triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

keko# 05.06.2020 11:27

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1536340)
Denkst du Kinderlose würden mit 300 Euro nicht gerne die Wirtschaft ankurbeln?



Wenn Du mich damit meinst und mir damit evtl. Neid unterstellen willst, kann ich dich beruhigen. Ich persönlich bin wirtschaftlich gut genug aufgestellt, dass ich auf diese 300 Euro nicht angewiesen bin. ;)
Aber du hast Recht - ich bin kinderlos und habe mich (bislang) auch bewusst dagegen entschieden und werde das aufgrund der 300 Euro auch nicht ändern. :Cheese:

Der Grund warum ich es es geschrieben habe ist eine (kinderlose) Bekannte, die nicht das Glück hatte Kurzarbeitergeld zu beziehen, sondern aufgrund von Corona arbeitslos wurde. Sie würde sich mit Sicherheit auch über die 300 Euro freuen, egal ob brutto oder netto. :Blumen:

Von mir aus sollte jeder 300€ bekommen.
Warum ein Gutverdiener sie überhaupt bekommt, könnte man sich vielleicht mal fragen (wie gesagt, ich vermute, es geht hauptscächlich darum, die Wirtschaft anzukurblen).
Ohne es zu wissen, vermute ich, dass kleine Kinder in Zeiten von Corona für viele Eltern ein zusätzlicher Klotz am Bein waren (meine sind schon erwachsen) und die 300€ auch psychologisch gedacht sind.
Eine breite, öffentliche Diskussion, ob Kinderlose sie nicht bekommen oder sie bekommen, fände ich mal wieder "interessant". Stattdessen sollten wir mal über andere Steuereinnahmequellen diskutieren.
Ich persönlich warte einfach mal ab und in 10 Jahren wird man dann sehen, wer die ganzen "Geschenke" finanziert. Sind die Reichen reicher geworden, die Armen mehr und ärmer, kann man Schlüsse daraus ziehen.
(wie immer alles nur meine Meinung; ich mag mich irren)
:Blumen:

Triasven 05.06.2020 11:34

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1536340)
Denkst du Kinderlose würden mit 300 Euro nicht gerne die Wirtschaft ankurbeln?
:

Die 300 EUR sind eher Symbolpolitik. In meinen Augen aber eine vernünftige Symbolpolitik. Schliesslich sind es ja die Kinder, die mit diesen „Altlasten“ in Zukunft zu kämpfen haben.

Die Mehrwertsteuersenkung könnte aber in der Tat einen grossen Effekt haben. Weniger wegen des Konsums der Verbraucher, als vielmehr wegen vorverlegter Grossinvestitionen von Konzernen etc. Auch Bauinvestoren werden (vermutlich) soviel wie möglich an Leistungen in diesem Jahr abrechnen wollen.

Ich denke damit wird der Investionszurückhaltung aufGrund ungewisser Zukunft doch ziemlich stark entgegengewirkt.

Also in Summe find ich das Paket gelungen.

El Stupido 05.06.2020 11:36

Zitat:

Zitat von Neginroeb (Beitrag 1536335)
Das ist falsch - steht im Ergebnis des Koalitionsausschusses nicht drin und wäre auch nicht sinnvoll. Es muss aber mit dem Kinderfreibetrag verrechnet werden.

Ok, danke für die Info.

@Flow: deinen Hinweis mit der Groß-/Kleinschreibung verstehe ich nicht, hilf mir bitte auf die Sprünge.

Flow 05.06.2020 11:40

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1536350)
Ok, danke für die Info.

@Flow: deinen Hinweis mit der Groß-/Kleinschreibung verstehe ich nicht, hilf mir bitte auf die Sprünge.

Es ging um korrekte Rechtschreibung !(
Siehe Forenregeln)
(Groß-/Kleinschreibung ist nur ein Teil davon ...)

Schwarzfahrer 05.06.2020 11:50

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1536349)
Die 300 EUR sind eher Symbolpolitik. In meinen Augen aber eine vernünftige Symbolpolitik.

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1536345)
...und die 300€ auch psychologisch gedacht sind.

