triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

sybenwurz 31.12.2021 18:00

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1640220)
Moin!
Mein Jahr endet, wie es anfing (fast): Gestern in der Klinik ein positiver Schnelltest, heute Morgen vom Gesundheitsamt die Bestätigung, dass der PCR Test positiv ist.:Kotz:

Ich bin gerade bedient, nachdem ich jetzt fast 5 Stunden telefoniert habe, um all die Dinge zu klären, die jetzt zu klären waren, vor allem in Bezug auf Kontakte, die in der Klinik stattfanden.
Wenn ich den Nerv dazu habe, schildere ich die verrückten Widersprüchlichkeiten des heutigen Morgens mal in meinem Blog, falls es jemanden interessiert. Ich finde es jedenfalls reichlich irre, wie absolut gegensätzlich die Aussagen und Schlussfolgerungen sind, die das Gesundheitsamt Essen einerseits und die Leitung der Krankenhaushygiene des Uni-Klinikums Essen andererseits (in Sachen Corona kooperieren wir mit dem Uni-Klinikum, weil wir auf deren Gelände sind und universitär zu denen gehören) sind.

Gruß
J., mal wieder 14 Tage in Quarantäne.


Alter Verwalter, wassn Schice!
Drück dir die Daumen, dasses wieder glimpflich abläuft.
Das wahrscheinlich beste daran: du hast Zeit, deinen Blog zu schreiben...:Cheese:


PS: derweil gehnse hier nu heute auch (wieder) spazieren.
Keine Ahnung, ob angemeldet oder nicht, jedenfalls war die Stadt dicht, als ich extra reingefahren bin, um mal wieder mein Taschengeldkonto zu plündern.
Auf kurze Nachfrage bei der Rennleitung rieten mir die, das Auto irgendwo abzustellen und zur Bank zu laufen.
Nachdem ich komplett in schwarze Klamotten von Kopf bis Fuss gewandet war und der Pöpel direkt an der Bank vorbeidefilierte, hatte ich dazu eher nicht so richtig viele Böcke.
Könnt echt kotzen.


Andererseits: Spazierengehen hin, Flashmob her, wenn so ne Aktion 'Critical Mass' heisst, finden wirs natürlich cool, wenngleich da natürlich ein Bonus herrscht, weils erstens nicht von braunen Kackbratzen unterwandert wird und zweitens keine hirnamputierten Querschläger in nennenswerter Menge dabei sind.

Helios 31.12.2021 18:09

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1640232)
Ja, da war es auch nahezu symptomlos. Ich war beim ersten Mal kurz davor das erste Mal geimpft worden. Jetzt bin ich dreifach geimpft, die Booster-Impfung war aber erst am 22.12.

Lass es Dir gut gehn :Blumen: :Blumen:

2 mal von der Seuche erwischt worden und 3 mal geimpft => dann hast 5 Zerties - der Neid sei mit Dir - Hugh!

speedskater 31.12.2021 18:12

@Bella: Drücke die Daumen.

@all: Habe jetzt zweimal erlebt, wie unqualifiziert manche kommerziellen Teststationen beim Schnelltest testen. Statt den Abstrich tief und ein paar Sekunden lang im hinteren Teil der Nase zu nehmen, wurde vorne und sehr kurz ein bißchen "rumgerührt".
Könnt Ihr Ähnliches berichten? Oder fällt das unter Zufall?

Anmerkung: Schmerzfreie und schnelle Tests mit schlecht geschultem Personal und negativ Befund sind für die G+V Rechnung und die Rückkehr der "Kunden" sicherlich von Vorteil.
Die Testbilanz wird dadurch leider verfälscht und die Pandemie verstärkt.

Im ersten korrekten Fall ist es sehr unangenehm und schwer auszuhalten (meine befreundete Augenärztin muss danach weinen). Im zweiten unkorrekten Fall bemerkt man es kaum.

Jetzt gehe ich nur noch zu der gemeinschaftlich betriebenen Station von Johannitern/DRK/Malteser. Als ich von o.g. Sachverhalt berichtete, bestätigten sie mir diese Problematik jener "Aktion" und meinen Verdacht.

Habe ich das gestern und heute richtig "überflogen"? Die Amerikaner weisen darauf hin, dass die Schnelltests bei Omikron (Annahme: korrekte Durchführung) eine höhere Fehlerquote haben und Infektionen seltener entdecken?

Shangri-La 31.12.2021 18:29

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1640220)
Gruß
J., mal wieder 14 Tage in Quarantäne.

Oh je, alles Gute! Silvester jetzt alleine zu Hause?

Warum 14 Tage Quarantäne, wenn du 3fach geimpft bist oder habe ichbda die neusten Regelungen verpasst? Mein Kenntnisstand ist, dass man nach 5 Tagen mit negativem PCR Test wieder raus kann. - Allerdings nicht bei uns ins Büro rein, da muss man 14 Tage warten. Ist das bei dir auch so?

LG S.

LidlRacer 31.12.2021 19:15

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1640244)
Habe ich das gestern und heute richtig "überflogen"? Die Amerikaner weisen darauf hin, dass die Schnelltests bei Omikron (Annahme: korrekte Durchführung) eine höhere Fehlerquote haben und Infektionen seltener entdecken?

Das Paul Ehrlich Institut hat dazu einen recht umfangreichen Test gemacht:

https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-me...43.intranet242

"Bis zum 14.12.2021 haben 245 Antigentests die Evaluierung durch das Prüflabor am Paul-Ehrlich-Institut durchlaufen: 199 Tests haben die Untersuchung bestanden, 46 Produkte haben nicht bestanden."

