triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

pumuggel 07.01.2009 18:18

Zitat:

Zitat von DasOe (Beitrag 177095)
Und wenn du es mal woanders versuchst?

Bekommst bestimmt Übernachtungsmöglichkeiten übers Forum.

Wenn Du privat versichert bist oder eine Überweisung von Deinem Arzt bekommst, dann kannst Du es auch hier versuchen.

Endokrinologie

Die Leistungsübersicht Endokrinologie der DKD Wiesbaden

Also laut meiner Hausärztin sind die Wartezeiten bei den Endokrinologen nochmal deutlich länger, als bei nem Nuklearmedizinier...und da dauerts in Wiesbaden teilweise schon 2-3 Monate bis man einen Termin bekommt. Ich bezweifel also, dass sie in der DKD einen viel früheren Termin bekommen wird.

@Pippi: Warum gehst du nicht zu einem Nuklearmediziner?

DasOe 07.01.2009 18:27

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 177139)
Also laut meiner Hausärztin sind die Wartezeiten bei den Endokrinologen nochmal deutlich länger, als bei nem Nuklearmedizinier...und da dauerts in Wiesbaden teilweise schon 2-3 Monate bis man einen Termin bekommt. Ich bezweifel also, dass sie in der DKD einen viel früheren Termin bekommen wird.

Termine etc. würde ich mir IMMER selbst besorgen. Habe ich auch bei meiner "Nase" so gehalten und dauerte vom ersten Untersuchungstermin bis zur Op, 2 Wochen. Einen ersten Gesprächstermin hatte ich nach vier Wochen UND die DKD ist immer ausgebucht.

Warum sollte Dein Hausarzt Interesse daran haben, Dich an einen anderen Kollegen zur Behandlung zu überweisen, wenn er/sie selbst noch Geld mit Dir verdienen kann?

pumuggel 07.01.2009 18:37

Zitat:

Zitat von DasOe (Beitrag 177143)
Termine etc. würde ich mir IMMER selbst besorgen. Habe ich auch bei meiner "Nase" so gehalten und dauerte vom ersten Untersuchungstermin bis zur Op, 2 Wochen. Einen ersten Gesprächstermin hatte ich nach vier Wochen UND die DKD ist immer ausgebucht.

Warum sollte Dein Hausarzt Interesse daran haben, Dich an einen anderen Kollegen zur Behandlung zu überweisen, wenn er/sie selbst noch Geld mit Dir verdienen kann?

Mein Hausarzt hatte mich vor 3 Jahren von sich aus an einen Nuklearmediziner überwiesen. Da ich vor kurzem akut Probleme hatte und ich mit meinen Nuklearmedizinern nicht wirklich zufrieden war, habe ich nach einer Überweisung zum Endo. gefragt. Daraufhin die Aussage, dass ich dort noch länger warten müsste.

PippiLangstrumpf 07.01.2009 20:54

Zitat:

Zitat von DasOe (Beitrag 177095)
Wenn Du privat versichert bist oder eine Überweisung von Deinem Arzt bekommst, dann kannst Du es auch hier versuchen.

Endokrinologie

Die Leistungsübersicht Endokrinologie der DKD Wiesbaden

Danke für den Tipp. Ich bin ja jetzt mit meiner Überweisung schon zu dem Kölner Endo gelaufen. Aber ich werde mir die Adresse mal merken für den Fall, daß ich mit dem Endo hier in Köln nicht zufrieden bin ...

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 177139)
@Pippi: Warum gehst du nicht zu einem Nuklearmediziner?

Beim Nuk war ich vor knapp 2 Jahren zum Ultraschall. Dadrüber ist ja dann auch Hashimoto diagnostiziert worden. Danach hat mein Hausarzt mich rein über den TSH eingestellt. Das scheint aber nicht zu reichen, denn mir geht es ja entsprechend schlecht. Als ich darüber mit meinem HA gesprochen habe, hat er mich ohne zu murren zum Endo überwiesen. Nuks sind ja nicht originär für Schilddrüsen-Erkrankungen zuständig - viele kennen sich nur ganz gut aus.

