triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

lyra82 23.03.2020 19:43

Trump denkt darüber nach, die Beschränkungen wieder zu lockern, weil sie der Wirtschaft schaden. :Gruebeln:

Zitat:

President Donald Trump signaled in a tweet overnight that he is considering lifting social distancing guidelines that may be slowing the spread of the coronavirus but are hurting the economy.
“WE CANNOT LET THE CURE BE WORSE THAN THE PROBLEM ITSELF,”
Trump posted on Twitter just before midnight in Washington.
“AT THE END OF THE 15 DAY PERIOD, WE WILL MAKE A DECISION AS TO WHICH WAY WE WANT TO GO!”
https://eu.usatoday.com/story/news/p...ge/2897083001/

Hafu 23.03.2020 19:59

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1519515)
Trump denkt darüber nach, die Beschränkungen wieder zu lockern, weil sie der Wirtschaft schaden. :Gruebeln:


https://eu.usatoday.com/story/news/p...ge/2897083001/

Mit einer Wirtschaft in Rezession verliert Trump auf jeden Fall die Präsidentenwahl ("It's the economy, stupid.")

Ein paar tausend Covid-19-Tote in den dicht beseidelten us-amerikanischen Großstädten, sind für ihn im direkten Vergleich eher die geringere Gefahr, weil er in New York, Washington und L.A. ohnehin kaum gewählt wird.

Für seine Stammwählerschaft auf dem Land ist der Virus weniger gefährlich und wenn es gut läuft, bleiben diese von der Erkrankungswelle halbwegs verschont, so wie in der Provinz Hubei die auf dem Land lebenden Chinesen.

Genau diese Überlegungen hat sich Trumps Beraterstab wohl gemacht.:Nee:

LRG-Mitglied 23.03.2020 20:02

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1519495)
Na ja, immerhin haben die USA Spanien jetzt überholt.

Hier Berichte, was unsere Sportler so machen:
https://www.spiegel.de/sport/olympia...8-650861a89a06

Ich finde diese Fixierung auf die Zahlen nicht so zielführend. Wir wissen doch gar nicht, wieviel in den entsprechenden Ländern getestet wird. Italien mit seinen 5000+ Toten haben bei 1% Sterblichkeit ja schon 500000 Infizierte. Was bringt dann die Angabe, dass offiziell 60000 infiziert sind?

Das ist wie wenn ich eine Volkszählung mache, aber in einer Stadt nur die Hälfte der Bewohner mitzähle.

Werden die offiziellen Infektionszahlen später auch für wissenschaftliche Untersuchungen verwendet?

Fragen über Fragen ...

Ausdauerjunkie 23.03.2020 20:13

Gibt es denn in D keine Site die anzeigt wieviel Tests gemacht wurden mit den dazugehörigen Infizierzen?
Im Nachbarland CZ sieht das dann so aus:
https://onemocneni-aktualne.mzcr.cz/covid-19

TRIPI 23.03.2020 20:27

Vielleicht ganz interessant, Epidemien historisch aufgearbeitet:

https://www.visualcapitalist.com/his...ics-deadliest/

iaux 23.03.2020 20:28

Zitat:

Zitat von Ausdauerjunkie (Beitrag 1519519)
Gibt es denn in D keine Site die anzeigt wieviel Tests gemacht wurden mit den dazugehörigen Infizierzen?
Im Nachbarland CZ sieht das dann so aus:
https://onemocneni-aktualne.mzcr.cz/covid-19

2000 Tests am Tag, ich wünsche Ihnen, das die noch sehr viel ungenutzte Kapazität in dem Bereich haben...
Deutschland schafft pro Tag über 20000 :-/

Ausdauerjunkie 23.03.2020 20:37

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1519521)
2000 Tests am Tag, ich wünsche Ihnen, das die noch sehr viel ungenutzte Kapazität in dem Bereich haben...
Deutschland schafft pro Tag über 20000 :-/

Ja, haben auch nur 10.6 Mio Einwohner.

hein 23.03.2020 20:38

Zitat:

Zitat von LRG-Mitglied (Beitrag 1519518)

Werden die offiziellen Infektionszahlen später auch für wissenschaftliche Untersuchungen verwendet?

Fragen über Fragen ...

Sie werden schon jetzt für wissenschaftliche Untersuchungen verwendet. Hier ist z. B. ein aktuelles Paper, das aus veröffentlichten Infektionszahlen Abschätzungen über die Mortalität vornimmt:
https://www.medrxiv.org/content/10.1...357v1.full.pdf
Allerdings ist es ein preprint der noch mitten im Peer Review steckt.
Wissenschaftler, die mit solchen Daten arbeiten, wissen ganz genau wie unzuverlässig diese Daten sind. Deshalb modellieren sie die Größen, die sie interessieren und verbinden die veröffentlichten Daten mit Vorannahman. In dem verlinkten Paper kommen sie übrigens auf eine Sterblichkeitsrate von 0,7%, wobei es noch eine recht große Unsicherheit gibt. Alles zwischen 0,4% und 1,3% ist mit deren Analyse vereinbar.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.