triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Klugschnacker 07.02.2020 15:20

Zitat:

Zitat von sucafloni (Beitrag 1509787)
Hallo Arne, trainiere für IR-HH am 21.6.20. Bin erkältet seit 14.1.20, seit dem nur Stabi und Koordination gemacht. Eigentlich bin ich ja in BASE 1, nächste Woche stünde dann BASE 2 an. Könnte mit leichter Schlappheit langsam wieder starten, bloss wie?! Hast du bitte eine Empfehlung? Danke im voraus. PS: trainiere wieder nach deinem LD 18 Sonntagsfahrer Plan.

Wenn Du wieder gesund bist, fängst Du mit BASE 1 an. 3-4 Wochen später, wenn Du wieder gut im Training bist und sich alles stabilisiert hat, schaust Du mal, wie Du die Umfänge so steigern kannst, dass Du wieder etwas aufholst. Dabei musst Du nach Gefühl vorgehen.

Im Zweifel verkürzt Du die BUILD-Phase. Grundlage geht immer vor. :Blumen:

sucafloni 07.02.2020 17:59

Danke für die schnelle Antwort

abc1971 07.02.2020 19:28

Rippenreihenfraktur seit dem 12.1
Seit dem kein Training mehr:(

Vorbereitung auf Roth läuft..........NICHT :dresche

Foxi 16.02.2020 18:59

Zitat:

Zitat von Coriande (Beitrag 1508960)
Patient: Coriande
Befund: Fiese Halsschmerzen, Schlappheit und schlimme Übellaunigkeit
Medikation: Lutschtabletten, Ibuprofen, Salbeitee
Training: Couch und TV
Ich hoffe, letzteres führt nicht zur kompletten Verblödung...

Hab's jetzt erst gelesen; war längere Zeit online-abstinent.
Hab sowas in der "Light"-Version gerade hinter mir. Hat dennoch 10 Tage gedauert, bis ich mich beim Laufen nicht mehr durch die Nase vertreten lassen musste. :Cheese: Ich hab vor allem auf frischen Ingwertee gesetzt bzw. auf anderen Tee, demm ich jeweils einen Schuss selbstgemachten Ingwer-Likör zugesetzt habe. Viiiiel schlafen - zum Glück fieberfrei - dann ging auch arbeiten, allerdings kein Sport.

Wie is'n der aktuelle Stand bei dir?
Weiter gute Besserung! :Blumen:

Zitat:

Zitat von TimoB (Beitrag 1509208)
Wünsch euch auch allen erstmal gute Besserung!

Ich bin schon seit fast fünf Wochen außer Gefecht!

Erst kam das Fieber
gefolgt von Magen Darm
dann Husten
und jetzt nochmal Fieber

und das im Wochenabstand. Das Problem ist, wenn es mein kleiner hat, bin ich drei Tage später auch fällig! Egal was ich mach!

Oh Timo, das klingt nicht sehr erbaulich. Gerade das Fiebr schwächt den Körper so sehr, dass die Bazillen sich dann bildlich sozusagen die Klinke in die Hand geben können.
Tut mir leid, dass ich außer Genesungswünschen nichts für dich tun kann. Aber die gibts in der verschärften Dosierung !!
Zitat:

Zitat von deadbolt86 (Beitrag 1509267)
Patient: deadbolt
Diagnose: Starke Verkühlung, Rückenschmerzen und festsitzender Schnupfen.
Medikation: Prospan und Tempo, Erkältungsbäder und -creme.

Ich bin nun im 4. Monat. November, Dezember, Januar und nun Februar geht nix.
Abwarten und Tee trinken. Gute Besserung an alle Leidensgenossen.

Auch an dich eine große Klinikpackung guter Besserungswünsche!
Prospan ist bestimmt eine gute Sache, ich favorisiere eher Aspecton (Thymian-Extrakt) - sehr gut schleimlösend, auch für die Nase.
Zusätzlich noch 2x täglich Nasendusche einsetzen, wirkt erstaunlich. Hatte ich bis vor 3 Jahren auch eher für unwichtig eingestuft, bin inzwischen ein echter Fan davon. Geht sogar bei verstopfter Nase und verhindert, dass die Keime dann die Flucht nach unten (sprich: in die Bronchien) antreten.
Und den Tee aus frischem Ingwer nicht vergessen!
Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1509388)
Patient: Spanky

Befund: Grösserer Bandscheibenvorfall im unteren Rücken links Segmemt L4/5. Und weil das noch nicht reicht, eine saftige Entzündung in dem Bereich im Knochen der Wirbelsäule (= aktivierte erosive Osteochondrose auch L4/5).

seit: vermutlich schon ziemlich lange - MRT Befund aber erst seit letzter Woche
Medikation: Erstmal was gg die Schmerzen und die Entzündung, danach bzw. begleitend Physio +KG, Osteo, Chiro usw. usw.

Training: Aktuell erstmal Sportverbot...

Bemerkung:
Kotzt mich grad tierisch an, weil ich wohl alle meine sportlichen Pläne dieses Jahr vergessen, reduzieren oder direkt canceln darf. Und das, obwohl ich schon 3 richtig gute Monate (Okt-Dez) Grundlage im Sack hatte. Einfach Schade!

