triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

Helios 23.05.2019 15:55

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1453725)
...
die von Sheila Taormina empfohlen wird: Swim Speed Secrets Press-Out Drill
.....

in dem sie sich aus dem Wasser hebt ahmt sie die Pull und Push-Phase nach, ähnlich wie beim beidarmigen Ziehen am Skierg - ich mach das im Wechsel (im Skilanglaufmodus ist das der Diagonal-Schritt - hier beim Luftkraulen mit Paddles jedoch die Ellenbogen nicht abklappen lassen).

Sheila's Übung ist schön und gut, ähnlich wie mit dem Zugseil - in der Realität aber hat ein armes Schwein, wenn es blöd läuft, 90 min durchzuhalten.
Mit so nem skierg ist das zwar möglich - jetzt nach 13 Tagen mit 20h - hab ich aber sowas den Kanal vom Luftpaddeln voll - die Arme und der Buckel hinterlassen im Nervensystem einen zerstörten Eindruck.

Eins wurde aber am skierg klar - höhere Leistung geht nur durch Erhöhung der Drehzahl.

schnodo 23.05.2019 18:18

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1409511)
Das Gegenteil von fantastischer Koordination habe ich übrigens heute erlebt. Etwas übermütig geworden, weil alles ganz ordentlich lief, erinnerte ich mich an eine Trainingsgruppe, die ich vor ein paar Tagen gesehen hatte. Die waren zwei Bahnen Freistil rückwärts geschwommen.

Das wollte ich nun auch mal probieren. Ich habe 2 x 5 m geschafft, wäre dabei allerdings fast ertrunken. Da braucht es ein wenig mehr mentale Vorbereitung, habe ich den Eindruck. :Lachen2:

Heute habe ich es noch einmal versucht und bin kurz bevor ich das Becken verlassen habe noch vier oder fünf Bahnen Kraul rückwärts geschwommen, im Wechsel mit einer Bahn normalem Kraul. Es ging besser als beim ersten Versuch, war aber immer noch katastrophal. Wie ich in der Bewegung die Atmung vernünftig unterbringen soll ist mir immer noch ein Rätsel. :Ertrinken:

schnodo 23.05.2019 18:28

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1453963)
Mit so nem skierg ist das zwar möglich - jetzt nach 13 Tagen mit 20h - hab ich aber sowas den Kanal vom Luftpaddeln voll - die Arme und der Buckel hinterlassen im Nervensystem einen zerstörten Eindruck.

Das überrascht mich nun gar nicht! Ich finde es enorm respektabel, dass Du überhaupt so lange das Gerät bearbeitet hast. :Lachen2:

Helios 23.05.2019 18:47

mir blieb nix anderes übrig...
- das Wasser schwappt über die Oberkante Unterlippe rein und meine Schwimmform ist untersaumäßig mies
- der Count-Down läuft ... die Ägäis meldet 21 grad C
- ich hab keine ausrede mehr - alles ausgeschöpft..
am Montag gegen fünfzehn Uhr geht's am Strand von Larissa namens Agiocampos zur Sache - hinten neben dem Hafen wird es gnadenlos .... es geht um nix anderes : wer hat bei uns die Hosen an? - meine Frau oder ich? ( -- bibber... :) )

Wenn das schief läuft, dann Plan B
- lange Auftriebshose und die ultimativen Paddles ;)

Sie hat Flossen

brutalste Duelle die nächsten 3 Wochen

wenn es richtig mies läuft, dann bau ich das liedl-sup auf und schweb davon - dann hat sie garantiert keine Chance mehr :Cheese:

geht das auch schief, dann versteck ich mich hinter dem ausgedrucktem pdf namens "Ultra-Efficient Freestyle Workbook" und red schlau daher ala "Tummy Tuck" muss man machen und so Sachen :cool:

schnodo 26.05.2019 02:44

Sasch! Bruchsal - schön war's
 
Am Samstag Nachmittag traf sich genau eine Handvoll Schwimmbegeisterter für ein paar Videoaufnahmen und um nach langer Vorfreude das Tatort-Übungsprogramm zur Aufdeckung von Schwimmdelikten auszutesten. Als Erklärbär und Zuständiger für die ordnungsgemäße Durchführung konnte ich diese Übungen leider nicht mitmachen. Andererseits war ich auch so schon mental überlastet. :)

Die beiden anwesenden Damen beherrschten die Fahnenmast-Übung, die uns Männern enorme Schwierigkeiten bereitete, nahezu perfekt und hoben fast den gesamten Unterschenkel aus dem Wasser. Wahnsinn!

