triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

FlyLive 22.12.2017 22:27

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1350433)
Vielleicht probierst Du mal den Sweet Rotation Drill. Der kann ein Augenöffner sein. :)



Es ist nicht schön, wenn es zwickt. Ich hoffe, das bessert sich bald wieder! :Blumen:

Auf dem Video kann ich jetzt nicht erkennen, was mich da Hüftwärts antreiben könnte. Ich werde es trotzdem ausprobieren. Auch wenn ich lieber weniger Rotation in der Hüfte hätte.

Ja, danke :Blumen: . Ich hoffe auch das die Zwickerei bald ein Ende hat. Das kostet mich schon lange immer wieder das notwendige Lauftraining. :(

schnodo 22.12.2017 22:50

Su Bee und mcbert, jaja, lacht nur. Wie heißt es so schön: Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung. Oder so ähnlich... :Lachen2:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1350440)
Auf dem Video kann ich jetzt nicht erkennen, was mich da Hüftwärts antreiben könnte. Ich werde es trotzdem ausprobieren. Auch wenn ich lieber weniger Rotation in der Hüfte hätte.

Sehen kann man das schwer, man muss es spüren. Ich denke, bei dem Drill merkt man sehr schnell, ob das Timing der Hüftrotation das Vorwärtskommen behindert oder unterstützt. Normalerweise kann man mit dem Armzug und dem Beinschlag viele Probleme wegmogeln. Wenn man Arme und Beine weitestgehend aus der Gleichung nimmt, ist man gezwungen, den Rumpf richtig einzusetzen, ansonsten geht gar nichts vorwärts.

Übertriebene Rotation macht gar nichts, wenn man sich bewusst macht, dass es ein Drill ist. :)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1350440)
Ja, danke :Blumen: . Ich hoffe auch das die Zwickerei bald ein Ende hat. Das kostet mich schon lange immer wieder das notwendige Lauftraining. :(

Womöglich brauchst Du einfach nur ein paar Tage Ruhe. So ein beharrlicher Tempotyp wie Du vernachlässigt vielleicht manchmal die Schonung. :Blumen:

FlyLive 22.12.2017 23:18

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1350443)



Womöglich brauchst Du einfach nur ein paar Tage Ruhe. So ein beharrlicher Tempotyp wie Du vernachlässigt vielleicht manchmal die Schonung. :Blumen:

Hmmm, könnte schon sein. Dazu bin ich aber zu gerne aktiv, so das es wohl eher auf das reduzieren von beinlastigen Lagen hinaus läuft.

Zumal ich hier mal anfragen möchte, ob Du und andere Lust haben, eine lange Reise in 2018 zu schwimmen ?
Angefangen hat mein Gedanke das ich die knapp 550km der Mosel in 2018 schwimme.....also in meinem Bad und dem Finger auf der Karte.
Dann dachte ich, mehr wäre schöner. Nun stelle ich mir vor, vom Mittelpunkt Deutschland aus, einige europäische Hauptstädte anzuschwimmen....Über Wasserstraßen. Je nachdem wie viele Leute mitmachen...alle EU Hauptstädte....usw....mehrere Truppen in Flüsse zu bringen um z.B. Warschau, Prag, Den Haag....zu erreichen.... bla bla bla. Und wenn keiner Lust hat, dann eben ich und die Mosel....oder Neckar, Kocher Jagst....

Mirko 22.12.2017 23:30

550 km in einem Jahr? Wow! Ich hab glaub nicht mal 250 dieses Jahr und bin voll zufrieden.

schnodo 22.12.2017 23:39

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1350448)
Zumal ich hier mal anfragen möchte, ob Du und andere Lust haben, eine lange Reise in 2018 zu schwimmen ?
Angefangen hat mein Gedanke das ich die knapp 550km der Mosel in 2018 schwimme.....also in meinem Bad und dem Finger auf der Karte.
Dann dachte ich, mehr wäre schöner. Nun stelle ich mir vor, vom Mittelpunkt Deutschland aus, einige europäische Hauptstädte anzuschwimmen....Über Wasserstraßen. Je nachdem wie viele Leute mitmachen...alle EU Hauptstädte....usw....mehrere Truppen in Flüsse zu bringen um z.B. Warschau, Prag, Den Haag....zu erreichen.... bla bla bla. Und wenn keiner Lust hat, dann eben ich und die Mosel....oder Neckar, Kocher Jagst....

