triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

JeLü 22.03.2020 23:23

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1519234)
Sagt wer bzw. ergibt sich aus der mathematischen Fortschreibung welcher Kurve? (Der Pueyo-Text enthält viel zu viel willkürlich getroffene Annahmen ohne jeglichen evidence-basiertebn wissenschaftlichen Hintergrund und unterschätzt die Lernfähigkeit von Menschen in Bezug auf den Umgang miteinander (social distancing,Basismaßnahmen wie Händewaschen, Verzicht auf Umarmungen usw. komplett, so dass falsch hohe Zahlen in den Modellen entstanden sind, die wir in der Realität so zum Glück niemals sehen werden)

Ich geh davon aus, dass wir den exponentiellen Bereich der Kurve schon verlassen haben bzw. etwa Mitte nächster Woche verlassen werden und wir von da an nur noch eine lineare Steigerung der Infektzahl sehen werden.

Die maximale Zahl der Infizierten in Deutschland -unter den derzeit in Deutschland herrschenden Ausbreitungsbedingungen- habe ich gestern bei 60 000 Covid-19-infekten hochgerechnet. Ab da wird sich die Kurve so weit verflacht haben, dass sich neu gemeldete Infizierte und genesene Infizierte in etwa in der Waage halten.

Die Situation in Deutschland wird sich dann der aktuellen Situation in Südkorea oder auch Japan annähern, auch wenn die Gesamtzahl der Infekte bis dahin ion absoluten Zahlen höher als in den genannten Ländern sein wird.

(Natürlich hat diese optimistische Prognose von mir einen gewissenen Unsicherheitsfakor, der insbesonder auch mit der schwer einzuschätzenden Datenqualität der Meldezahlen gerade jetzt am Wochenende zusammenhängt, auf die ja auch das RKI heute verschwurbelt hingewiesen hat. Dass es in der größten pandemiologischen Bedrohung, der sich die Welt in den letzten hundert Jahren gegenüber gesehen hat und angesichts der enormen Wichtigkeit, die die Qualität der gemeldeten Infizierten-Daten ans RKI und an die WHO auf die gesamte Gesellschaft hat, weil davon ja praktisch alle politischen Maßnahmen abhängen, offensichtlich viele Gesundheitsämter und landesgesundheitsminiterien gibt, die Freitag mittag sich ins Wochenende verabschieden und dann bis Montag früh nur noch mit Notbesetzung gefahren werden, so dass es überhaupt einen gravierenden Unterschied zwischen den Meldezahlen werktags und jetzt am Wochenende gibt, halte ich übrigens für schwer erträglich. Auch daran wird man nach Bewältigung der Krise im Hinblick auf personelle Ausstattung von Gesundheitsbehörden, Notfalldienstplänen mit Schichtbetrieb und Weiterentwicklung von Digitalisierungsprozessen unbedingt arbeiten wird müssen.

1. Reden wir tatsächlich vom Pueyo-Text? Erstens sind das ja zwei und nicht einer.
2. Dr. Big bezog nicht auf keinen Text von Pueyo. Wo steht denn in Texten von Pueyo irgendetwas von einem Fortschreiben der Kurve für Deutschland, die auf 100000 Fälle schließen lässt. Von daher ist deine Kritik hier eh Off-Topic. Richtig ist, dass Pueyo sehr konservativ ist, was die Wirkungen von Mitigation ist. Darüber kann man sicher diskutieren.
3. Genesene Infizierte fallen aus keiner Statistik.

iaux 22.03.2020 23:25

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1519267)

Doch in den vergangenen zwei Wochen hat eine vielversprechende Pilotstudie etwas aufgezeigt, das für andere Länder aufschlussreich sein könnte. Vom 6. März an haben wir zusammen mit Forschern der Universität Padua und des Roten Kreuzes alle Einwohner von Vò, einer 3.000-Einwohner-Stadt in der Nähe von Venedig, getestet – auch diejenigen, die keine Symptome hatten. [/url]

Testen und Nachverfolgen, sonst wird das nix. die ganze Republik zu testen könnte schwierig werden ;)

JeLü 22.03.2020 23:26

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1519261)
Das ist meine eigene Meinung, sonst hätte ich ja die Quelle angegeben oder als Zitat gekennzeichnet.

Wir kommen von ca. 20% Wachstum pro Tag. Wenn wir die Rate durch Maßnahmen halbieren, so haben wir in 2 Wochen 100.000 Infizierte. Italien und Spanien haben vergleichbare oder schärfere Maßnahmen schon eingeführt und liegen immer noch >10% pro Tag.

