triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ironman 70.3 sonstige (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=74)
-   -   IRONMAN 70.3 in Dresden (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49975)

tandem65 06.08.2022 12:57

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674492)
Wenn man auf der Mittel und Langdistanz unterwegs ist und aus Sicherheitsgründen eine vollgesperrte Strecke haben möchte, kommt ja an IM gar nicht drum rum.

Aus Sicherheitsgründen fahre ich auch im Wettkampf gerne aufmerksam.
Das macht mir auch einfach mehr Spaß.
Das ist für mich überhaupt kein Kriterium, dann müsste ich auch auf so leckere Sachen wie Elba oder auch Embrun verzichten.:Blumen:

Bulldog 06.08.2022 13:02

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674442)
Anbei meine Mail an Ironman. Vielleicht hilft es ja jemand.

Welche Reaktion erhoffst du dir von dieser Mail? Ein Mitarbeiter/Mitarbeiterin hat das jetzt in der Inbox und muss dir irgendwas antworten. Viele Optionen gibt es ja nicht:
a) Die sind nett und schreiben „geht leider nicht mit den Zinsen, wir haben dir deinen Einsatz zurück überwiesen“
b) Die sind genervt und schreiben „hier hast du deinen Einsatz plus €10. Wir sind uns sicher einig, dich auf keiner IM Veranstaltung mehr antreffen zu müssen“

noirtornado 06.08.2022 15:08

Zitat:

Zitat von TikiTaki (Beitrag 1674489)
Irgendwann ist doch auch mal gut.

Vollste Zustimmung !

Moe 06.08.2022 17:33

Zinsen :hoho:

hanse987 06.08.2022 18:21

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674492)
Wenn man auf der Mittel und Langdistanz unterwegs ist und aus Sicherheitsgründen eine vollgesperrte Strecke haben möchte, kommt ja an IM gar nicht drum rum.

Da würde ich viele tolle Wettkämpfe verpassen, wenn ich so denken würde.

thenebu 07.08.2022 11:38

Zitat:

Zitat von hanse987 (Beitrag 1674525)
Da würde ich viele tolle Wettkämpfe verpassen, wenn ich so denken würde.

Dann listet doch mal bitte auf. Würde vermutlich mehreren hier helfen

thenebu 07.08.2022 11:42

Zitat:

Zitat von TikiTaki (Beitrag 1674489)
Ist euer Leben so trostlos und langweilig? Die Optionen, die IM anbietet sind doch in Ordnung. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Ob Zinsen oder nicht…..:Cheese:
Irgendwann ist doch auch mal gut.

Ich wette, dass IM herkommen wird und beim Thema Rückzahlung direkt mal die Active Gebühren herausrechnen will.
Ich traue dem Laden überhaupt nicht mehr.

qbz 07.08.2022 11:42

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674579)
Dann listet doch mal bitte auf. Würde vermutlich mehreren hier helfen

Gleich in der unmittelbaren Nachbarschaft zu Dresden: Moritzburg.

Homer Simpson 07.08.2022 15:41

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674579)
Dann listet doch mal bitte auf. Würde vermutlich mehreren hier helfen

Wenn du dich schon nicht selber kundig machen willst - mach doch wenigstens einen extra Faden dafür auf. Denn die "mehreren" anderen suchen bestimmt nicht hier. :Cheese:
Ansonsten kannst du auch gerne selber mal im DTU Kalender schauen. Dort nach LD und MD filtern und dich durch die Ausschreibungen klicken.

Neuseenman in Ferropolis :Huhu:

hanse987 07.08.2022 19:11

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674579)
Dann listet doch mal bitte auf. Würde vermutlich mehreren hier helfen

- Ganz vorne der Elbaman: Egal ob MD oder LD
- Trumer Triathlon: Schöne MD nördlich von Salzburg
- Tri Prague der Vorgängerwettbewerb der Challenge Prag. Gibt es leider nicht mehr, aber die gesperrte Autobahn hatte schon was, vom schwimmen neben der Karlsbrücke mal abgesehen.
- Challenge Walchsee-Kaiserwinkel: Die Kulisse ist schon traumhaft.