Zitat:

Zitat von DasOe (Beitrag 177143)
Termine etc. würde ich mir IMMER selbst besorgen. Habe ich auch bei meiner "Nase" so gehalten und dauerte vom ersten Untersuchungstermin bis zur Op, 2 Wochen. Einen ersten Gesprächstermin hatte ich nach vier Wochen UND die DKD ist immer ausgebucht.

Warum sollte Dein Hausarzt Interesse daran haben, Dich an einen anderen Kollegen zur Behandlung zu überweisen, wenn er/sie selbst noch Geld mit Dir verdienen kann?

Ähm, wie anders als über Selbstbesorgen kommt man denn sonst an Termine? Ich war heute bei dem Doc und keiner, der vor oder hinter mir in der Schlange stand hat einen Termin vor dem 22.4. bekommen ... Leute vor mir haben sogar spätere Termine bekommen.

Und wie oben geschrieben: Mein HA hat überhaupt keine Probleme mit Überweisungen - ich bin nämlich Kassen-Patient. Da verdient er eh nix dran, wenn er kompliziertere Fälle behandeln muß.


Edith sagt noch: Ich war gerade mal auf der Seite von der Klinik gucken. Auf der einen Seite steht, daß ambulante Behandlung möglich ist, aber auf der Detail-Seite steht, daß das nur für privat Versicherte und Selbstzahler gilt. Als gesetzlich Versicherte hab ich mal wieder Pech gehabt ...
Zitat:

Hier finden Sie die aktuelle Liste mit den Ermächtigungen.


Und damit ist die Aufzählung fertig ... also nix, nada, niente :Nee:

pumuggel 07.01.2009 22:52

Zitat:

Zitat von PippiLangstrumpf (Beitrag 177213)
Beim Nuk war ich vor knapp 2 Jahren zum Ultraschall. Dadrüber ist ja dann auch Hashimoto diagnostiziert worden. Danach hat mein Hausarzt mich rein über den TSH eingestellt. Das scheint aber nicht zu reichen, denn mir geht es ja entsprechend schlecht. Als ich darüber mit meinem HA gesprochen habe, hat er mich ohne zu murren zum Endo überwiesen. Nuks sind ja nicht originär für Schilddrüsen-Erkrankungen zuständig - viele kennen sich nur ganz gut aus.

Statt bis Ende April zu warten, würde ich an deiner Stelle trotzdem versuchen vorher (deutlich vorher) noch einen Termin beim Nuklearmediziner zu bekommen. Schaden kanns doch nicht - oder?!

PippiLangstrumpf 08.01.2009 00:11

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 177286)
Statt bis Ende April zu warten, würde ich an deiner Stelle trotzdem versuchen vorher (deutlich vorher) noch einen Termin beim Nuklearmediziner zu bekommen. Schaden kanns doch nicht - oder?!

Du hast ja recht.
Aber nachdem ich heute zum Blutabnehmen war und evtl. zwischenzeitlich nochmal hin muß und darauf hoffe, dort endlich eine sportkompatible Einstellung zu bekommen, fürchte ich, daß ich da mit einem anderen Arztbesuch - falls ich überhaupt eine Überweisung bekommen würde - querschießen würde.

Die haben auch gesagt, daß sie sich melden, falls irgendwas ist, was vor dem Termin zu beheben sei. Vielleicht bekomme ich von denen ja schon vorher eine Info - z. B. daß ich meine Medikamentendosis erhöhen soll.

pumuggel 08.01.2009 00:26

Ach sooooooo....Blut wurde schon abgenommen - sorry, das hatte ich überlesen.
Dann warte doch erstmal die Ergebnisse ab, die wirst du doch wohl vor April erfahren:Lachen2: .

PippiLangstrumpf 08.01.2009 00:29

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 177458)
Ach sooooooo....Blut wurde schon abgenommen - sorry, das hatte ich überlesen.
Dann warte doch erstmal die Ergebnisse ab, die wirst du doch wohl vor April erfahren:Lachen2: .

