triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 25.03.2020 19:21

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1520053)
Ab wann sieht er "Herdeinimmunität erreicht" ?

> 50 Millionen Infizierte ?

Das wären bis Mitte/Ende 2021 etwa 2,5 - 3 Millionen pro Monat Neuinfektionen im Schnitt.
Wieviele davon sieht er schwer erkrankt/intensivpflichtig ? Und wie lange im Schnitt.

Scheint mir nur dann annähernd praktikabel, wenn wir aktuell eine gewaltige Dunkelziffer hätten, so daß der Anteil schwer Erkrankter und Intensivpflichtiger sehr deutlich niedriger liegt als es derzeit scheint.
Wäre natürlich traumhaft ... :)

"Traumhaft" passt nicht recht zu "nicht vertretbar", daher müssen wir hier eigentlich nicht ins Detail gehen - ist Lauterbach auch nicht.

Ausdauerjunkie 25.03.2020 19:22

Da komm ich mal wieder mit dem Mundschutz daher und kann nur jedem empfehlen setzt euch an die Nähmaschine (Anleitungen findet man überall).
Virologe Kekulé: Mundschutz für alle
17:13 Uhr

Der Virologe Alexander Kekulé hat einen Mundschutz für alle Menschen vorgeschlagen. "Neuere Daten aus Hongkong zeigen, dass das reine Tragen dieser Masken doch einen erheblichen Effekt hat, um die Krankheit unter Kontrolle zu bringen", sagte er MDR Aktuell. Einfache Mundschutze für alle seien vor allem in zwei bis drei Wochen sinnvoll, wenn das normale Leben langsam wieder hochgefahren werde. Dann gehe es darum, "primär die Risikogruppen zu schützen, also Alte und Menschen mit Vorerkrankungen".

qbz 25.03.2020 19:24

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1520041)
........
Komm' wieder runter qbz. Das Bundesverteidigungsministerium hat einen Lagebericht erstellt. Das ist eine seiner Aufgaben und das russische Verteidigungsministerium macht so etwas auch.

Gruß
N. :Huhu:

Ich kritisierte ganz unaufgeregt genau einen spezifischen inhaltlichen Teil des Berichtes, nämlich die Problematisierung der russischen Hilfe, und nicht das Erstellen eines Lageberichtes überhaupt. Ehrlich gesagt hätte ich lieber gelesen, wie die Bundeswehr Italien in der Pandemie beisteht, aber stattdessen beklagt man sich über die Präsenz russischer Militärmaschinen in Italien. Sehr peinlich!

qbz 25.03.2020 19:34

Zitat:

Zitat von repoman (Beitrag 1520045)
Das ist ein natürlicher Reflex von qbz, alles was die Regierung macht, generell zu kritisieren.

Kommt halt darauf an, was Regierungen so beschliessen. Z.B. begrüsse ich den Berliner Mietendeckel (Einfrierung der Mieten) von RGR, die Verkehrspolitik derselben Regierung findet mein Missfallen, weil viel zu wenig fahrradtauglich.

Zitat:

Zitat von repoman (Beitrag 1520045)
Ich frage mich manchmal, warum er nicht selbst in die Politik geht. Ich wäre da ziemlich optimistisch, dass er viele gute Ideen hätte und diese auch durchsetzen würde.:Blumen:

Danke für die Blumen! Während meiner Berufszeit setzte ich einiges ein, um für eine bessere Versorgung der Bevölkerung etwas zu erreichen, notfalls gerne auch die Presse als ultima ratio. ;-).

Ich finde aber generell, Menschen im Rentenalter sollten keine Staatsämter mehr ausüben (abschreckende Beispiele gibt es leider genug), Wahlämter sowie Basisaktivitäten natürlich ja.

Flow 25.03.2020 19:34

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1520056)
"Traumhaft" passt nicht recht zu "nicht vertretbar", daher müssen wir hier eigentlich nicht ins Detail gehen - ist Lauterbach auch nicht.

Wenn wir bereits eine Million Infizerte hätten, von denen 990 000 überhaupt nichts mitbekommen, fände ich das traumhaft !