Auf der Bucket List stehen:
- Enbrunman
- Alpe d'Huez Triathlon
Mal schauen ob und wann ich die beiden in Angriff nehme, denn nächstes Jahr steht vielleicht das nichttriathletische Highlight PBP auf dem Programm.

War jetzt nur mal eine kleine Auswahl.

Beat 07.08.2022 19:41

Dann etwas in der Schweiz:

Inferno Tri
Swissman Tri

Beides halt keine Rollerstrecken aber traumhaft.

Grüsse Beat

iChris 07.08.2022 20:06

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674492)
Wenn man auf der Mittel und Langdistanz unterwegs ist und aus Sicherheitsgründen eine vollgesperrte Strecke haben möchte, kommt ja an IM gar nicht drum rum.

Zitat:

Zitat von Beat (Beitrag 1674626)
Dann etwas in der Schweiz:

Inferno Tri
Swissman Tri

Beides halt keine Rollerstrecken aber traumhaft.

Grüsse Beat

Mindestens beim Swissman werden keine Straßen gesperrt :Huhu:

Beat 07.08.2022 20:23

Wenn das als Kriterium gilt dann nur Inferno.


Gruss Beat

iChris 07.08.2022 20:24

Zitat:

Zitat von Beat (Beitrag 1674628)
Wenn das als Kriterium gilt dann nur Inferno.


Gruss Beat

Dazu muss man auch erst mal ein MTB haben ;)

LidlRacer 07.08.2022 20:41

Zitat:

Zitat von hanse987 (Beitrag 1674624)
- Alpe d'Huez Triathlon

Da sind nicht alle Straßen gesperrt (zumindest nicht, als ich da war).
Das sollte aber niemanden davon abhalten, dort zu starten!

Homer Simpson 08.08.2022 01:11

https://www.saechsische.de/dresden/s...r-5740542.html

Für den zweiten Versuch noch keine Genehmigung für die Laufstrecke und medizinische Absicherung auch noch nicht sicher??? :Gruebeln:

welfe 08.08.2022 09:57

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674492)
Wenn man auf der Mittel und Langdistanz unterwegs ist und aus Sicherheitsgründen eine vollgesperrte Strecke haben möchte, kommt ja an IM gar nicht drum rum.

Dachte ich auch, aber 2019 war die Strecke beim IM Zürich nicht gesperrt.

Matthias75 08.08.2022 10:04

Zitat:

Zitat von thenebu (Beitrag 1674451)
Da geb ich dir Recht. Es ist eher die Frage ob und wann man rechnet.
Aber effektiv habe ich fast ein Jahr keinen Zugriff auf mein Geld gehabt und stehe am Ende ohne Leistung da.
Quasi ein (zinsloses) Darlehen über 301,40€.

Dem du aber mit dem Vertrag, den du mit IM Germany (oder wem auch immer) bei der Anmeldung abgeschlossen hast, zugestimmt hast. Sprich: Du hast zugestimmt, sofort bei Anmeldung zu zahlen, dass aber IM Germany die Gegenleistung erst später, nämlich am Wettkampftag, erbringen muss. Und ja, du kannst dich beschweren, dass du gar keine andere Möglichkeit hattest. Es hat dich trotzdem keiner gezwungen, den Vertrag abzuschließen. Das war deine freie Entscheidung.

Ansonsten: nicht nur einen Paragraphen aus dem BGB (oder einem anderen Gesetz) picken, sondern auch einfach mal etwas vor und zurück blättern. Die Definition von „Verzug“ ist gar nicht so weit weg von Verzugszinsen (§ 286 BGB).

M.

thenebu 08.08.2022 10:32

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1674669)
Dem du aber mit dem Vertrag, den du mit IM Germany (oder wem auch immer) bei der Anmeldung abgeschlossen hast, zugestimmt hast. Sprich: Du hast zugestimmt, sofort bei Anmeldung zu zahlen, dass aber IM Germany die Gegenleistung erst später, nämlich am Wettkampftag, erbringen muss. Und ja, du kannst dich beschweren, dass du gar keine andere Möglichkeit hattest. Es hat dich trotzdem keiner gezwungen, den Vertrag abzuschließen. Das war deine freie Entscheidung.

