triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Trinkt Ihr Alkohol? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=18693)

basti2108 13.05.2011 14:20

Trinkt Ihr Alkohol?
 
Liebes Forum,
mich würde mal interessieren, wie ihr mit dem Thema Alkohol umgeht.
Bei mir ist es so, dass circa 10 Monate im Jahr einen ganz normalen studentischen Alkoholkonsum habe und die letzten 2 Monate vor meinem Hauptwettkampf trinke ich dann keinen Tropfen. Gar nix trinken fällt mir einfacher als "wenig" trinken. Wahrscheinlich, weil die Grenze klarer ist...Geht euch das auch so?
Wer trinkt genrelll nie? Also wirklich nie, nie, nie Alkohol? Und wie ist das so? Bin grade nämlich auch in einer trockenen Phase und spiele mit dem Gedanke diese bis ans Ende meiner Tage zustrecken!

Ein schönes Wochenende und wohl bekomm´s!;)

powermanpapa 13.05.2011 14:28

kein Alkohol ist auch keine Lösung

Hendock 13.05.2011 14:35

Ich kann auch ohne Spaß Alkohol haben.

JeromeGER 13.05.2011 14:36

Ich befinde mich auch gerade im Übergang von Schüler zu Student :) Also nächste Woche ist Abschlussfahrt, da kann ich für nix garantieren, obwohl ich so kurz vor den Wettkämpfen mir fest vorgenommen habe nicht so viel zu trinken. Sonst bin ich auch generell jemand der seltener trinkt, in sofern erlaube ich mir dann hier und da mal mehr.

Jörrrch 13.05.2011 14:41

Wenn ich im Jahr eine Kiste Bier trinke dann ist das schon sehr sehr viel und es muss viel passiert sein :Cheese:

sockenläufer 13.05.2011 14:46

ist Bier auch Alkohol ?

JeromeGER 13.05.2011 14:49

Zitat:

Zitat von sockenläufer (Beitrag 574839)
ist Bier auch Alkohol ?

nee:Nee: ich mag kein bier

Mandarine 13.05.2011 14:53

Traubensaft täglich 1 Glas - hat Dr. Feil doch so gesagt :Cheese:

TheRunningNerd 13.05.2011 14:56

Alkohol u.ä. früher reichlich, insb. in der Zeit in der ich semiprof. Musiker & Veranstalter war. Seit zwar Jahren fast garnix mehr, hat aber nix mit dem Sport zu tun sondern einfach damit das ich eingesehen habe das ich nicht damit umgehen kann. Ausnahmen ab und an wenn Freunde Geburtstag haben oder so.

Nepumuk 13.05.2011 14:59

Bei mir lautet die Regel: Ich trinke nur dann etwas Alkohol, wenn ich am andern Tag nicht Arbeiten muss. Dann auch nur wenig im normalen Familienumfeld (max. 2 kl. Flaschen Bier pro Abend). Bei Feiern darf es gelegentlich (max. 1-mal alle 2 Monate) auch mehr sein.

Damit komme ich gut zurecht. Ganz auf alkoholische Getränke verzichten möchte ich nicht.

Campeon 13.05.2011 15:00

Zitat:

Zitat von Mandarine (Beitrag 574843)
Traubensaft täglich 1 Glas - hat Dr. Feil doch so gesagt :Cheese:


aber nur vergoren, anders bekommt man das Zeuch nicht runter!

Rhing 13.05.2011 15:10

Bier nur alkoholfrei, das andere schmeckt doch nicht! ;)
Gläschen Wein oder 2 beim Essen höchstens 1-2 mal /Woche, härtere Sachen hab ich noch nie gemocht. 1 Woche vor Wettkämpfen nix.

Rhing 13.05.2011 15:12

Zitat:

Zitat von Campeon (Beitrag 574851)
aber nur vergoren, anders bekommt man das Zeuch nicht runter!

Klar, sonst trinkt sie doch bestimmt Orangensaft.

