triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

ks03 13.07.2023 22:04

Zitat:

Zitat von Foxi (Beitrag 1715697)
Zum anderen war ich nach 4 Wochen weitgehend beschwerdefrei und mit einem Attest eingeschränkt arbeitsfähig, wenn ich nicht gerade die Bewegungen machen würde, bei denen ich mich verletzt hatte.
Der Vorgesetzte wollte aber, dass ich trotz möglicher Alternativen (!) genau die Tätigkeit wieder aufnehme, die zu der Verletzung geführt hatte. Attest hin oder her... Muss man/fux nicht verstehen. :Nee: :dresche
Also nochmal 2 Wochen offiziell krank...

Schleiche mich dennoch ab und zu aus dem Lazarett, schnappe mir das Rennrad, drehe eine längere Runde oder gehe zum schwimmen. Und hoffe, dass ich den Mist in 2 Wochen endgültig hinter mir habe. :cool:

Oje liebes Füchschen, hört sich alles nicht so doll an.
Ich hoffe, du kannst bald das Lazarett verlassen und all die schönen Fuchsdinge tun

Tschau

Foxi 13.07.2023 23:27

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1715709)
Gute Genesung und viel Erfolg. Hoffe auch, in zwei Wochen langsam mit Bewegungssport wieder anfangen zu können, Radfahren und Laufen.:Blumen:

Danke Tom. Dir auch baldige Genesung. :Blumen:

Foxi 13.07.2023 23:31

Zitat:

Zitat von ks03 (Beitrag 1715812)
Oje liebes Füchschen, hört sich alles nicht so doll an.
Ich hoffe, du kannst bald das Lazarett verlassen und all die schönen Fuchsdinge tun

Tschau

Dankeschön! :Blumen: Werde bald damit anfangen, z.B. morgen nach Hamburg fahren. Auch wenn es mit dem Triathlon dort definitiv nix wird und mein schönes Startrecht (vom letzten Corona-Jahr verschoben) nun endgültig die Elbe runter geht ... :Weinen:

Antracis 26.07.2023 23:11

Auch von mir mal ein Update: Nachdem meine infernalische Achillessehnenentzündung mich zwischenzeitlich davon alpträumen liess, nie wieder Laufen zu können, geht es mit meiner Top-Physio bzw. vor allem deren Tips wieder aufwärts.

Der Leidensweg ist allerdings heftig. Meine Einstiegsphysioübungen waren für Schmerzlevel 10-7/10, mittlerweile hab ich immerhin schon Übungen für den Bereich 6-4/10.

Ehrlich gesagt überraschen mich die Fortschritte immer wieder. Vor 3 Wochen ging noch praktisch gar nichts, kein Zehenstand, kein Hochdrücken in den selbigen. Schmerzgehemmt. Riss oder Teilriss wurde aber ausgeschlossen.

Dann ging aber exzentrisches Krafttraining immerhin beidbeinig. Nach 10 Tagen war dann einbeinig dran und ich war mir sicher: Geht nicht. Ging aber. Begeleitet von übel schmerzhaften Dehnübungen, wurde aber mit den Tagen besser.

Letzte Woche dann erster Lauf. Naja, das meiste war gehen, aber in der halben Stunde gehen waren 5 x 1 Minute laufen. Dachte nicht, dass das geht. Ich habe teilweise immer noch Beschwerden beim Gehen. Physio meinte, trotzdem anfangen, die Sehne braucht Reize und wird sich noch die nächsten Monate umbauen und weiter meckern. Also dagegen anarbeiten und sie zurück nerven. Und es ging. Und sogar schmerzfrei, warum auch immer. Mittlerweile bin ich sogar schon bei 5 x 2 Minuten. Halleluja.

Ahso, damit es nicht langweilig wird, hab ich mir nebenbei noch einen veritablen Eisenmangel eingefangen. Was immerhin erklärt, warum ich mich seit 7 Wochen fühlte, wie ein nasses Handtuch. Risiken gabs ja genug: Hoher Ausdauersportumfang + Vegetarier + viel Kaffee und Milchprodukte + Wenig Magensäure medkamentenbedingt + weniger Hafenflocken zugunsten von Quark gegessen. Naja, hätte ich auch früher drauf kommen können. Gut, dass ich kein Arzt bin.