Ansonsten: nicht nur einen Paragraphen aus dem BGB (oder einem anderen Gesetz) picken, sondern auch einfach mal etwas vor und zurück blättern. Die Definition von „Verzug“ ist gar nicht so weit weg von Verzugszinsen (§ 286 BGB).

M.

Danke. Sehr fundiert!

Mitsuha 08.08.2022 11:08

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1674669)
Dem du aber mit dem Vertrag, den du mit IM Germany (oder wem auch immer) bei der Anmeldung abgeschlossen hast, zugestimmt hast. Sprich: Du hast zugestimmt, sofort bei Anmeldung zu zahlen, dass aber IM Germany die Gegenleistung erst später, nämlich am Wettkampftag, erbringen muss. Und ja, du kannst dich beschweren, dass du gar keine andere Möglichkeit hattest. Es hat dich trotzdem keiner gezwungen, den Vertrag abzuschließen. Das war deine freie Entscheidung.

Ansonsten: nicht nur einen Paragraphen aus dem BGB (oder einem anderen Gesetz) picken, sondern auch einfach mal etwas vor und zurück blättern. Die Definition von „Verzug“ ist gar nicht so weit weg von Verzugszinsen (§ 286 BGB).

M.

Das ist ein sehr schwieriges juristisches Thema: erstmal ist es aus wirtschaftlichen Aspekten verständlich, dass der Anbieter das Geld für seine in der Zukunft liegende Dienstleistung frühzeitig sehen will, da er bei vielen Dingen auch in Vorleistungen geht (gehen muss). Aber, und nun kommt das große Aber...

Wenn dann etwas schiefgeht, muss auch zeitnah eine Rückzahlung des (gesamten) vorab gezahlten Betrags stattfinden, da der Kunde schließlich keine Leisung erhält. Der Verlust des Anbieters ist dabei halt unternehmerisches Risiko. Und wir sprechen hier nicht von einer Pandemie bedingten Absage; hier wurde einfach schlecht gearbeitet!

Im Luftfahrtwesen ist dieses Verfahren (sehr weit vorab eine Leistung bezahlen) vielen Leuten auch ein Dorn im Auge, da man im Fall der Fälle seinem Geld lange (sehr lange) hinterherlaufen darf, wenn etwas schiefgeht. Normal müsste es eigentlich so sein, dass man lediglich eine Anzahlung für seinen Platz (ob nun Sitz im Flieger oder Startplatz einer Sportveranstaltung) tätigt, gleichzeitig den Preis sichert und die volle Zahlung erst kurz vor oder nach erbrachter Leistung durch den Anbieter stattfinden sollte.

Da kann man natürlich geteilter Meinung sein und wie ich schon erwähnt habe, hat gerade bei einer Sportveranstaltung der Anbieter seine eigenen Kosten vorab zu tragen, weshalb es verständlich ist, dass er die Kohle zeitnah sehen will.

Squirrel 08.08.2022 11:40

Zitat:

Zitat von Homer Simpson (Beitrag 1674639)
https://www.saechsische.de/dresden/s...r-5740542.html

Für den zweiten Versuch noch keine Genehmigung für die Laufstrecke und medizinische Absicherung auch noch nicht sicher??? :Gruebeln:

Das klingt nicht sehr aufbauend. Zudem nach wie vor keine Radstrecke online. :Nee:

Ich habe ebenfalls um Rückerstattung gebeten, noch einmal mache ich das nicht mit. Der Aufwand für mich ist riesig: Hotel buchen, Auto mieten und Urlaub einreichen, Fahrt von Karlsruhe. Nein, danke. Schade. Ich mag Dresden sehr, vielleicht 2023?