Zu meiner großen Überraschung gab es bei einer für mein Empfinden relativ einfachen Übung, nämlich dem UNCO-Drill, die größte Probleme. Das führt so weit, dass die letzten drei Übungen entfielen, damit UNCO vertieft werden konnte.

Das Treffen war mal wieder sehr spaßig und lehrreich und, wie man sieht, es haben auch alle überlebt:


Bildinhalt: FlyLive, mon_cheri, TakeItEasy, schnodo und Dorothea

FlyLive 26.05.2019 08:41

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1454409)

Die beiden anwesenden Damen beherrschten die Fahnenmast-Übung, die uns Männern enorme Schwierigkeiten bereitete, nahezu perfekt und hoben fast den gesamten Unterschenkel aus dem Wasser. Wahnsinn!

Zu meiner großen Überraschung gab es bei einer für mein Empfinden relativ einfachen Übung, nämlich dem UNCO-Drill, die größte Probleme. Das führt so weit, dass die letzten drei Übungen entfielen, damit UNCO vertieft werden konnte.

Das Treffen war mal wieder sehr spaßig und lehrreich...

Ich sag Dir, die Damen lassen sich einfach nicht lumpen und laufen längst keine 3 Meter mehr hinter einem Mann her ! :Lachen2:
Eher schauen sie zu, das sie 2 Meter voraus sind !
Wenn man weiß, wie oft mon_cherie zum schwimmen üben kommt und das mit uns Hardcore-Übern vergleicht ( Schande über uns :Lachanfall: )
Wenn man die Umsetzungsgabe von Dorothea erlebt, ist man sowieso geplättet. Ihr zeigt man am besten gar nichts mehr, sonst hängt man stilistisch bald ganz weit hintendran :Cheese: .

Für mich war es das erste mal mit dem UNCO Drill und nachdem ich es kapiert hatte, fühlte die Ausführung sich gar nicht so verkehrt an.
Sorgen bereitet mir mehr der No Arm Drill und die Popov-Absaufgeschichte - das kam sowas wie Titanic Erlebnisse auf.


Das Treffen hatte definitiv wieder zu zurück zu seiner ursprünglichen Idee gefunden und es wurde wieder getüftelt, probiert und analysiert. Mir persönlich gefällt das deutlich besser als sich zu treffen und dann die Kilometer im Wasser runter zu schwimmen. Das ist der Sinn der schnodolischen Sekte gewesen - so darf es aus meiner Sicht gerne öfter oder immer sein. :Blumen:

Danke schnodo für all deine Mühen und Arbeit mit uns und für uns :Blumen:

schnodo 27.05.2019 01:22

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1454415)
Danke schnodo für all deine Mühen und Arbeit mit uns und für uns :Blumen:

Sehr gerne. Es ist doch immer schön mit Euch! :Blumen:

Ich habe nun auch meine kurze Videosequenz fertig, um den aktuellen Stand meiner Schwimmerei festzuhalten. Danke fürs Filmen! :bussi:


Bildinhalt: schnodo schwimmt im Sasch

Durch diese erschütternden Bilder wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, habe ich mal wieder das FINIS Forearm Fulcrum aus meiner Schwimmsachen-die-ich-selten-brauche-Schublade rausgekramt. Das muss ich in nächster Zeit mal wieder häufiger einsetzen, der Unterschied ist spürbar.


Bildinhalt: schnodos Schwimmschublade

adaniya 27.05.2019 19:20

Zitat:

Ich bin am 11. Juni mal wieder für einen Tag in Karlsruhe. Vielleicht geht sich ja ein gemeinsames Schwimmen aus
Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1451678)
Ich hab's mir mal im Kalender vermerkt. Momentan ist da noch nix eingetragen. Wäre super, wenn das klappt! :)

Mega :Blumen:
Hoffentlich bin ich bis dahin wieder fit, konnte jetzt schon seit ner Woche nicht trainieren:(

Hab mir mal die neuste Videosequenz angesehen. Da sind doch schon einige sehr schöne technische Elemente anzumerken.
Aber eine Sache ist mir aufgefallen, die dich wohl einiges an Vortrieb kostet: in der ersten Phase des Pulls, kurz nach dem Catch, bricht irgendwo die Spannung ein. Nicht bei jedem Zug, aber fast. Das ist besonders gut zu sehen in der Ansicht von unten ab Minute 1:03, da zeigen deine Fingerspitzen an die Poolwand statt auf den Boden.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:37 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.