triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Trillerpfeife 06.05.2020 20:40

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1530357)
Hafu hat das Nötige zu Schiffmann gesagt. Solchen Leuten gibt man keine Plattform, wenn man nicht selbst verdrehte Ansichten hat.

Wir alle haben schon in der Einschätzung von Personen falsch gelegen. Deine Schlussfolgerung ist anmaßend.

ThomasG 06.05.2020 20:55

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1530357)
Hafu hat das Nötige zu Schiffmann gesagt. Solchen Leuten gibt man keine Plattform, wenn man nicht selbst verdrehte Ansichten hat.

So de Bu iss sauber - oinischermase wänigschdens ;-)!

Zuerst schrieb ich irrtümlich Dr. Wodarg und habe damit vielleicht unabsichtlich für etwas Verwirrung gesorgt.
Ich glaube Hafu hat den Dr. Wodarg zerlegt :dresche :Holzhammer: :dresche.

Peace!

P.S.: Danke Trillerpfeife :-)!

qbz 06.05.2020 20:58

Ich denke, das Vorgehen der Regierungen weltweit mit der Beschneidung individueller Freiheitsrechte und Gesetzen zur erweiterten Kontrolle der Bürger wirft selbstverständlich Fragen auf. Eine davon ist, weshalb der Schutz des Lebens ein so grosses Gewicht bekommt, wo doch gleichzeitig alle 10sec. ein Kind auf der Welt an Hunger stirbt. Worin bestehen die wahren Motive der herrschenden Eliten, bei dieser neuen viralen Erkrankung dem Schutz auf Leben die erste Priorität zu geben, was bei anderen grösseren Katastrophen bisher nicht passierte (wie bei Hunger, Krieg, Klimawende). Weshalb?

Darauf lassen sich viele Antworten geben, je nach Auffassung darüber, wie unsere Gesellschaften funktionieren. Wer vorher schon der Meinung war, dass ein bis wenige Machtzentren weltweit planvoll die Strippen ziehen, der erklärt die Corona Krise auch mit diesem Weltbild und diesen Strippenziehern, um kognitive Dissonanzen zu vermeiden und ein konsistentes Weltbild zu behalten. Hier würde ich die Verschwörungstheoretiker einordnen.

Estebban 06.05.2020 21:06

Herrje, da guckt man mal 2 Tage nicht in den Thread hier und auf einmal muss man darüber diskutieren ob Holocaust-Leugner nicht doch eine valide Quelle sind?
Sorry Thomas, ich habe bisher viel Verständnis für deine Ängste, deine suchen nach halt etc gehabt.

Aber wie kommt man auf die Idee, man müsse ja alles irgendwie hinterfragen, was ja prinzipiell gut ist... und dann sind aber Quellen wie Jebsen auf einmal Leute, die ja schon auch mal was richtiges gesagt haben. Die wurde mehrfach dargelegt, dass der Typ ein billiger Verschwörungstheoretiker ist, der null journalistischen Standards entspricht, Kohle mit Reichweite verdient und entsprechend alles in den Internet Äther rausfeuert was Reichweite bei Reichsbürgern, neonazis und Verschwörungstheoretikern bringt.

Wenn du ihn als Quelle ernst nimmst (weil er ja belesen rüberkommt), aber den „Mainstreammedien, systenpresse, Wissenschaftlern“ misstraust, dann tut es mir leid für dich, dann bist du nicht „misstrauisch und hinterfragst“, dann hast du keinerlei Medienkompetenz und dann macht es auch keinen tieferen Sinn, immer wieder auf dich einzugehen. Du hast hier unendlich viele, die nicht müde werden jedes noch so kleine detail zu diskutieren und versuchen zu verstehen. Und du hast das gesamte Spektrum an politischen Meinungen dazu (von Lidl bis zum Schwarzfahrer), aber alle (bis auf wenigste Ausnahmen, die auch einfach als solche zu erkennen sind) auf dem Boden von FDGO.
Wenn du mit irgendwas Bauchschmerzen hast, nicht verstehst, dir etwas Sorgen macht - dann ist jeder bereit sich mit dir zu unterhalten. Aber Quellen wir Jebsen sind eben genau das nicht: Quellen.

ThomasG 06.05.2020 21:06

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1530362)
Ich denke, das Vorgehen der Regierungen weltweit mit der Beschneidung individueller Freiheitsrechte und Gesetzen zur erweiterten Kontrolle der Bürger wirft selbstverständlich Fragen auf. Eine davon ist, weshalb der Schutz des Lebens ein so grosses Gewicht bekommt, wo doch gleichzeitig alle 10sec. ein Kind auf der Welt an Hunger stirbt. Worin bestehen die wahren Motive der herrschenden Eliten, bei dieser neuen viralen Erkrankung dem Schutz auf Leben die erste Priorität zu geben, was bei anderen grösseren Katastrophen bisher nicht passierte (wie bei Hunger, Krieg, Klimawende). Weshalb?

