triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Marsupilami 12.03.2020 21:48

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1515926)
Fallzahlen in Deutschland
Stand: 12.3.2020, 15:00 Uhr (online aktualisiert um 19:30 Uhr):
Gesamt 2.369

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...allzahlen.html

Kann mir mal jemand die beiden unterschiedlichen Zählweisen erklären, die dort gelistet werden? Ich steh irgendwie auf dem Schlauch.

ich lese das so:
Die bisher genannten Zahlen sind die "bestätigten" (linke Spalte), in Zukunft gibts die "elektronischen" (rechte Spalte).

Das würde aber eine beinahe Verdopplung von gestern auf heute bedeuten. :Gruebeln:

Hafu 12.03.2020 21:49

Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1515929)
nein keine Panik, auch ich traue den Zahlen nicht, aber was hätten die Chinesen gewonnen, wenn sie jetzt die Quarantäne Vorschriften lockern und der Virus sich dann richtig ausbreitet? Mit all den Folgen für die Wirtschaft

Die frisierten Zahlen sollen wohl der eigenen Bevölkerung signalisieren, dass ihre Zentralregierung das Problem außerhalb von Wuhan im Griff hat und dass die Millionen Wanderarbeiter, die derzeit noch bei ihren Familien irgendwo im Land verweilen, zurück an ihre Arbeitsplätze in den Fabriken zurückkehren.

Die Wirtschaft köchelt ja in ganz China seit Januar auf Sparflamme und eine daraus resultierende Wirtschaftskrise und resultierender Wohlstandsverlust ist für den Fortbestand des dortigen Regimes höchstwahrscheinlich gefährlicher als wenn man in Kauf nimmt, dass größere Teile der Ü70-Bevölkerung bei Verzicht auch Virusbekämpfungsmaßnahmen durch das Virus wegsterben, zumal diese für die Wirtschaft ja auch nur von untergeordneter Bedeutung sind.

ThomasG 12.03.2020 21:54

https://youtu.be/3qj5qi_iVRw?t=282 (Die Passage (Corona-Update #12: Schulen schließen und Gemeinden unterstützen | NDR Podcast) sollte man sich unbedingt anhören finde ich.)

Trillerpfeife 12.03.2020 22:01

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1515932)
Die frisierten Zahlen sollen wohl der eigenen Bevölkerung signalisieren, dass ihre Zentralregierung das Problem außerhalb von Wuhan im Griff hat und dass die Millionen Wanderarbeiter, die derzeit noch bei ihren Familien irgendwo im Land verweilen, zurück an ihre Arbeitsplätze in den Fabriken zurückkehren.

Die Wirtschaft köchelt ja in ganz China seit Januar auf Sparflamme und eine daraus resultierende Wirtschaftskrise und resultierender Wohlstandsverlust ist für den Fortbestand des dortigen Regimes höchstwahrscheinlich gefährlicher als wenn man in Kauf nimmt, dass größere Teile der Ü70-Bevölkerung bei Verzicht auch Virusbekämpfungsmaßnahmen durch das Virus wegsterben, zumal diese für die Wirtschaft ja auch nur von untergeordneter Bedeutung sind.

hm ... das mit dem Signal an die Befölkerung glaube ich gerne, aber für eine Gefärdung des Fortbestandes der Regierung sitzt diese mMn zu fest im Sattel.

Estebban 12.03.2020 22:19

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1515922)
Corona-Update #12: Schulen schließen und Gemeinden unterstützen | NDR Podcast: https://www.youtube.com/watch?v=3qj5qi_iVRw

Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1515934)
hm ... das mit dem Signal an die Befölkerung glaube ich gerne, aber für eine Gefärdung des Fortbestandes der Regierung sitzt diese mMn zu fest im Sattel.

Aktuell ja. Aber zu großen Teilen auf Grund des massiven und breiten Wirtschafts- und Wohlstandswachstum.
Ob der Status Quo ewig zu halten ist, wenn mal eine fette Rezension mit massiven Existenzängsten ansteht, steht auf einem ganz anderen Blatt. Und das ist der einzige Gedanken hinter allem was autoritäre Regime tun.

TriVet 12.03.2020 23:41

China hatte meines Wissens schon vorher Probleme mit einer, Sagen wir schlechtgelaunten Bevölkerung, Ursache hierfür unter anderem die afrikanische Schweinepest, die übrigens auch kurz vor der deutschen Grenze steht...
https://www.welthungerhilfe.de/welte...-schweinepest/

Lucy89 12.03.2020 23:44

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1515646)
Soviel offtopic wird und muss erlaubt sein:
Wünsche dir alles alles gute für deine Familie!!!

