triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Nobodyknows 06.03.2020 14:24

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1514544)
aus dem von mir geposteten Link:
"Ob die Begegnung wirklich abgesagt wird, soll im Laufe der kommenden Woche in enger Absprache mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Stadionbetreibergesellschaft entschieden werden."

Also darf anscheinend sogar die "Stadionbetreibergesellschaft" mitreden.


Nenn' mich kleinlich, aber zwischen Entscheidungsrecht des DFB und mitreden bei der Entscheidung die von der zuständigen Behörde gefällt wird ...ich glaube da gibt es einen Unterschied. ;)

Gruß
N. :Huhu:

Hafu 06.03.2020 14:36

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1514550)
Nenn' mich kleinlich, aber zwischen Entscheidungsrecht des DFB und mitreden bei der Entscheidung die von der zuständigen Behörde gefällt wird ...ich glaube da gibt es einen Unterschied. ;)

Gruß
N. :Huhu:

Apropos kleinlich. Lies doch am besten noch mal mein Zitat und den geposteten Link:

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1514544)
aus dem von mir geposteten Link:
"Ob die Begegnung wirklich abgesagt wird, soll im Laufe der kommenden Woche in enger Absprache mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Stadionbetreibergesellschaft entschieden werden."

Also darf anscheinend sogar die "Stadionbetreibergesellschaft" mitreden.
...


"Mitreden" darf die Stadionbetreibergesellschaft, die 'ne unabhängige GmbH ist und mit dem DFB überhaupt nichts zu tun hat.

Entscheiden im Sinne einer Absage könnte der DFB beim bevorstehenden Länderspiel, denn der ist Ausrichter und hat das Stadion bei der Betreibergesellschaft gebucht.

Zitat:

"Nach heutigen Erkenntnissen wird sich die Stadt Nürnberg für eine Absage des Länderspiels einsetzen. Es werden viele Fans auch aus den Risikogebieten Norditaliens erwartet", sagte Nürnbergs Umwelt- und Gesundheitsreferent Peter Pluschke.
Die Stadt Nürnberg, bzw. deren verantwortlicher Vertreter der Gesunheitsreferent wollen das Länderspiel nicht, aber die dürfen das auch nicht entscheiden, weil die Empfehlungen des RKI und des Bundesgesundheitsministeriums bezüglich der Durchführung von Großberanstaltungen eben nur Empfehlungen sind und keine rechtliche Bindungskraft haben.
So wird der schwarze Peter einer Absage zwischen allen Beteiligten hin und her geschoben, höchstwahrscheinlich aus wirtschaftlichen Gründen, wie Dr_Big und Stefan schon sehr plausibel vermutet haben.

Duafüxin 06.03.2020 14:42

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1514548)


Im Penny-Markt in meiner Straße ist Toiletten-Papier restlos ausverkauft. Offenbar nehmen die Leute an, man könne sich irgendwann nicht mehr aus dem Haus trauen (oder es wäre verboten, das Haus zu verlassen).

Ja, wenn ALLE bald unter Quarantäne stehen würden, ist das wohl so.

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1514548)
Ich verstehe nicht, warum jemand annimmt, Lebensmittel und Toilettenpapier würden nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wenn ALLE unter Quarantäne stehen, liefert keiner mehr was aus, keiner kann was verkaufen, herstellen etc also muss man bunkern.

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1514548)
Deswegen würde ich keine Tütensuppen bunkern, sondern Orangen, Kohlrabi, Karotten, Paprika, Zwiebeln oder Äpfel. Also frische, vitaminreiche Lebensmittel, vorzugsweise mit viel Vitamin-C.

Karotten und Paprika halten sich aber nicht bis nächstes Jahr, also bis es den Impfstoff gibt, Tütensuppen und Klopapier schon.

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1514548)
Ich kenne auch keinen Arzt, der sagen würde: "Wenn Sie mal richtig krank sind und zwei Wochen nicht aus dem Haus können, dann ernähren Sie sich am besten von Tütensuppen."

Sondern alle mir bekannten Ärzte sagen: "Wenn Sie mal richtig krank sind, dann lassen Sie für zwei Wochen die Oma kochen und trinken morgens einen frischen Orangensaft."

