triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Tillo 11.06.2013 19:25

Allen Kranken und Verletzten wünsche ich erstmal Gute Besserung.

Jetzt habe ich auch mal eine Frage, wie ich mich verhalten soll:

1. ich will am 07.07. in FFM starten
2. Es ist meine 1. LD, will innerhalb der 15h ankommen
3. ich bin Einsteiger, trainiere seit 1 Jahr darauf hin
4. Am letzten Samstag habe ich noch eine Radausfahrt gemacht
5. Am Sonntag Fieber und Heiss-Kalt-Anfälle, kein Schüttelfrost
6. Am Montag eitrige Mandelentzündung diagnostiziert
7. Seit heute für 10 Tage soll ich ein Antibiotikum nehmen

Wann und wie sollte ich wieder beginnen?
Auf jeden Fall möchte ich am 23.+24.6. bei der Schwimmstreckenbesichtigung und bei der Radausfahrt in FFM mitmachen.
Wie lang sollte der Trainingsblock dann noch gehen und wie intensiv sollte er aussehen?

Zu den gewöhnlichen Ängsten kommen jetzt halt noch die Ängste hinzu, in der wichtigsten Phase nicht genug trainieren zu können.....

Vielen Dank vorab

Gruß Tilo

Lucy89 11.06.2013 19:43

Zitat:

Zitat von Tillo (Beitrag 912582)
Allen Kranken und Verletzten wünsche ich erstmal Gute Besserung.

Jetzt habe ich auch mal eine Frage, wie ich mich verhalten soll:

1. ich will am 07.07. in FFM starten
2. Es ist meine 1. LD, will innerhalb der 15h ankommen
3. ich bin Einsteiger, trainiere seit 1 Jahr darauf hin
4. Am letzten Samstag habe ich noch eine Radausfahrt gemacht
5. Am Sonntag Fieber und Heiss-Kalt-Anfälle, kein Schüttelfrost
6. Am Montag eitrige Mandelentzündung diagnostiziert
7. Seit heute für 10 Tage soll ich ein Antibiotikum nehmen

Wann und wie sollte ich wieder beginnen?
Auf jeden Fall möchte ich am 23.+24.6. bei der Schwimmstreckenbesichtigung und bei der Radausfahrt in FFM mitmachen.
Wie lang sollte der Trainingsblock dann noch gehen und wie intensiv sollte er aussehen?

Zu den gewöhnlichen Ängsten kommen jetzt halt noch die Ängste hinzu, in der wichtigsten Phase nicht genug trainieren zu können.....

Vielen Dank vorab

Gruß Tilo

Ohje... 10 Tage, das ist lang. Du armer. Ich fühl mit dir. Ist auch meine erste LD und bei mir geht grad auch nix. Wir sind dann gut regeneriert!! ;) Gute Besserung!

Noiram 11.06.2013 19:44

Halt die Füße still Tillo. Es bringt nix wenn Du es erzwingst.
Mit Fieber und Eiter ist nicht zu spaßen.
Laß es ausheilen und leg dann langsam wieder los. Bestimmt schaffst Du Deinen Plan auch so. Den Hauptteil hast Du doch trainiert.

Ich war heute auch beim HNO. Eitrige Nasennebenhöhlen. Erstmal antibiotische Tropfen in die Nase. Wenn bis Fr. keine Besserung, dann Antibiotikum für 6 Tage.
War und bin fieberfrei, aber ein Risiko eingehen will ich auch nicht.

LG Marion

Keksi2012 11.06.2013 20:00

Zitat:

Zitat von Tillo (Beitrag 912582)
6. Am Montag eitrige Mandelentzündung diagnostiziert
7. Seit heute für 10 Tage soll ich ein Antibiotikum nehmen

Ist das AB so lange nötig? Ich hatte mal eine nette Angina, da hat mein Arzt ein 3-Tage AB verschrieben und das ging wunderbar.
Aber eine Mandelentzündung ist vermutlich ein anderes Kaliber?!

Ich denke das Beste was Du nun tun kannst, ist Dich zu erholen. Du hast ja schnell reagiert, das ist super.
Jetzt heißt es schonen - viel trinken, frische Luft, aber eben nur spazieren gehen...
Kurier das aus. In 10 Tagen sind wir ca. bei Ende Juni und Du hast noch 2 Wochen, richtig?

Bestimmt nicht optimal, aber Du kannst es jetzt nicht ändern - mach das Beste draus!

Troedelliese 11.06.2013 22:38

Mangels eines besser passenden Threads für diesen Post und weil ich nicht weiß, ob ich mich in dieses Lazarett einweisen muss, hier eine Suchanfrage:
Gibt es in diesem Form einen Hämatologen, der bereit wäre, mir, gerne gegen Gebühr, ein paar Fragen zu einem merkwürdigen Blutbild per PN oder Mail zu beantworten?
Frage eins lautet: muss ich mich aufregen?

Lucy89 11.06.2013 23:04

10 Tage ist echt lang, aber 7 Tage sind glaub ich schon angebracht. bei mir waren damals 7 angedacht, da das AB aber nicht wirkte, wurden es dann 12. Leider war ich danach zu nix mehr zu gebrauchen, aber ich hatte da wohl auch Pech.
Normalerweise sollte da alles gut gehen. Fieber hatte ich aber gar nicht.
Ich war eben beim turnen, weil ich in einer Woche meinen Test habe. Das it eine ganz andere Art Sport zu machen und hat bis auf das Aufwärmen mit unserem Sport nix zu tun- trotzdem musste ich das aufwärmen nach 5min abbrechen obwohl es mir den ganzen Tag wirklich schon ganz gut ging. Meine Bronchien waren schlagartig so zu, dass ich nur noch am husten war. Es muss doch eine Erklärung dafür geben... ich denke ich werde donnerstag noch einen Lungenfacharzt aufsuchen, das kann ja wohl nicht sein, dass meine Form nach und nach den Bach runtergeht obwohl ich nichtmal richtig krank bin.

PippiLangstrumpf 16.06.2013 17:30

So, ich liefere mich mal wieder für die nächsten 6-16 Wochen hier ein :(
Achilessehnenriß nicht-knöchern - dafür vermutlich komplett durch.

Behandlung: Arzt rät zur OP - Entscheidung darf ich bis morgen früh treffen ...
Sport: Keiner :cool:

carolinchen 16.06.2013 17:50

Du Pechvogel! !! Wie hast du das geschafft??????
Gute Heilung:Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:25 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.