Hatte ich das überhaupt geschrieben? :Gruebeln:
Eigentlich ist nicht geplant, daß ich was erfahre, es sei denn, vor dem Termin wäre was zu tun. Dann bekomme ich Post von denen.
Ich werd jetzt jeden Tag den Postboten abfangen :Lachanfall:

Frieder 09.01.2009 15:46

Ich melde mich hier mal wieder ab!

Sechs Wochen nach Sprunggelenk-Operation (Weber-B-Fraktur).

Seit drei Tagen ohne Krücken unterwegs.

Training: seit ca. 3 Wochen Aquajogging und Schwimmen und viel Gehen.

Demnächst wieder langsamer Lauf-Einstieg; Rad erst, wenn der Schnee verschwunden ist.

Frieder

-MAtRiX- 10.01.2009 18:58

Patient: -MAtRiX-
Befund: Pleuritis (Rippenfellentzündung) rechts
Ursache: Ärzte wissen nicht woher es kommt bzw. ob es überhaupt sicher eine Pleuritis ist
Zustand: aufgrund der Unklarheit bei den Ärtzen sehr demotivierend, Reiben/Schmerzen nur sporadisch (Diclo hilft), zieht sich bereits seit 3 Wochen, seit einer Woche keinen Sport
Prognose: warten bis es vorbei ist, (das gleiche bereits vor 1 1/2 Jahren auf der linken Seite)
Training: PAUSE
Behandlung: Diclofenac, sollte auch Antibiotikum (Tavanic) nehmen aber aufgrund der Schreckensberichte im Internet und der Tatsache das die Wirkstofffamilie in den USA auf der Black-Box steht nocht nicht genommen, Termin bei Lungenfacharzt (inkl. Röntgen)

propellerente 11.01.2009 00:08

Huch!!!!! Da war doch noch was:
Bin doch tatsächlich heute morgen aus dem Lazarett geworfen worden, um dann mit viel guter Laune zum Schwimmseminar nach HH fahren zu können. :-)

Juchu, es hat funktioniert! Aber bis Dienstag ist noch leichte Schonung angesagt und dann geht's ab....:Cheese:

Wünsche allen anderen Insassen gute und baldige Genesung!

crobi 11.01.2009 21:56

@ propellerente: na also, geht doch

ausserdem hätt ich gern meine Entlassungspapiere oder geht man hier auf eigene Verantwortung:Cheese:
Mein Knie funtioniert wieder, ich kann wieder radeln, mit dem Laufen warte ich aber doch noch ein paar Tage.


Allen anderen noch gute Besserung!

propellerente 11.01.2009 22:13

Mensch crobi,

ist doch super!!!!

Kurzer85 13.01.2009 10:10

Entlassung :Huhu:

Patient: Kurzer85
Befund: Verdacht auf Schienbeinkanten Syndrom
Ursache: Laufstil Umstellung zu große Umfänge wegen Urlaub
Zustand: Geht wieder
Training: seit gestern wieder leichtes Lauftraining mit sachter Umfang Steigerung
Behandlung: abgeschlossen, Voltaren nur noch 2x am Tag (Zur Sicherheit)

Status:

Nach 5Km LOCKEREM Trainingslauf gestern gab es keine schmerzen. Langsam wieder anfangen und noch ein bisschen cremen. Aber es geht wieder. :liebe053:

ecko77 16.01.2009 21:30

schon wieder...
 
hallo,
da ich in dieser, von mir nicht besonders geliebten jahreszeit,öfters
mal ne erkältung habe,ist mir schon klar.
aber nach max.4 wochen gesund,ich war sogar mit meinem training
zufrieden,bin ich schon wieder dabei.
erst der hals,dann kopfweh....und dann tut mir einfach alles weh.
so geht das immer....die mediziner können mir auch nur ratschläge
geben,vitamin c und zink und so weiter.
das mache ich ja sowieso schon.
ich habe halt ein schwaches immunsystem,aber so kann ich nicht
arbeiten,familie und training unter einen hut bringen.
falls fragen kommen,ich lebe sehr gesund kaum alk,nichtraucher,
kein fleisch.....vielleicht muß ich wieder öfters einen trinken gehen.
gute besserung euch allen,den anderen schönes training.
ecko77

crobi 16.01.2009 21:37

Zitat:

Zitat von ecko77 (Beitrag 182235)
hallo,
da ich in dieser, von mir nicht besonders geliebten jahreszeit,öfters
mal ne erkältung habe,ist mir schon klar.
aber nach max.4 wochen gesund,ich war sogar mit meinem training
zufrieden,bin ich schon wieder dabei.
erst der hals,dann kopfweh....und dann tut mir einfach alles weh.
so geht das immer....die mediziner können mir auch nur ratschläge
geben,vitamin c und zink und so weiter.
das mache ich ja sowieso schon.
ich habe halt ein schwaches immunsystem,aber so kann ich nicht
arbeiten,familie und training unter einen hut bringen.
falls fragen kommen,ich lebe sehr gesund kaum alk,nichtraucher,
kein fleisch.....vielleicht muß ich wieder öfters einen trinken gehen.
gute besserung euch allen,den anderen schönes training.
ecko77

net verzweifeln, des wird scho wieder. hast du schon mal pelargonium (flüssig) probiert? Ist ähnlich wie umckaloabo und hat bei mir den Durchbruch gebracht, ich hatte zuvor alle 3 Wochen nen neuen Infekt!

Gürkchen 16.01.2009 22:11

Patientin: Gürkchen
Befund: Stau in der rechten Niere (ist geschwollen)
Ursache: ??? Könnte sein das ich vorher was mit der Blase nich so
ernst genommen hab... Urintrübung. Aber heute war der
ohne Befund..

Behandlung: Antibiotikum und Goldrutenkraut (Nieral)

Dauer: in 10 Tagen will die Ärztin mich noch mal sehen

Hat einer ne Ahnung ob man in so nem Fall entspannt weiter arbeiten gehen kann?? Ich hab mich bei der Diagnose ehrlich gesagt ein wenig gewundert das die mich nicht aus dem Verkehr gezogen haben...

Grüße
Gürkchen

DieAndy 16.01.2009 23:25

Also Gürkchen , normalerweise muss man sich dann schonen und wird sehr wohl aus dem Verkehr gezogen, gerade weil Antibiotika ja nicht gerade als Muntermacher gelten. Ich würde da nochmal nachfragen - scheint mir seltsam.
Alles Gute!!! :Blumen:

kury 17.01.2009 01:41

Patient: kury
Befund: Wadenzerrung :kruecken:
Ursache: Wahrscheinlich Verkürzung der hintern Oberschenkelmuskulatur :quaeldich:
Zustand: Schmerzfrei
Behandlung: Dehnen und nochmals dehnen. Ich hoffe dann wird es mal besser ist nämlich nicht das erste Mal :Weinen:
Dauer: ???? Will nicht zu früh mit dem Laufen beginnen:Nee:

FW-203 17.01.2009 14:07

ich habe die Pest
 
Könnte echt durchdrehen!
Seit 10 Tagen hatte ich so einen leichten Anflug von Erkältung, nicht dramatisch, aber spürbar. Nur leichtes Training, einige Tabletten und ich dachte es wird wieder.
Leider ist es anders gekommen und nun liege ich seit gestern flach, hüte das Bett, futtere Antibiotikum und habe beim Husten das Gefühl es zerreißt mir die Lunge.
Abgesehen von 100/100 mache ich mir auch etwas sorgen um den Marathon in HH, denn ich hatte schon den Entschluß fast gefaßt noch mal meine Bestzeit zu jagen, aber jetzt zeifle ich wieder.

Verseuchte Grüße, Frank.

