triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

PabT 15.09.2022 18:38

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1680663)
Patient: KernelPanic
Diagnose: Schnitt in der Hohlhand rechts mit Durchtrennung von Muskulatur/Beugesehnen
Therapie: Kleinert-Schniene
Dauer: ca. 12 Wochen
Stimmung F*ck.

Yay. Ich hatte mal das Gegenstück am linken Arm (Strecksehne), ist schon ein wenig Robocop-Feeling. Gute Bässerung!

Foxi 15.09.2022 18:45

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1680663)
Gerade fing es an, etwas besser zu laufen...

Patient: KernelPanic
Diagnose: Schnitt in der Hohlhand rechts mit Durchtrennung von Muskulatur/Beugesehnen
Therapie: Kleinert-Schniene
Dauer: ca. 12 Wochen
Stimmung F*ck.


Ach du grünes Kaninchen!!
:kruecken: :Kotz:

Da helfen zur Zeit wohl nur eine Menge guter Wünsche. Vor allem zwei:

1) gute Besserung!
2) viel Geduld !

Mach das Beste draus... und schreib mal, wie der Verlauf ist...

Benni1983 15.09.2022 21:23

Auweia
Gute Besserung:)

Die Zahnspange an den Fingernägeln sieht echt spooky aus:Maso:

KernelPanic 22.09.2022 23:50

Danke für die Genesungswünsche. Das ist bisher meine nervigste Verletzung, tut auch nach mehr als vier Wochen ekelhaft weh und ist nicht gut für den Kopf, weil es die rechte Hand ist, ich kaum etwas machen kann und auch wenig belastbar bin. Ich war vergangene Woche mal für 30 min auf der Rolle, das war wie 100 km.
Die Haken an den Fingernägeln sind laut der Ergotherapeutin übrigens BH-Verschlüsse. Mit Nagelkleber auf die Fingernägel geklebt. :Cheese:

Steppison 23.09.2022 07:32

Zitat:

Zitat von KernelPanic (Beitrag 1680663)
Gerade fing es an, etwas besser zu laufen...

Patient: KernelPanic
Diagnose: Schnitt in der Hohlhand rechts mit Durchtrennung von Muskulatur/Beugesehnen
Therapie: Kleinert-Schniene
Dauer: ca. 12 Wochen
Stimmung F*ck.

Oha, dann mal gute Besserung. Sieht sehr bewegungsempfindlich aus. Oh man. :(

Wie kam der Schnitt zustande? Ein ehemaliger Kollege hat mal ein Glas aus dem Oberschrank genommen, das ging zu Bruch und er hat sich dann beim zusammendrücken mehrere Sehnen durchtrennt. Das hat dann alles lange gedauert.

CarstenK 25.09.2022 19:21

Nachdem ich jetzt 3 Wochen trainieren konnte und auch die ersten zarten Laufeinheiten mit ins Programm gekommen sind, hab ich mir vor 10 Tagen Corona eingefangen.

Man gönnt sich ja sonst nichts. :dresche

Zumindest hab ich seit heute wieder nen negativen Antigentest in der Auslage :)

Bin mal gespannt, was als nächstes kommt. Das kann’s ja noch nicht gewesen sein. :liebe053:

thunderlips 29.09.2022 12:40

2,5 Jahre hatte ich das Glück, einer Infektion aus dem Weg gehen zu können.
Nun hat es mich erwischt.
Symptome sind leider nicht so milde wie erhofft. Meine dritte Impfung ist aber auch schon was her (und die vierte wollte ich in den kommenden Wochen angehen).

Sportlich habe ich den FFM Marathon im Blick (das Training lief gut), mal sehen, was daraus wird.

Allen Erkannten / Infizierten wünsche ich gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Foxi 29.09.2022 21:34

Zitat:

Zitat von CarstenK (Beitrag 1682223)
Nachdem ich jetzt 3 Wochen trainieren konnte und auch die ersten zarten Laufeinheiten mit ins Programm gekommen sind, hab ich mir vor 10 Tagen Corona eingefangen.

Man gönnt sich ja sonst nichts. :dresche

Zumindest hab ich seit heute wieder nen negativen Antigentest in der Auslage.

Bin mal gespannt, was als nächstes kommt. Das kann’s ja noch nicht gewesen sein. :liebe053:

Dreimalschockschwerenotaberauch! :Holzhammer:
Wieso musst du denn immer die Hand heben, wenn es etwas Schmerzhaftes oder sonstwie Unangenehmes zu verteilen gilt ??? Muss die Hand wieder eingegipst werden?? :Cheese: Lass doch mal den anderen den Vortritt...

Im Ernst: weiterhin gute Besserung! :Blumen:

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1682898)
2,5 Jahre hatte ich das Glück, einer Infektion aus dem Weg gehen zu können.
Nun hat es mich erwischt.
Symptome sind leider nicht so milde wie erhofft. Meine dritte Impfung ist aber auch schon was her (und die vierte wollte ich in den kommenden Wochen angehen).

Kommt mir SEHR bekannt vor. Hilft aber alles nichts - da hilft nur viel schlafen, reichlich trinken, evtl. ein paar Schmerzmittel (falls nötig) und dem Körper die Zeit geben, die er zur Regeneration braucht.

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1682898)
Sportlich habe ich den FFM Marathon im Blick (das Training lief gut), mal sehen, was daraus wird.

Hmm ... noch 30 Tage. Es gibt Leute, die schaffen ein Finish nach so einer Zeit. Aber garatieren würde ich dafür nicht.
Auffällig ist, dass etliche Athleten sich im Anschluss an ein hartes Training oder einen Wettkampf infizieren. Das spricht zumindest sehr dafür, dass durch solche harten Einheiten das Immunsystem soweit geschwächt wird, dass es danach mit dem Corona-Virus nicht mehr fertig wird.

Ob der Organismus im Anschluss an solch einen "Doppelpack" einer Marathon-Belastung gewachsen ist??? Zweifel sind erlaubt. Ich habe deshalb mit Rücksicht auf meinen Herzmuskel in diesem Jahr auf einiges verzichtet...

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1682898)
Allen Erkrankten / Infizierten wünsche ich gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Dir auch! :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.