Die haben da auch ne Tabelle mit allen getesteten Produkten.
Wer noch Tests zuhause hat, oder welche einkaufen will, schaut da besser mal rein!

LidlRacer 31.12.2021 19:18

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1640244)
@all: Habe jetzt zweimal erlebt, wie unqualifiziert manche kommerziellen Teststationen beim Schnelltest testen. Statt den Abstrich tief und ein paar Sekunden lang im hinteren Teil der Nase zu nehmen, wurde vorne und sehr kurz ein bißchen "rumgerührt".
Könnt Ihr Ähnliches berichten? Oder fällt das unter Zufall?

War selbst nie bei einer kommerziellen Teststation.
Erinnere mich aber dunkel an Berichte über erstaunlich niedrige Positivraten - und das nicht nur bei Schummellaboren, die frei erfundene Tests abgerechnet haben.

tomerswayler 31.12.2021 19:55

Zur Zeit wird bei mir jeder Schnelltest des Herstellers NADAL immer schwach positiv, andere Schnelltests zeigen nur die Kontrolllinie an. Ist aber anscheinend nur bei mir so, bei anderen Leuten tritt dieser schwach positive Strich nicht auf. Nach dem ersten Auftreten hab ich dann auch umgehend nen PCR Test durchgeführt, der dann negativ ausgefallen ist.

Bin gespannt, ob das so weiter geht oder ob das nur temporär ist.

sybenwurz 31.12.2021 21:30

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1640244)
@Bella: Drücke die Daumen.

@all: Habe jetzt zweimal erlebt, wie unqualifiziert manche kommerziellen Teststationen beim Schnelltest testen. Statt den Abstrich tief und ein paar Sekunden lang im hinteren Teil der Nase zu nehmen, wurde vorne und sehr kurz ein bißchen "rumgerührt".
Könnt Ihr Ähnliches berichten? Oder fällt das unter Zufall?

Anmerkung: Schmerzfreie und schnelle Tests mit schlecht geschultem Personal und negativ Befund sind für die G+V Rechnung und die Rückkehr der "Kunden" sicherlich von Vorteil.
Die Testbilanz wird dadurch leider verfälscht und die Pandemie verstärkt.

Im ersten korrekten Fall ist es sehr unangenehm und schwer auszuhalten (meine befreundete Augenärztin muss danach weinen). Im zweiten unkorrekten Fall bemerkt man es kaum.

Jetzt gehe ich nur noch zu der gemeinschaftlich betriebenen Station von Johannitern/DRK/Malteser. Als ich von o.g. Sachverhalt berichtete, bestätigten sie mir diese Problematik jener "Aktion" und meinen Verdacht.

Habe ich das gestern und heute richtig "überflogen"? Die Amerikaner weisen darauf hin, dass die Schnelltests bei Omikron (Annahme: korrekte Durchführung) eine höhere Fehlerquote haben und Infektionen seltener entdecken?

Ja mei, das kommt halt auf den Test an, wie der durchgeführt wird.
Du merkst halt, ob dir vorne oder hinten in der Nase gebohrt wird, im Rachen oder ner Kombination davon, genauso gibts Unterschiede, wie dann mit der entnommenen Probe verfahren wird, du kriegst eben nur nix mehr davon mit, ob gar nicht oder dreimal umgerührt, 5x oder 10x geschüttelt und dann nach 1 Minute oder vielleicht auch sofort 3, 4 oder 5 Tropfen auf den Teststreifen gekippt werden.

Von der anderen Seite des Nasenbohrers kann ich dir berichten, dasses Patienten, kannstse auch Kunden nennen, gibt, die dir ihre Testgeschichte der letzten Wochen haarklein runterbeten und wanns wo wie angenehm war, da fängste nicht zu diskutieren an sondern nickst oder sagst einfach ja oder was sie halt sonst hören wollen, damits weitergeht.

Iss halt deppert, wenn die sozialen Kontakte eingeschränkt sind und das Testzentrum die von dir meistbesuchte Institution ist, du eh schon 20 Minuten warten musstest, um dranzukommen, die hinter dir aber nicht ne halbe Stunde warten sollen, weilst noch ne Geschichte zu erzählen hast.

Die einen findens hinten im Rachen durch die Nase besonders unangenehm, andere rollen nichtmal mit den Augen, dem nächsten kitzelts vorne an der Nasenwand, dass er die 15Minuten Wartezeit bis das Ergebnis kommt durchgehend mit Niesen beschäftigt ist, wieder ein andrer ist panisch beim Reinkommen, aber entspannt wenn er hört, dass er nicht wie beim letzten Mal den Tupfer bis ins Hirn geschoben und dort gebohrt kriegt.
Bunte Welt halt, wie sonst überall und woanders auch.

Ich war einmal zum Testen eingeteilt, wo entgegen der Vorgaben des Testherstellers nicht nur in der Nase, sondern erst durchn Mund im Rachen und dann nochmal durch die Nase abgestrichen wurde;- dort hab ich mich dann einfach nimmer einteilen lassen, wenn die dort nach Gutdünken anders handeln als der Hersteller vom Test angibt.
Immerhin wusst ich danach, wieso Leute die vorher irgendwann mal zu nem Test dort waren, gejammert und ängstlich gefragt haben, wo der Abstrich genommen wird.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.