Reise :Huhu:
Ärzte sind dort herzlich willkommen

Diese Antwort soll ich dem Tumorkranken geben, der grad von meiner Frau behandelt. Boah, du bist ja echt hardcore drauf.

Mich kannste ja nicht meinen, ich schrieb bereits mehrfach, dass ich ausserordentlich zufrieden mit der Arbeit der Regierung bin. Ich wünsche mir, dass unsere Regierung keinesfalls vor irgendwelchen wirtschaftlichen Lobbyisten einknickt, und weiterhin so hart durchgreift, zur Not noch viele viele Jahre.

Ich hatte lediglich versucht, in die Gedankenwelt eines wirtschaftlich und gesundheitlich weniger stabilen Menschen einzutauchen.

Aber schön, dass ich jetzt weiss, was du denen wünschst.

Körbel 17.04.2020 15:23

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525710)
Wenn nicht, stehen die Frühöffner gut da. Die haben dann zwar genausoviele Tote, aber wenigstens weniger Arbeitslose.

Ach du heilige Scheisse!:dresche :dresche :dresche

Trillerpfeife 17.04.2020 15:30

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1525723)
Ach du heilige Scheisse!:dresche :dresche :dresche

ja aber immerhin ist er kein Arzt. Uff

LidlRacer 17.04.2020 15:31

Noch etwas vage:
Wirkstoff Remdesivir
Möglicher Durchbruch bei Corona-Medikament


"Von 125 Corona-Patienten konnten fast alle binnen einer Woche das Krankenhaus verlassen: In Chicago kommen Studien mit dem Ebola-Mittel Remdesivir offenbar zu beeindruckenden Ergebnissen."

Aber trotzdem 2 Tote in dieser Gruppe ...

abc1971 17.04.2020 15:39

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525720)
Diese Antwort soll ich dem Tumorkranken geben, der grad von meiner Frau behandelt. Boah, du bist ja echt hardcore drauf.

Mich kannste ja nicht meinen, ich schrieb bereits mehrfach, dass ich ausserordentlich zufrieden mit der Arbeit der Regierung bin. Ich wünsche mir, dass unsere Regierung keinesfalls vor irgendwelchen wirtschaftlichen Lobbyisten einknickt, und weiterhin so hart durchgreift, zur Not noch viele viele Jahre.

Ich hatte lediglich versucht, in die Gedankenwelt eines wirtschaftlich und gesundheitlich weniger stabilen Menschen einzutauchen.

Aber schön, dass ich jetzt weiss, was du denen wünschst.

Habe ich mit keiner Zeile gesagt.
Du bist nichts anderes als ein Troll der provozieren will.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.