triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Hafu 04.05.2020 11:04

Zitat:

Zitat von Spargel (Beitrag 1529732)
Ausreichend Abstand der Kinder auf dem Spielplatz.

In meinen Augen völlig weltfremd. Wie soll das realisiert werden? ...

Was schlägst du vor? Spielplätze vorsichtshalber geschlossen lassen, weil Kindern sowieso nicht zuzutrauen ist, Abstandsempfehlungen umzusetzen?

Ich stimme Matthias75 zu, dass ein Öffnungskonzept für Kitas und Grundschulen mehr als überfällig ist. Von der Leopoldina wurde es schon vor Wochen empfohlen, aber in dem Fall hat die Politik die Sicht der Wissenschaft (insbesondere auch von Erziehungswissenschaftler und Soziologen) komplett ignoriert, was vermutlich mit dem geringen Anteil an Politikern mit kleinen Kindern in Entscheidungspositionen zusammenhängt (mir fällt eigentlich nur Manuela Schwesig ein).

dasgehtschneller 04.05.2020 11:07

Zitat:

Zitat von Spargel (Beitrag 1529732)
Ausreichend Abstand der Kinder auf dem Spielplatz.

In meinen Augen völlig weltfremd. Wie soll das realisiert werden? Die meisten sind doch keine Soziopathen und spielen miteinander. Alleine macht Vieles kaum Spaß: Verstecken, Fangen, Ballspiele ..... Zumal die Interaktion mit anderen Menschen auch sehr wichtig für die Entwicklung des Kindes ist. Könnte unter Umständen langfristige Folgen für die soziale und senso-motorische Entwicklung des Kindes haben, wenn in der kritischen Phase wichtige Reize vorenthalten werden.

Beim Verstecken hat man kaum Körperkontakt, beim Fangen mal eine Sekunde, beim Ballspielen ebenfalls nicht ;) (solange mal kein Rugby spielt)

Rutsche, Kletterturm, Schaukel... hat man im Normalfall auch nicht wirklich Körperkontakt.

Theoretisch können Kinder schon spielen ohne sich zu Nahe zu kommen, praktisch wird das aber wohl nicht funktionieren.

Hier in der Schweiz haben die Behörden sich recht weit aus dem Fenster gelehnt und für Kinder wieder alles zugelassen, solange sich die Eltern nicht zu nahe kommen. Sogar eine Umarmung der Grosseltern ist wieder OK.
Ich hoffe nur das geht wirklich gut denn so ganz bin ich noch nicht überzeugt dass die Kinder das Virus kaum verbreiten.

iaux 04.05.2020 11:18

Zitat:

Zitat von FinP (Beitrag 1529574)
Was mich in der ganzen Situation oft wundert - auch im Bekannten- und Kollegenkreis - ist, wie sehr Leute erwarten, dass sich der Staat um ihre Kinder kümmert.

Mensch, das sind in erster Linie Eure Kinder!

Auch kommt jetzt schön raus, dass manche die Schule als Kinderaufbewahrungsstätte betrachten, damit beide Erziehungsberechtigten zum Lebensunterhalt beitragen können. Aber wehe die Schule redet denen im normalen Alltag irgendetwas mal rein...

Naja, die mir bekannten Familien, die tatsächlich am Rande des Existenzminimums knapsen, alleinerziehend sind, sind froh über jede Unterstützung, jammern jetzt aber nicht auf so einem Niveau wie viele andere, die sich auf einmal für unabdingbar in der Firma halten...

herzlich Willkommen im Patriachat!:Blumen: oder wie sonst darf ich deinen Kommentar verstehen? Die Frau zurück an den Herd, damit die Kinder betreut werden?

Im Kindergarten und der Kita werden die Kleinsten nun mal anders und deutlich besser gefördert und gefordert als zu Hause. Die Tatsache, das (bildungsferne?) Familien das vielleicht nicht so sehen ändert nichts an dem Fakt. Und genau aus dem Grund kommt der Aufschrei von Familien mit jungen Kindern, weil sie faktisch eingesperrt sind, weil die sozialen Kontakte fehlen und zu Hause eben nicht so in ihrer Entwicklung gefördert werden wie in Bildungseinrichtungen.

Homeschooling als das Mittel der Wahl zu sehen... echt jetzt:-(( homeschooling bedeutet in den meisten Fällen, dass die Kinder Aufgabenblätter bekommen, welche bearbeitet werden müssen...

Weil es unsere Kinder sind gibt es den Aufschrei!

