triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Hafu 07.04.2020 16:39

Zitat:

Zitat von tri-memory (Beitrag 1523227)
...
Die Titulierung „Koryphäe“ bezieht sich auf seine Expertise als international anerkannter Rechtsmediziner und Pathologe. Das ist sein Spezialgebiet. In keinem der beiden Pressemitteilungen steht geschrieben, dass er Expertisen als Epidemiologe oder Virologe inne hat. Der von dir geäußerte Zusammenhang ist eine nicht korrekte mit der Tendenz spitzfindig waghalsige Interpretation deinerseits.

Und du glaubst, dass der typische Bild- oder Morgenpostleser, die Differenzierung, dass Herr Püschel nur Experte für Pathologie und Rechtsmedizin ist und von epidemiologischen Zusammenhängen keine Ahnung hat, hierfür also alles andere als eine "Koryphäe" ist hinbekommt:Cheese:

Zitat:

Zitat von tri-memory (Beitrag 1523227)
...Deine Posting’s zu div Zitaten von Prof PÜSCHEL haben welchen Kontext zu den Analysen und Todesursachen-Feststellungen des international anerkannter Rechtsmediziner und Pathologen Prof PÜSCHEL? Haben diese Zitate Einflüsse auf seine Ergebnisse der Todesursachen Feststellungen?

...dass die Todesursache nicht Covid-19 war, sondern eine ganz andere kausale Todesursache bestanden hat.
...dann sind seine Interpretationen und Einschätzungen zur Covid-19 Erkrankung, welche zu Todesfällen geführt oder auch nicht geführt haben, dem Grunde nach UNWIDERLEGBARE.

Jetzt galoppiert aber die Phantasie mit dir durch und du triffst Feststellungen und Interpretationen, die zwar der von dir gepostete Morgenpost-Text durchaus dem Leser suggeriert, aber die garantiert Herr Püschel so nicht getroffen hat, denn von seinem Gebiet hat er höchstwahrscheinlich Ahnung.

Nur soviel mal grundsätzlich: Man stirbt nicht an einem Virus, genauso wenig wie man an Krebs stirbt. Man stirbt bei einer infektion mit SARS-CoV-2 (und anderen Viren) ebenso wie auch bei jeder beliebigen Krebserkrankung stets letzten Endes an Lungenversagen (z.B. wegen Pneumonie) und daraus resultierend Unterversorgung des Blutes mit Sauerstoff, Organversagen oder auch Herzstillstand.

Wenn das Herz aufgehört hat zu schlagen, weil es nicht mehr genug sauerstoffreiches Blut bekommen hat, da die Lunge ihrer Funktion wegen Covid-19 nicht mehr nachkommen konnte, bzw. der Körper über Erhöhung von Herzfrequenz und Steigerung des Blutflusses mit Katecholaminausschwemmung versucht hat der Mangelsituation zu begegnen und damit das Herz überfordert hat, kann man selbstverständlich bei einer Obduktion Herzversagen als Todesursache feststellen nur sagt die Todesursache in diesem Fall nichts darüber aus, welches Problem tatsächlich zum Tod geführt hat.

Übrigens gab es in der Millionenmetropole Hamburg bis heute gerade mal 25 Tote (das sind 4 weniger als im ungleich kleineren Landkreis Rosenheim, in dem es bei einem Zehntel der Einwohnerzahl Hamburgs 29 Tote bis jetzt gab)
Weltweit sind es 76 000 und deutschlandweit 1800 Tote. Daran magst du auch ermessen, wie beschränkt der Erfahrungshorizont von Herrn Püschel in Bezug auf Covid-19 im globalen und auch im nationalen Maßstab ist.
Hamburg hat einfach bis jetzt Glück gehabt, weil es dort offensichtlich wenig Leute gibt, die über Fasching Urlaub in Ischgl oder Südtirol gemacht haben.

Nobodyknows 07.04.2020 16:51

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523226)
Glauben sollte man in der Kirche. In einer Demokratie bringt das nichts. Genauso wie die Meinung, dass unsere Presse unabhängiger als die der DDR oder des 3.Reichs ist :Huhu: DAs sind alles Staatsmedien. Netterweise hat man in der ganzen Krise mal nebenbei die GEZ-Gebühren erhöht. :confused: ...

Wenn Du wenigstens -um deiner eigenen Glaubwürdigkeit willen- im scheinbar blind von Dir übernommenen Textbaustein die Sache mit der GEZ-Gebühr geändert hättest.

Die "GEZ-Gebühr" war nie so eine und heißt seit 2013 Rundfunkbeitrag und dieser wird voraussichtlich zum 01.01.21 um 86 Cent pro Monat erhöht. Bevor es so weit kommt, müssen zunächst die Landtage die von der Ministerpräsidentenkonferenz getroffene Entscheidung ratifizieren.