So, einmal gut gejammert und schon gehts gleich wieder ein bisschen besser.

Auch du Sch... !! Das ist eine verdammt fiese Stelle. L4/L5 bzw. L5/S1 stand bei mir auch viele Jahre immer mal wieder auf der Krankenakte. :( Bedeutete: 5 min, um einen Socken anzuziehen, 20 min für die Komplettgarderobe, 5 min, um einmal aus der Sitzposition in die Senkrechte zu kommen - das ist nur für andere zum Lachen.

Deshalb mitfühlende Grüße und Genesungswünsche! :Blumen:
Nimm dir die Zeit, die das verflixte Ding braucht.
By the way: Dass du schon eine gute 3-Monats-Grundlage hast, ist nicht zu unterschätzen - darauf kannst da auch später noch aufbauen. Und was die Pläne angeht: ich würde erstmal gedanklich reduzieren. Und während der Reha entscheiden, was dann u.U. gestrichen werden "darf"...
Lass dich nicht unterkriegen!

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1509844)
Rippenreihenfraktur seit dem 12.1
Seit dem kein Training mehr :(

Vorbereitung auf Roth läuft..........NICHT

O je ... wie haste das denn hingekriegt? Sturz vom Rad, womöglich AUF den Lenker?
In jedem Fall gute Besserung! Und sieh zu, dass du keine Erkältung kriegst... dann wirdst doppelt unangenehm...
Ripppenfrakturen dauern nun mal 6-8 Wochen, abkürzen nicht möglich.:(
Roth läuft dir nicht weg, ich würde nicht schwarzsehen (auch wenn sicherlich ein großer Trainingsblock fehlen wird). Berichte mal, welche Fortschritte du machst - sobald das Atmen nicht mehr schmerzt, kannst du mit geringer Belastung loslegen, z.B. Aquajogging...

DocTom 16.02.2020 20:31

Zitat:

Zitat von Foxi (Beitrag 1511141)
... war längere Zeit online-abstinent.
...einen Schuss selbstgemachten Ingwer-Likör zugesetzt habe. ...

Das erste find ich cool, mach ich demnächst auch mal!

Zum zweiten, kann ich ein Rezept, bzw eine Anleitung von Dir bekommen, gerne auch als Beitrag hier im Board?:Cheese:
Das wäre super nett!!!
:Danke:

Foxi 16.02.2020 21:33

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1511157)
Das erste find ich cool, mach ich demnächst auch mal!

Zum zweiten, kann ich ein Rezept, bzw eine Anleitung von Dir bekommen, gerne auch als Beitrag hier im Board?:Cheese:
Das wäre super nett!!!
:Danke:

ad 1) War nicht ganz freiwillig, war ein Baustein von vielen, unter denen ich eher gelitten habe.

ad 2) Bitte sehr - ganz einfach:
  • 300 g (mind.) frischen Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden, nicht fein würfeln (wg. der Oberfläche)
  • 500 g braunen Krümelkandis
  • 0,7 l weißen Rum (Variation: Weinbrand oder Vodka)

Alles zusammen in einen Behälter geben, der verschließbar ist (z.B. ein großes Glas mit Bügelverschluss-Deckel, mind. 1 L Volumen). Schütteln. Dann 6 Wochen stehen lassen (länger schadet nicht, im Gegenteil). Der Kandis löst sich bereits nach 24 Stunden, der Alkohol zieht die Wirkstoffe aus dem Ingwer.
Dann abseihen (fein sieben oder gar filtrieren), damit kleine Fläschchen füllen (ist auch ein feines Geschenk!). Zum Gebrauch nur einen kleinen Schuss in Tee o.ä.

Variationen:
Wer mag, kann den Saft einer Zitrone zugeben, manche nehmen lieber eine frische Orange.
Feine Geschmacksvariante zur Weihnachtszeit: Etwas Lebkuchengewürz oder Kardamom zum Kandis zugeben.

Gutes Gelingen und guten Appetit! :Blumen:

Cupofmilk 20.02.2020 14:48

Hallo zusammen,

ich plage mich seit ca. 1 1/2 Monaten mit Knieschmerzen, auf dem CT ist nichts zu sehen, bin jetzt in der Physio. Leider habe ich nicht das Gefühl, das ich damit weiter komme.
Kennt jemand einen erfahrenen Physio in der Gegend von Zürich/Dietikon/Baden?

Vielen Dank und Gruss
Cupo

Coriande 21.02.2020 07:38

Zitat:

Zitat von Foxi (Beitrag 1511141)
Wie is'n der aktuelle Stand bei dir?
Weiter gute Besserung! :Blumen:
...

Danke der Nachfrage... bin wieder fit, zumindest was die Erkältung anbelangt. Die üblichen Zipperlein bleiben mir natürlich erhalten. Derzeit ist es wieder mein Hinkefuß - der nervt zwar, ist aber nichts fürs Lazarett.

Ingwer war bisher auch immer meine Geheimwaffe bei aufziehender Erkältung - hab aber diesmal so gar nix gebracht. Vielleicht sollte ich auch mal von Tee auf deinen Likör wechseln:Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.