Aber das Eisen wirkt ziemlich schnell, auch wenn da meiste sichtlich nicht im Körper bleibt und heute auf dem Rad war ich zwar nicht schnell, fühlte mich aber wie auf Epo ( Naja, wars ja irgendwie auch…leider wird sich der Effekt abstumpfen :Cheese: ). Endlich mal nicht Müde und kaputt. Die Herzfrequenzwerte sinken auch seit ein paar Tagen.

Zusammengefasst: Es geht aufwärts. :Blumen:

TriVet 26.07.2023 23:26

Cool, gut zu lesen. Wünsche weiterhin rasche Genesung.

DocTom 27.07.2023 12:29

Zitat:

Zitat von Foxi (Beitrag 1715816)
Danke Tom. Dir auch baldige Genesung. :Blumen:

Hmmm, nach drei Wochen noch nicht zusammengewachsen. Erstmal noch 1,5Wochen krankgeschrieben, shit, das Team kotzt schon.:(

Hat jemand Erfahrungen mit L-Arginin, Zink und Vit.C Praparaten zur Beschleunigung des Knochenzusammenwachsens? Vit D3 nehm ich eh schon.

:Danke: :Blumen:

uruman 28.07.2023 12:32

Patient, Uruman
Befund, Kopfschmerzen, Husten, Fieber
Seit, 25.07.23
Medikation, Aspirin und irgendwelche Tee
Training, Pause
Bemerkung, bin selten krank oder verletzt trotzdem fühle ich mich wie der größte Flop überhaupt
Genervte Grüße

DocTom 29.07.2023 01:32

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1717074)
Patient, Uruman
...
Bemerkung, bin selten krank oder verletzt trotzdem fühle ich mich wie der größte Flop überhaupt
Genervte Grüße

Schnelle Genesung Dir!
Sommergrippe?:Gruebeln:

uruman 29.07.2023 06:32

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1717121)
Schnelle Genesung Dir!
Sommergrippe?:Gruebeln:

Danke dir!

Aber wir haben doch kein Sommer!

dr_big 29.07.2023 07:37

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1717074)
Patient, Uruman
Befund, Kopfschmerzen, Husten, Fieber
Seit, 25.07.23
Medikation, Aspirin und irgendwelche Tee
Training, Pause
Bemerkung, bin selten krank oder verletzt trotzdem fühle ich mich wie der größte Flop überhaupt
Genervte Grüße

Mucho jengibre, crudo o con infusiones.

uruman 29.07.2023 09:47

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1717125)
Mucho jengibre, crudo o con infusiones.


Gracias! :bussi:

Schlecht gezapftes lauwarmes Bier, scheint auch eine positive Wirkung zu erzielen! :Cheese:

DocTom 29.07.2023 18:35

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1717123)
Danke dir!

Aber wir haben doch kein Sommer!

Die Alternative corona wird es hoffentlich nicht sein...:-(( O:-)

uruman 30.07.2023 08:31

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1717161)
Die Alternative corona wird es hoffentlich nicht sein...:-(( O:-)

Leider doch

Seit Gestern zeigt der Schnelltest der 2te Strich an
Komischerweise erst jetzt, wo ich mich praktisch wieder gesund fühle

DocTom 04.08.2023 19:01

Ganz vergessene Krankheit, dies Corona. :Cheese:

Gute Genesung allen hier, krankgeschrieben vom bg Arzt bis 17.8., leichte Bewegung, Vit D3, Magnesium, Calcium, Zink. Schlüsselbeinbruch ist mit über 50Jahren halt doch nicht in zwei Wochen verheilt.
:-((

https://youtu.be/x_DA3dgRSrw

This made my day, stumble, fall, but get up again and again...:Blumen:
Schönes WE Euch allen hier, und Kopf nicht hängen lassen.
Grüße
Thomas

Bunde 06.08.2023 14:51

Passt hier wohl am besten rein:

Über 50 Athleten mit Durchfall nach Triathlon:

https://www.spiegel.de/sport/triathl...f=re-so-app-sh

DocTom 06.08.2023 20:49

Zitat:

Zitat von Bunde (Beitrag 1717877)
Passt hier wohl am besten rein:

Über 50 Athleten mit Durchfall nach Triathlon:
...

