triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

repoman 25.03.2020 15:11

Zitat:

Zitat von Koschier_Marco (Beitrag 1520009)
Was die Gerüchte oder der Dorfvergleich

Den Dorfvergleich

Trillerpfeife 25.03.2020 15:18

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1519981)
Steht Trivet für Veteran oder Veterinär?:Blumen:

(Ich werde versuchen, mich nicht unnötig aufs Glatteis zu begeben;) )

Zitat:

Wieler ist Tierarzt (zwar mit Fachgebiet Infektionsepidemiologie) und ich finde dass merkt man seinen Kommunikationsskills und seinem grundsätzlichem Auftreten auch irgendwie an.
na ja, so recht verstehe ich auch nicht warum du das mit der Tiermedizin so erwähnt hast.


Hier der Lebenslauf von Lothar Wieler

https://www.rki.de/SharedDocs/Lebens..._Lothar_H.html

zahnkranz 25.03.2020 15:34

Hier eine schön gemachte Animation, wie sich das Virus von China aus ausbreiten konnte:
NY Times - coronavirus spread

Habe bisher nur still mitgelesen, einfach weil ich fachlich nichts beitragen kann und nicht die Notwendigkeit sehe, meine Meinung hier zusätzlich zu präsentieren. Inzwischen ist dieser Thread eine meiner Haupt-Informationsquellen. Vielen Dank hierbei an Hafu für seine Einschätzungen und Einordnungen, hat mir sehr geholfen vieles zu verstehen!
:Blumen:

Koschier_Marco 25.03.2020 16:08

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1520012)
Das halte ich absolut für ausgeschlossen!

Die PCR-Tests auf Virus-Antigene sind teuer und erfordern neben speziellen Testreagenzien, teuere Maschinen und man benötigt für die Aufbereitung von vielen Tests eben auch viele hoch spezialisierte Labors, die nur Länder mit auf breiter Front hoch entwickeltem Gesundheitssystem vorhalten können.

Du kennst Russland sicher besser als ich, aber da wir regelmäßig russische Patienten behandeln, die gerade deshalb (als Selbstzahler) in unsere Klink kommen, weil ihnen das Vertrauen in das russische Gesundheitssystem fehlt, würde es mich wundern, wenn Russland vergleichbar viele Tests wie Südkorea oder Deutschland (schon alleine von den infrastrukturellen Anforderungen her) durchführen kann.
Für die Region Moskau könnte ich mir das vorstellen, für die ganze russische Peripherie absolut nicht.

Es existiert übrigens auf dem Markt auch ein ziemlich billiger und einfach ohne angeschlossenes Labor durchzuführender Schnelltest, der nur (mit geringer Sensitivität) die Anwesenheit von Antikörpern auf SARS-CoV-2 testet. Dieser Test wird frühestens vier bis fünf Tage nach den ersten Symptomen positiv bei Covid-19-Erkrankten, ist also für die Infekteindämmung wertlos und bringt allenfalls etwas, um herauszubekommen, ob ein Patient den man als Verdachtsfall eh schon isoliert hat und den man behandelt an Covid-19 oder an einer anderen Erkrankung leidet.

Ich kann nicht sagen welchen Test die Behörden verwenden, da habe ich keinen Einblick, ich geben nur die Zahl aus der Statistik wieder und da war Russland nach CH, SK, I und D an 5. Stelle
https://ourworldindata.org/coronavir...ng-source-data

Koschier_Marco 25.03.2020 16:12

Zitat:

Zitat von JeLü (Beitrag 1520002)
Dagegen steht dann halt die Recherche von Alice Bota. Zum Glück bauen sich Zeitungen und Journalisten ja über Jahre eine gewisse Reputation auf. Da wäre ich jetzt nicht gewillt, meine Ansichten zu ändern, nur weil du in deiner Verwandtschaft noch von keinem gehört hast, der an Lungenentzüngen verstorben sei. Das wäre für die allermeisten Forumsuser auch noch zutreffend, so dass deine Evidenz, damit vereinbar damit wäre, dass ein Problem in der Größenordnung von Deutschland vorliegen würde.
Oder meinst du, dass du in deiner Verwandtschaft alle befragt hast, ob sie jemanden kennen, der jemanden kennt und die alle deinen Auftrag gewissenhaft ausgeführt haben?

