triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

ironlollo 08.06.2021 12:17

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1605680)
Das Trispoke (Revolver Troika) fährt sich sehr stabil.

Ich hätte hier auch noch ein Trispoke von Hed3 (Clincher) zum Testen :Blumen:

Lutz 11.06.2021 09:46

Sorry an den Captain Faden kapere!

Da sich mein Leben von Berlin nach Potsdam verschoben hat und ich die Umgegend noch nicht gut kenne, bräuchte ich einen Tipp für eine Trainingsstrecke/ Runde auf der ich möglichst viel in Position fahren kann.

Da ich im September in Almere wohl mit Wind zu tun haben werde, wäre auch ein windanfällige Runde in Richtung Ketzin spannend.

Als medialer Steinzeitmensch habe ich kein Strava oder ähnliches, würde mich über Tipps, die ich mit Google Maps nachvollziehen kann sehr freuen.

Sorry für kapern, aber hier schreiben ja viele, welche die Ecke gut kennen, da wollte ich keinen extra Faden aufmachen,

Lutz

KevJames 11.06.2021 14:36

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1604759)
Ein paar Stellschrauben, die deine Stunden-Wattleistung erhöhen könnten, und an denen du bisher nicht oder nur sehr selten gedreht hast, würden mir schon noch einfallen:

Höhentraining (möglichst aber drei bis fünf Wochen vor dem Saisonhöhepunkt wieder zurück auf Sealevel, sofern es eine Höhe von 2300m Höhe war; bei St. Moritz mit nur 1850m genügt anschließend vermutlich eine deutlich kürzere Akklimatisierungszeit), Kraftausdauertraining am Berg mit niedriger Trittfrequenz und eher niedrigem Puls machst du glaube ich auch selten und Vo2-max-Training (40''/20'', 40''/30'' oder 30''/30'') könnte da auch noch hilfreich sein.

In den letzten drei bis vier Wochen vor dem Höhepunkt natürlich dann wieder zu dem sehr wettkampfspezifischen Training zurückkehren, wie du es eh am liebsten machst.

Ich würde an dieser Stelle gerne nochmal nachfragen. Wenn ich mir die TT Trainingspläne, die ich so kenne vors geistige Auge holen, dann gibt es im Grunde zwei Ansätze.

1. Den von Dir beschriebenen. VO2max Training irgendwas zwischen 4 und 8 Wochen lang (manchmal auch länger), aber 4 Wochen vor dem Höhepunkt dann raus damit und Tempo einschleifen. Gibt dann aber auch die anderen, die Folgendes präferieren:

2. VO2 max Training 4, maximal 6 Wochen, dann aber bis nah an den WK ran (1 Woche vorher, teilweise sogar bis 4 Tage vorher). Kann mir jemand erklären, was genau für das eine oder andere Vorgehen spricht?

Antracis 11.06.2021 14:57

Zitat:

Zitat von Lutz (Beitrag 1606111)
Sorry an den Captain Faden kapere!

Da sich mein Leben von Berlin nach Potsdam verschoben hat und ich die Umgegend noch nicht gut kenne, bräuchte ich einen Tipp für eine Trainingsstrecke/ Runde auf der ich möglichst viel in Position fahren kann.

Da bietet sich im Prinzip die Standard-Ballerstrecke des Captains an, also von Güterfelde über Schenkenhorst und Fahlhorst nach Schönhagen. Verlängerbar über die Runde Zauchwitz - Dobbrikow - Berkenbrück- Rulsdorf- Arensdorf-Löwendorf- und dann über Schönhagen oder Glau zurück nach Blankensee und zurück. (Über Tremsdorf und Fresdorf zurück ist zwar eine Abwechslung, aber über größere Strecken echt mieser Asphalt.)

Je nachdem wo Du in Potsdam wohnst, kommst Du ja ganz gut nach Güterfelde als Warmfahrteil.

Lutz 14.06.2021 08:03

Vielen Dank! Das werde ich nächste Woche probieren. :Huhu:

Gestern bin ich meine Potsdamer Stammstrecke gefahren:
Am neuen Palais raus, Bornim, Uetz, Paretz, Ketzin, Brückenkopf, Zachow bis Roskow und zurück. Zu meiner Überraschung konnte ich mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten immer in Position fahren.

