triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 23.02.2021 12:52

Paul Newsome beim Rottnest Channel Swim 2021
 
Während hier noch alles dicht ist, rennen die Australier ohne Maske rum und nehmen an Schwimmwettbewerben teil. Beneidenswert. Immerhin sind die Holde und ich seit Anfang des Jahres Mitglieder im Windsurf-Verein, in dem Schwager und Schwägerin schon seit längerem zugange sind. Fast ein Clan. :)

Somit haben wir einen Schlüssel fürs Vereinsheim und ich kann, wenn das Wasser irgendwann Ende März oder so ausreichend gut temperiert ist, dort meinen Krempel sicher verstauen während ich im See schwimme. Ich habe wenig Hoffnung, dass irgendwelche Bäder vor Mai öffnen.

Zurück zum Rottnest Channel Swim, um den es mir eigentlich geht: Paul Newsome von Swim Smooth hat mit seinem Kumpel Chris mitgemacht, als Duo. Vierte sind sie geworden. Hier schwimmen sie gerade in pinkfarbenen Badekappen aufs Ziel zu.

Auf dem Bild unten sieht man, wie Paul beim folgenden Interview im Ziel auf seinen Kumpel deutet. Man weiß nun nicht genau, ob Paul keinen anderen Finger frei hatte oder Chris nicht so geschwommen ist, wie sich Paul das wünschte. :Cheese:


Bildinhalt: Paul Newsome zeigt auf seinen Kumpel

PS: Hier gibt es ein schönes Dreieinhalb-Minuten-Video mit den Highlights: South32 Rottnest Channel Swim 2021 - Highlights

Bevor ich Paul entdeckt habe, ist mir direkt am Anfang des Livestream-Videos aufgefallen, dass der Sieger des Einzelrennens mit einer mit gelegentlichen "Einer-Atmung" schwimmt, also Armzug links - atmen, Armzug rechts - atmen und dann wieder links. Das sieht man nicht so oft, auch wenn hier im Forum gelegentlich mal darüber gesprochen wird.

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1339239)
Zwischendurch bin ich zur Gaudi und für die tiefe Kopfposition noch einige Bahnen mit Atmung bei jedem Zug geschwommen. D.h. nicht bei jedem zweiten, sondern tatsächlich bei jedem Armzug abwechselnd links/rechts auf der ziehenden Seite einmal atmen. Wer das noch nicht ausprobiert hat, wird sich wundern. :)


Bildinhalt: GoSwim – FREESTYLE – Breathe Every Stroke


schnodo 09.04.2021 00:58

schnodo schickt ein Schwimmbuch zurück
 
Ein trauriges Ereignis, das zum Glück selten eintritt: Ich schicke ein Schwimmbuch zurück, weil es wertlos ist. Der Typ der das Buch geschrieben hat, hat auf YouTube einige brauchbare Erklärvideos und ich dachte mir, wenn der ein Buch schreibt, dann sollte das was taugen. Leider weit gefehlt.

Das Buch will eigentlich alles behandeln: Schwimmgeschichte, alle Lagen plus die fünfte noch dazu, Trockentraining, Krafttraining, Verletzungsprävention, Trainingsplanerstellung, Periodisierung, Mentaltraining, Motivation, und seine eigene Erfolgsgeschichte als Schwimmer, Triathlet und Geschäftsmann. Das auf nur 234 Seiten. Sportlich. Andere Leute schreiben für jedes Thema dieser Themen ein eigenes Buch mit mindestens ähnlichem Umfang.

Naja, man merkt auch bald, wie er es schafft Gott und die Welt unter diesen sehr kleinen Hut zu bringen: Er wiederholt nur Bekanntes, reißt alle Themen flüchtig an, zitiert growth mindset und golden circle, hat Grafiken drin, die so winzig sind, dass man überhaupt nichts erkennt und beweist, dass er gut mit der Wikipedia zurecht kommt. Wenn man sich dann auf der Website zum Buch das "kostenlose" Video-Begleitmaterial anschauen will, kann man das für eine geringe Verwaltungsgebühr von 35 Dollar tun. Am besten schließt man gleich noch ein Trainings-Abo ab. Danke, aber nein danke.

Deshalb meine Warnung an alle: Kauft den Schund nicht. Legt lieber drei Euro drauf und holt Euch irgendein Buch von Sheila Taormina. Egal welches. Und selbst derjenige, der die Moneten verbrennt um sich bei dem aktuellen Dreckswetter die Hände zu wärmen, hat es allemal besser angelegt als wenn er dem Burschen für dieses lieblos zusammendilettierte Machwerk auch noch Geld hinterherwirft.