Darauf lassen sich viele Antworten geben, je nach Auffassung darüber, wie unsere Gesellschaften funktionieren. Wer vorher schon der Meinung war, dass ein bis wenige Machtzentren weltweit planvoll die Strippen ziehen, der erklärt die Corona Krise auch mit diesem Weltbild und diesen Strippenziehern, um kognitive Dissonanzen zu vermeiden und ein konsistentes Weltbild zu behalten. Hier würde ich die Verschwörungstheoretiker einordnen.

:Blumen: :Blumen: :Blumen:
Den letzten Absatz musste ich aber dreimal lesen!
Ich lese aber so schnell, wie der Ken oft redet :cool: :liebe053: :Lachen2:!

merz 06.05.2020 21:09

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1530362)
Worin bestehen die wahren Motive der herrschenden Eliten, bei dieser neuen viralen Erkrankung dem Schutz auf Leben die erste Priorität zu geben, was bei anderen grösseren Katastrophen bisher nicht passierte (wie bei Hunger, Krieg, Klimawende). Weshalb?
.


Weil das weit weg ist? [räumlich, zeitlich]

m.

ThomasG 06.05.2020 21:13

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1530364)
Herrje, da guckt man mal 2 Tage nicht in den Thread hier und auf einmal muss man darüber diskutieren ob Holocaust-Leugner nicht doch eine valide Quelle sind?
Sorry Thomas, ich habe bisher viel Verständnis für deine Ängste, deine suchen nach halt etc gehabt.

Aber wie kommt man auf die Idee, man müsse ja alles irgendwie hinterfragen, was ja prinzipiell gut ist... und dann sind aber Quellen wie Jebsen auf einmal Leute, die ja schon auch mal was richtiges gesagt haben. Die wurde mehrfach dargelegt, dass der Typ ein billiger Verschwörungstheoretiker ist, der null journalistischen Standards entspricht, Kohle mit Reichweite verdient und entsprechend alles in den Internet Äther rausfeuert was Reichweite bei Reichsbürgern, neonazis und Verschwörungstheoretikern bringt.

Wenn du ihn als Quelle ernst nimmst (weil er ja belesen rüberkommt), aber den „Mainstreammedien, systenpresse, Wissenschaftlern“ misstraust, dann tut es mir leid für dich, dann bist du nicht „misstrauisch und hinterfragst“, dann hast du keinerlei Medienkompetenz und dann macht es auch keinen tieferen Sinn, immer wieder auf dich einzugehen. Du hast hier unendlich viele, die nicht müde werden jedes noch so kleine detail zu diskutieren und versuchen zu verstehen. Und du hast das gesamte Spektrum an politischen Meinungen dazu (von Lidl bis zum Schwarzfahrer), aber alle (bis auf wenigste Ausnahmen, die auch einfach als solche zu erkennen sind) auf dem Boden von FDGO.
Wenn du mit irgendwas Bauchschmerzen hast, nicht verstehst, dir etwas Sorgen macht - dann ist jeder bereit sich mit dir zu unterhalten. Aber Quellen wir Jebsen sind eben genau das nicht: Quellen.

Ich habe ihn nicht als Quelle verwendet, sondern ein langes Interview von ihm mit Dr. Bodo Schiffmann mir angesehen, weil ich einen Eindruck haben wollte, was für ein Mensch Schiffmann ist.
Dabei habe ich ihn bzw. seine Aussagen einfach nur auf mich wirken lassen und mich gefragt, ob das authentisch bei mir ankommt u.ä..
Danach habe ich am 4.05.2020 vielleicht in einem schwachen Moment einen kurzen Beitrag geschrieben mit einem Hinweis auf diese Aufnahme des Gesprächs mit einem ganz kurzen erläuternden Satz in Klammern.

Peace!

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1529906)
Im Gespräch Dr Bodo Schiffmann Widerstand2020 (Ken Jebsen hat sich fast 1:50 h mit Dr. Bodo Schiffmann unterhalten):

https://www.youtube.com/watch?v=sRTDMiDlEFI

Nachtrag: Ich bitte Dich hiermit darum über die zweite Zeile in Deinem Beitrag noch einmal nachzudenken.

qbz 06.05.2020 21:39

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1530366)
Weil das weit weg ist? [räumlich, zeitlich]

m.

Das sehe ich auch als einen Grund an. Ein Virus bedroht ausserdem auch die herrschenden Eliten, wenngleich nicht in dem Umfang wie Menschen in Massenunterkünften. Vielleicht liegt es noch daran, dass die Regierenden bei einem unkontrollierten Ausbruch und dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems ohne Lockdown sowie ohne die Beschneidung von Freiheitsrechten fürchteten, es könnte wegen verheerender Zustände massenhafte Proteste geben, welche die gesellschaftlichen Systeme destabilisieren. Momentan steht die CDU mit 40 % da.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.