Hätte es eine Umbuchoption auf Rennen für 2023 gegeben hat, hätte ich die gerne angenommen.
Ich war jetzt in Frankfurt am Start. Top organisiert.

jannjazz 08.08.2022 12:14

Zitat:

Zitat von Squirrel (Beitrag 1674688)
Das klingt nicht sehr aufbauend. Zudem nach wie vor keine Radstrecke online. :Nee:

Ich habe ebenfalls um Rückerstattung gebeten, noch einmal mache ich das nicht mit. Der Aufwand für mich ist riesig: Hotel buchen, Auto mieten und Urlaub einreichen, Fahrt von Karlsruhe. Nein, danke. Schade. Ich mag Dresden sehr, vielleicht 2023? Hätte es eine Umbuchoption auf Rennen für 2023 gegeben hat, hätte ich die gerne angenommen.

Kann ich fast 1:1 unterschreiben, P2 auch, ausser 2023. Das kommt natürlich nicht in Frage. Großzügig, wie wir sind, haben wir aber Umbuchung auf Dubai angeboten, Hoffnung habe ich aber nicht.

JcDent 08.08.2022 12:23

Stümper
 
Ich hatte auch gebeten, mich auf 2023 (Kraichgau oder Alcudia) zu verschieben, dass wurde in der Antwort überhauptnicht thematisiert. Dafür habe ich eine völlig kryptische E-Mail als Antwort erhalten.
Schaut da niemand drüber?


thenebu 08.08.2022 13:01

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1674682)

Wenn dann etwas schiefgeht, muss auch zeitnah eine Rückzahlung des (gesamten) vorab gezahlten Betrags stattfinden, da der Kunde schließlich keine Leisung erhält.

zeitnah im Sinne von IM ist wohl folgendes:

Zitat:

Sobald wir deinen Rückerstattungsantrag erhalten und akzeptiert haben, wird dein Platz beim IRONMAN 70.3 Dresden 2022 storniert und du verlierst das Recht auf weitere Startplatzummeldungen. Du erhältst die Rückerstattung innerhalb von 3,5 Monaten.
Zudem muss man eine 6-Seitige, im Juristendeutsch geschriebene, Verzichtserklärung unterschreiben.
Nirgends steht klar kommuniziert, ob man auch die active Geführen miterstattet bekommt oder ob man sich hier wieder rumstreiten muss. siehe https://1drv.ms/b/s!ApHMLwmwv904pGJq...8k_mo?e=M0SKGE

spanky2.0 08.08.2022 14:17

Zitat:

Zitat von JcDent (Beitrag 1674700)
Ich hatte auch gebeten, mich auf 2023 (Kraichgau oder Alcudia) zu verschieben, dass wurde in der Antwort überhauptnicht thematisiert. Dafür habe ich eine völlig kryptische E-Mail als Antwort erhalten.
Schaut da niemand drüber?

Liegt vielleicht daran, dass Dir 3 Optionen angeboten wurden:

1.) Start am 18.09.22
2.) Verschiebung auf andere/benannte Rennen XY in 2022 (!)
3.) Rückerstattung oder Anfrage der Verschiebung auf andere Rennen in 2022 (!)

Da wundert es mich jetzt nicht, dass für deine gewünschte Option 4 (mit Verschiebung in 2023) keine saubere automatisierte Mail existiert. ;)

Du hast natürlich Recht - fragen kann man trotzdem. Wenn aber keine rechtzeitige Antwort kommt (bis 17./18.09), würde ich lieber um Rückerstattung bitten und mir notfalls selbst ein Rennen in 2023 buchen.

Matthias75 08.08.2022 14:25

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1674682)
Das ist ein sehr schwieriges juristisches Thema: erstmal ist es aus wirtschaftlichen Aspekten verständlich, dass der Anbieter das Geld für seine in der Zukunft liegende Dienstleistung frühzeitig sehen will, da er bei vielen Dingen auch in Vorleistungen geht (gehen muss). Aber, und nun kommt das große Aber...

Natürlich ist das Thema sehr komplex. Ich bezog mich lediglich auf den Aspekt „Verzugszinsen“. Und hier stellt sich eben, wie von anderen auch schon angemerkt, die Frage, ab wann den IM Germany in Verzug ist. Ich habe lediglich in Frage gestellt, ob der Vertrag und/oder die deutsche Gesetzgebung einen Verzug am dem Datum der Zahlung hergeben.

M.