JeromeGER 13.05.2011 15:14

Ich verschweige lieber, dass ich gerade eine Flasche Tequila gekauft hab ;)

FinP 13.05.2011 15:19

Zitat:

Zitat von powermanpapa (Beitrag 574830)
kein Alkohol ist auch keine Lösung

Auch aus naturwissenschaftlicher Sicht ist Alkohol an sich keine Lösung sondern nur wenn er bspw. in Wasser ist. Das dürfte aber kein Problem darstellen.
Somit ist jegliches alkoholische Getränk dann doch eine Lösung.

JeromeGER 13.05.2011 15:33

Zitat:

Zitat von FinP (Beitrag 574862)
Auch aus naturwissenschaftlicher Sicht ist Alkohol an sich keine Lösung sondern nur wenn er bspw. in Wasser ist. Das dürfte aber kein Problem darstellen.
Somit ist jegliches alkoholische Getränk dann doch eine Lösung.

Ich dachte alkohol sei ein Destillat

chris.fall 13.05.2011 15:37

Moin,

sorry, aber ich gebe jetzt doch mal die Spaßbremse.

Schätzungen zufolge habe wir hier in D 1,3 ... 2,5 Mio. Alkoholkranke, knapp zehn Mio. trinken Mengen, die auf die Dauer gesundheitsschädlich sind, etwa 70.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol... Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum kommen etwas mehr als 400 Radfahrer ums Leben...


Diese Zahlen haben sicher mit der festen Verankerung der Sauferei in der deutschen Leit"kultur" zu tun, was sich wiederum in den Witzen und Glorifizierungen wieder spiegelt, aus denen dieser Thread überwiegend besteht.


Na dann Prost,

Christian

FinP 13.05.2011 15:43

Zitat:

Zitat von JeromeGER (Beitrag 574869)
Ich dachte alkohol sei ein Destillat

Nö, ist es nicht. Destillation ist ein Verfahren um bspw. Alkohol und Wasser (also die Lösung) möglichst wieder zu trennen.

Alkohol ist also kein Destillat, Branntwein schon (die sind zugleich Destillat und Lösung).

TheRunningNerd 13.05.2011 15:49

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 574872)
Moin,

sorry, aber ich gebe jetzt doch mal die Spaßbremse.

Schätzungen zufolge habe wir hier in D 1,3 ... 2,5 Mio. Alkoholkranke, knapp zehn Mio. trinken Mengen, die auf die Dauer gesundheitsschädlich sind, etwa 70.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol... Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum kommen etwas mehr als 400 Radfahrer ums Leben...


Diese Zahlen haben sicher mit der festen Verankerung der Sauferei in der deutschen Leit"kultur" zu tun, was sich wiederum in den Witzen und Glorifizierungen wieder spiegelt, aus denen dieser Thread überwiegend besteht.


Na dann Prost,

Christian

100% ACK. Alkohol ist m.E. auch eine weitaus gefährlichere Droge als vieles andere, was verboten ist. Das Alk nicht im BtmG steht ist rein unserer Kultur geschuldet.

Allerdings ist Verbot m.E. keine Lösung, da das menschliche Bedürfniss nach Rausch nunmal Fakt ist. Aber die Diskussion hat in einem Tria-Forum glaube ich nix zu suchen (oder grade? ;-) ).

pXpress 13.05.2011 15:52

Trink seit ca. 25 Jahren keinen Alkohol und hab trotzdem Spaß am Leben. Die Frage des Threadersteller stellt sich mir so gar nicht :Cheese: .

powermanpapa 13.05.2011 15:55

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 574872)
Moin,

sorry, aber ich gebe jetzt doch mal die Spaßbremse.

Schätzungen zufolge habe wir hier in D 1,3 ... 2,5 Mio. Alkoholkranke, knapp zehn Mio. trinken Mengen, die auf die Dauer gesundheitsschädlich sind, etwa 70.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol... Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum kommen etwas mehr als 400 Radfahrer ums Leben...