PippiLangstrumpf 17.01.2009 15:41

Das offizielle triathlon-szene Lazarett:kruecken:

Patient: PippiLangstrumpf
Befund: Grippaler Infekt
seit: 16. Januar 2009
Ursache: Geschwächte Abwehr wegen der blöden Schilddrüse und dann kranke Kollegen, die ihre Viren im Büro verteilt haben :(
Medikation: heißer Tee, Obst und ACC akut
Training: Pause
Bemerkung: Abwehrstärkende Sachen darf ich nicht wg. der Schilddrüse

Also Leute, wenn Ihr krank seid - vor allem bei grippalen Infekten und Magen-Darm-Geschichten - , habt Mitleid mit Euren Kollegen und bleibt zuhause. Krank ist man eh nicht voll leistungsfähig und steckt auch noch alle anderen an.

Danke! :Huhu:

Und jetzt erstmal allen meinen Mitbewohner gute Besserung! :Blumen:

MarionR 17.01.2009 19:52

Update
 
Zitat:

Zitat von MarionR (Beitrag 175995)
Befund: Hustenreiz, brennen in den Atemwegen, inzwischen nur mehr leichte Luftnot (dafür kein Muskelkater)
Ursache: Asthma seit ewigen Zeiten, gestern beim Wettkampf in Saukälte etwas über die Belastungsgrenzen meiner Atemwege hinausgeraten
Seit: gestern, km 8,5 (WK trotzdem noch gut beedet)
Zustand: arbeitsfähig
Prognose: unverwüstlich
Training: intensitätsfrei solange es so kalt bleibt, Rad erstmal nur drinnen
Behandlung: das übliche Doping (Asthmaspray), Hustentee, Islamoos Lutschtabletten
Hoffe das wird kein ernsteres Problem.
LG Marion

Hoffen hilft leider nicht immer. Ein netter Patient wollte mir unbedingt ein Geschenk machen und hat mir ein Päckchen Erkältungsviren dagelassen. Die haben sich schnurstracks in die vorher schon angegeriffenen Bronchien eingenistet. Nette Sache, nach mehreren kleinen Asthmaanfällen gerade noch der Aufnahme ins Krankenhaus entkommen. Bin bis in die Haarspitzen mit Medikamenten zugedröhnt. Sport hat erst mal Pause, dafür wird die Wohnung endlich wieder aufgeräumt, die Küche geputzt, die Post erledigt...
Und auch von mir Gute Besserung an alle Mitinsassen,
Marion

glaurung 17.01.2009 20:54

Zitat:

Zitat von kury (Beitrag 182316)
Patient: kury
Befund: Wadenzerrung :kruecken:
Ursache: Wahrscheinlich Verkürzung der hintern Oberschenkelmuskulatur :quaeldich:
Zustand: Schmerzfrei
Behandlung: Dehnen und nochmals dehnen. Ich hoffe dann wird es mal besser ist nämlich nicht das erste Mal :Weinen:
Dauer: ???? Will nicht zu früh mit dem Laufen beginnen:Nee:

Hat evtl. auch mit Schuhen mit zu hoher Sprengung zu tun. Resultiert gewöhnlich in zu geringer Dehnung der Waden. Dann könnten vielleicht Nike Free weiterhelfen. Nur mal so als Anregung. Welche Laufschuhe hast Du?

propellerente 18.01.2009 13:56

Oh manno :( Bin wieder da!

Heute wollte ich soooo schön meinen neuen Schwimmschnorchel testen und was passiert?

Patient: Propellerente
Befund: tiefe Rißwunde an der li. Ferse
Ursache: Die blöde Treppe im Schwimmbad mochte mich wohl nicht :Nee: Beim Abstoßen wohl irgendwie mit der Ferse eine frgl. beschädigte Treppenstufe erwischt.
seit: heute morgen 10Uhr
Therapie: Die klaffende Wunde konnte zum Glück im Krhs. mit Steri-Strips versorgt werden. Schmerzmedis. bisher nicht nötig gewesen.
Training/Prognose: Vorerst Rumpf-Stabi und Co. Nach 7-10Tage RR-Rollentrainingsversuch und in 14 Tagen wohl wieder richtiges Schwimm- und Lauftraining möglich.