Mitsuha 08.08.2022 14:53

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1674720)
Natürlich ist das Thema sehr komplex. Ich bezog mich lediglich auf den Aspekt „Verzugszinsen“. Und hier stellt sich eben, wie von anderen auch schon angemerkt, die Frage, ab wann den IM Germany in Verzug ist. Ich habe lediglich in Frage gestellt, ob der Vertrag und/oder die deutsche Gesetzgebung einen Verzug am dem Datum der Zahlung hergeben.

M.

Ist halt die Frage, was hier tatsächlich anwendbar ist...

https://www.dahag.de/c/ebs/arbeitsre...ecktreten-3587

Von meinem völlig naiven Standpunkt aus betrachtet ist die fällige Leistung nicht erbracht worden. Wenn ich also nun als Gläubiger vom Vertrag zurücktreten, würde ich annehmen, dass die gebräuchlichen zehn Werktage bis zur Rückzahlung durchaus eine angemessene Frist ist und keine Monate, die Ironman hier kulanterweise anbietet.

mattib 08.08.2022 16:15

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind nun für 2022 IRONMAN 70.3 Dresden - Selection Form - Erstattungsanfrage - 2022 IRONMAN 70.3 Dresden - Erstattungsanfrage angemeldet.
:Gruebeln: :Gruebeln: :Gruebeln: :Gruebeln: :Gruebeln:

iChris 08.08.2022 16:21

Den Startern von Venice-Jesolo gehts auch nicht viel besser. Bekommen heute gesagt, dass das Rennen vom 25. September, zwei Wochen später stattfindet.
Viel Spaß bei der Hotel Suche. Letztes Jahr wurden nach dem Rennen die Randsteine hochgeklappt.

mattib 08.08.2022 16:30

Zitat:

Zitat von iChris (Beitrag 1674732)
Den Startern von Venice-Jesolo gehts auch nicht viel besser. Bekommen heute gesagt, dass das Rennen vom 25. September, zwei Wochen später stattfindet.
Viel Spaß bei der Hotel Suche. Letztes Jahr wurden nach dem Rennen die Randsteine hochgeklappt.

Da wird die Freude über IM ja bei immer mehr Athleten steigen

Lucy89 08.08.2022 17:05

Zitat:

Zitat von iChris (Beitrag 1674732)
Den Startern von Venice-Jesolo gehts auch nicht viel besser. Bekommen heute gesagt, dass das Rennen vom 25. September, zwei Wochen später stattfindet.
Viel Spaß bei der Hotel Suche. Letztes Jahr wurden nach dem Rennen die Randsteine hochgeklappt.

Krass. Den hatte ich im Hinterkopf... wollten mit der ganzen Familie da Urlaub machen, zum Glück noch nichts gebucht, da wir mit dem Wohnmobil reisen. Den Urlaub machen wir trotzdem, aber eben Ende September. Schon heftig wenn man sich selbst bei so Großevents nicht mehr auf die Termine verlassen kann.

Matthias75 08.08.2022 18:44

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1674725)
Ist halt die Frage, was hier tatsächlich anwendbar ist...

https://www.dahag.de/c/ebs/arbeitsre...ecktreten-3587

Von meinem völlig naiven Standpunkt aus betrachtet ist die fällige Leistung nicht erbracht worden. Wenn ich also nun als Gläubiger vom Vertrag zurücktreten, würde ich annehmen, dass die gebräuchlichen zehn Werktage bis zur Rückzahlung durchaus eine angemessene Frist ist und keine Monate, die Ironman hier kulanterweise anbietet.

Icz bezog mich auf die ursprüngliche Forderung, der Verzinsung ab dem Zeitpunkt der Zahlung, also ab irgendwann in 2021, nicht auf eine Verzinsung, wenn IM Germany jetzt nicht schnell genug die Startgebühren zurückzahlt.