Wenn wir 10% Krankenhauspflichtige haben, für im Schnitt zwei Wochen, dann bedeutete dies nach obigen Ansatz (2) durchgehend rund 500 000 Patienten in Behandlung.
Habe meine Zweifel, daß dies mit "gerade an der Belastungsgrenze" abgedeckt ist.

Aber gut, wozu Details ... :Lachen2:

tuben 25.03.2020 19:42

Zitat:

Zitat von Ausdauerjunkie (Beitrag 1520058)
Da komm ich mal wieder mit dem Mundschutz daher und kann nur jedem empfehlen setzt euch an die Nähmaschine (Anleitungen findet man überall).
Virologe Kekulé: Mundschutz für alle
17:13 Uhr

Der Virologe Alexander Kekulé hat einen Mundschutz für alle Menschen vorgeschlagen. "Neuere Daten aus Hongkong zeigen, dass das reine Tragen dieser Masken doch einen erheblichen Effekt hat, um die Krankheit unter Kontrolle zu bringen", sagte er MDR Aktuell. Einfache Mundschutze für alle seien vor allem in zwei bis drei Wochen sinnvoll, wenn das normale Leben langsam wieder hochgefahren werde. Dann gehe es darum, "primär die Risikogruppen zu schützen, also Alte und Menschen mit Vorerkrankungen".

Habe heute meine Schneiderin aus dem Homeoffice "erlöst",
die Nähmaschine summt, die Nadel glüht und die ersten Masken sind fertig,
alle MA sind versorgt.
Ab morgen werden sich andere Einrichtungen anschließen, wir werden die Masken an das
Sozialamt zur Verteilung geben.

ironmansub10h 25.03.2020 20:01

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1520055)
https://www.kreis-wesel.de/de/presse...b-vorerst-ein/

Statistik ist für den Eimer. Unsere tollen Test-Zentren, extra aufgebaut für Corona, werden wieder abgebaut. Die Labore nehmen keine Tests mehr an wegen Überlastung. Ich bin jetzt heute dann doch mal zum Hausarzt gegangen, weil seit 10 Tage diese eigenartigen Halsschmerzen habe, die ich noch nie zuvor hatte. Mittlerweile steht auch fest, dass ich Kontakt zu einer positiven Person hatte vor zwei Wochen. Gesundheitsamt, interessieren aber nur die Fälle der letzten Woche.

Der Hausarzt hat dementsprechend das ganze Team mit so Ultra Masken ausgestattet, alle Türen standen offen, ich war der einzige Gast in der Praxis, und der gesamte Arztbesuch bestand aus einem pädagogischen Gespräch:

- Inkubationszeit ist ewig lang, daher ist die Vorgehensweise vom Gesundheitsamt Kleve fürn Arsch
- Stay at home
- Kontakte vermeiden

Super, den Weg hätte ich mir sparen können. Da erfahre ich hier im Forum mehr.
Getestet werde ich übrigens nicht. Bin ich jetzt in der Statistik positiv oder gibt es mich nicht? Was ist mit allen anderen, die zum Arzt rennen? So bleibt Kleve stabil bei seinen 7 Fällen:Lachanfall:

Dein Beispiel wird es tausendfach in D geben, deswegen ist die Statistik auch fürn Arsch. Und da können sich die selbsternannten Experten auch nicht rausreden. Das System funzt eben nicht. Also gibt es auch den Supergau nicht. Somit kann man auch die Schulen wieder öffnen, den Alltag einkehren lassen und gut ist. Ob das Gesundheitssystem dann die evtl. Krise, weil zu wenig Beatmungsplätze vorhanden, übersteht wird man sehen.

tuben 25.03.2020 20:05

[ Ob das Gesundheitssystem dann die evtl. Krise, weil zu wenig Beatmungsplätze vorhanden, übersteht wird man sehen.[/quote]

Das System wird die "evtl. Krise" überstehen, wie, das ist eine andere Frage,
einige Patienten werden aber diese "evtl. Krise" jedoch nicht überstehen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.