Ich denke auch, daß es hier um einen psychologischen Effekt geht; für die 300 € wird keiner den wochenlangen zusätzlichen Betreuungsbedarf abgegolten sehen; im Besten Fall gönnt man dafür etwas fürs Kind, das man sich sonst evtl. erspart hätte, quasi als kleine Belohnung.
Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1536345)
Von mir aus sollte jeder 300€ bekommen.
Warum ein Gutverdiener sie überhaupt bekommt, könnte man sich vielleicht mal fragen. (wie gesagt, ich vermute, es geht hauptscächlich darum, die Wirtschaft anzukurblen).

ich vermute, weil es bei einem Schnitt egal in welcher Gehaltsstufe es ewige Diskussionen gäbe, ob es nicht höher oder tiefer sein müsste. Auch profitieren gerade die höheren Gehaltsklassen weniger, da sich dann die Verrechnung mit dem Freibetrag auswirkt, und sie beim letzteren landen, also unverändert zu zuvor. Ich persönlich bin nicht darauf angewiesen, und werde auch nichts dafür einkaufen, was ich nicht eh brauche und sowieso gekauft hätte - also funktioniert bei mir nicht mal das mit der Wirtschaft ankurbeln.
Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1536349)
Die Mehrwertsteuersenkung könnte aber in der Tat einen grossen Effekt haben. Weniger wegen des Konsums der Verbraucher, als vielmehr wegen vorverlegter Grossinvestitionen von Konzernen etc. Auch Bauinvestoren werden (vermutlich) soviel wie möglich an Leistungen in diesem Jahr abrechnen wollen.

Ich glaube auch, daß die Mehrwertsteuersenkung vor allem den Betrieben und Geschäften hilft. Kaum einer wird die Preise soweit senken, sondern alle werden versuchen, ihre Einnahmeausfälle etwas zu kompensieren. Wenn das dazu beiträgt, daß der eine oder andere Arbeitsplatz erhalten bleiben kann, soll es mir recht sein. Als reine Wohltat für die Verbraucher und als Ankurbelung von Konsum wegen Preissenkungen wird es kaum wirken.

Ich bin gespannt, wie viel die angekündigte Senkung der EEG-Umlage bringt; das wäre immerhin eine direkte Verbraucher-Entlastung (wenn auch die Stromkosten zumindest bei uns im Bereich von < 15 % der Hausnebenkosten liegen, also nicht so der große Hebel. Mit Wärmepumpe hätten wir vermutlich mehr davon).

pschorr80 05.06.2020 11:51

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1536316)
Um nochmal kurz auf das 130 Mrd Konjunkturpaket zur Abschwächung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise hier in Deutschland zurückzukommen:
Da frage ich mich schon, wie das Verfassungsgericht zB. über die Gerechtigkeit des Kinderbonus entscheiden würde, falls es zur (Sammel-)Klage von kinderlosen Singles oder Paaren käme?!

Bei ca. 15,4 Mio Kindern, die in 2018 Kindergeld berechtigt waren, kommt mit ca. 4,6 Mrd Euro ein stattliches Sümmchen an Steuergeschenk zusammen. Aber aufgrund der vielen anderen Milliarden, die rausgepulvert werden, scheint dieser 'kleine' Betrag dann doch vernachlässigbar.

Wie ich im Parallel-Thread schon mal schrieb: Singles/Nicht-Verheiratete ohne Kinder klagen nicht. Dieses Paket wurde eben wieder mit guter Lobby-Arbeit erzielt. Und für Singles/Nicht-Verheiratete gibt es keinen Verband. Der Verband kinderreicher Familien begrüsst heute sehr, dass pro Kind gezahlt wird. Bei den Amis gab es 1200 USD pro Erwachsenen.

Bei uns ist es m.E. nur eine Frage bis Singles/Nicht-Verheiratete den Spaß nicht mehr mitmachen. Wer im Bereich 40-50 ist. Jahrelang gut verdient hat. Und seine Anlagen abgeltungssteuerpflichtig sind, der kann sich Gedanken machen, ob mal ein paar Jahre Weltreise/Auszeit und 12k steuerfrei kassieren, nicht besser sind als 5 von 8 Arbeitsstunden für den Sozial-Staat zu arbeiten.

Am meisten bekommen kinderreiche Eltern. Und das Geld landet am Schluß eh nicht in der deutschen Wirtschaft, sondern wird nachhause geschickt. Genauso wie die E-Autos zu 50% nicht aus D stammen. ==> Schwachsinns-Paket

Schwarzfahrer 05.06.2020 11:52

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1536352)
Es ging um korrekte Rechtschreibung !(
Siehe Forenregeln)
(Groß-/Kleinschreibung ist nur ein Teil davon ...)

Kann es sein, daß du bzgl. Groß-/Kleinschreibung eher NBer gemeint hast (Post direkt vor Deinem)? Allerdings ist er da, glaube ich, sehr beratungsresistent und selbstbewußt :Cheese: .

El Stupido 05.06.2020 11:53

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1536352)
Es ging um korrekte Rechtschreibung !(
Siehe Forenregeln)
(Groß-/Kleinschreibung ist nur ein Teil davon ...)

Sorry für offtopic! @Arne falls dir das hier gerade vor die Augen kommt: ist "gendern" ein Vertoß gegen die Rechtschreibung und somit auch die Forenregeln?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.