Na ja, hätte schlimmer enden können. PECH

Ach ja, wenigstens gab es dann netterweise noch eine neue Eintrittskarte geschenkt.

kury 18.01.2009 14:13

Zitat:

Zitat von glaurung (Beitrag 182498)
Hat evtl. auch mit Schuhen mit zu hoher Sprengung zu tun. Resultiert gewöhnlich in zu geringer Dehnung der Waden. Dann könnten vielleicht Nike Free weiterhelfen. Nur mal so als Anregung. Welche Laufschuhe hast Du?

Vielen Dank für die Info!
Laufe , wenn ich mal laufe
Puma Phasis und Brooks Defyance vorher auch Mizuno Mustang

PippiLangstrumpf 18.01.2009 14:39

Zitat:

Zitat von propellerente (Beitrag 182726)
Die blöde Treppe im Schwimmbad mochte mich wohl nicht :Nee: Beim Abstoßen wohl irgendwie mit der Ferse eine frgl. beschädigte Treppenstufe erwischt.
[...]
Ach ja, wenigstens gab es dann netterweise noch eine neue Eintrittskarte geschenkt.

Autsch ...
Und die können froh sein, wenn Du Dich mit der Eintrittskarte zufrieden gibst.
Die haben die Sicherheit des Schwimmbades im Rahmen ihrer Möglichkeiten sicherzustellen - und eine kaputte Treppe gehört repariert, gesperrt oder zumindest kenntlich gemacht, damit nichts passiert ...

Gute Besserung! :Blumen:

propellerente 18.01.2009 19:02

@Pippi: Es war die Treppe ins Becken hinein. Also die senkrecht in der Wand steckende. Werde sie mir demnächst mal genauer anschauen. Ach ja: Der Bademeister wurde auch informiert. Vielleicht hat er ja was gefunden? Mal sehen...

Grüße

crobi 18.01.2009 21:16

@ propellerente: och nee :( Gute Besserung! so was ist doch mindestens 3 x freien Eintritt wert, oder?;) Ärgere dich nicht zu sehr drüber

dasilva65 23.01.2009 09:51

:kruecken:

Patient: dasilva65
Befund: Grippaler Infekt
seit: 21. Januar 2009
Ursache: Weiß der Teufel wie ich mir das eingefangen habe
Training: Pause oder besser noch nicht wirklich wieder angefangen

Jetzt konnt ich schon nicht mit dem Training anfangen, weil wir erst im Urlaub waren und geheiratet haben und dann musste meine Frau über die Weihnachtsferien arbeiten und ich hatte keine Zeit da ich alleine auf unsere Tochter aufpasen musste und mit 17 Monaten kann man sie noch nicht allein lassen ;-)

Und dann? Tret ich endlich nem Verein bei und nach dem ersten Schwimmtraining, denk ich mir "Hey echt geil! Jetzt gehts los!" Nein was musste 2 Rolleneinheiten und eine Woche später passieren? grippaler Infekt. Es ist echt zum :Kotz:

Ich hoffe das ich nachdem ich nächste Wochen noch pausiere, endlich ins Training einsteigen kann, Zeit wird es. Zum Glück mach ich dieses Jahr nur ne OD.

:Weinen:

Allen anderen Kranken hier Gute Bessereung!!!

Grüße
Daniel

T1T2 26.01.2009 00:24

Patient: t1t2
Befund: Bänderzerrung (angerissen?) am linken Sprungelenk
seit: 11. Januar 2009
Ursache: auf einem völlig vereisten Weg dumm ausgerutscht (nachdem ich zwei Minuten vorher schon heftig auf den A... gefallen war.... und das obwohl ich sonst auf rutschigem Untergrund ganz gut zu Fuss war/bin)
Medikation: Schiene und Antirheumatikum
Training: Mittlerweile wieder alles - aber alles mit Schiene und Laufen macht noch keine Freude
Bemerkung: tja, wer nicht hören will mus fühlen.....

