triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

lbu1979 31.03.2020 10:53

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1521502)
Was muss passieren, damit man seinen Mundschutz so falsch abnehmen kann, dass es zu einem erhöhten Infektionsrisiko kommt? Mir fällt hierauf keine schlüssige Antwort ein. Bei der Suche nach der Begründung für die WHO Warnung war für mich nur ein Argument nachvollziehbar: Unter Umständen wiegt man sich mit einem Mundschutz in falscher Sicherheit und unterlässt andere, wichtigere Sicherheitsmaßnahmen.

Das erinnert mich stark an die Diskussion zu Sicherheitsgurten im Auto oder Fahrradhelmen. Dort wurde auch immer wieder das Argument vorgebracht, dass man sich mit Gurt oder Helm zu sicher fühlt und sich dann riskanter verhält.

Ich finde diese Diskussion ebenfalls sehr interessant. Persönliches Gefühl, eine Maske würde helfen, andere nicht anzustecken. Wie auch von den Experten häufig angeführt. Ich habe mal beruflich ein paar Monate in China gelebt, da waren die Leute an die Masken gewöhnt, sowohl im Straßenbild, als auch in der Handhabung. Gefühlt sind wir hier in Europa aber soweit davon entfernt das Prinzip einer Maske zu verstehen, respektive umzusetzen (siehe auch Laschet gestern im TV). Das dieser grundsätzlich gute Ansatz, wohl noch zu zeitig für unsere Gesellschaft ist.
Aber in der Tscheschei gibt es bereits seit 3 Wochen ein Regelung das die Leute die Masken tragen müssen, wenn sie auf die Straße gehen. Mit viel Change Management und gutem Marketing, sollte es wohl nur ein paar Monate dauern, bis wird das auch bei uns umgesetzt haben.

MattF 31.03.2020 10:59

Bei Heinsberg wird ein Screening durchgeführt und 1200 representative Test* durchgeführt.

Es sollen z.b. auch ganze Familien getestet werden um zu schauen wie das innerhalb von Familien jetzt aussieht.

https://www1.wdr.de/nachrichten/them...s-nrw-100.html

Der "Vorteil" von Heinsberg ist natürlich, dass es recht viele Infizierte gibt aber auch, dass man genau weiß wann die ganze Sache los ging, an dieser Faschingsfeier.


* Soweit ich das verstanden habe werden Tests auf die Krankheit durchgeführt, keine Antikörpertests (aber vielleicht doch beides?)

MattF 31.03.2020 11:06

Zitat:

Zitat von lbu1979 (Beitrag 1521523)
Mit viel Change Management und gutem Marketing, sollte es wohl nur ein paar Monate dauern, bis wird das auch bei uns umgesetzt haben.

Oder es wird vorgeschrieben,

Bei der RKI Pressekonferenz sagte der Chef, dass der Mundschutz hilft wenn man niest oder hustet und selber krank ist (er sprach nicht von reinem Reden).

Wenn ich ihn wörtlich nehmen nutzen sie nichts wenn ich nicht huste (aber evtl. schon infiziert bin)

Was anderes ist natürlich die Frage, wenn es einfach jeder benutzt, dann sind die bei denen es hilft mit abgedeckt, und sie haben keine Hemmung eine Maske zu tragen. Das ist denke ich der Ansatz von Drosten. Dann müsste man es aber wie Österreich einfach vorschreiben.

TriVet 31.03.2020 11:11

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1521502)
Was muss passieren, damit man seinen Mundschutz so falsch abnehmen kann, dass es zu einem erhöhten Infektionsrisiko kommt?


shoki 31.03.2020 11:14

Die Meinung der noch Zweifler in entscheidender Position wird sich ändern WENN denn dann mal ausreichend Masken zur Verfügung stehen. DANN werden se sagen daß es präventiv ja ratsam ist welche zu tragen. Was ja auch völlig logisch ist, jeder behält seinen Rotz bei sich.
Nur momentan das zu empfehlen bringt Aufschrei weil wir einfach nicht das Material dafür haben.

MattF 31.03.2020 11:19

Zitat:

Zitat von shoki (Beitrag 1521534)
Die Meinung der noch Zweifler in entscheidender Position wird sich ändern WENN denn dann mal ausreichend Masken zur Verfügung stehen. DANN werden se sagen daß es präventiv ja ratsam ist welche zu tragen. Was ja auch völlig logisch ist, jeder behält seinen Rotz bei sich.
Nur momentan das zu empfehlen bringt Aufschrei weil wir einfach nicht das Material dafür haben.

Wie macht das Österreich jetzt rein praktisch?

Necon 31.03.2020 11:23

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1521535)
Wie macht das Österreich jetzt rein praktisch?

Die Masken werden ab Mittwoch bei Lebensmittelgeschäften kostenlos ausgegeben. Vorerst sollen wir sie nur beim Einkaufen tragen, nach und nach könnte es ausgeweitet werden auf öffentliche Verkehrsmittel und belebte Plätze (gilt dann vermutlich eher, wenn die Beschränkungen wieder gelockert werden)

iaux 31.03.2020 11:24

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1521519)
Da habe ich den subjektiven Eindruck, China will / wollte die Ausbreitung möglichst komplett mit ihren Massnahmen unterdrücken

Zensur ist wahrlich die effektivste und effizienteste Maßnahme, dazu noch ein Pestkreuz, ein paar Globuli, das Immunsystem stärken und wir haben Corona ausgerottet.

Sollte das, wider erwarten, nicht helfen, lassen wir Modern Talking auftreten...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.