Nein natürlich nicht, ich gebe nur das wieder was ich sehe und enthalte mich jeder Spekualtion, nichts desto trotz bin ich der Fisch im russischem Wasser in dem ich seit 25 Jahren plantsche, da entwickelt man eine gute Antenne für Interna, ich vergleiche zB die Reaktion der Regierung auf die Kurskkatatrophe mit dieser Pandemie nur als Beispiel.

Klar kann der Journalist Recht haben, mein Bauchgefühl sagt mir das nicht derzeit

ironmansub10h 25.03.2020 16:12

Zitat:

Zitat von zahnkranz (Beitrag 1520020)
Hier eine schön gemachte Animation, wie sich das Virus von China aus ausbreiten konnte:
NY Times - coronavirus spread

Habe bisher nur still mitgelesen, einfach weil ich fachlich nichts beitragen kann und nicht die Notwendigkeit sehe, meine Meinung hier zusätzlich zu präsentieren. Inzwischen ist dieser Thread eine meiner Haupt-Informationsquellen. Vielen Dank hierbei an Hafu für seine Einschätzungen und Einordnungen, hat mir sehr geholfen vieles zu verstehen!
:Blumen:

Wenn man bdenkt, dass z.b Malaria im Jahr 400.000 Opfer fordert, ist mir der Corona Hype sehr suspekt und ich sehe in den eingeführten Beschränkungen auch die Chance der Regierungen, bei jedem weiteren ähnlichen Anlass, dies ebenso einzusetzen. Und das ewige Nachplappern der Experten, die täglich wechseln und auch nicht wirklich den Verlauf prognostizieren können, gibt mir ebenso zu denken. Wie schnell doch die Menschheit sich schnell und absolut einschränken lässt. Sehr erschreckend.
Ich lese diesen Thread nur quer, ist mir wie so vieles mit Corona einfach zu pessimistisch angehaucht. Es gibt ja kaum mehr ein anderes Thema. Ich kanns nimmer hören.

Trillerpfeife 25.03.2020 16:22

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1520026)
Wenn man bdenkt, dass z.b Malaria im Jahr 400.000 Opfer fordert, ist mir der Corona Hype sehr suspekt und ich sehe in den eingeführten Beschränkungen auch die Chance der Regierungen, bei jedem weiteren ähnlichen Anlass, dies ebenso einzusetzen. Und das ewige Nachplappern der Experten, die täglich wechseln und auch nicht wirklich den Verlauf prognostizieren können, gibt mir ebenso zu denken. Wie schnell doch die Menschheit sich schnell und absolut einschränken lässt. Sehr erschreckend.
Ich lese diesen Thread nur quer, ist mir wie so vieles mit Corona einfach zu pessimistisch angehaucht. Es gibt ja kaum mehr ein anderes Thema. Ich kanns nimmer hören.

hm wenn man bedenkt, dass das Coronavirus 1- 5% der Menschheit töten könnte. Oder ungebremst in spätestens 3 Wochen hier alle Intensivbetten belegt ....

Von sowas Langweiligen wie den wirtschaftlichen Folgen für viele Beschäftigte will ich gar nicht erst anfangen.

Welche Experten wechseln täglich?

Wie ist deine Lebenssituation? Wieviele Kinder sind gerade zu Hause, was macht dein Job? Kriesensicher und gut bezahlt. Wieviele ältere Leute hast du um dich rum und wie kümmerst du dich um sie?

ironmansub10h 25.03.2020 16:35

Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1520028)
hm wenn man bedenkt, dass das Coronavirus 1- 5% der Menschheit töten könnte. Oder ungebremst in spätestens 3 Wochen hier alle Intensivbetten belegt ....

Von sowas Langweiligen wie den wirtschaftlichen Folgen für viele Beschäftigte will ich gar nicht erst anfangen.

Welche Experten wechseln täglich?

Wie ist deine Lebenssituation? Wieviele Kinder sind gerade zu Hause, was macht dein Job? Kriesensicher und gut bezahlt. Wieviele ältere Leute hast du um dich rum und wie kümmerst du dich um sie?

Bin Krankenpfleger und an der Front sozusagen. Wie der Apparat läuft, lässt nicht hoffen, dass es gut ausgeht, wenn die Prognosen so sein sollten, wie sie manche sehen. Genau eins ist in deinem Eingangssatz so prägnant, nämlich das KÖNNTE. Man weiß es erst hinterher. Deswegen, maximale Sicherheit wird es nicht geben. Mach mal den Fernseher an , da gint doch jetzt jeder seine Einschätzung dazu ab.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.