Einerseits beeindruckt mich immer wieder die wunderbare Mechanik im Fussgelenk, andererseits ärgert mich mein dummer Unfall, dessen Heilung sich nicht wirklich beschleunigen lässt. Schiene selber ist eine feine Sache, weil sie viel Bewegung erlaubt (auch heftiges Rollentraining) - aber Laufen geht einfach nicht gut.....
Lieber jetzt als erst in drei Monaten.....

Feanor 26.01.2009 04:52

Patient: Feanor
Befund: gebrochener oder stark verstauchter kleiner Zeh
seit: 24.1.2009
Ursache: gegen den Bettpfosten getreten. Naja, eigentlich ist meine Freundin schuld, die hat mich so komisch angesehen, als ich mich ausgezogen habe.
Medikation: Da kann man wohl nicht viel machen. Im Moment kommt Doc-Salbe drauf und der kleine wird an seinen Nachbarn festgetapt. Zum Arzt will ich hier in China nicht unbedingt, die schneiden den nur ab. Ich hoffe, dass ich zumindest in einer Woche wieder Schwimmen und Radfahren kann.

Allen andere viel Gesundheit im neuen Jahr des Ochsen,
Lars

FW-203 26.01.2009 10:36

verlasse heute das Lazarett - habe ich mal so beschlossen
 
Moin zusammen,

nachdem ich jetzt 10 Tage pausieren musste, nachdem mich die Erkältung dann doch noch ganz dahin gerafft hatte, werde ich heute das Lazarett wieder verlassen.
Habe am WE schon mal 2 kleine Testläufe auf dem Krankenhausflur gemacht. Davon abgesehen, dass die Beine scheinbar gar nicht zu mir gehören ging es sonst ganz gut :-)
Werde mich heute Abend das erste mal seit 3 WOchen wieder zum Schwimmen wagen - oh je das wird frustierend werden!!!!
Hoffe nun erstmal 3-4 Monate verschont zu werden um einigermaßen kontinuerlich trainieren zu können!!!

Wünsche allen anderen hier ebenfalls GUTE und SCHNELLE GENESUNG!!!!

Gruß Frank.

pumuggel 26.01.2009 11:12

Patient: pumuggel
Befund: hartnäckiger grippaler Infekt seit 19.01.
Krankschreibung seit 22.01.

Gürkchen 26.01.2009 11:22

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 185896)
Patient: pumuggel
Befund: hartnäckiger grippaler Infekt seit 19.01.
Krankschreibung seit 22.01.

Oh pumuggel, hat es Dich jetzt auch erwischt?! Das tut mir leid. Dann warst Du wohl beim Klettern auch nicht dabei??

Ich bin zumindest auf dem Weg der Besserung, aber leider auch noch nicht gesund. Morgen wirds spannend. Da gibts noch mal Ultraschall für Nieren und Blase. Aber vom Gefühl her sollte das gut aussehen.

Falls ja, dann darf ich mich am Donnerstag wieder gesund auf der Arbeit melden. Und ich hab mich schon lange nicht mehr so auf Arbeit gefreut wie nach den 8 Tagen streng im Bett :Nee:

Also Dir gute Besserung und allen anderen Kranken natürlich auch :Blumen:

Viele Grüße
Gürkchen

Speedy Gonzales 26.01.2009 11:26

Zitat:

Zitat von pumuggel (Beitrag 185896)
Patient: pumuggel
Befund: hartnäckiger grippaler Infekt seit 19.01.
Krankschreibung seit 22.01.

Moin,
is immer noch nicht besser ? :-((
Dann mal alles Gute .... auch in die Nachbarschaft. :Huhu:

PS: Pumuggel ... neue Frisur ? :Gruebeln: :cool:

T1T2 26.01.2009 14:45

Zitat:

Zitat von Feanor (Beitrag 185841)
Patient: Feanor
...
Naja, eigentlich ist meine Freundin schuld, die hat mich so komisch angesehen, als ich mich ausgezogen habe.