Bildinhalt: Swim Like a Pro

runningmaus 09.04.2021 08:52

Danke für die Rezension und Warnung :)

Was ist doch gleich die fünfte Schwimmlage?
trockene Grüße! :Huhu:

schnodo 09.04.2021 09:16

Zitat:

Zitat von runningmaus (Beitrag 1595112)
Was ist doch gleich die fünfte Schwimmlage?
trockene Grüße! :Huhu:

Das ist der Schwimmfolklore zufolge der underwater dolphin kick, den man nach Wenden einsetzt, wenn man es ernst meint. :Cheese:

Ausgedörrte Grüße zurück! :Blumen:


Bildinhalt: Chloe Sutton beim underwater dolphin kick

tridinski 09.04.2021 10:37

ich war mal irgendwo im Becken (damals ... :o), auf der Nachbarbahn ne 14/15jährige, die schwamm eine Bahn (25m) Unterwasser-Dolphin-Kick, dann sofort 25m Kraul, und sofort wieder UDK usw., ohne für mich erkennbare Pausen. War wahrscheinlich so ein lockeres Aufwärmprogramm für sie. Badekappe trug sie von Arena "Athletes run Heroes swim" :cool:

Ich hab das dann zum Anlass genommen wenigstens eine Bahn UDK zu schaffen, hat ein paar Wochen gedauert aber ich war dann ganz happy. Auch wenn ich erstmal am Beckenrand unters Sauerstoffzelt musste und nicht sofort weiterkraulen konnte ...

Benni1983 09.04.2021 11:00

Schönes Video. Toll erklärt.

Doch was nochmal Schwimmen? :Weinen:

Werde ich mal meinen Töchtern zeigen...da wird das auch mal was mit ihren Meerjungfrau Flossen :)

schnodo 09.04.2021 11:32

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1595149)
Ich hab das dann zum Anlass genommen wenigstens eine Bahn UDK zu schaffen, hat ein paar Wochen gedauert aber ich war dann ganz happy. Auch wenn ich erstmal am Beckenrand unters Sauerstoffzelt musste und nicht sofort weiterkraulen konnte ...

Ich weiß gar nicht, ob ich das schon mal probiert habe. Müsste aber eigentlich mit etwas Übung hinhauen. Wir haben mal im Sasch einen Wettbewerb gemacht, wer nach dem Abstoßen am weitesten bewegungslos gleiten kann. Ich habe ca. 17 m geschafft. Mit etwas Wellenbewegung dazu sollten 25 m kein Thema sein. Das Wichtigste dabei ist aus meiner Sicht, nicht zu verkrampfen, aber trotzdem die Körperspannung aufrecht zu erhalten.

Hinterher aber noch zu kraulen und das dann wiederholt zu machen, stelle ich mir sehr schwierig bis unmöglich vor. Da müsste ich sehr, sehr viel üben, glaube ich. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von Benni1983 (Beitrag 1595154)
Werde ich mal meinen Töchtern zeigen...da wird das auch mal was mit ihren Meerjungfrau Flossen :)

Mit Flossen dürfte die Bewegung leichter fallen, was natürlich auch mehr Spaß macht. :)

qbz 09.04.2021 11:57

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1595168)
Ich weiß gar nicht, ob ich das schon mal probiert habe. Müsste aber eigentlich mit etwas Übung hinhauen. Wir haben mal im Sasch einen Wettbewerb gemacht, wer nach dem Abstoßen am weitesten bewegungslos gleiten kann. Ich habe ca. 17 m geschafft. Mit etwas Wellenbewegung dazu sollten 25 m kein Thema sein. Das Wichtigste dabei ist aus meiner Sicht, nicht zu verkrampfen, aber trotzdem die Körperspannung aufrecht zu erhalten.

Hinterher aber noch zu kraulen und das dann wiederholt zu machen, stelle ich mir sehr schwierig bis unmöglich vor. Da müsste ich sehr, sehr viel üben, glaube ich. :Lachen2:

Mit Flossen dürfte die Bewegung leichter fallen, was natürlich auch mehr Spaß macht. :)

Wir haben im Schwimmverein solche Übungen mit Tauchphasen jeweils während des lockeren Ausschwimmen gemacht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.