Boah, das ist übel...:-((

uruman 07.08.2023 06:35

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1717074)
Patient, Uruman
Befund, Kopfschmerzen, Husten, Fieber
Seit, 25.07.23
Medikation, Aspirin und irgendwelche Tee
Training, Pause
Bemerkung, bin selten krank oder verletzt trotzdem fühle ich mich wie der größte Flop überhaupt
Genervte Grüße

12 Tage nach ersten Symptomen und nach 7 Tage ohne Beschwerden, die erste Lauf absolviert
AG Puls 140, genau selbe Lauf ( gleiche Strecke, gleiche Tempo) am 17.07 AG Puls 114

Finde ich ziemlich krass, von wegen Corona ist wie eine leichte Erkältung, das trifft in mein Fall überhaupt nicht zu

Benni1983 07.08.2023 07:50

Die Sache mit dem ernor hohen Puls nach Corona hatte ich auch.:Maso:

tridinski 07.08.2023 14:34

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1717179)
Leider doch

Seit Gestern zeigt der Schnelltest der 2te Strich an
Komischerweise erst jetzt, wo ich mich praktisch wieder gesund fühle

das war bei mir im Juni 2021 auch so

ebenfalls der deutlich höhere Puls unter Belastung, das hat bei lockerem Training ca 2 Monate gedauert, im Wettkampf bzw. intensivere Trainingsbelastung eher 3-4 Monate

Gute Besserung und nix übertreiben, der Körper braucht einfach seine Zeit

Lux 07.08.2023 18:19

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1717981)
das war bei mir im Juni 2021 auch so

ebenfalls der deutlich höhere Puls unter Belastung, das hat bei lockerem Training ca 2 Monate gedauert, im Wettkampf bzw. intensivere Trainingsbelastung eher 3-4 Monate

Gute Besserung und nix übertreiben, der Körper braucht einfach seine Zeit

Bei mir auch 3,5 Monte, bis ich wieder für einen Wettkampf fit war.

Lux 07.08.2023 18:34

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1717702)
G...

https://youtu.be/x_DA3dgRSrw

This made my day, stumble, fall, but get up again and again...:Blumen:
Schönes WE Euch allen hier, und Kopf nicht hängen lassen.
Grüße
Thomas

Genial!

phonofreund 08.08.2023 08:35

Jetzt habe ich mal Zeit zum rumhängen nach einer Schulter-OP mit Fixierung Schlüsselbein, welches in den letzten Jahren doch arg locker war.
Dazu wurde als Befestigungsmaterial eine Sehne aus dem Oberschenkel entnommen und als Schlinge verwendet. Geduld ich haben muß.......

DocTom 08.08.2023 10:51

Phono, gute Genesung.
Mein Physio schickt mich in die Bewegung, er hat am Schlüsselbein gefühlt, gedrückt und mit den letzten Rontgenbildern als Bestätigung festgestellt, dass die beiden Seiten miteinander verbunden sind und zusammenwachsen. Nun wieder Bewegung in die Schulter, evtl ist da noch eine Prellung im Gewebe, kein Schmerz aber es "drückt" etwas bei bestimmten Bewegungen des Armes. Freue mich schon auf das Krafttraining.
:cool:

KernelPanic 14.08.2023 14:35

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1680663)
Gerade fing es an, etwas besser zu laufen...

Patient: KernelPanic
Diagnose: Schnitt in der Hohlhand rechts mit Durchtrennung von Muskulatur/Beugesehnen
Therapie: Kleinert-Schniene
Dauer: ca. 12 Wochen
Stimmung F*ck.