M.

thenebu 08.08.2022 22:24

Vielen Dank für den lebhaften Beweis, dass „ Cunningham's Law“ immer noch funktioniert
:Blumen:

Matthias75 08.08.2022 23:16

Zitat:

Zitat von iChris (Beitrag 1674732)
Den Startern von Venice-Jesolo gehts auch nicht viel besser. Bekommen heute gesagt, dass das Rennen vom 25. September, zwei Wochen später stattfindet.
Viel Spaß bei der Hotel Suche. Letztes Jahr wurden nach dem Rennen die Randsteine hochgeklappt.

Ist hier zwar OT, aber ich vermute, dass auch hier die Radstrecke das Problem gewesen sein könnte. An Jesolo vorbei führt genau eine Hauptstraße auf die gesamte Hauptinsel mit etlichen großen Ferienanlagen und Campingplätzen. Wer da mal im Urlaub war, weiß, dass auf dieser Hauptstraße an den Wochenenden eine permanenter An- und Abreiseverkehr herrscht. Diese Hauptstraße während der Urlaubszeit an einem Wochenende auch nur kurzzeitig zu sperren oder auch nur den Verkehr dort einzuschränken, würde zu einem Verkehrschaos führen.

Jede Radstrecke, die ich bisher gesehen habe (da gab es auch einige Änderungen), verlief aber zumindest kurzzeitig genau auf dieser Hauptstraße. Ich vermute mal, dass sich (verständlicherweise) keiner der Offiziellen nur wegen ein paar Triathleten den Zorn tausender Urlauber, die nicht oder nur eingeschränkt an- oder abreisen können, auf sich ziehen wollte. Deshalb die Verlegung in den Oktober. Da dürften viele Unterkünfte schon wieder geschlossen sein.

M.

KJS 08.08.2022 23:27

Ich meine, dass der Jesolo-Termin letztes Jahr ähnlich lag und es keine Probleme mit der Radstrecke gab.

Vielmehr sind die durch den Rücktritt des Ministerpräsidenten vorgezogenen Neuwahlen in Italien wohl ein Problem, die auf den 25.09. terminiert wurden…

iChris 09.08.2022 08:15

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1674781)
Ist hier zwar OT, aber ich vermute, dass auch hier die Radstrecke das Problem gewesen sein könnte. An Jesolo vorbei führt genau eine Hauptstraße auf die gesamte Hauptinsel mit etlichen großen Ferienanlagen und Campingplätzen. Wer da mal im Urlaub war, weiß, dass auf dieser Hauptstraße an den Wochenenden eine permanenter An- und Abreiseverkehr herrscht. Diese Hauptstraße während der Urlaubszeit an einem Wochenende auch nur kurzzeitig zu sperren oder auch nur den Verkehr dort einzuschränken, würde zu einem Verkehrschaos führen.

Jede Radstrecke, die ich bisher gesehen habe (da gab es auch einige Änderungen), verlief aber zumindest kurzzeitig genau auf dieser Hauptstraße. Ich vermute mal, dass sich (verständlicherweise) keiner der Offiziellen nur wegen ein paar Triathleten den Zorn tausender Urlauber, die nicht oder nur eingeschränkt an- oder abreisen können, auf sich ziehen wollte. Deshalb die Verlegung in den Oktober. Da dürften viele Unterkünfte schon wieder geschlossen sein.

M.

Zitat:

Zitat von KJS (Beitrag 1674782)
Ich meine, dass der Jesolo-Termin letztes Jahr ähnlich lag und es keine Probleme mit der Radstrecke gab.

Vielmehr sind die durch den Rücktritt des Ministerpräsidenten vorgezogenen Neuwahlen in Italien wohl ein Problem, die auf den 25.09. terminiert wurden…

Genau so ist es. Touristen spielen zu dem Zeitpunkt keine bzw. nur noch eine sehr sehr kleine Rolle. Die meisten Hotels hatten letztes Jahr Ende September schon zu. Einige Hotels in Strand und Wettkampfnähe haben dann nochmal verlängert für die IM Teilnehmer, aber dann auch alle zügig nach dem Wochenende geschlossen (inkl. Einkaufsläden/Restaurants/…). Ich bezweifle, dass die nochmal 2 Wochen länger auflassen.

bikermax 09.08.2022 08:46

Zitat:

Zitat von KJS (Beitrag 1674782)
Ich meine, dass der Jesolo-Termin letztes Jahr ähnlich lag und es keine Probleme mit der Radstrecke gab.