Oma gehört zur Risikogruppe und lebt schon nicht mehr.

Achso, Achtung Ironie ;)

Ich geh morgen das erste Mal nach zwei Wochen wieder einkaufen. Ich lass mich überraschen :Lachen2:

Alteisen 06.03.2020 14:45

Das schlimmste der Epidemie scheint überstanden zu sein. Es gibt wieder Klopapier in großen Mengen

TriAdrenalin 06.03.2020 14:45

Zitat:

Zitat von triduma (Beitrag 1514520)
...

Was sagt ihr dazu wenn dieses Jahr alle Triathlons inklusive Ironman und Challenge Rennen ausfallen. :(

Ich frage mich dann, ob die Hawaii Quali dann für's nächste Jahr gilt?!?

dasgehtschneller 06.03.2020 14:47

Du weisst aber nie ob du nächste Woche in Quarantäne musst oder erst nächsten Winter. Die Nudeln und Tütensuppen kannst du auch nächsten Winter noch essen, das frische Obst und Gemüse im schlimmsten Fall schon in 3 Tagen nicht mehr.

Die 70- 112% Plus ist jetzt auch nicht eine Zahl die absolute Hamsterkäufe belegt. Eher einfach mal eine Packung mehr in den Einkaufswagen für den Fall der Fälle.

Und wenn du mal in Quarantäne bist, ist es vermutlich tatsächlich verboten das Haus zu verlassen, auch wenn ich nicht davon ausgehe dass jemand das gross kontrollieren kann, schon gar nicht wenn die Fälle weiter ansteigen.
Die Chancen stehen dann gut dass die Leute mit denen du in Kontakt warst und die ggf. für dich einkaufen könnten ebenfalls in Quarantäne gesteckt werden.

Etwas haltbare Vorräte hab ich sowieso immer im Haus, beim Obst und Gemüse schau ich im Moment tatsächlich dass ich immer ein bisschen mehr habe als ich grad kurzfristig brauche. Das scheitert aber irgendwann an der Haltbarkeit.

Hier ist die Lage an der Supermarktfront aber nach wie vor entspannt. In den Nudelregalen klafft ab und zu eine kleinere Lücke, ausser Desinfektionsmittel und Masken ist aber nach wie vor noch alles zu kaufen.

Trillerpfeife 06.03.2020 14:49

Zitat:

Zitat von Duafüxin (Beitrag 1514555)
...

Ich geh morgen das erste Mal nach zwei Wochen wieder einkaufen. Ich lass mich überraschen :Lachen2:

Quarantäne rum oder ist dein Vorrat an Nudeln, Tütensuppen, Kloopapier und Desinfektionsmittel aufgebraucht?
:)


Zitat:

Zitat von Alteisen (Beitrag 1514556)
Das schlimmste der Epidemie scheint überstanden zu sein. Es gibt wieder Klopapier in großen Mengen

:Cheese:

Jörn 06.03.2020 15:03

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1514558)
Die Nudeln und Tütensuppen kannst du auch nächsten Winter noch essen, das frische Obst und Gemüse im schlimmsten Fall schon in 3 Tagen nicht mehr.

Vorschlag 1: Es gibt tiefgekühltes Gemüse, dieses hält sich sehr lange.

Vorschlag 2: Iss frisches Gemüse und frisches Obst sofort. Das stärkt Deine allgemeine Gesundheit. Wenn dann der Virus kommt (und das wird laut Experten sowieso für die meisten von uns der Fall sein), dann stehen die Chancen besser, dass der Körper damit fertig wird.

Wie gesagt, ich bin nur Laie, aber man hört ja immer wieder, dass die stärkeren und gefährlicheren Erkrankungen meist dann auftreten, wenn der Körper bereits vorgeschwächt war. Deswegen gelten die Empfehlungen, die bei jeder Grippewelle kursieren: Iss gesund und vitaminreich, und wasch' Dir öfters die Hände.

Sehr lange haltbar und vitaminreich (und obendrein spottbillig) sind: Karotten (Vitamin C), Kohlrabi, Kartoffeln, Zwiebeln.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.