Diese Zahlen haben sicher mit der festen Verankerung der Sauferei in der deutschen Leit"kultur" zu tun, was sich wiederum in den Witzen und Glorifizierungen wieder spiegelt, aus denen dieser Thread überwiegend besteht.


Na dann Prost,

Christian

Du hast wohl sicher Recht!

Wenn ich mir allerdings anhöre, was sich die heute Ranwachsenden alles reinpfeifen, dann sind die 2 Weizen eines sporttreibendes beim Grillabend, mehr als zu vernachlässigen

sprich mal mit Jugendlichen zw. 15 und 20 und du wirst wissen was ich meine

Stefan 13.05.2011 16:12

Zitat:

Zitat von basti210886 (Beitrag 574828)
Wer trinkt genrelll nie? Also wirklich nie, nie, nie Alkohol? Und wie ist das so?

Ich trinke ab und an mal ein Glas Wein, habe aber auch schon x Jahre lang überhaupt keinen Alkohol getrunken. Wirklich besoffen war ich noch nie und ich habe nicht das Gefühl irgendwie etwas verpasst zu haben. Wenn Du Dir ernsthaft Gedanken darüber machst, wie es denn ist, wenn Du keinen Alkohol trinkst, dann finde ich das bedenklich.

Stefan

Meik 13.05.2011 16:35

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 574891)
Ich trinke ab und an mal ein Glas Wein, habe aber auch schon x Jahre lang überhaupt keinen Alkohol getrunken. Wirklich besoffen war ich noch nie und ich habe nicht das Gefühl irgendwie etwas verpasst zu haben. Wenn Du Dir ernsthaft Gedanken darüber machst, wie es denn ist, wenn Du keinen Alkohol trinkst, dann finde ich das bedenklich.

Stefan

+0,9 :Cheese:

Wirklich besoffen war ich in der Jugend vielleicht 5 mal, gefallen hat mir das Gefühl gar nicht, vor allem nicht der Tag danach. Abgesehen von ab und an mal einem Gläschen Wein zum guten Essen nichts. Das letzte Glas Wein war Weihnachten. Und mir fehlt nichts :)

FuXX 13.05.2011 16:45

Stefan und Meiks postings zusammengenommen treffen auch auf mich zu.

Achja, ab und zu trink ich ein bisschen Whisky, aber dann nur guten. :)

cyberpunk 13.05.2011 16:54

Regelmäßig, gern und viel.

Mind. zwei Bier pro Tag bis ca. 2 Wochen vor dem Hauptwettkampf. Gelegentlich gerne auch mal Whiskey, Brandy, Bourbon, Jubi.

FuXX 13.05.2011 16:55

Zitat:

Zitat von cyberpunk (Beitrag 574905)
Regelmäßig, gern und viel.

Mind. zwei Bier pro Tag bis ca. 2 Wochen vor dem Hauptwettkampf.

Du bist ja auch ein Roboter und brauchst das als Treibstoff. So laeufst du ja quasi schon auf Sparflamme.

cyberpunk 13.05.2011 16:57

Zitat:

Zitat von FuXX (Beitrag 574907)
Du bist ja auch ein Roboter und brauchst das als Treibstoff. So laeufst du ja quasi schon auf Sparflamme.

Genau. Deshalb brauche ich auch immermal ne Zigarre dazu.

magicman 13.05.2011 17:12

ich trinke sehr gerne bier , meist weissbier.

im schnitt 0,5l am tag , bei feierlichkeiten bei mir zuhause greife ich gerne auch zu alkfreien.

desweiteren sage ich auch das unser deutsches bier ein sehr gesundes
getränk ist .
das aber viele der sucht verfallen ist aber auch nicht zu verachten.
schlimm ist auch das sich die heutige jugend vorallem junge mädchen sich zu dröhnen bis sie umfallen.

es ist aber auch so das bei weitem nicht mehr soviel gesoffen wird wie vor 20 oder 30 jahren.


am meisten trinke ich im trainingslager :Lachen2:
mit freunden eine woche unterwegs , am abend sitzt man lange beim essen unterhält sich , man lacht hat spaß
da können es schon mal 2-3 bier und etwas ramazotti werden