Das ist ja eine ausgefallene Idee! Warum eigentlich nicht? Ich würde aber möglichst nahe von zuhause losschwimmen wollen, also am Bahnhof in die Alb steigen, dann in den Rhein und dann mal sehen... Vielleicht suche ich mir erst raus, wohin ich schwimme, wenn ich die nächste Mündung erreicht habe...

Du kannst Dir ja mal die genauen Modalitäten überlegen. Mit mir kannst Du schon mal prinzipiell rechnen. Meine geschwommenen Kilometer halte ich sowieso immer fest, somit habe ich keinen zusätzlichen Aufwand. :)

FlyLive 23.12.2017 00:13

Ja, cool.
Ist natürlich auch eine Idee, das jeder Teilnehmer in den nächsten Bach springt und dann über Nebenflüsse in Hauptwasserstraßen gelangt....oder auch nicht.
Wenn Du also ein Ziel hast...z.b. Brüssel oder Paris, kannst Du Dir Unterstützung suchen...Dir helfen lassen.
So kann es sein, das 10 Leute versuchen nach Reykjavik zu kommen.

Wieviel km jeder beiträgt ist nebensächlich. Wichtig ist sich richtig einzuschätzen. Viele jahreskilometer, weite Reise...wenige km , kürzere Reise.

Ab und zu ein Bild posten von Orte die man gerade passiert...dann kann das ein schöner Thread sein.

Baumstammschwimmen in der Elbe bei Bad Schandau auf dem Weg nach Prag :Cheese:

triconer 23.12.2017 08:14

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1350419)



Und damit bist Du das beste Beispiel, daß man sich auch im höheren Alter:Lachen2: und mit Hartnäckigkeit und Fleiß noch verbessern kann, bzw. überhaupt was erlernen(Heute haue ich mit Komplimenten um mich...).
So wie Du auf dem Foto hängen ja viele im Wasser und geben die Hoffnung dann auf, daß das besser wird. Dadurch wird Schwimmen nur als lästiges Übel wahrgenommen.
Du bist da ein echtes Vorbild!!!!:Blumen: :Blumen: :Blumen:

Ich bin auch kein Superschwimmer, habe aber jede Menge Spaß daran und erinnere mich noch gut, als ich zum ersten Mal als Erwachsener mit ernstem Vorhaben ins Becken sprang(im Kopf frisch das Vorhaben gefasst, einen Triathlon zu absolvieren) und 1900m schwimmen wollte. Mit Ach und Krach erreichte ich das Beckenende (50m). Wow, das war frustrierend und gleichzeitig motivierend.
Daraufhin einen Schwimmkurs belegt u trainiert, trainiert und trainiert. Ich war stolz wie Bolle, als ich 400m am Stück schaffte. Heuer war meine längste am Stück geschwommene Strecke 10km... Das ist für mich genauso heldenhaft, wie die ersten 400m.

Frohe Weihnachten Euch

triconer 23.12.2017 08:38

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1350448)
Hmmm, könnte schon sein. Dazu bin ich aber zu gerne aktiv, so das es wohl eher auf das reduzieren von beinlastigen Lagen hinaus läuft.

Zumal ich hier mal anfragen möchte, ob Du und andere Lust haben, eine lange Reise in 2018 zu schwimmen ?
Angefangen hat mein Gedanke das ich die knapp 550km der Mosel in 2018 schwimme.....also in meinem Bad und dem Finger auf der Karte.
Dann dachte ich, mehr wäre schöner. Nun stelle ich mir vor, vom Mittelpunkt Deutschland aus, einige europäische Hauptstädte anzuschwimmen....Über Wasserstraßen. Je nachdem wie viele Leute mitmachen...alle EU Hauptstädte....usw....mehrere Truppen in Flüsse zu bringen um z.B. Warschau, Prag, Den Haag....zu erreichen.... bla bla bla. Und wenn keiner Lust hat, dann eben ich und die Mosel....oder Neckar, Kocher Jagst....

Coole Idee!
Werde das wohl zwar eher nicht mitschwimmen können, fände es aber sehr cool, wenn es genügend Mitstreiter gäbe. Für diese Idee empfehle ich Dir auch die Facebookgruppen: Schwimmzone oder Bist Du heute schon geschwommen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.