Und das ist dann reine Mathematik? Oder ist auch nur so eine Meinung von dir? Nicht vergessen: Du hast 100000 Infizierte als REINE MATHEMATIK angegeben.

sybenwurz 22.03.2020 23:31

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519162)
Eine „Ausgangssperre“ ist bei der Menge an Ausnahmen ebenfalls kaum zu kontrollieren. Kontaktverbote sind... nun ja... etwas klarer, finde ich.

Ich hab schon in Zeiten einer Ausgangsbeschränkung nen Passierschein von der Bergwacht gekriegt.
(Da sich mir der Sinn nicht erschliesst, denn entweder bin ich allein zu nem Einsatz unterwegs oder wenn wir in der Gruppe bei nem Einsatz sind, haben wir unsre Fräcke an und sind somit erkennbar, zumal die Rennleitung parallel auch immer dahin alarmiert wird, hab ich den Wisch noch gar nicht ausgedruckt)


Zitat:

Zitat von triwolf (Beitrag 1519210)
Wow, wie einfach die Welt doch ist.
Alle Österreicher halten sich an die Regeln. Die Deutschen, oder sind es alle Triathleten oder nur die deutschen Triathleten versuchen die Regeln zu umgehen.

Nö. Die Kletteristen waren auch ganz vorne dabei beim Auffinden von Schlupflöchern.


Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1519267)
Dieser informative Artikel...

Ich denke, das Problem ist die Menge der Tests bzw. ihrer Auswertung.
Scheinbar hat das Kaff gute Connections.

triduma 22.03.2020 23:42

Bei mir hier im Ort (ca.9000 Einwohner) wurden gestern in einer mobilen Station auf einem Parkplatz ca. 500 Personen getestet. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.
Erschreckend, allein am Wochenende hat sich die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis mehr als verdoppelt. Mit 182 bestätigten Fällen liegt der Landkeis Tirschenreuth ganz weit oben in Bayern.
Ich hab vor zwei Wochen noch gesagt ich bin froh in so einem wenig besiedelten Gebiet zu wohnen. Da wird es schon nicht so schlimm werden mit dem Corona Virus.
Da hab ich mich wohl schwer getäuscht. :(

Antracis 22.03.2020 23:59

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1519272)
Testen und Nachverfolgen, sonst wird das nix. die ganze Republik zu testen könnte schwierig werden ;)

Bei uns wartet aktuell das Klinikpersonal 4-5 Tage auf seine Testergebnisse. Symptomatische Fälle oder RisikoKontaktpersonen von Infiziertem isolieren sich natürlich freiwillig, aber man kann sich vorstellen, wie lange es oft dauert, bis dass Gesundheitsamt überhaupt weiss, dass es einen Fall nachverfolgen muss. Von der Umsetzung will ich gar nicht reden.

uruman 23.03.2020 00:14

Ich habe heute zu viele befreundete Sportler entweder selbst oder jetzt bei Strava bei Gruppenaktivitäten gesehen

Ich habe keine Angehörige ,die in die Risiko Gruppe gehören , trotzdem überrascht mich wie wenig gesellschaftlich Verantwortung manche gut ausgebildete Sportler haben

Ich selber bin ab morgen 100% in Kurzarbeit , für mich ist eine Ohrfeige dass Leute die fahren Räder die 10 000 € kosten ,weiter sein Beruf in Homeoffice üben können und trotz so eine Privileg ,nehmen sie keine Rücksicht auf der Rest von der Bevölkerung :(

sebbll 23.03.2020 01:01

Ich fand es ja gut, dass Bund und Länder nun eine gemeinsame Regelung finden wollten.
Die Maßnahme, dass man nur mit einer fremden Person raus darf oder mit der Familie fand ich auch noch erträglich.

Aber was macht der Landkreis Südliche Weinstraße?

Betretungsverbot für Straßen, Gehwege usw.

Man darf nur noch alleine raus oder mit anderen die in der selben Wohnung leben.
Damit darf man auch niemanden mehr besuchen, auch wenn man dann nur zu zweit in der Wohnung ist.

Ich darf mich auch mit niemandem unterhalten, auch wenn ich einen Abstand von 2 Metern halte.

"Beschränken Sie Spaziergänge im Freien auf ein Mindestmaß"

Das ist doch das Gegenteil von dem was die Bundes- und Landesregierung heute vermeldet hat.

Das finde ich nun langsam wirklich überzogen und ich frage mich wie lange es dauert bis die Bürger anfangen zu rebellieren.

Immerhin noch eine sportliche Anweisung: "Laufen oder fahren sie zügig"


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.