Jemand der diese Basics nicht berücksichtigt will mir (und evtl. anderen) die Welt erklären? :Lachanfall:

Mach's gut pschorr80. Das waren meine "famous last words" in deine Richtung.
Ich kann dich nicht mehr ernst nehmen. Komm' gut durch die aktuelle Zeit! :bussi:

Gruß
N. :Huhu:

keko# 07.04.2020 16:58

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1523191)
Gerüchten zufolge pennt der ein oder andere Home-Office-Arbeiter während der Arbeitszeit stundenlang auf der Couch ... :cool: ... insofern werden jetzt eben Schlafdaten und Ruhepuls übermittelt ... wer ambitioniert arbeitet hat gefälligst >60 bpm ... :Huhu:

Also wenn ich hier in meinem Stuttgarter Vorort von meinem HomeOffice auf den Radweg blicke, ist von Corona keine Spur. Unzählige Radfahrer, auch größere und kleinere Gruppen. Wahrscheinlich nicht nur wegen dem schönen Wetter und den Osterferien, sondern auch wegen HomeOffice und Kurzarbeit.

trithos 07.04.2020 17:00

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523235)
Nur soviel mal grundsätzlich: Man stirbt nicht an einem Virus, genauso wenig wie man an Krebs stirbt. Man stirbt bei einer infektion mit SARS-CoV-2 (und anderen Viren) ebenso wie auch bei jeder beliebigen Krebserkrankung stets letzten Endes an Lungenversagen (z.B. wegen Pneumonie) und daraus resultierend Unterversorgung des Blutes mit Sauerstoff, Organversagen oder auch Herzstillstand.

Zur Ergänzung ein Beispiel: am 12. März hat es in Österreich offiziell den ersten Corona-Toten gegeben. Das war natürlich damals bei uns eine große Geschichte und auch der behandelnde Arzt hat damals Stellung genommen. Er hat Multi-Organ-Versagen als unmittelbare Todesursache genannt:

"Ein Lungenversagen ist rasch eingetreten. Es folgten Versagen der Nieren, der Leber, der Herz-Kreislauf-Organe. Medizinisch salopp gesagt, handelte es sich um ein Multiorganversagen." Interessant finde ich, was der Arzt weiter gesagt hat: "Der verstorbene Patient ist zuletzt wieder virenfrei gewesen. Ein Nachweis war nicht mehr möglich. Allerdings hat das Virus zuvor schon zu großen Schaden angerichtet. Der Schaden war gesetzt und konnte nicht mehr repariert werden."

Kurz gesagt: natürlich war das ein Corona-Todesfall, obwohl zum Zeitpunkt des Todes das Virus nicht mehr nachzuweisen war.

pschorr80 07.04.2020 17:00

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1523236)

Die "GEZ-Gebühr" war nie so eine und heißt seit 2013 Rundfunkbeitrag und dieser wird voraussichtlich zum 01.01.21 um 86 Cent pro Monat erhöht. Bevor es so weit kommt, müssen zunächst die Landtage die von der Ministerpräsidentenkonferenz getroffene Entscheidung ratifizieren.

Stimmt. Nach der Volkszählung in Zweitwohnungen :Cheese: Die wiederum kurz vor der Flüchtlingskrise war.Die wiederum Wohnungen brauchen. Und sauberen Strom! :cool: Und dann kam Corona. Die Mutter aller Krisen. Das Ende von Grün, Erneuerbare Energien, Greta und Flüchtlingen. Ich finde es schrecklich was derzeit in Moria passiert, während Scholz mal kurz mit 150 Milliarden um sich wirft! Ich würde ja demonstrieren, wenn ich dürfte :)

Es will dir übrigens niemand die Welt erklären. Manche müssen halt nur schmunzeln wie sich Dinge ganz schnell ändern. :Blumen:

Körbel 07.04.2020 17:51

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523239)
.....während Scholz mal kurz mit 150 Milliarden um sich wirft! Ich würde ja demonstrieren, wenn ich dürfte :)

Wieviel davon ist denn deines gewesen?

Demonstriere doch online oder starte eine Petition, gründe eine Partei usw.

pschorr80 07.04.2020 18:02

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1523247)
Wieviel davon ist denn deines gewesen?

Demonstriere doch online oder starte eine Petition, gründe eine Partei usw.

150 *1000 / 83 ==> 1807 Euro/Einwohner

Natürlich müsste man von den 83 mio noch die ganzen Nicht-Steuerzahler abziehen. Und bei den 150 Milliarden kommt ja noch einiges dazu. Das sind ja erstmal die neuen Schulden für die ganzen 9000 Euro-Schenkungen am lachende Solo-Selbstständige wie Klavier-Lehrerinnen, Unternehmensberaterinnen, Innen-Architektinnen ... Da ist der ganze EU-Wahnsinn ja noch garnicht dabei.

Ich empfinde den Entzug von Grundrechten per VERORDNUNG schon recht krass für unsere links-grüne Bananen-Republik. Sehr interessant ist wie sich die Presse über Ungarn aufregt, aber keiner regt sich auf, dass nicht mal das gewählte Parlament über den Entzug von Grundrechten entscheiden muss. :liebe053:

Stefan 07.04.2020 18:06

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523248)
.........

Warum schreibst Du Dich nicht für Innenarchitektur an einer Uni ein und gibst nebenbei Klavierstunden? Das scheint doch der direkte Weg zum Reichtum zu sein.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.