triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

Hafu 20.09.2020 13:07

Zitat:

Zitat von badenonkel28 (Beitrag 1553519)
11kw Wallbox bestellt und 2 Wochen später hing das Ding. Hat inkl. Montage keine 800€ gekostet.

Leider dauert es noch etwas länger bis das Auto kommt (30. Dezember).
Es ist übrigens unser einziges Auto.

:Blumen:

Genau unser Plan. Nur wollen wir vorher noch die aktuelle Familienkutsche solange fahren, bis der TÜV sie uns wegnimmt. Wäre schade um die Rohstoffe, die darin stecken.

Körbel 20.09.2020 13:14

Zitat:

Zitat von Greyhound (Beitrag 1553517)
So ganz unrecht hat er nicht. Zähle mal, wie viele H2 Tankstellen es in Mecklenburg-Vorpommern gibt. Unter "vorhandene Infrastruktur" verstehe ich etwas anderes.

Geht mir genauso.
In ganz Deutschland gerade mal schlappe 120 Tankstellen, das nenn ich zukunftsorientiert.

Zitat:

Zitat von badenonkel28 (Beitrag 1553519)
11kw Wallbox bestellt und 2 Wochen später hing das Ding. Hat inkl. Montage keine 800€ gekostet.

Leider dauert es noch etwas länger bis das Auto kommt (30. Dezember).
Es ist übrigens unser einziges Auto.

Bei 11 KW macht kein Energieversorger in Deutschland grosse Schwierigkeiten.
Das sind 16 A pro Phase, das packt jeder normale Drehstromanschluss in Deutschland.
Nur muss man sie beim Energieversorger anmelden, zumindest habe ich das so gelesen.

Was für ein Auto hast du bestellt?

11 KW bekomme ich hier in der Einsamkeit nicht genehmigt.:-((

tandem65 20.09.2020 13:20

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1552613)
Um das, sowie eine Versorgung aller zukünftigen Verbraucher sicherzustellen, wäre eine komplette Umstrukturierung mit fast vollständigem neubau notwendig. Das geht nicht peu a peu.

Ich bin jetzt richtig irritiert. Neubau von Heute auf Morgen geht nicht verstehe ich ja,
Weshalb ein Ausbau peu à peu jetzt ausgerechnet und nur bei Stromversorgung nicht gehen sollte ist eine interessante These.
Ist es nicht eher so daß es der Normalfall das Große Projekte nur peu à peu gehen?
Gerade Dein Beispiel Glasfaser zeigt es doch. Da gibt es Einerseits locker Gb-fähige Anschlüsse und andererseits gibt es Orte in D die mit 1024kb auskommen müssen.
Vergallopiert?

badenonkel28 20.09.2020 13:36

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1553548)
:Blumen:

Genau unser Plan. Nur wollen wir vorher noch die aktuelle Familienkutsche solange fahren, bis der TÜV sie uns wegnimmt. Wäre schade um die Rohstoffe, die darin stecken.

Mein Sharan hat Anfang Juli einen kapitalen Motorschaden gehabt. Das Auto war 10 Jahre alt und hatte fast 280tkm.

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1553550)
Bei 11 KW macht kein Energieversorger in Deutschland grosse Schwierigkeiten.
Das sind 16 A pro Phase, das packt jeder normale Drehstromanschluss in Deutschland.
Nur muss man sie beim Energieversorger anmelden, zumindest habe ich das so gelesen.

Was für ein Auto hast du bestellt?

11 KW bekomme ich hier in der Einsamkeit nicht genehmigt.:-((

Einen BMW i3. Leasing für 2 Jahre. 200 im Monat und danach wird es dann was vom Arbeitgeber (Mercedes). Bis dahin muss es ja was bezahlbares geben.

Körbel 20.09.2020 14:48

Zitat:

Zitat von badenonkel28 (Beitrag 1553556)
Einen BMW i3. Leasing für 2 Jahre. 200 im Monat und danach wird es dann was vom Arbeitgeber (Mercedes). Bis dahin muss es ja was bezahlbares geben.

Beziffere bezahlbar!!!
Und vor allem was brauchst du als fahrbaren Untersatz?
Willst du es auch für Urlaubsreisen nutzen?

Da du nur ein Auto fahren möchtest brauchst du bestimmt was grösseres wo zumindest ein Rad gut reinpasst, stimmts?

i3 würde mir auch gefallen, war mir dann aber zu teuer, für das wozu wir ein E-Auto brauchen und wie gesagt, die Ladeinfrastruktur die ich habe, erlaubt mir nur ein Laden mit 230V-Anschluss.

badenonkel28 20.09.2020 14:59

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1553578)
Beziffere bezahlbar!!!
Und vor allem was brauchst du als fahrbaren Untersatz?
Willst du es auch für Urlaubsreisen nutzen?

Da du nur ein Auto fahren möchtest brauchst du bestimmt was grösseres wo zumindest ein Rad gut reinpasst, stimmts?

i3 würde mir auch gefallen, war mir dann aber zu teuer, für das wozu wir ein E-Auto brauchen und wie gesagt, die Ladeinfrastruktur die ich habe, erlaubt mir nur ein Laden mit 230V-Anschluss.

200€ im Monat und dafür keine Spritkosten ist für mich in Ordnung. Zu den 200€ kommt nur noch die Versicherung hinzu.

Bei mir ist es sehr gut mit nem EV, da ich mehr Strom produziere wie ich brauche und einspeisen bringt zu wenig.
30t€ sind ok für eine E- Auto.
Ich brauche das Auto eigentlich nur für Fahrten zum Schwimmen im Winter oder für Wettkämpfe. Im Winter auch mal zum Einkaufen. Das Rad passt rein, wenn ich die Kinder nicht mitnehme 🤪. Man muss halt Prioritäten setzen.

Körbel 20.09.2020 15:26

Zitat:

Zitat von badenonkel28 (Beitrag 1553584)
30t€ sind ok für eine E- Auto.

Soviel Auswahl gibts in diesem Preissegment nicht, zumindest wenn das Auto ein klein wenig was an Ausstattung mitbringen soll.

badenonkel28 20.09.2020 15:28

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1553595)
Soviel Auswahl gibts in diesem Preissegment nicht, zumindest wenn das Auto ein klein wenig was an Ausstattung mitbringen soll.

Als Jahreswagen mit 16% Mitarbeiterrabatt 😉

Sind so circa 55-60t€ als Neuwagen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:11 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.