Update:

Zustandsverschlechterung 4 Monate Post-OP trotz Ergo-/Physiotherapie, Beugekontraktur, Morbus Dupuytren, 05/2023 OP zur Korrektur, 5 Tage Post-OP leider Infektion mit Staphylokokken, Not-OP mit ziemlich Kollateralschaden in Hand und Handgelenk.
Finger ist leider nicht zu retten, deshalb am 24.09. Amputation nach Adelmann, um die Funktionalität der "Resthand" zu erhalten.

Augen auf im Haushalt!
Ich bin beim Küche aufräumen mit einem Kochmesser in der Hand gestolpert und in die Klinge gerutscht.

qbz 14.08.2023 14:42

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1718554)
Update:

Zustandsverschlechterung 4 Monate Post-OP trotz Ergo-/Physiotherapie, Beugekontraktur, Morbus Dupuytren, 05/2023 OP zur Korrektur, 5 Tage Post-OP leider Infektion mit Staphylokokken, Not-OP mit ziemlich Kollateralschaden in Hand und Handgelenk.
Finger ist leider nicht zu retten, deshalb am 24.09. Amputation nach Adelmann, um die Funktionalität der "Resthand" zu erhalten.

Augen auf im Haushalt!
Ich bin beim Küche aufräumen mit einem Kochmesser in der Hand gestolpert und in die Klinge gerutscht.

Mensch, das ist ja ein Unglück und Pech, erst der Unfall, dann die Infektion. Ich wünsche Dir alles Gute für die nächste OP.

Jimmi 14.08.2023 17:09

Acherrjehmineh.... Zum Pech auch noch Unglück. Alles Gute für die Heilung!

DocTom 15.08.2023 00:40

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1703575)
... Achilles habe ich auch immer wieder, das ...

Wie äußert sich das bei dir? Ich laufe 20km schmerzfrei, aber wenn ich dann den Fuß eine Weile ruhig halte, braucht es immer eine Zeit, bis ich wieder ganz normal gehen kann.
Welche Dehnübungen helfen euch?
Gruß
Thomas

Estampie 15.08.2023 09:41

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1718554)
Update:

Zustandsverschlechterung

Oh man, was ein Scheiß!
Das braucht echt keiner.

Ich wünsche gute Genesung!

Adept 15.08.2023 10:40

Da bleibt einem die Spucke weg. :(

Gute Besserung, KernelPanic. Hoffe, jetzt verheilt alles gut.

DocTom 15.08.2023 13:00

Zitat:

Zitat von Estampie (Beitrag 1718597)
Oh man, was ein Scheiß!
Das braucht echt keiner.

Ich wünsche gute Genesung!

+1...
:Blumen:

triduma 15.08.2023 13:57

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1718554)
Update:

Zustandsverschlechterung 4 Monate Post-OP trotz Ergo-/Physiotherapie, Beugekontraktur, Morbus Dupuytren, 05/2023 OP zur Korrektur, 5 Tage Post-OP leider Infektion mit Staphylokokken, Not-OP mit ziemlich Kollateralschaden in Hand und Handgelenk.
Finger ist leider nicht zu retten, deshalb am 24.09. Amputation nach Adelmann, um die Funktionalität der "Resthand" zu erhalten.

Augen auf im Haushalt!
Ich bin beim Küche aufräumen mit einem Kochmesser in der Hand gestolpert und in die Klinge gerutscht.

Au weh, das ist ja echt sche....e. :(
Ich wünsch Dir das die zweite OP gut geht. Gute Besserung. :Blumen:

uruman 15.08.2023 17:05

KernelPanic, was für ein Pech, ich wünsche dir viel Kraft!

Als Koch ist man immer wieder konfrontier mit Schnitt Verletzungen, stolpert mit ein Kochmesser in der Hand ist sehr gefährlich und hätte es dir sogar noch schlimmer treffen können

Kopf hoch!

bellamartha 15.08.2023 20:49

KernelPanic, das ist ja furchtbar! Darf ich fragen, welcher Finger betroffen ist? Ich hoffe, dass trotz dieser schlimmen Folgen deines Unfalls alles wieder gut für dich wird! Dass du nicht in deinem Job Probleme bekommst und beim Sport und so.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen!
LG
Judith

DocTom 17.08.2023 16:14

...darf ab morgen wieder ins Büro, Knochen ist wohl zusammengewachsen, jetzt noch etwas schonen und Krankengymnastik. :Cheese:

Gregor 17.08.2023 19:32

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1718554)
Augen auf im Haushalt!
Ich bin beim Küche aufräumen mit einem Kochmesser in der Hand gestolpert und in die Klinge gerutscht.