Gummiknie 13.05.2011 17:12

Kennt das jemand..... ;-)

http://pyraser.de/html/home/index.php

JeromeGER 13.05.2011 17:16

Zitat:

Zitat von powermanpapa (Beitrag 574880)

sprich mal mit Jugendlichen zw. 15 und 20 und du wirst wissen was ich meine

Wie wahr! Auch wenn ich eher weniger in das Schema passe, so hör ich doch sehr oft von vor allem 15-17 Jährigen jedes Wochenende das gleiche Spiel. Samstag ist man zum Training verabredet, aber entweder wird gar nicht erst aufgestanden, oder verkatert aufm Rad gesessen...

Ich versteh gar nicht, wie man jede Woche bereit sein kann, den nächsten Tag völlig zu verschenken um seinen Rausch auszuschlafen. Sowas benötige ich vllt. 5-6x im Jahr, das reicht mir dann aber meistens für ne Weile!

magicman 13.05.2011 17:37

mehr sog i net
http://definitiveale.files.wordpress...each-front.jpg

basti2108 13.05.2011 18:18

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 574891)
Ich trinke ab und an mal ein Glas Wein, habe aber auch schon x Jahre lang überhaupt keinen Alkohol getrunken. Wirklich besoffen war ich noch nie und ich habe nicht das Gefühl irgendwie etwas verpasst zu haben. Wenn Du Dir ernsthaft Gedanken darüber machst, wie es denn ist, wenn Du keinen Alkohol trinkst, dann finde ich das bedenklich.

Stefan

Was genau ist jetzt bedenklich?:Huhu:

Thorsten 13.05.2011 18:59

Manchmal trinke ich mit Kumpels ziemlich viel (Bier) und genauso auch wochenlang gar keinen Alkohol. Vom Wettkampf mache ich das mit Ausnahme der letzten paar Tage (dann kein Vollrausch, aber auch keine völlige Abstinenz) aber nicht abhängig. Ich verordne mir keine Tage ohne Alkohol und auch keine mit Alkohol, es ergibt sich einfach mal so und mal so. Zwanghafte monatelange Abstinenz, um an einem Wettkampf die goldene Ananas etwas weniger trüb leuchten zu lassen, gibt mir nicht wirklich was und ich glaube auch nicht an eine riesengroße Wirkung dieser Maßnahme.

Male Partus 13.05.2011 19:04

Zitat:

Zitat von magicman (Beitrag 574915)
ich trinke sehr gerne bier , meist weissbier.

im schnitt 0,5l am tag ,

am meisten trinke ich im trainingslager :Lachen2:
mit freunden eine woche unterwegs , am abend sitzt man lange beim essen unterhält sich , man lacht hat spaß
da können es schon mal 2-3 bier und etwas ramazotti werden

Trinkst du wirklich jeden einen halben Liter Bier?

Es kommt nicht unbedingt darauf an wie viel du pro Tag trinkst, sondern bei einem kontinuierlichen Alkoholgenuss ist der Weg in die Abhängigkeit nicht mehr weit.

Bei einem Bierverbrauch von einem halben Liter pro Tag bist du aber nah dran an der Sucht.

Ich persönlich finde, dass das Thema Alkohol in Deutschland völlig unterschätzt wird. Alkohol ist eine Droge, genau so wie Zigarretten oder Kokain etc.

Ich trinke keinen Alkohol und mir fehlt nichts.

saali87 13.05.2011 19:04

Bei mir ist es so dass och nicht oft trinke (also nie so ein glas Wein abends), wenn, dann aber richtig ;) Gehört für mich auch irgendwie zum Studentenleben dazu, aber wenn ich sehe, was sich die meisten so antun, so ist das doch sehr schockierend und meiner Meinung nach sind viele Studenten (vielleicht sogar Schüler) schon richtig alkoholkrank.