El Stupido 04.05.2020 11:18

Nun ja, die Unterschiede in der BRD sind ja von Ort zu Ort groß.
Man kann schlecht Spielplätze inmitten Großstädten mit denen in verschlafenen Provinznestern vergleichen.
Und es liegt ja auch an den Eltern, zu schauen wie stark der örtliche Spielplatz (sofern wieder freigegeben) gerade genutzt wird.
Wir (meine Frau und ich) werden (so denn die Stadtwerke heute wieder den örtlichen Spielplatz wieder freigeben) mit unserem 2,5-jährigen mal dort vorbeischauen. Ist es dort leer darf unser Sohn da spielen und ist es zu voll werden wir mit dem Bobbycar wieder nach Hause fahren und später nochmal schauen.

Flow 04.05.2020 11:22

"Kompartimentierung" meine ich vor Wochen schonmal als Stichwort eingeworfen zu haben.
Wenn sich immer die gleiche Gruppe auf dem Spielplatz trifft, hat das schon eine bremsende Wirkung auf die Ausbreitung.
Zunächst muß das Virus von außen in die Gruppe getragen werden.
Im Falle entsteht dann wohl innerhalb weniger Wochen eine "interne Herden- oder Gruppenimmunität".
Das Heraustragen aus der Gruppe kann auch gebremst vonstatten gehen oder unterdrückt werden.

Kein Vergleich zur großen Tauschbörse ÖPNV.

Matthias75 04.05.2020 11:23

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1529734)
Rutsche, Kletterturm, Schaukel... hat man im Normalfall auch nicht wirklich Körperkontakt.

Genau, da halten die Kinder in der Warteschlange auch immer die 1,5m Abstand ein. :Huhu: Wobei, da sehe ich eher bei den Eltern bzw. der Erziehung das Problem. Wie schon geschrieben: Ein Kind, das distanzlos über den Spielplatz rennt, reicht ja schon aus, dass alle anderen Kinder, so sehr sie sich auch Mühe geben, die Abstandsregeln nicht einhalten können.

Zudem: Auch wenn Schmierinfektionen als Übertragungsweg scheinbar sehr unwahrscheinlich sind, fühle ich mich nicht wohl bei dem Gedanken, dass an den Spielgerüsten von allen Kindern immer die gleichen Stellen (Leitersprossen, Haltegriffe...) angefasst werden.

Schön sind dann Allgemeinsätze wie von unserem Ministerpräsident:
Zitat:

Über die speziellen Bedingungen der Spielplatz-Öffnung müsse noch gesprochen werden, sagte Bouffier und ergänzte. "Ich vertrete die Auffassung, es muss relativ praxisnah sein."

Klingt so, als hätte man einen genauen Plan.:Huhu:

M.

aequitas 04.05.2020 11:37

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1529734)
Hier in der Schweiz haben die Behörden sich recht weit aus dem Fenster gelehnt und für Kinder wieder alles zugelassen, solange sich die Eltern nicht zu nahe kommen. Sogar eine Umarmung der Grosseltern ist wieder OK.
Ich hoffe nur das geht wirklich gut denn so ganz bin ich noch nicht überzeugt dass die Kinder das Virus kaum verbreiten.

In einem Interview mit der FAZ spricht Streeck von einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit des Infektionsrisikos in Haushalten. Die ganzen Diskussionen der vergangenen Tage und Wochen haben doch zusätzlich gezeigt, dass Schulen, KiTas und Spielplätze so langsam (mit Konzept) wieder in Richtung "Normal"betrieb gehen müssen.

Hier das Interview mit der FAZ: "Das Infektionsrisiko, sich in einem Haushalt zu infizieren, liegt im Schnitt bei 15 Prozent. Das ist auch bei Influenza und Sars nicht anders. Ist eine Person in einem Zwei-Personen-Haushalt infiziert, dann liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sich die zweite Person mit dem Virus ansteckt, bei 28 Prozent. Bei einem Drei-Personen-Haushalt liegt sie bei 20, bei einem Vier-Personen-Haushalt für die anderen Personen bei drei Prozent. Je größer der Haushalt, desto stärker verringert sich die Übertragungswahrscheinlichkeit also auf die einzelnen Personen."

Bockwuchst 04.05.2020 12:11

Bei Facebook wird ein Video verbreitet wo so ein Typ in Phantasie Uniform behauptet er gehört zu einer Sicherheitsfirma, und sie haben "Befehle" dass sie in die Wohnungen reingehen und die Leute festhalten und ihnen gegen ihren Willen ne Spritze mit ner Impfung verpassen. Mehr darf er wegen "Datenschutz" nicht sagen.
Ich bin fassungslos, wie paranoid man sein kann und das zu glauben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:37 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.