Vielmehr sind die durch den Rücktritt des Ministerpräsidenten vorgezogenen Neuwahlen in Italien wohl ein Problem, die auf den 25.09. terminiert wurden…


Das Gleiche hatten wir 2020 bei IM Italy auch (wurde dann aber wegen Corona ohnehin abgesagt). Bei Wahlen muss den Einwohner ungehinderter Zugang zu den Wahllokalen ermöglich werden. Das ist mit Straßensperren nicht vereinbar. Da kann IM nichts dafür, wenn ungeplante Wahlen stattfinden. Zumindest war es das Argument damals.

JcDent 09.08.2022 10:47

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1674717)
Liegt vielleicht daran, dass Dir 3 Optionen angeboten wurden:

1.) Start am 18.09.22
2.) Verschiebung auf andere/benannte Rennen XY in 2022 (!)
3.) Rückerstattung oder Anfrage der Verschiebung auf andere Rennen in 2022 (!)

Da wundert es mich jetzt nicht, dass für deine gewünschte Option 4 (mit Verschiebung in 2023) keine saubere automatisierte Mail existiert. ;)

Du hast natürlich Recht - fragen kann man trotzdem. Wenn aber keine rechtzeitige Antwort kommt (bis 17./18.09), würde ich lieber um Rückerstattung bitten und mir notfalls selbst ein Rennen in 2023 buchen.

Die bearbeitende Person schien ja meine Mail gelesen haben zu müssen.
Das mit der Rückerstattung war das letzte, was ich dort rein geschrieben hatte. Also zumindest durchgescrollt haben muss sie ja.
Und die Antwort scheint jetzt auch kein Autotext zu sein. Da wurde aus anderen Mails einfach rüber kopiert, so liest es sich.

Ich hatte noch einmal erneut auf die Antwort des Praktikanten geantwortet, da kam seit Montag dann keine Antwort mehr. Auf meine erste Antwort kam direkt nach 30 Minuten die Antwort.

Mir geht der Haufen aktuell so auf den Zeiger, dass ich jetzt die Rückerstattung beantragt habe.

spanky2.0 09.08.2022 12:26

Gibt es hier überhaupt jemand, der/die aktuell in Erwägung zieht, den Starttermin im September wahrzunehmen?
Eine mir sehr nahestehende Person (:Liebe:) hat sich dazu durchgerungen, es im September nochmal zu versuchen. Als gebürtige Dresdnerin aber eher aus Gründen von reinem Lokalpatriotismus. :Cheese:

Wie ich die Sache aktuell einschätze, könnte der große Vorteil im September sein, dass man auf der Radstrecke sehr viel Platz haben könnte, FALLS das Rennen denn diesmal überhaupt stattfindet. Aber vielleicht täuscht auch unsere Bubble hier und es gibt doch noch den ein oder die Andere, die im September einen zweiten Versuch wagen?! :cool:

mattib 09.08.2022 12:31

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1674824)
Gibt es hier überhaupt jemand, der/die aktuell in Erwägung zieht, den Starttermin im September wahrzunehmen?
Eine mir sehr nahestehende Person (:Liebe:) hat sich dazu durchgerungen, es im September nochmal zu versuchen. Als gebürtige Dresdnerin aber eher aus Gründen von reinem Lokalpatriotismus. :Cheese:

Wie ich die Sache aktuell einschätze, könnte der große Vorteil im September sein, dass man auf der Radstrecke sehr viel Platz haben könnte, FALLS das Rennen denn diesmal überhaupt stattfindet. Aber vielleicht täuscht auch unsere Bubble hier und es gibt doch noch den ein oder die Andere, die im September einen zweiten Versuch wagen?! :cool:

Also von den Kommentaren die man online so lesen kann, hier oder Instagram bzw Facebook wollen so gut wie alle ihr Geld zurück... wenn am Ende nur noch eine geringe Anzahl über bleibt die überhaupt startet... wer weiß ob IM das Rennen dann nicht cancelt weil es sich wirtschaftlich nicht rechnet...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.