Wenn ich mal trinke, dann weil es was zu feieren gibt, das kann zb auch 3 wochen sehr hartes Training gewesen sein, sozusagen als kleine Belohnung. Bei gemütlichen Abenden unter Freunden/Familie trinke ich aber so gut wie nie. Im Grossen und ganzen denke ich so 1x pro Monat, manchmal auch weniger besonders in der Wettkampfzeit, nach der Saison etwas öfters.

Na dann, Prost! :)

FinP 13.05.2011 19:32

Zitat:

Zitat von Male Partus (Beitrag 574941)
Alkohol ist eine Sucht, genau so wie Zigarretten oder Kokain etc.

Alkohol wird einerseits unterschätzt, andererseit überschätzt.
Alkohol ist keine Sucht, aber eine Droge. Es bringt nichts, wenn man Alkohol, THC etc. verteufelt - man muss ehrlich damit umgehen.

Edit: Präziser: Alkohol an sich ist keine Sucht, natürlich kann man davon abhängig werden.

huck 13.05.2011 19:32

ich trink mir jeden abend meine alte schön.
(bedenklich ist dabei nur, dass sie deutlich mehr trinkt als ich.)

Wolfgang L. 13.05.2011 19:46

Zitat:

Zitat von basti210886 (Beitrag 574828)
Liebes Forum,
mich würde mal interessieren, wie ihr mit dem Thema Alkohol umgeht.
Bei mir ist es so, dass circa 10 Monate im Jahr einen ganz normalen studentischen Alkoholkonsum habe und die letzten 2 Monate vor meinem Hauptwettkampf trinke ich dann keinen Tropfen. Gar nix trinken fällt mir einfacher als "wenig" trinken. Wahrscheinlich, weil die Grenze klarer ist...Geht euch das auch so?
Wer trinkt genrelll nie? Also wirklich nie, nie, nie Alkohol? Und wie ist das so? Bin grade nämlich auch in einer trockenen Phase und spiele mit dem Gedanke diese bis ans Ende meiner Tage zustrecken!

Ein schönes Wochenende und wohl bekomm´s!;)

dann mach es. Ich trinke auch keinen Alkohol mehr. Mir geht es besser so. :Cheese:

Grüße
Wolfgang

ironmansub10h 13.05.2011 20:05

[quote=FinP;574952t.
Alkohol ist keine Sucht, aber eine Droge. Es bringt nichts, wenn man Alkohol, THC etc. verteufelt - man muss ehrlich damit umgehen.[/QUOTE]
hää, na meine Patienten haben da ihre eigenen Erfahrungen. Ehrlich umgehen kennt eigentlich einer von denen. Die meisten lügen sich ihren Konsum zusammen. Da werden aus Verniedlichungen dann irgendwann mal 20-30 Flaschen Bier. Und das sind die Volkstrinker. Die Konsumenten welche Wodka usw konsumieren sind um einiges härter was das sich selber anlügen angeht. Ehrlich umgehen würde für mich bedeuten, daß es eigentlich für eine sportlich orientierte Lebensweise nicht dazu gehört. Aber gehört zur Lebensweise und ist daher sehr schwer zu bekämpfen wenn mal die Sucht sich manifestiert hat. Entgegen der allgemeinen Meinung bildet aber nicht die Regelmäßigkeit die Sucht aus, sondern die Not des Konsums und der Vernachlässigung anderer Dinge für das Suchtmittel.Ich selber trinke ab und an mal ein Radler, immer mehr alkoholfrei, sehe aber auch täglich was Alkohol aus Existenzen gemacht hat und kann irgendwie keinen Sinn im Trinken sehen.

powermanpapa 13.05.2011 20:17

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 574963)
.....Ich selber trinke ab und an mal ein Radler, immer mehr alkoholfrei, sehe aber auch täglich was Alkohol aus Existenzen gemacht hat und kann irgendwie keinen Sinn im Trinken sehen.

macht es mehr Sinn zwanzig Stunden pro Woche alleine zu Fuss auf dem Rad im Wasser, unterwegs zu sein?

gibt unterschiedlichste Arten von Sucht

und jede kann klappen oder nicht


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.