Danke!!

Zitat:

Zitat von Lebemann (Beitrag 1515703)
Meine schwangere Frau und ich haben beschlossen etwas kürzer zu treten. Konzertbesuche und Bahnreisen sind zwar schön, aber das Risiko ist uns derzeit zu hoch. Auch wenn wir nicht zu den Risikogruppen gehören, haben wir selbst Eltern, die sich daran anstecken könnten. Ich selbst habe sowieso sehr viel mit sämtlichen Bevölkerungsschichten zu tun. Aufgrund des schmalen Personalkörpers gibts bei uns eh die Mentalität, solang der Arm noch dran ist, geh ich arbeiten.
Die Landespolizei Saarland hat bis auf weiteres eine Urlaubssperre verhängt und sagt zeitgleich, dass sämtlicher geplanter Urlaub binnen 12h aufgehoben werden kann. Was auch immer hinter den Kulissen geplant wird, es wird zweifelsfrei eine Herausforderung. Quarantäneüberwachung durch Polizei, etc. kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das Gesundheitsamt versucht aus unseren Reihen Personal für eine Coronahotline zu rekrutieren. Ich selbst hatte bereits zwei Anrufer auf der Arbeit (Polizei!), die über Symptome klagten.

-> denkt an eure Mitmenschen. Triathlon/Veranstaltungen etc. sind was schönes. Der Preis, den wir evtl. zahlen müssen, wenn wir unsere Arschbacken nicht ein paar Wochen/Monate zusammenkneifen können, kann viele Familien zerstören und Einsatzkräfte an die absolute Grenze der Belastung führen.

Volle Zustimmung!! Und alles Gute für die Schwangerschaft :Blumen:

Zitat:

Zitat von Michael Skjoldborg (Beitrag 1515705)
Ich habe ehrlich gesagt nur wenig Verständnis dafür, wie sehr hier manchen in meinen Augen die Verhältnismässigkeit abgekommen ist. Ist doch wirklich total egal, ob ie Veranstaltungen ausfallen, total egal, ob eine Hotel- oder sonstwas Buchung verfällt oder nicht wieder erstattet wird. Darum geht es z.Z. doch wirklich nicht.
...

Hier auch volle Zustimmung!

Zitat:

Zitat von Benni1983 (Beitrag 1515839)
Meine Frau und ich haben Karten für Flic Flac Anfang April.

Da kam heute die Info:

"Da das Zelt 1200 Personen fasst müssen die Zuschauermengen auf 1000 Personen begrenzt werden. Die Vorführung findet statt."

Die sind ja superschlau:Lachanfall:

Ich hab irgendwie keine Lust dort hin zu gehen:Weinen:

Das find ich ja krass, da hätte ich auch keine Lust (und würde auch nicht hingehen).


Noch 3 Tage bis Abflug und es spitzt sich alles immer weiter zu. Wir haben aber gründlich überlegt und sehen eigentlich keinen Grund nicht zu fliegen. Hoffentlich geht alles gut.

Ich bin ganz froh dass der Kleine diese Woche nicht in die Kita konnte und der 85. Geburtstag meines Opas wurde abgesagt, was ich auch gut finde. Ich will gerade ungern mit 15-20 Ü80 Personen in einem Raum sein.

Schwimmen gehen wir noch, ansonsten wenig soziales Leben neben der Arbeit. Aber auch da erlebe ich es einfach so oft, dass Leute sich aufregen über die "unnötige und übertriebene Hysterie" in Zusammenhang mit abgesagten Wettkämpfen. Fehlt mir echt das Verständnis für.

gaehnforscher 12.03.2020 23:51

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1515919)
Und Berliner Amtsärzte raten zu sofortigem einstellen aller Veranstaltungen und Clubs usw. , es droht ein Desaster

Wie die Nummer in Berlin mehr oder weniger losgegangen ist, hast du mitbekommen? Es gab glaub ich nur 2-3 (offiziell) Infizierte. Dann war halt einer, ders noch nicht wusste, dass er infiziert ist, in nem Club und hat allein an einem Abend gleich mal 17 weitere Personen infiziert... Werden auch noch andere Quellen dazu gekommen sein. Aber da hat man schon gesehen, wie super sich so ein Club für die Verbreitung eignet.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.