triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

keko# 20.12.2021 10:36

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1639229)
...
Bin nicht der Meinung, dass das Volk zu dumm ist und belogen werden muss.

Sehe ich auch so.
Es gibt auch Menschen, die werden ein supersupersuper bewährtes Medikament aus irgendwelchen Gründen nicht nehmen. Meiner Meinung nach reitet man medial viel zu sehr auf diesen Personen rum.

NBer 20.12.2021 10:42

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1639229)
.....Bin nicht der Meinung, dass das Volk zu dumm ist und belogen werden muss.

Ich hätte beinahe "doch" gesagt. Aber das stimmt nicht ganz. Das Volk muss tatsächlich nicht belogen werden, es WILL belogen werden. Wer zb in einem Wahlkampf die volle Wahrheit sagt, wird schlichtweg nicht gewählt.

dr_big 20.12.2021 10:50

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1639225)
Gibt es denn gesellschaftlich (und auch wirtschaftlich) betrachtet einen besseren Zeitpunkt für eine massive Krankheitswelle als zwischen Weihnachten und Heilig-Drei Könige? Schulen sind ohnehin zu, Verwaltung und vielerorts auch die Produktion arbeitet nur auf Sparflamme...

Da gebe ich dir völlig recht, Ich schätze allerdings, dass die Welle ohne weitere Maßnahmen Anfang Januar kommt, mit einem Lockdown nach Weihnachten aber auf Mitte Januar verschoben wird. Daher sehe ich einfach keinen Sinn in dem jetzt vorgeschlagenen Lockdown nach Weihnachten. Entweder kein Lockdown, so wie du geschrieben hast, eine kurze und heftige Welle zur günstigeren Zeit, oder einen sehr langen Lockdown um die Welle möglichst flach zu halten. Dieses rumgeeier der Regierung verstehe ich aber nicht, jetzt ein bisschen Lockdown nach Weihnachten und dann? Da bin ich ganz bei Mo77, Karten auf den Tisch und die Wahrheit sagen. Nach zwei Jahren ist die Bevölkerung müde von Halbwahrheiten und gespielter Überraschung „oh, die nächste völlig überraschende Welle, wenn wir das vorher gewusst hätten…“

keko# 20.12.2021 10:52

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1639232)
Ich hätte beinahe "doch" gesagt. Aber das stimmt nicht ganz. Das Volk muss tatsächlich nicht belogen werden, es WILL belogen werden. Wer zb in einem Wahlkampf die volle Wahrheit sagt, wird schlichtweg nicht gewählt.

Dann habe ich eine grundsätzliches Verständnisproblem. Ich dachte immer, dass wir in einer Demokratie mündige Bürger haben sollten, die entsprechend ihrer Meinung wählen. Möglicherweise liegt das Problem an der Wahrheit, die keine Mehrheit finden würde, also nicht mehrheitsfähig ist? Was wiederrum Fragen aufwerfen würde.
Warum also will das Volk belogen werden?
:Blumen:

Mo77 20.12.2021 10:59

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1639232)
Ich hätte beinahe "doch" gesagt. Aber das stimmt nicht ganz. Das Volk muss tatsächlich nicht belogen werden, es WILL belogen werden. Wer zb in einem Wahlkampf die volle Wahrheit sagt, wird schlichtweg nicht gewählt.

Wenn also eh nicht die Wahrheit gesagt wird im Wahlkampf wieso werden dann trotzdem Versprechen gebrochen???
Scheint ein Ritualmit bestandsschutz zu sein?
:Lachanfall:

TriVet 20.12.2021 11:16

Bin erstaunt, wie man sich inzwischen an den Gedanken eines Endes mit Schrecken angenähert hat. Ohne dass ich das gleich als falsch empfinde.
Vermutlich sind die Menschen einfach mürbe und denken fatalistisch mirdochegalhauptsachebaldruhe, mich wird es schon nicht treffen...
Mir sind die Bilder aus Indien vom Frühjahr noch in Erinnerung. Dafür haben die jetzt „Ruhe“.

sabine-g 20.12.2021 11:21

AfD Landtagsabgeordneter stirbt an Covid

In der Vergangenheit hatte sich der Politiker wiederholt kritisch über die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie und die Berichterstattung zu dem Thema geäußert. So beklagte Grimmer auf seiner Facebook-Seite im Juni 2020 etwa eine »Panikmache« durch die Medien.

sybenwurz 20.12.2021 12:43

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1639164)
Die Politik ist hier absolut gefordert, es der Querdenkerbubble wenigstens so schwer wie möglich zu machen, um sich zu vernetzen.

Ich bin der Meinung, dass dieser Punkt bereits deutlich(st) überschritten ist und man mittlerweile sehr aktiv, konsequent und effektiv mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen vorgehen sollte.
Reichsbürger, Querdenker, Neonazis und sonstige rechte Auswüchse, der Punkt, an dem eine Demokratie das aushalten muss, ist langsam erreicht und die Demokratie sollte sich ihren Feinden entschieden entgegenstellen, ehe die sie aushebeln.


Muss ich mich schämen, wenn ich in so nem Fall nicht so zu Mitgefühl fähig bin?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.