Also irgendwie würde ich hier gerne etwas mehr erfahren....:Lachen2:

MarionR 26.01.2009 15:20

Update
 
Zitat:

Zitat von MarionR
Befund: Hustenreiz, brennen in den Atemwegen, inzwischen nur mehr leichte Luftnot (dafür kein Muskelkater)
Ursache: Asthma seit ewigen Zeiten, gestern beim Wettkampf in Saukälte etwas über die Belastungsgrenzen meiner Atemwege hinausgeraten
Seit: gestern, km 8,5 (WK trotzdem noch gut beedet)
Zustand: arbeitsfähig
Prognose: unverwüstlich
Training: intensitätsfrei solange es so kalt bleibt, Rad erstmal nur drinnen
Behandlung: das übliche Doping (Asthmaspray), Hustentee, Islamoos Lutschtabletten

Hoffe das wird kein ernsteres Problem.

Zitat:

Zitat von MarionR (Beitrag 182481)
Hoffen hilft leider nicht immer. Ein netter Patient wollte mir unbedingt ein Geschenk machen und hat mir ein Päckchen Erkältungsviren dagelassen. Die haben sich schnurstracks in die vorher schon angegeriffenen Bronchien eingenistet. Nette Sache, nach mehreren kleinen Asthmaanfällen gerade noch der Aufnahme ins Krankenhaus entkommen. Bin bis in die Haarspitzen mit Medikamenten zugedröhnt. Sport hat erst mal Pause, dafür wird die Wohnung endlich wieder aufgeräumt, die Küche geputzt, die Post erledigt...
Und auch von mir Gute Besserung an alle Mitinsassen,
Marion

So, nachdem sich die Erkältung verzogen hat und die Atemwege dank reichlich Kortison im Alltag wieder stabil sind, werde ich mal meine Entlassung vorbereiten und ab heute wieder vorsichtig das Spinningbike treten. Bisschen Physiotherapie sozussagen, mal schauen, was die Puste dann macht. Laufen draußen werde ich mir bei dem nasskalten Wetter hier noch ein paar Tage verkneifen und in ein Schwimmbad sollte ich auch erst wieder, wenn die Kortisontabletten abgesetzt sind wg. Ansteckungsgefahr mit allem Möglichen.

LG Marion

mnthemusic 26.01.2009 17:23

Das offizielle triathlon-szene Lazarett:kruecken:

Patient: mnthemusic
Befund: rechtes Radiusköpfchen gebrochen
seit: Radfahren am Samstag
Grund: Winter
Medikation: Gips
Training: vor 6 Wochen nicht dran zu denken
Bemerkung: Sch... Glatteis... und das noch in ner Kurve wo zuvor alles trocken war... so gut mit 30 rein und dann *bbbbaaaaaaaaaaaaaam* :cool:

GrrIngo 26.01.2009 20:26

Zitat:

Zitat von mnthemusic (Beitrag 186006)
Das offizielle triathlon-szene Lazarett:kruecken:

[..]
Bemerkung: Sch... Glatteis... und das noch in ner Kurve wo zuvor alles trocken war... so gut mit 30 rein und dann *bbbbaaaaaaaaaaaaaam* :cool:

Da hätte ich mich gestern fast dazugelegt - allerdings ohne Rad, aber 'ne schöne abschüssige Kurve auf der Laufrunde war auch nicht ohne... vor allem, da kurz vorher 'n Hund mich fast schon für einen beweglichen Leckerbissen gehalten hat und ich noch dementsprechend Adrenalingeladen war...

Gruß und gute Besserung an alle hier
GrrIngo

pumuggel 26.01.2009 20:46

@Gürkchen + Speedy:
Danke ihr zwei. Immerhin war ich heute mal Spazieren...im Anschluss musste ich mich allerdings direkt schlafen legen:Nee: . Dir Gürkchen gings glaub ich aber insgesamt schlechter.

Speedy: Neue Frisur :confused: :Gruebeln:


Ansonsten an alle hier ne gute Besserung.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.