Das Highlight vor Uetz: in einem versumpften Wäldchen wohnen Kraniche, die ich Gestern beim Morgenspaziergang beobachten konnte. Diese Vögel sind einfach unglaublich beeindruckend.

captain hook 14.06.2021 09:43

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606180)
Ich würde an dieser Stelle gerne nochmal nachfragen. Wenn ich mir die TT Trainingspläne, die ich so kenne vors geistige Auge holen, dann gibt es im Grunde zwei Ansätze.

1. Den von Dir beschriebenen. VO2max Training irgendwas zwischen 4 und 8 Wochen lang (manchmal auch länger), aber 4 Wochen vor dem Höhepunkt dann raus damit und Tempo einschleifen. Gibt dann aber auch die anderen, die Folgendes präferieren:

2. VO2 max Training 4, maximal 6 Wochen, dann aber bis nah an den WK ran (1 Woche vorher, teilweise sogar bis 4 Tage vorher). Kann mir jemand erklären, was genau für das eine oder andere Vorgehen spricht?

Ein normaler Block von 3 Wochen wird ja normalerweise von 1 Woche Pause gefolgt. Ein Set sind in der Regel 2x3 Wochen.

Wenn WK Pace dann weit weg ist vom geplanten VO2max, könnte man natürlich nochmal 3 Wochen Special vorm eigentlichen Rennen einbauen und dann ne Woche tapern.

Zitat:

Zitat von Lutz (Beitrag 1606367)
Vielen Dank! Das werde ich nächste Woche probieren. :Huhu:

Gestern bin ich meine Potsdamer Stammstrecke gefahren:
Am neuen Palais raus, Bornim, Uetz, Paretz, Ketzin, Brückenkopf, Zachow bis Roskow und zurück. Zu meiner Überraschung konnte ich mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten immer in Position fahren.

Das Highlight vor Uetz: in einem versumpften Wäldchen wohnen Kraniche, die ich Gestern beim Morgenspaziergang beobachten konnte. Diese Vögel sind einfach unglaublich beeindruckend.

Da war ich gestern auch. Ich fahre da nicht so gerne. Viele Radwege und entsprechend aggressive Autofahrer (gestern war aber allgemein wenig Verkehr). Straße ist da ja auch eher nicht so echter Rollerbelag. In Schönhagen kannst Du Störche und Reiher kucken.

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1606187)
Da bietet sich im Prinzip die Standard-Ballerstrecke des Captains an, also von Güterfelde über Schenkenhorst und Fahlhorst nach Schönhagen. Verlängerbar über die Runde Zauchwitz - Dobbrikow - Berkenbrück- Rulsdorf- Arensdorf-Löwendorf- und dann über Schönhagen oder Glau zurück nach Blankensee und zurück. (Über Tremsdorf und Fresdorf zurück ist zwar eine Abwechslung, aber über größere Strecken echt mieser Asphalt.)

Je nachdem wo Du in Potsdam wohnst, kommst Du ja ganz gut nach Güterfelde als Warmfahrteil.

Ja, das ist so ideal Standard.

War ich heute Morgen auch. Siehe 40kmh Thema. War ja Pausentag. :Huhu: 40,1kmh bei 197W.

Ende letzter Woche musste ich mal aufs Rennrad ausweichen. Das ist kompatibler wenn ich mit meiner Freundin fahre. So konnten wir Freitag früh 3x8min @~44kmh in ne 90km Runde einbauen, Samstag 3x20min @~42kmh in ne 130km Runde. Gestern dann knappe 130km locker. Machte am Ende ne ~700km Woche. Geht so. :Cheese:

KevJames 15.06.2021 05:26

Mal so aus Interesse: Was für ein Tempo / Wattzahl ist 130km locker bei Dir? Wenn ich 197 Watt und 40 km'h lese wird mir schlecht ... ;)

Danke für den Hinweis davor. Wobei ich mich ja frage, wann eine TT-Vorbereitung in der Belastung mit VO2-max zusammen fällt. Mir ist klar, dass Du schneller bist als ich - aber VO2max sind ja 5-6 Minuten. Selbst für ein 20km Zeitfahren wirst Du ja länger brauchen, oder? :Cheese: (und damit auch nicht an der aeroben Grenze fahren können)

sabine-g 15.06.2021 07:33

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606505)
Wenn ich 197 Watt und 40 km'h lese wird mir schlecht ...

Das natürlich in der Tat krass wenig. Allerdings ist der Captain auch nur 170cm groß, das darf man nicht unterschlagen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.