Das war gerade ein schockierendes Kopfkino. Daraus habe ich gelernt, in der Küche genauso wachsam zu sein wie beim Training!

Weil es gerade in das Thema passt: Seit Ende 2018 nicht mehr erkältet gewesen.

bellamartha 19.08.2023 02:36

Patientin: bellamartha
Befund: Abszess im Genitalbereich, Bakterieninfektion UND Blasenentzündung.
Kommentar: Geht's noch? Was soll die Scheiße?!?
Gerüchten vorbeugende Anmerkung der Patientin: Nein, ich habe NICHT auf Nutte umgeschult, ich habe keine Ahnung, woher das alles und noch dazu auf einmal kommt!
Seit: gestern
Behandlung des Abszesses: Erst mal konservativ mit Zugsalbe, da ich heute in der Gyn.Abmulanz der Uni-Klinik nicht mehr dran kam, trotz Mitarbeiter-Vorteil. Die Gynäkologin befürchtet, dass aber in den nächsten Tagen der Abszess operiert werden muss.
Medikation: Zugsalbe für den Abszess; Einmal-Antibiotikum für die Blasenentzündung; 6 Vagnial-Tabletten gegen die Bakterien und danach 6 Vaginal-Tabletten zum Aufbau der Vaginalflora (wat'n Wort!).
Training: Pause
Bemerkung: Warum hat die unverschämte Gynäkologin eigentlich nix zum Thema Sex gesagt? Denkt die, dass ich abgehalferte Schabracke eh keine Chance mehr auf Sex habe, sie also dazu nichts zu sagen braucht? Frechheit!
Außerdem: Am 27.08. wäre der Wakenitzman. Sieht gerade ganz, ganz schlecht aus. Denn wenn der Abszess sich öffnet oder geöffnet wird, sollte ich nicht in so einem Fluss mit jeder Menge Enten- und Schwanenkacke schwimmen.
Auch nervig, weil der Morokko-Swim-Trek ja auch näherrückt und ich eh schon wieder viel zu spät dran bin mit dem Training. Jimmi wird mir davonschwimmen.

TiJoe 19.08.2023 08:21

Oh man, Sachen gibt's...:(

Gute Besserung! :Blumen:

phonofreund 19.08.2023 09:32

Zitat:

Zitat von phonofreund (Beitrag 1718064)
Jetzt habe ich mal Zeit zum rumhängen nach einer Schulter-OP mit Fixierung Schlüsselbein, welches in den letzten Jahren doch arg locker war.
Dazu wurde als Befestigungsmaterial eine Sehne aus dem Oberschenkel entnommen und als Schlinge verwendet. Geduld ich haben muß.......

Der Schulter geht es ganz gut, aber nach der Sehnenentnahme aus dem rechten Bein hat sich ein massives Ödem im Unterschenkel gebildet und das bis zu den Zehen. Bin zur Zeit völlig unbrauchbar.......

bellamartha 19.08.2023 10:31

Guten Morgen,

ganz erstaunlich: Die Zugsalbe scheint zu helfen. Der Abszess ist deutlich kleiner geworden! Ich werde sofort die nächste Ladung draufklatschen!
Vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Wakenitzman... (Wobei ich auch ohne Abszess an eine Absage gedacht hatte, also mal sehen.)

Gebesserte Grüße,
J.

Koschier_Marco 19.08.2023 13:01

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1719047)
Guten Morgen,

ganz erstaunlich: Die Zugsalbe scheint zu helfen. Der Abszess ist deutlich kleiner geworden! Ich werde sofort die nächste Ladung draufklatschen!
Vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Wakenitzman... (Wobei ich auch ohne Abszess an eine Absage gedacht hatte, also mal sehen.)

Gebesserte Grüße,
J.

Dann hat die Schabracke ja alles richtig gemacht :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.